Samstag, 8. August 2009

Du weißt, dass du endlich eine Frau bist, wenn

Vier Jahre lang habe ich mir Mühe gegeben, auch äußerlich endlich eine Frau zu werden. Ich hab epiliert, gelasert, geschminkt, gecremt, gepudert, getuscht, camoufliert, ich habe Hormone genommen, die Pille geschluckt, die neueste Trendmode bei Neckermann bestellt, meine Stimme trainiert, hab mir die Haare wachsen lassen, bin gestöckelt, gestolpert, wieder aufgestanden. Ich hab getanzt, gelacht, geweint, mich tausend Mal blamiert, nichts ausgemacht und bin weiter gestöckelt.

Es hat sich fast alles in meinem Leben verändert. Dabei bin ich innerlich derselbe Mensch, der ich immer war, auch wenn äußerlich kein Chromosom auf dem anderen geblieben ist.

Ich muß oft lachen über all die verrückten kleinen und großen Dinge, die sich in meinem neuen Leben als Svenja verändert haben.

Du weißt, dass du endlich eine Frau bist, wenn ...


- wenn dir neue Schuhe plötzlich wichtiger sind als ein neues Auto.

- wenn du schlagartig die Hälfte deines Vokabulars eingebüßt hast,
darunter deine besten Schimpfworte.

- wenn du dafür plötzlich süß sagen kannst, ohne deshalb merkwürdige Blicke zu ernten.

- wenn das Pinkeln plötzlich eine halbe Stunde dauert, weil du
für ein simples Grundbedürfnis auf einmal anstehen musst.

- wenn du dich nicht mehr im Gesicht kratzen kannst, ohne dass du
danach dringend einen Spiegel brauchst.

- wenn du morgens eine Stunde früher aufstehen musst,
nur um pünktlich zur Arbeit zu kommen.

- wenn du nicht mehr deine komplette Oberbekleidung im Supermarkt einkaufen kannst.

- wenn du heute für ein Paar Schuhe mehr Geld ausgibst,
als früher für eine neue Grafikkarte.

- wenn du die Frage nach einem Auto nicht mehr mit Modell und Baujahr beantwortest,
sondern mit dessen Farbe.

- wenn du nicht mehr so einfach jede Diskussion beenden kannst,
indem du mit rollenden Augen stöhnst: „Weiiiber!“

- wenn du eine Handtasche tragen kannst, ohne gleich
für einen Lavendeltarzan gehalten zu werden.

- wenn niemand mehr von dir erwartet bei einer Kneipenprügelei den ersten Barhocker
in den großen Spiegel hinterm Tresen zu schmeißen.

- wenn dein blöder BH dich genauso einengt, wie früher dein Schulterholster
mit 2 Reservemagazinen, ohne auch nur halb so cool zu sein.

BioFrauen* werden es vermutlich nie so zu schätzen wissen wie ich und wie andere MzF* Transsexuelle, aber es ist einfach toll, eine Frau zu sein.

* BioFrau: ist schon als Frau auf die Welt gekommen: Echte Doppel-X Chromosomen, echter Busen, echte Cellulitis
* MzF Transsexuelle: Mann zu Frau Transsexuelle

Kommentare:

Frau Echse hat gesagt…

was ich nicht verstehe, und das meine ich nicht böse! warum immer diese klischees? ich kann mir nicht vorstellen, dass sich mit dem geschlechterwechsel auch die hobbys und interessen ändern. ich persönlich bin mit keiner einzigen frau befreundet, die nur über klamotten, schuhe oder make-up redet... das ist einfach nur öde.
ich bin vollblutfrau und interessiere mich für computer, bisschen fußball, gesellschaftspolitik und noch diverse andere sachen die nicht "typisch" weiblich sind. ich klettere sogar gern auf bäume und traue mich nachts durch den park.
wenn ich deinen blog lese, und das tue ich sehr gern, dann habe ich manchmal das gefühl du bist gerade sozusagen in der pubertät, also wie ein teeny, der sich ausprobiert.
ich finde dich, so wie du über dich schreibst und auch mal schmunzeln kannst sehr authentisch und reflektiert. du hast sicher in den letzten jahren unheimlich harte zeiten durchgemacht und viel verarbeiten müssen. du bist eine frau und hast allen grund stolz und selbstbewusst zu sein.... auch ohne piepsstimme, minirock und pumps :-)

Bea hat gesagt…

Besser als Frau Echse hätte ich das gar nicht sagen können. Vor allem dies: Du bist eine Frau. Punkt.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

Ehrlich gesagt, wollte ich nur witzig sein und ahnte nicht, dass das so daneben gehen würde.

@all: das Posting habe ich mit einem Augenzwinkern geschrieben, auch wenn jedes Statement für sich ein Fünkchen Wahrheit enthält.

Ich bin ein großer Fan des MAD Magazins und in den 80er Jahren waren solche Serien dort sehr populär: "Du weißt, dass..."

Bea hat gesagt…

Ich finde den Beitrag klasse! Und Deine Selbstironie macht Dich gleich noch ein bisschen sympathischer. Auf eine Art ...

Chrisi hat gesagt…

Also bis auf dne letzten Punkt, kann ich überall mithalten. Nur beim Schulerhoslter müsste ich passen. :-D
Bei aller berechtigten Kritik an so manchem Verhalten darf man nicht vergessen, dass all diese Dinge, die BioFrauen über Jahre hinweg erlernen oder mitbekommt, wir innerhalb eines recht kurzen Zeitraums lernen müssen. Da ist es schon ein Erlebnis, wenn man sich das erste Mal MakeUp oder eine Tasche kauft.
Sicher ich Svenja eine Frau aber ich kann gut verstehen, dass ihre bisherigen Hobbies manchmal ein wenig in den Hintergrund treten um ihrem neuen Leben Platz zu machen.

feronia hat gesagt…

Es gibt gefälschte Cellulitis??? Und ich hab aus Angst vor der echten eine überteurte Creme gekauft, um diesem Übel vorzubeugen...

leocat hat gesagt…

Oh, auf micht trifft da fast nichts zu.
Vom letzten Punkt mal abgesehen - obwohl ich den Vergleich mit Schulterholster nicht habe. Aber schlimmer als ein BH bei heißem Wetter kann das nicht sein.
Okay, das mit den Wortschatz gebe ich auch zu.
Ich mach mal eine Liste für mich als Bio-Frau.

Also:
Ich sehe mich als Frau weil und obwohl ich:

- mein Auto bis ins Detail kenne (gerade neu gekauft - und mein persönliches Highlight ist der Tempomat *freuwiesau*),
- leidenschaftlich gern zum Football gehe - Go Canes Go! - und da auch immer heiser aus dem Stadion komme (muss du auch mal ausprobieren, Svenja, komm doch mal zum einem Spiel z.B. in 2 Wochen am Samstag - Herr Albig war heute ganz erstaunt, dass da keine Hundertschaft Polizei rumstand und die Tausende Besucher so friedlich miteinander feierten. So ist Football halt! ) Das sind übrigens viel ehr Frauen unter den Fans als bei den Rundballtretern.
- aber auch weiß, was Abseits ist
- Schuhekaufen hasse und nur 6 Paar - im Regelmäßigen Gebrauch nur 3 - habe)
- dafür jedoch auch unzählige Taschen/Rucksäcke/Beutel bezitze
- an keinem Bastelladen, Nanau-Nana oder Dekoshop vorbeigehen kann
- Technik generell und besonders mein GPS Gerät (Geocaching rules!) liebe (auch Conrad ist mein Tempel)
- nur ungefähr 5 X im Jahr Make-Up benutze
- mich kratze, wenn's juckt (natürlich dezent)
- die Beine nicht elegant übereinander schlagen kann
- meine biologische Uhr immer lauter ticken höre
- bügeln hasse und es an meinen Mann deligiere (nicht, dass der das lieber machen würde ;-) )
- dafür Steuererklärung und Finanzen in meiner Hand liegen
- Unter PMS leide (wie ist das dann eigentlich bei euch, wenn ihr Hormone nehmt? Habt ihr dann auch sowas wie nen Zyklus (also stimmungsmäßig)?
- Gedichte lese
- als Kind immer Gerichtsmediziner werden wollte (das war noch vor Quincy) - oder Förster
- mich stundenlang mit einem Computerproblem befassen kann
- aber zu ungeduldig bin, Brot zu backen (das macht auch ein Mann - guter Fang, oder?)
- kein Science Fiction lese - aber gern Fantasy (Terry Pratchett - ja, Stephenie Meyer: nein)
- Klamottenkauf lästig finde (aber wenn ich mal was hübsches finde mich freue wie ein Schneekönig
- Weihnachtsgeschenke gern selbst herstelle (in der Küche, an der Werkbank, der Staffelei oder am Basteltisch)
- und letztlich irgendwie glaube, dass ich sowieso schon immer anders als die anderen (Frauen wie Männer) war und das gar nicht mit dem Geschlecht sondern meiner Persönlichkeit an sich zu tun hat.

Uff. So lang sollte das gar nicht werden.
Danke fürs lesen...

PS: Was ist denn bitte ein Lavendeltarzen *lol* - den Ausdruck hab ich ja noch nie gehört. :-D

wohnbox hat gesagt…

@Frau Echse: Wozu Klischees? Weil sie das Leben einfacher machen. Das Hirn ist sogar darauf angewiesen, jede Person, ja jede Situation blitzschnell in Schubladen stecken zu können, das ist überlebenswichtig..
In diesem Fall hier erleichtern Klischees wohl auch einiges, weil sie eine Handlungsorientierung geben (können).

Während man als Frau im Regelfall keine Probleme mit seinem Ego hat und sich daher auch keine Gedanken um seine (auch gefühlte) Weiblichkeit machen brauch, muss Svenja sie noch für sich definieren. Da liegt es in meinen Augen nahe, erstmal das in vollen Zügen auszukosten, was vorher auf der Strecke geblieben ist :)

---

Das mit dem Wortschatz kann ich überhaupt nicht bestätigen *g*

Ich sehe mich als Frau, weil und obwohl ich:

- trotz kurzer Haare wie eine Frau aussehe
- mich in Baumärkten ebenso für Werkzeug wie für Blümchen begeistern kann
- ich ersteigerte Schuhe behalte und ins Regal stelle, obwohl sie nicht passen
- aus einer knautschigen Kartoffel ein frühlingsfrisches Gesicht zaubern kann
- eine biologische Uhr habe und höre
- Computer liebe und internetsüchtig bin
- kochen kann
- GRILLEN KANN
- Abwaschen hasse
- Shoppen liebe
- gerne schenke
- gerne neue Menschen kennenlerne
- Frauen meistens nicht leiden kann :D
...

Ich habe jedenfalls herzlich gelacht :D
..und ja, auch über den Lavendeltarzan!

Chrissy hat gesagt…

Ich hab auch noch was :

- wenn du nicht weißt was eine grafikkarte ist :)

Lily hat gesagt…

Oh Svenja- ich kann das so gut verstehen, dass du alles ausprobieren willst, was das neue Leben so bietet, und dass jede und jeder da erst mal seine Vorlieben und sein Maß finden muss. Dass das spannend ist, und frau/man so richtig schwelgen kann, das ist doch wunderbar. Die Einschränkung auf nur die halbe Schimpfwortliste und die Verleugnung der tiefen Liebe zu einer Grafikkarte ist aber wirklich nicht nötig:-)...meine neue Hauptplatine hat einen irre blau beleuchteten Lüfter, den ich total cool und einfach schick finde. Das ist ja das schöne am Frausein: Man kann alles, man darf alles- Hammer oder Puderquaste schwingen, Rasenmäher oder Sticknadel bedienen, Buffalos oder Pumps tragen, säuseln oder fluchen...
Männer haben da wirklich eine erheblich geringere Auswahl, wenn man drüber nachdenkt.
Die Armen.

LG
Lily

Anonym hat gesagt…

Du weißt, dass du endlich eine Frau bist, wenn ...

dein alter Biker Buddy mit dir nicht mehr ohne weiteres auf Motorradabenteuertouren in das einsame Skandinavien gehen kann, weil seine Ehefrau eifersüchtig auf dich wird.

leocat hat gesagt…

Schön gesagt, Lily!

Anonym hat gesagt…

Ich wollte ja gerade.... aber Frau Echse hat schon genau alles gesagt :D
Ich hab mich die letzten Tage durch Deinen kompletten Blog gewühlt und les Dich sehr gerne, aber gerade diese Punkte haben bei mir immer ein grosses Fragezeichen entstehen lassen. Kommt Schuhsucht von weiblichen Hormonen? Ist Frau genetisch indisponiert wenns um Technik geht? Geht die Fähigkeit nen Nagel in die Wand zu schlagen mit Umfang der Brüste verloren? Alles Fragen die mich quälen, denn da erkenn ich mich (als Bio Frau) so gar nicht wieder. Ok, die Schuhsucht unterschreib ich mal, aber bei Kleidern und Make up steige ich aus, meine Schimpfwörterliste ist exquisit und lang, und wenn ich irgendwas jemals als SÜSS beschreibe hat hoffentlich wer in meiner Umgebung Mitleid und gibt mir eins auf die Nase.... Weiber! :D

Nessy hat gesagt…

Du merkst außerdem, dass Du eine Frau bist, wenn ...

... Du links sagst, aber dieses andere links ... wie heißt es noch ... rechts! meinst.

... Du für einen Einkauf bei dm mindestens 30 Minuten brauchst und hinterher doppelt so viel bezahlst wie geplant.

... Du nur mit den Augen plinkerst und der Mann, der Dir Deinen Wunsch eben noch ausgeschlagen hat, meint: "Na gut! Aber das nächste Mal falle ich auf diese Masche nicht mehr rein." (Nein, natürlich nicht.)

... Du tatsächlich erwägst, rosa Dinge zu kaufen und sie womöglich auch noch anzuziehen.

... es gute Gründe gibt, noch ein paar Schuhe zu haben.

... Du zu Parties "ohne Kerle" eingeladen wirst, wo es nur Prosecco, Baileys, Bowle und maximal ein Sixpack Mädchenbier gibt.

... Du von Promotion-Häschen nicht die Rasiercreme-Probe, sondern die "Regenerierende Vital-Nachtcreme für sensible Haut" bekommst.

... Dich beim Einparken ungefragt ältere Herren einweisen.

... die Dame bei der Post sagt: "Wir haben auch jetzt neue Motivbriefmarken mit Frühlingsblumen. Möchten sie lieber die?"

... Du in der Dessousabteilung von Männern um Rat gefragt wirst, die Geurtstagsgeschenke für ihre Freundin einkaufen.

... Du erschrocken "Huuuuuch" rufen kannst und Männer das sogar niedlich finden.

Birgit Slave hat gesagt…

Hi Svenja!

Ich muss (darf) dir schon wieder was schreiben!
Ich bin wie ihr wisst ein Mann und darf nur hin und wieder Sissy-Maid spielen.
Fakt ist: Ich denke auch oft als Frau und wäre auch gern eine.
Ich habe 2 (ZWEI) Paar Herrenschuhe und 2 große Schachteln (Umzugskarton) mit ungefähr 25-30 Paar Damenschuhe. Die passen mir alle. Von Stilettos bis hin zu Ankleboots und Stiefletten, dazwischen Pumps, Highheels, wieder Pumps und Plateau-Heels, und wieder Stiefletten. Ich bin definitiv Schuhfetischist für Damenschuhe obwohl ich Bio-Mann bin und KEINE Hormone nehme (schade, aber ich darf nicht.).

Nun zu den diversen Aussagen vom yp: Du weißt wenn… habe ich nicht wirklich was hinzuzufügen, außer:
JAAAA, ihr habt ALLE verdammt recht. Ich kenne Frauen, die im Damensattel reiten und als Beruf Automechaniker(meister) sind. Meine Frau ist meine GÖTTIN und hat 2 Jahre in einem Lampengeschäft als Verkäuferin gearbeitet. Dabei hat sie selbst Luster montiert und wieder abgenommen. Glühbirnen wechseln und Bilder aufhängen hat sie vorher schon gekonnt. Trotzdem ist meine Frau so weiblich, wie man sich das nur vorstellen kann. Sie hasst Hosen und trägt fast immer Röcke und Kleider. Aber sie will auch immer beim falschen links rechts abbiegen. Trotzdem ist sie eine Super-Frau.

Ich bin ein Mann und ich denke auch oft wie in einem der Postings vorher beschrieben. Ich hasse Fußball, finde Dinge süß, gehe Streit aus dem Weg, fange an zu weinen, wenn ich beleidigt werde oder (Gott behüte mich) eine Verpasst bekomme. Ich lese am Liebsten eine Frauenwochenzeitschrift, kann mein Auto zwar steuern, aber wenn es nicht will, kommt es in die Werkstatt, weil es „husten“ hat.

Svenja, BITTE: Ich glaube echt, du denkst zu viel nach. Ich glaube du solltest einfach dein Leben nehmen und leben wie es kommt. Du siehst WUNDERBAR aus und du brauchst dich in keiner Weise vor irgendeiner Frau zu verstecken. Es gibt 1.000nde die sich an Dir noch ein Beispiel nehmen könnten.

Bitte geh Deinen Weg einfach mit Selbstsicherheit weiter und lass dich von niemandem davon abbringen.

Ich liebe es dein Blog zu lesen und hoffe du wirst einmal so ein Buch schreiben, dessen Titelbild du hier vorgestellt hat. Ich bin sicher es wird ein Bestseller!

In enger Verbundenheit
Deine Birgit

Birgit Slave hat gesagt…

und ich kann auch (leider zu gut) GRILLEN und KOCHEN.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Bea: Selbstironie, du hast es erkannt. Danke :-)
@Chrisi: Ich wollte die Unterschiede überspitzt herausstellen. Und für mich stimmt das meiste davon sogar.
@Feronia: Die wirkt weder gegen echte, noch gegen gefälschte Cellulitis. Siehe Stiftung Warentest. Die echte Cellulitis ist einfach zu erkennen. Die Oberschenkel sehen aus, als sein ein Meteoritenschauer darauf niedergegangen.
@Leocat: Du vereinigst eben das beste aus beiden Welten in dir und ich hoffe, ich schaffe das auch. Nachdem ich jahrelang alles negiert habe, das männlich ist an mir und nicht mal mehr einen Nagel in die Wand schlagen konnte, besinne ich mich jetzt langsam wieder auf meine männlichen Fähigkeiten. Das geht aber erst, seitdem ich glaubhaft genug Frau bin. Vorher konnte ich männliche Eigenschaften nun wirklich nicht mehr gebrauchen. Dieses Dilemma kennt ihr als BioFrauen ja nicht. Aber glaub mir, die FzM Transsexuellen sind genauso, nur anders herum.
@Wohnbox: Genau richtig. Eine BioFrau wird trotz männlicher Eigenschaften, Angewohnheiten, oder Äußerlichkeiten nicht gleich für einen Kerl in Frauenkleidern gehalten. Ich leider schon. Jedenfalls manchmal. Deshalb bemühe ich mich, so bewußt eindeutig zu sein.
@Chrissy: eine was?
@Lily: Jap! Stimmt genau. Ein Mann, der sich Weiblichkeiten erlaubt, wie das für eine Frau ganz ok ist, wird sich sofort großer Aufmerksamkeit erfreuen: Schwul? Trans? Lavendeltarzan? Jedenfalls nicht normal, kein Kerl. Bei Frauen ist das eher cool und sexy. Siehe Angelina Jolie.
@Markus: Ups. Und nun? Ich muß euch mal besuchen.
@Anonym: Ich versuche doch nur, die Unterschiede durch Überhöhung herauszuarbeiten. Ich übertreibe, um zu verdeutlichen. Aber wenn man es erklären muß, ist es doof. Das ist wie einen Witz zu erklären. Sorry, diesmal bin ich wohl übers Ziel hinausgeschossen und die Ironie ist nicht deutlich genug geworden.
@Nessy: Oh, süß. Die hätten mir auch noch einfallen können. Wobei: was ist verkehrt an rosa, häh?! Unvergessen meine rosa Phase, von der es leider keine Fotos mehr gibt. Oder doch?
@Birgit: Nicht verwechseln: trans kommt nicht aus dem Unterleib, sondern aus der Seele. Es soll kein falscher Eindruck entstehen, auch wenn ich oft locker über Äußerlichkeiten wie Schuhe schreibe. Ansonsten danke für den netten Kommentar

Anonym hat gesagt…

Das ganze ist köstlich,einfach köstlich!!

Lynn

Frau Echse hat gesagt…

svenja, das dein beitrag ironisch gemeint war ist auch bei mir angekommen :-) trotzdem muss ich manchmal über miniröcke und schuhtick ablästern, frauen dürfen ja rumzicken, ha!
natürlich ist es für mich unmöglich wirklich zu verstehen, wie neu-frauen sich fühlen und ich bin mir sicher du nimmst auch weiterhin eine bohrmaschine in die hand wenns mal sein muss...
und ich quetsch mich auch brav in pumps, wenns mal sein muss!

Nessy hat gesagt…

@Svenja: Rosa ist ganz wunderbar. Es sei denn, man neigt zur Fettleibigkeit. Dann tendiert die Außenwirkung leicht ins Piggy-eske.

Anonym hat gesagt…

Ich hatte die Ironie auch verstanden... aber wie gesagt, ich bezog mich nicht auf diesen Beitrag, sondern hatte gerade von vorne nach hinten alles gelesen, und die Frage hat sich mir immer wieder gestellt ;) Hatte dann gestern auch mit meiner Schwester drüber diskutiert, sie meinte das wäre ihr so auch schon aufgefallen (also, nicht bei Dir, den Link muss ich ihr nochmal schicken, aber bei anderen)

Annika hat gesagt…

ich stell mir das wahnsinnig aufregend und spannend vor. vor allem aber empfinde ich auch großen respekt vor deinem mut und deiner kraft, diesen weg mit allen konsequenzen (die mitunter auch sicherlich schmerzhaft waren und sind) zu gehen. und der bisherige weg, dich dem "falschen" geschlecht anzupassen, war sicherlich nicht minder anstrengend und aufreibend. es ist dein eigener weg und ich finde es ganz bemerkenswert, wie du mit all den begebenheiten umgehst. zwischen den zeilen (gelegentlich ja auch in den zeilen) liest man schon, dass die ein oder andere träne geflossen ist. als biofrau macht man sich vermutlich nicht annähernd eine vorstellung, wie es sich anfühlen muss. deine offene art wirkt sicherlich sehr entwaffnend auf sehr, sehr viele menschen in deiner umgebung.

mal abgesehen vom geschlecht finde ich dich, so wie ich dich rein virtuell kennengelernt habe, toll. du bist intelligent, sensibel, aufmerksam, humorvoll, stark, erlaubst dir schwächen zuzugeben, bist vielseitig, interessant.. alles ist in dir: die zicke, die diva und auch das männliche (was in jeder biofrau zweifellos auch vorhanden ist) und du bist auf dem besten wege, alle anteile in dir miteinander zu verknüpfen, ohne jemals wieder etwas so wesentliches von dir abzutrennen.

die idee, deine geschichte als buch zu veröffentlichen, finde ich großartig. ich würde hier schon mal eine vorbestellung aufgeben :)

ich wünsch dir, dass du das leben weiterhin so ausschöpfst.

liebe grüße
annika

wohnbox hat gesagt…

@annika: Du sprichst mir aus der Seele :)

(Und das Buch will ich auch haben.)

Bea hat gesagt…

Wer weiß, vielleicht gibt es das Buch ja schon? Morgen gehe ich in die Buchhandlung und frage, ob die "T-girls für Dummies" da haben und wenn nicht, mache ich so lange Alarm, bis die mir versprechen, das zu besorgen. (Ich glaube, ich wäre eine super Agentin, Liebelein!)

Bini. hat gesagt…

ich ... möchte so gern einen supertollen kommentar schreiben ... aber ich bin im moment zu "gefüllt" mit diesem Thema als das mir das gelingen könnte ...

zum thema frau sein ... ich bin keine typische frau im sinne von frau gleich viele schuhe, handtaschen und shoppingverrückt ... baumärkte, gartenmärkte und buchläden ja... aber klamottenkaufen ist für mich der horror - bin halt wohl eher ne xxl-frau und da find mal was ... modesicher war und bin ich auch nicht, finde in-sachen immer erst dann chic wenn sie schon fast wieder out sind :D und schuhe und handtaschen sind gar kein thema für mich ... schuhe müssen bequem sein und handtaschen brauch ich nicht - dafür nehm ich lieber meinen fotorucksack mit ;)

so ... ich hab dich über das nordkapp-blog "gefunden" ... heute ... und du mit deinem blog hast meinen to-do-tag heute gänzlich durcheinander gebracht, denn ich konnte nicht aufhören mit lesen ...

für hier und heute verabschiede ich mich, bevor ich noch mehr konfusen mist schreibe, den ich eigentlich wohlformuliert schon im kopp hab aber nicht rauskrieg, und ich sage danke. danke dafür, das du mir mit deinem blog einsichten in dein leben gewährst und meines erweiterst :)

ich sende herzliche grüße von der ostsee zu dir nach kiel :)

bini.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Lynn: Ich kann ja nicht IMMER nur Ernstes schreiben :-)
@Frau Echse: Minirock und Pumps ablästern? Macht noch mehr Spaß, wenn man beides gerade anhat. Bohrmaschinen? Genau dazu gibt es doch Jungs.
@Nessy: Piggy-eske, ROTFL
@Anonym: oh, das ist interessant. Hoffentlich schaut sie mal rein und meldet sich. Darüber würde ich mich freuen.
@Annika: Jetzt hast du es geschafft: JETZT BIN ICH EINGEBILDET. Der Ausdruck hängt nicht nur über meinem Schreibtisch, sondern auch in meinem Büro. Und morgen häng ich einen ganz unauffällig ins Hauptgeschäftszimmer LKA. Damit die endlich mal sehen, was sie an mir haben :-)
Nein, im Ernst Annika. Danke schön für die liebe Mail. Ich hab mich wirklich sehr darüber gefreut. Das mit dem Buch war nur Spaß. Es gibt keinerlei Pläne in diese Richtung. Mir macht das Bloggen einfach sehr viel Spaß.
@Wohnbox: Oh, danke schön. Ich setz deine Unterschrift darunter, i.A. wohnbox :-)
@Bea: Du bist ja überhaupt DIE Spezialagentin, Babe.
@Bini: Oh, das ist ein ungewöhnlicher Weg zu diesem Blog. Stimmt, ich hab immer gerne auf Norwegen Seiten gelesen. Ostsee? Die ist hier doch auch vor der Tür.

Annika hat gesagt…

besprich dich doch noch mal mit special agent bea... das buch wäre für viele menschen eine große bereicherung.. und es gibt heutzutage doch zahlreiche möglichkeiten, ein buch zu veröffentlichen..

Paramantus hat gesagt…

Ich find das alles sehr witzig. Das Spiel mit Klischees ist doch eine feine Sache. Humor ist wenn man trotzdem lacht, heißt es. Und wenn man über sich selbst lachen kann, hat man die höchste Stufe des Humors erreicht. Man muss doch nicht gleich alles ernst nehmen... Meine Güte...

Anonym hat gesagt…

Ich weiss ja nicht, Svenja... ich bin trotz xy eine Bio-Frau. Was ich damit sagen will: Diese Geschlechtsumwandlungsbehauptungen nerven. Wer weiss, dass gerade deswegen, weil immer wieder Menschen behaupte, man könne das Geschlecht ändern oder wandeln, Menschen, die mit uneindeutigen Genitalien geboren werden zwangsoperiert wurden... wer weiss, dass diese Geschlechtsumwandlungsmärchen heute noch denen in die Hand spielen, die TS für eine Geisteskrankheit halten... der wird sich doch wohl irgendwann einmal überlegen, in wie weit er mitverantwortlich ist dafür, was auf der Welt passiert.

Bini. hat gesagt…

befahre die b202 und du landest fast vor meiner haustüre :)
liebe grüße nach kiel

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Annika: Special Special Agent Bea? Gute Idee, die frag ich mal.
@Paramantus: Ganz genau. Danke.
@Sarah: Du nervst.
@Bini: Oh, eine frühere Nachbarin.

Katrin hat gesagt…

Hallo Svenja!

Was für ein tolles Weblog! Ich schaue in Zukunft öfter rein. Echt lustig wie du so locker schreibst und es mit den witzigen Fotos untermalst. Dank dieses Beitrags weiß ich jetzt auch was T-Girls sind UND was Frauen alles für Kreuze zu tragen haben. Das mit dem BH fand ich äußerst lustig und leider wahr ;)

Weiter so!

Katrin

Anonym hat gesagt…

Ich bin eine Biofrau und trotzdem:

- Sind ist mir mein Auto 1000x wichtiger als meine Schuhe.

- Ich benutze jeden Tag sehr viele ausgefallene (Schimpf-)Wörter. :D

- Ich sage ständig "oh süüüüß!" und kenne auch Jungs, die das machen. ^^

- Ich kratze und wische mir ständig im Gesicht herum und bin froh danach keinen Spiegel zu brauchen (ich habe mich noch nie geschminkt :)).

- Ich stehe morgens eine dreiviertel Stunde vor dem Weg zur Arbeit auf und darin verpacke ich Aufstehen, Frühstücken, Anziehen und Waschen. ^^

- Mein Geld geht ausschließlich für technische Geräte drauf. :P

- Ich weiss vieles über mein Auto, welches ich mir überwiegend als Spaßgegenstand anstatt als Alltagsgegenstand gekauft habe. :D

- Ich sage immer: "WEIBER!!!" ^^

- Ich kenne genügend Männer mit (coolen) Handtaschen und ich selber achte darauf keine zu tragen, die nach Tussi aussieht.

Ich sehe das alles als Spaß, keine Bange. ^^

Kommentar veröffentlichen