Montag, 31. August 2009

Diener zweier Herren

Diener zweier Herren ZIP"Guck mal, was ich hier habe" strahlt meine Freundin mich mit großen Augen an und wedelt dabei ganz dicht vor meiner Nase mit zwei Eintrittskarten herum. Mir schwant Böses. Was kommt heute auf mich zu? Eine Schmetterlingsausstellung? Ein Töpferkurs? Wattwandern für Anfänger? "Wir gehen ins Theater. Im Kulturforum gibt es den Diener zweier Herren von Goldoni."

Das Stück klingt wirklich sehr interessant, aber ich bin dennoch ein wenig skeptisch. Die Schauspieler sind keine Theaterprofis, sondern Mitglieder der Theatergruppe des ZIP, des Kieler Zentrum für Integrative Psychiatrie. Die Theatergruppe besteht aus Patienten und Mitarbeitern der Psychiatrie, die unter der Anleitung des Hamburger Regisseurs Jan Stephan Hillebrand gemeinsam Theater spielen. Was mag mich da erwarten? Machen die überhaupt echtes Theater, so richtig mit Bühnenbild, Kostümen und allem das dazugehört? Können die das überhaupt?

Ja, sie können, bin ich mir am Ende der Vorstellung sicher und klatsche mir drei Vorhänge lang die Finger wund. Ich höre sogar vereinzelte Bravo-Rufe und die sind nicht alle von mir allein. Kurzum: Die Freundin und ich sind begeistert.

Ja, die ZIP-Theatergruppe macht richtiges Theater.
Ja, es gibt ein professionelles Bühnenbild.
Ja, die Schauspieler tragen richtige, echte Kostüme.
Ja, ich bin begeistert und werde mir zukünftig jedes weitere Stück der Zipper ansehen.

Ganz besonders beeindruckt war ich von Truffaldino. Winfried, der männliche Hauptdarsteller in der Rolle des pfiffigen Dieners zweier Herren spielt seine Rolle so überzeugend und mit soviel liebenswerter Schlitzohrigkeit, dass ich kaum glauben kann, dass er kein professioneller Schauspieler ist. Seine Leistung heute abend hätte ebenso gut ins Ensemble des Kieler Schauspielhauses gepasst.

Fazit: Die Theatergruppe des Kieler ZIP ist ein echter Geheimtipp für Theaterfreunde. Für wenig Geld erlebt man eine Schauspieltruppe, die aus reiner Freude am Theaterspielen auftritt und das merkt man der Vorstellung in ganz erfreulicher Weise an. Danke für einen tollen Abend.

Damit ihr euch selbst ein Bild machen könnt, habe ich während der Vorstellung im Dunkeln des Zuschauerraums ohne Blitz ein paar unscharfe Fotos gemacht und daraus einen kleinen Theatercomic gebastelt.

ZIP Diener zweier Herren

Kommentare:

Lily hat gesagt…

Oh- schade, dass ich so weit weg wohne... Solche Abende können wirklich wunderbare Ereignisse sein.
*seufz*

Perle hat gesagt…

Ich persönlich finde Laientheather in der Regel sogar noch schöner als professionell aufgeführte Stücke, weil sie irgendwie mit mehr Herz rüberkommen.
Unsere ganze Familie ist auch passives Mitglied der Goethe-Freilichtbühne Porta Westfalica e.V., damit wir regelmäßig in den Genuss deren Schauspielkünste kommen.
Unvergessen und mein absolutes Highlight war "Ladies Night" im Jahr 2007.
Ein echter Kracher mit vollem Körpereinsatz...
Sowas sieht man auch nicht auf jeder Bühne. :-)))

aristokitten hat gesagt…

Ich bin nach 10 Jahren Waldorfschule etwas traumatisiert, was Laientheater angeht...Aber vielleicht beherzige ich diesen Tipp mal.

Sonne hat gesagt…

Ich finde Theater ganz ganz toll. Aber das Plakat ist irgendwie gruselich...

brunohs hat gesagt…

Ich liebe Theater und die Stücke die mit Laien gespielt werden, sind ganz besonders gut. Ich war mal auf einem Stück, wo eine Kollegin mitgemacht hat. Verlorene Liebesmüh war der Titel. Das war wirklich klasse.

Bea hat gesagt…

Was für ein schöner Beitrag!

(Und wenn ich sie nicht irgendwann hinausgezerrt hätte, würde sie jetzt noch dort sitzen und klatschen ...)

chiefjudy hat gesagt…

Ich war schon so lange nicht mehr im Theater, Schande über mich! Aber wirklich. Laientheater hat mir aber auch immer sehr gefallen.

Ich finde deine Comics immer so klasse! Mit was für einem Programm machst du das denn, wenn ich fragen darf? Keine Angst, ich mach's nicht nach, ich hab meine eigene Insanity ;) lol

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Lily: Ja, schade. Du würdest sicher super in unseren TheaterEssenGehWeinTrinkSpaßHab Club passen.
@Perle: Es war meine erste Laientheateraufführung, die ich sah. Na, eure Ladies Night hätte ich schon gerne gesehen. Am liebsten sitze ich im Schauspielhaus, große Bühne, dritte Reihe. Oh, das liebe ich.
@Aristokitten: Das hat ja nix mit Eurytmie zu tun :-) Ich hab ein paar meiner Kinder damals auch auf die Waldorfschule geschickt. Jetzt krieg ich Zweifel ...
@Sonne: Das Plakat zeigt aber genau die Story. Im Hintergrund Venedig. Aber es stimmt schon, das Bild hat etwas Unheimliches.
@Brunohs: Dann hättest du mal in London ins Theater gehen sollen. Die Häuser sind teilweise urgemütlich und manchen ist der Charme des 19.Jhd. erhalten geblieben.
@Bea: Ja, das war voll gemein von dir. Ich wollte doch noch ein paar BravoRufe loswerden. Aber du hast mich rausgelockt mit dem Hinweis auf den roten Teppich, der draußen liegt und ob ich da nicht zum hundertsten Mal rüberstöckeln will.
@Chiefjudy: Es macht total Spaß, so einen Comic zusammenzubasteln. Das geht in jedem Bildbearbeitungs- oder Grafikprogramm, das Ebenen unterstützt. Ich nehm auf dem Mac Photoshop Elements, aber es geht auch in Photoshop, oder auf dem PC ganz einfach in Corel Draw, falls es das überhaupt noch gibt.
Du hast wirklich deine eigene Insanity, ich habs gerade gelesen :-)

Eike hat gesagt…

Wow, aristokitten war auf der Walldorfschule? Dann kannst Du vermutlich auch Deinen Namen tanzen?

Unvergessen das Halbjahreszeugnis meines Freundes Gero:

"Latein entsprach nicht seinen Neigungen, aber in der Gartenarbeit konnte er sich voll entfalten..."

Ich mag Laientheater. Die stören sich nicht an Zwischenrufen und ertragen auch mal ein Popcornwerfen bei Nichtgefallen.

Theater? Ich trag im Job den ganzen Tag Anzug und Krawatte, bin froh um 19 Uhr die Jeans überzustreifen. In der Freizeit verkleide ich mich nicht (mehr)!

Niemalsnicht.

leocat hat gesagt…

Ooooh, wieso hab ich davon nix gewusst? Das hätte ich auch gern gesehen (das Plakat ist btw. übrigens wirklich gruselig). Ich liebe ja Goldoni heiß und innig - und Shakespeare und Feydeau und Moliere, wenn's was zu Lachen sein soll. Ich glaub ich brauch auch einen TheaterEssenGehWeinTrinkSpaßHab-Club. Und nach der letzten Woche vermutlich nötiger denn je. Wer nimmt mich auf?

Frau Echse hat gesagt…

witzigerweise arbeite ich im zip und habe noch kein einziges stück gesehen, obwohl dieses glaube ich bereits das 4. oder 5. schauspiel der truppe ist. die darsteller setzten sich zusammen aus patienten und personal, sogar der chef des hauses ist dabei. die plakate gestaltet ein patient und sie gefallen mir persönlich immer sehr gut.
also schande über mich.... aber meistens bin ich so froh wenn ich endlich feierabend habe, dass ich einfach keine lust habe die nasen auch noch auf der bühne zu sehen.
es freut mich aber sehr, dass es offensichtlich eine gelungene vorstellung war.
vielleicht nehmen solche veranstaltungen ja vielen auch ein bisschen die scheu vor dem bösen wort "psychiatrie" das würde mich sehr freuen!

Luca hat gesagt…

Theatercomic. Einfach Scheißgenial. Habe so was noch nie gesehen und finde die Idee... überirdisch gut!

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Eike: Ich bin sonst gar kein Freund von Laientheater. Ich mag die Atmosphäre im Großen Haus des Schauspielhauses, aber diese Truppe ist wirklich klasse.

@Leocat: Es war natürlich nur spärlich plakatiert. Ein TheaterEssenGehWeinTrinkSpaßHab-Club? Wieso bist du nicht in unserem?

@Frau Echse: Das gibts doch nicht. Du bist eine Zippe? Dann kennst du ja sicher auch Christina. Sie hat auch mitgespielt, allerdings erst in der Abendvorstellung. Deine Motivation nicht hinzugehen kann ich aber sehr gut verstehen. Ich war in 27 Dienstjahren noch bei keiner Polizeisportschau.

@Luca: Oh danke. Es macht total Spaß, die Comics zu gestalten. Obwohl es fast einen halben Tag dauern kann. Ich finde Realcomics sowieso klasse.

leocat hat gesagt…

@ Svenja, wenn ihr mich denn haben wollt - gern! Ich kenn hier in Kiel auch nach 5 Jahren so gut wie niemanden mit dem ich z.B ins Theater gehen würde (Gatte mal ausgenommen, aber der hat ja auch nicht immer Lust). Zumindest fehlt mir in der Tat besonders weiblicher Anschluss. Sag doch einfach mal Bescheid, wenn ihr loszieht, dann schließe ich mich an. Ihr müsst nur drauf achten, dass ich nicht in mein "Hinterherdackeln und nix sagen-Muster" verfalle - oder in der Gegenteil "Alle zuquatschen". :-D

Email: kathrin (at) konjareck.de

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@LeoCat: Landen meine E-Mails vielleicht in deinem Spam-Ordner? Meld dich doch mal.

Kommentar veröffentlichen