Dienstag, 16. November 2010

Die Sportproblematik

Svenja beim Fußball
Ich muss was tun. Seit ich im Krankenhaus war, sieht mein Bauch total hässlich und unförmig aus. Eine dicke Narbe verläuft vom Nabel bis in den Keller. Sie schneidet tief ein und quetscht dabei links und rechts zwei unterschiedlich geformte Fettpölster­chen heraus. Es sieht total eklig aus.

In meinem ersten Leben bin ich jahrelang zum Fitness gegangen. Damals hieß das noch Body Building und der Erfolg wurde einfach mit dem Maßband gemessen.

Ich habe keine Ahnung, welche Geräte heute in den Studios für die Bäuche zuständig sind, aber ich weiß, dass sich die Bauchmuskulatur relativ einfach und schnell wieder in Form bringen lässt.

Wie muss ein Sportstudio sein, in dem ich mich wohlfühle und gerne zum Training gehe? Es darf kein Kampfsport­studio für Goldkettchenträger sein. Das gäbe zwar ein tolles Posting, aber ich bin auch kein weiblicher Rex Kramer. Ideal wäre eines dieser modernen Fitnessstudios für Frauen, aber das geht leider nicht.

Eine Freundin von mir arbeitet dort und konnte berichten, dass sie angewiesen sei, keine Transgender aufzunehmen. Die Begründung dafür ist einfach und absolut einleuchtend. Ein bedeutender Anteil der Gäste sind Muslima, die von ihren Männern keine Erlaubnis bekämen, in einem gemischten Studio zu trainieren. Es gäbe ziemlichen Ärger, wenn bekannt würde, dass jemand wie ich dort trainiert. Das verstehe ich zwar, aber es löst mein Bauchproblem nicht.

Ich könnte einfach in ein x-beliebiges Sportstudio an der Ecke gehen, aber die Sportproblematik ist zugleich eng mit der Dusch- und Saunaproblematik verknüpft. Gemeinschaftsduschen scheiden daher aus.

Entweder dusche ich zuhause, oder ich brauche eine Duschkabine. Es ist schon 25 Jahre her, dass ich zuletzt in einem Fitnessstudio war. Gibt es inzwischen auch Einzelduschen? Oder steigen manche tatsächlich durchgeschwitzt ins Auto und duschen erst zuhause?

Hat jemand eine gute Idee, wie ich die Sportproblematik lösen kann? Oder kennt jemand sogar ein Sportstudio in Kiel, das er mir empfehlen kann? Wo es gute Trainer gibt, ein lockeres Publikum und in dem ich die Duschproblematik irgendwie elegant umgehen kann?

Kommentare:

Lily hat gesagt…

Ich hatte nie ein Problem damit, ins Auto zu steigen und zu Hause zu duschen- oder, noch besser, aufs Rad und nach Haus strampeln :-)
Es gibt Studios ganz ohne Dusche, nämlich zB. Mrs Sporty, und das funktioniert auch ganz gut.

Liebe Grüße,
Lily

zimtapfel hat gesagt…

Hm, ich kannte eins, das ich dir allerwärmstens empfohlen hätte, aber das hat leider dichtgemacht. :-(

Das mit dem zuhause duschen allerdings, ist mir schon vor Jahren in der Unistadt aufgefallen, das scheint tatsächlich ganz schön verbreitet zu sein. Mein Ding ist es nicht, ich dusche lieber gleich, aber es gibt wohl doch ziemlich viele Leute, die das mit der Gemeinschaftsdusche nicht so mögen und lieber direkt nachhause gehen. Deswegen würde dich also sicherlich keiner blöd angucken.
Drücke dir die Daumen, das du schnell was gutes findest! Ich pausiere gerade, weil ja der Umzug kurz bevorsteht und es sich nicht mehr lohnt, jetzt noch irgendwo anzufangen, und ich merke, das mir das sehr fehlt. So eine kleine sportliche Betätigung, selbst wenns nur ganz kurz und nur zweimal die Woche ist, wirkt echt Wunder.

Lily hat gesagt…

Ha. Und erste noch dazu :-)))

aristokitten hat gesagt…

Ja. Ich bin bekennende Zuhause-Duscherin. Duschen und Umkleiden, selbst in gepflegteren Studios (ich war früher im Home of Balance, das heute Meridian Spa heißt), sind selten sehr appetitlich, da kann man sich alles mögliche wegholen. Außerdem bin ich Nachschwitzerin, und Duschen macht erst ca. eine halbe Stunde nach dem Sport Sinn. Andere sitzen in der Zeit gern an der Bar und ziehen sich nen hippen Fruchtsmoothie rein, ich fahr halt lieber nach Hause.

Ausnahmen hab ich nur gemacht, wenn ich auch in der Sauna war. Aber Einzelduschen gab's da nicht, mehr so Schamwände in den Duschräumen. Ich wüsste auch kein Beispiel in Kiel, wo es so was gibt.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Lily: Danke für den Tipp, vielleicht gibts die ja auch in Kiel, die Mrs Sportys. Ich guck mal. Herzlichen Gruß, Svenja

@Zimtapfel: Ich war früher im Grasweg, aber das war noch so ein echtes Proll-BodyBuilding Studio. Da würde ich heute nicht mehr hingehen. Schade, dass dein Tipp zu hat.

@Lily: TurboLily eben...

@Aristokitten: Ich wäre nie auf die Idee gekommen, NICHT gleich zu duschen, aber mit dem Nachschwitzen hast du völlig recht. Vielleicht ist es sogar sinnvoll, erst zuhause zu duschen.

Andrea hat gesagt…

Ich könnte dir das perfekte Studio in Freiberg empfehlen, aber das hilft dir leider nicht weiter.

Ansonsten ist bei Sportstudios sowieso obligatorisch: Adressen raussuchen, hingehen, rumführen lassen, wenn's symphatisch, sauber und ordentlich wirkt, Probetraining machen - und erst DANN redet man über einen Vertrag. Sportstudios die da nicht mitspielen, scheiden von vornherein aus.

Ich habe festgestellt, dass die sogenannten Fitness-Discounter sich häufig keine Umkleideräume und Duschen für Männlein und Weiblein mehr leisten sondern stattdessen jeweils wenige Einzelkabinen.
Das kam auch mir immer sehr entgegen, denn wenn ich im Umkleideraum unversehens mit wallenden Massen faltigen Fleisches konfrontiert werde (wie in meinem vorigen Studio), dann vergeht mir die Lust auf alles, auch auf Sport...

Alice hat gesagt…

Ich dusche IMMER zuhause, da ich mich meines Körpers schäme. Hab immer ne lange Jogginghose und eine Trainingsjacke dabei, die ich überziehe und fahre dann auf dem kürzesten Weg (5 Minuten) in die Badewanne.

Norddeutsche Studio-Tipps ab ich leider keine :(

SoD hat gesagt…

Hmm..krass...mein erster Gedanke war nämlich:"Frauenfitnessstudio" aber an sowas...da hätte ich doch niemals gedacht...wahnsinn...
Wie wäre es wenn du dir eins suchst, was sich eigentlich auf Rhea Maßnahmen spezialisiert, aber auch normales Fitness anbietet. Bei uns hier in der nähe gibt es sowas und weil die Trainer halt drauf achten, das keine "pumper" da sind, sondern die Leute wirklich da sind um ihren Körpfer in Form zu bringen, so wies auch "normal" aussieht. Die haben bei uns auch einzel Kabinen zum duschen. Vielleicht gibts das auch in Kiel? Hier heißt das ganze RehaPoint.
Ich bin allerdings auch lieber eine zu Hause Duscherin. Auch nach dem Fußballtraining geht bei mir nix über zu Hause duschen, weil ich mich danach direkt in frischen Klamotten ohne umwegen auf die Couch verkriechen kann;)

Sabiene hat gesagt…

Ich habe festgestellt, dass viele der ansonsten sehr günstigen Fitnessketten eine ziemlich hohe Anabolika-Quote haben.
Vielleicht bist du in einem Fitness-Studio, in dem auch viele ältere Frauen hinein gehen, besser aufgehoben.
Oder du versuchst es mal beim Kieser Training, die sollen super seriös sein.
Auf jeden Fall kannst du mehrere Probetrainings absolvieren.
Ob du danach geduscht oder ungeduscht in dein Auto hüpfst, musst du mit deinem Auto ausmachen (Vielleicht will es mit erhöhter Innenraum-Emission nicht mehr fahren....)
Für die Bauchmuskulatur kann ich dir als Hausaufgabe den Baucheinzieher empfehlen: http://mondyoga.de/alle-asanas/baucheinzieher/
(Das ist eine Seite von mir, also wundere dich bitte nicht)
LG
Sabiene

Zirkuskind hat gesagt…

Ich dusche auch immer zu Hause. Find ich auch nicht sooo schlimm. Aber ich schwitze jetzt auch nicht unbedingt wie ein Bär :)

Ich konnte bei meinem Fitnessstudio vorher eine Besichtigung und ein Probetraining machen. Da konnte man schon sehen, was da im Allgemeinen für Leute rumhängen. Ich glaube ´der gemeine "Pumper" geht auch nicht mehr unbedingt in ein normales Fitnessstudio. Bei uns zumindest gibt es so ein paar, die eben schon diesen Ruf haben, dass es da halt anders zugeht, als einem als Frau vll. Recht ist.

Ich drück dir die Daumen, dass du ein schönes findest! :)

Irina hat gesagt…

Also ich steige auch durchgeschwitzt ins Auto oder laufe nach Hause! Ich habe nämlich keine Lust auf Fußpilz!

Davon ganz abgesehen hast du eine Enduro, da würdest du dein Auto nicht einmiefen und würdest gleich gelüftet :)

Und ehe es dann an der Klamottenfrage scheitert, frau kann durchaus weitere Sporthosen anziehen :)

Nina hat gesagt…

Die Duschproblematik kenne ich!
Gemeinschaftsduschen finde ich extrem fies.
Vielleicht mußt Du wirklich einfach zu Hause duschen, so blöd das auch ist verschwitzt ins Auto zu steigen.
Aber gibt es nicht verschiedene Sportketten, die Studios für Frauen anbieten? Es können doch nicht überall Muslima sein. So klein ist Kiel doch auch nicht.
Vielleicht wäre Pilates ja eine Übergangslösung.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Andrea: Stimmt, Freiberg klingt weit. Den Studiomarathon wollte ich mir ein wenig verkürzen, indem ich auf gute Tipps aus Kiel hoffe. Mich würden in der Umkleide eher die jungen Girls stören, die weniger als halb so alt sind, wie ich und neben denen man immer shice aussieht. Ältere und dickere stören mich dagegen überhaupt nicht, aber inzwischen finde ich die leider immer seltener...
Deshalb muss ich auch was tun.

@Alice: Das mit dem Körper geht mir jetzt ähnlich, aber erst seit ich diese hässlichen Narben habe und so außer Form bin. Ich bin ganz erstaunt, wieviele Menschen heutzutage lieber zuhause duschen. Andererseits spricht absolut nichts dagegen, aber vieles dafür. Danke, Alice.

@SoD: Ja, das war auch mein erster Gedanke und die Erklärung dagegen, wäre mir von allein nie eingefallen. Aber sie hatten erst kurz zuvor jemanden aus diesen Gründen nicht aufgenommen und steckten ziemlich gut in der Problematik drin. Die Reha-Idee finde ich richtig klasse, darum kümmere ich mich mal. Sicher gibt es auch in Kiel eine passende Einrichtung.
Hah: Noch eine Heimduscherin. ich glaube, das ist eine echte Alternative, damit kann ich dann fast jedes Studio besuchen, dass ich auch als BioFrau auswählen würde.

@Sabiene: Das ist ein guter Ausdruck: Anabolika Quote, lach...
Kieser Training? Das habe ich noch nie gehört, aber ich schlag das gleich mal nach. Mein Auto muss damit klarkommen, außerdem wohne ich so zentral, dass ich einige Studios gut zu Fuß erreichen könnte.
Der Baucheinzieher? Das mache ich doch sowieso schon den ganzen Tag, wo ich gehe und stehe...
Nein, im Ernst danke für den Tipp. Tolle Idee mit der Schneiderpuppe übrigens.

@Zirkuskind: Duscht überhaupt irgendjemand noch in den Gemeinschaftsduschen? Ich meine, dann könnte ich ja vielleicht....
Ein Probetraining ist sicher selbstverständlich und das würde ich auch machen. Und ich gebe dir recht, man sieht schnell, ob da mehr Kickboxer sind, oder mehr Pilates Typen. Danke, Zirkuskind.

@Irina: An diese Pilzsache hab ich noch nie gedacht. Ich hatte noch nie welchen. Enduro vorm Studio? Eine geniale Idee, danke, Irina. Zumindest im warmen Halbjahr wäre das eine super Sache.
Die Klamottenfrage, oh je. Claudia sitzt gerade neben mir und hat mich gerade dasselbe gefragt: Was würdest du denn anziehen? Oh no. Ich muss ja gut aussehen dabei. Ich hab schon Turnschuhe gesehen mit 9cm Keilabsätzen. Schuhe weiß ich also schon. :-)

@Nina: Die Duschproblematik hat mich früher nie gestört. Aber die zuhauseDuschIdee finde ich immer besser. Ich dachte immer, das macht doch kein Mensch. Aber siehe da, ganz viele tun das. Und Irinas Idee mit der Enduro vorm Sportcenter finde ich noch toller. Pilates? Das kenne ich auch nicht. Ist das dieser Typ aus der Bibel, der dem Jesuskind was tun wollte?!

jenny b hat gesagt…

Hi Svenja,
Warum muss es den gleich ein Fitnessstudio sein? Um deine Bauchmuskeln wieder richtig in Form zu bekommen, kannst du doch einfach auch zu Hause ein kleines Trainingsprogramm absolvieren. Unter diesem Link sind ein paar Übungen beschrieben "http://www.bauch-weg-training.com/bauchmuskeltraining-zu-hause.html". Ich war vor zwei Jahren auch sehr unglücklich mit meiner Figur. Als ich eines Tages auf die Waage stieg, zeigte diese 90kg. Ich habe daraufhin die Ernährung umgestellt, und bin wieder regelmäßig gelaufen. Für die Bauchmuskeln habe ich "Situps und Crunches" gemacht. Seit einem Jahr habe ich 68kg, und auch der Bauch ist wieder so, wie er sein sollte.
LG Jenny

Irina hat gesagt…

Baby, dat is' 'ne Enduro! Die kann Schnee!!!

Hans hat gesagt…

Ich kann dir http://www.athleticfitnessland.de/ empfehlen. Meine beiden Girls gehen da auch hin. Liegt auf dem Ostufer, du willst sicher etwas in der Nähe? Aber mal ansehen kann ja nichts schaden. Die machen da ein sehr gutes Bauch-Beine-Po-Training. Wenn du dort trainieren möchtest, sag bitte vorher Bescheid. Oder falls du nicht allein hin möchtest.

mo jour hat gesagt…

huhu svenja!
womit soll eine frau tanzen, wenn sie keinen bauch hat?!
ein büschen bauchspeck ist wichtig, da werden auch weibliche hormone produziert. östrogene glaub ich.
ein fitness-center bei euch 'da oben' weiß ich natürlich auch nicht. abempfehlen möchte ich dir nur mcfit von herrn schaller (loveparadeveranstalter bis duisburg 2010).
easy sports soll sehr dubiose finanzpraktiken haben.
bei kieser war ich mal ein jahr lang, die sind straight und sauber - aber so'n studio is nix für mich, hat mir nur schlechte laune gemacht. ich muss tanzen!
duschen waren dort in eine gemeinschaftsumkleide integriert, ließen sich aber schließen mit so ner art saloon-tür, die oben und unten offen war. das war in berlin, ca. 12 jahre her.
yoga halte ich auch für eine gute alternative ;-) braucht halt viel selbstdisziplin.
was immer du für dich findest: ich wünsche viel vergnügen und guten erfolg!

Pieps hat gesagt…

Boah, ich hab' voll die kuhle Idee! Du legst dich in's Bett, auf'n Rücken (o lala) un' ich hüpf ümmer so auf dei'm Bäuchlein rum! Un ümmer, wenn ich lande, spannste deine Plautze an un' doingst die dann eimfach nach oben un' ich flieg wieder in die Luft! So wie Bandschie-Spring'n nur mit ohne Seil!

Un' Na'ben sin' einglich voll egal! Weil mit dein' Schusswunden gibste ja au' ümmer so an!

Anonym hat gesagt…

hm. Ich war jahrelang im Sportstudio und habe dort nicht ein einziges mal geduscht. So what? Das machen viele, aus welchen Gründen auch immer. Allerdings hätte ich beim Umziehen auch ziemlich dumm geschaut, wenn Du Dich dann plötzlich neben mir ausziehst. Ebenso wenn jemand kommt, der prinzipiell seine Tasche VOR der Umkleide abstellt. - Achja, und eins kannst Du Dir als Frau auch gleich mal abschminken: Dass man seinen Bauch "mit ein paar Übungen ganz leicht in Form bringt".... nice joke *hihihi*. Ja meine Liebe, DIESE Zeiten sind vorbei *winke*winke* - sorry jetzt muss ich "anonym" schreiben, weil mein Profil nicht mehr existiert, glaub ich . Grüße von Frau Kuni :)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Jenny B: Das habe ich mir natürlich auch schon überlegt, aber sich selbst zuhause über einen längeren Zeitraum konsequent zu motivieren, das stelle ich mir sehr schwer vor. Du wiegst 68 Kilo? Das tut mein rechter Oberschenkel auch fast...
Glückwunsch zum Abnehmen.

@Irina: Na dann...

@Hans: Das gucke ich mir gerne einmal an, danke für den Tipp. Und Klausdorfer Weg ist ja auch nicht so richtig heftig Ostufer, denke ich. Falls ich da hinfahre, sag ich dir vorher Bescheid. Danke, Hans.

@Mo Jour: Nee, Bauch geht gar nicht. Der war vorm Krankenhaus so schön flach. Und ich brauch doch Bilder für "Die Strandproblematik" in diesem Sommer. Da geht Sixpack im Speckmantel aber gar nicht.
Und Saloontüren gehen auch nicht. Ich denke, diese ZuHauseDuschSache ist gar nicht so schlecht. Herzliche Grüße, Svenja

@Pieps: Lach.... Das sollteste doch nicht erzählen und ich hab Angst, dassde bis anne Decke fliext :-)

@Frau Kuni: Du meinst, das geht nicht mehr so schnell wie früher? Hundert Situps pro Tag und der Bauch wird straff? Nee, das glaub ich nicht. Du machst mir Angst. Und nein: Natürlich zieh ich mich da nicht aus, ich will doch niemanden verwirren. Wie, dein Profil ist weg? Nanu....?

Allerleirauh hat gesagt…

Bei uns steigt glaube ich sogar die Mehrheit nach dem Training ungeduscht ins Auto - und ganz ehrlich, wäre ich nicht mit dem Fahrrad dort und hätte meist hinterher noch einen Termin, würde ich auch lieber zu Hause duschen. Die sanitären Anlagen sind zwar sehr sauber - aber dieses Rumgehampel mit den kleinen Schränken und den schmalen Bänken, von denen - zumindest mir Tollpatsch - immer alles runterfällt - nervt mich irgendwie.

Zur Klamottenfrage - ich habe mir neulich einen Tankini gekauft, bei dem das Höschen sozusagen in einen Minirock eingenäht ist. Sowas gibt es doch bestimmt auch für's Fitness-Studios.

Denn deine Beine solltest du natürlich nicht unter ollen Sporthosen verstecken ;-)

Andrea hat gesagt…

Den Ausdruck Bio-Frau find ick ja zum Piepen! :)
Das macht so'n schön ökigen Fuß!

Pilates kann ich übrigens sehr empfehlen, habe ich auch zwei Jahre lang gemacht und sehr geliebt. Ich bin auch gerade auf der Suche nach dem idealen Sportstudio (allerdings in Berlin) und ein ganz wichtiges Kriterium ist, dass man da auch Pilates machen kann.

Die jungen, hübschen Mädchen waren bei uns im Studio übrigens in der Minderheit; ich kann auch wirklich damit leben, wenn ein Mädel, die halb so alt ist wie ich, irgendwie schlanker und faltenfreier aussieht. Aber nackte Rentnerinnen muss ich echt nicht vor der Nase haben.

Über das "mal eben den Bauch in Form bringen" musste ich auch irgendwie grinsen. DAS probiere ich schon seit zwanzig Jahren, während auf der anderen Seite mein Körper hartnäckig versucht, die Form der Venus von Willendorf anzunehmen. Bis jetzt steht es unentschieden...

http://de.wikipedia.org/wiki/Venus_von_Willendorf

Chris hat gesagt…

Hey Svenja,

ich bin auch in einem Fitnessstudio, gehe aber nicht ganz so freiwillig/gern hin, :D obwohl es ein wirkliches schnuckeliges Studio ist. Es liegt eher an meiner Unlust, Faulheit usw.

In "meinem" Studio gibt es aber auch sehr wohl die Muckimänner, die vor dem Spiegel herumtänzeln und die ganze Bude zusammenschreien, wenn sie Gewichte drücken und dazu die Weiber auf den Steppern, die gerade darüber diskutieren, was weniger Fett hat. Muckibudenklischees pur. ;) Aber die Trainer und Mitarbeiter sind total nett und die Atmosphäre ist eher familiär.

Dass in einem Frauen-Fitnessstudio keine Transgendermenschen genommen werden, find ich ziemlich schade und diskriminierend. Aber es kommt ja sicher nicht daher, weil die Inhaber/Trainer intolerant sind sondern weil sie die Transgender an sich sicher nur schützen wollen. Denn wer weiss, mit was für intoleranten Kunden/Bekannten man es zutun bekommen könnte. Die Aufregung ist es nicht wert.

Ich kenne ja ebenfalls das Körper-zeig-Problem, auch wenn ich generell scheu bin und ich auch nicht als Adonis nackt durch die Umkleide latschen würde. Ich habe ja selbst bei Arztbesuchen mehr Angst vor dem Ausziehen als vor der Untersuchung oder Diagnose.

Jedenfalls will ich mich nicht lange im Fitnessstudio aufhalten, erst recht nicht zum Umziehen oder Duschen. Ich zieh mich zu Hause um, fahr hin und leg los. Ich zieh nur meine Jacke aus und wechsel die Schuhe.

Angenehm ist ein Sportunterhemd, wovon man nicht so extrem den Schweiss spürt, sollte es doch mal anstrengend werden. :)

Nach dem Sport wechsel ich wieder die Schuhe, zieh die Jacke an und fahr nach Hause. Dort wasch ich mich dann und ziehe mich um.

Ich kenne es gar nicht anders, im Schulsport war es genau so.

Interessieren würd mich ja mal, wie Sven früher gelebt hat. Sven ging in die Muckibude, hat sich gemessen, war ein kleiner Macho... Ich find es klasse, dass trotzdem Svenja daraus entsprungen ist, weil es ja sonst so ist, dass man es schon recht früh merkt (weil sich viele an diese typischen Sachen wie "Ich bin ein Junge, weil ich als Kind nur mit Autos gespielt hab" krallen; ich hingegen war schon immer total neutral, weil ich von jedem ein bisschen gemacht habe, aber doch mehr Richtung Junge...).

Anonym hat gesagt…

Ich mache nur eines:

No Sports!!

Da bekommt mein Bauch auch keine Falten und er läßt sich auch besser auf dem BMW Tank ablegen :-)

Markus

Anonym hat gesagt…

Hi, Svenja, zuerst mal: MissSporty ist was für Menschen, die noch nie oder schon seit ewigen Zeiten nichts mehr für ihren körper gemacht haben. Für alle anderen ist es einfach zu anspruchslos. Für meine Frau (untrainiert und mit massiven Gewichtsproblemen) war es als Einstieg in sportliche Aktivitäten völlig ok, aber erst seit sie in einem "richtigen" Studio trainiert, hat sie immense Fortschritte (körperlich und in ihrer Fitness) verzeichnen können. Du wirst Dich dort langweilen!
Wichtiger für Dich, finde ich, ist aber folgendes: denk' doch mal über eine vernünftige Narbenbehandlung nach mit einer tatsächlich wirkenden Narbensalbe. Wenn's Dich interessiert, suche ich Dir den Namen der Salbe mal raus, die wirkt sogar noch lange Zeit nach der OP (mit geübter Massage).
Leider kommentiere ich icht oft, deshalb auch ohne schönes Foto. Ich mag aber Deinen Blog und lese ihn schon lange. Grüsse aus Saarbrücken, Sonja

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Allerleirauh: Dann haben sich wohl die Zeiten sehr geändert. In den 80ern war es noch eine Bemerkung wert, wenn jemand ungeduscht das Studio verlassen hat. Es war die totale Ausnahme. Wie schön, dass sich das geändert hat. Aber mit den winzigen Schränken und den blöden Bänken gebe ich dir Recht, an die erinnere ich mich noch sehr genau. Deine Klamottenidee ist genial, ich werde mir alles angucken. Dann ist wenigstens noch EIN FunAspekt bei dieser ganzen Sportsache dabei.

@Andrea: lach.... Ja, das stimmt, man denkt an Birkenstocks, Wollsocken und Müsli. Aber find dich damit ab: Für Transgender wirst du immer eine BioFrau sein :-) (Lucky YOU!)
Ich werde mir alle Tipps in Ruhe anlesen, erstmal muss ich die Kommentare beantworten und danach mache ich eine Bestandsaufnehme. Pilates, Kiser, Reha, Yogi, was auch immer. Body Building gibts gar nicht mehr, oder?
Dauer das echt solange, einen Bauch wieder in Form zu bringen? Ich hoffe nicht. Konsequent fette Ernährung und viel Eiweiß und ein paar Situps und vier Wochen sollten doch wohl reichen, oder?! Langsam fang ich an, zu zweifeln.
Die Venus ist ja wohl sowas von cool. Die nehme ich später für das VorherFoto :-)
Claudia erzählt mir gerade, dass sie das Original einmal in der Hand gehalten hat. Sie hat dort am Museum früher gearbeitet.

@Chris: Ich hab sonst überhaupt kein KörperzeigProblem, aber in diesem Fall habe ich Angst, bei den Falschen Aufmerksamkeit zu erregen. Es kommt zu dummen Sprüchen und ab geht die wilde Fahrt. Das darf nicht passieren, deshalb muss ich so sorgfältig auswählen. Ich werd mir schon ein paar schöne Sportsachen aussuchen. Hauptsache, die sind total hübsch :-)
Diese SvenGeschichte erzähle ich vielleicht in Epsisoden mal. Ich wusste schon als Kleinkind, dass da irgend ein ganz schrecklicher Irrtum vorliegt, aber was sollte ich tun? In den 60ern war trans noch nicht so publik, wie es das heute ist.

@Markus: Würde dir aber auch gut tun, mein Alter :-)
OBWOHL du viel jünger bist, als ich...

@Sonja: Danke, liebe Sonja. Nein, an die Narbenbehandlung glaube ich nicht. Das bringt keinen wirklichen Erfolg. Mein Arzt sagte, ich könne ebensogut Nivea Creme nehmen. Miss Sporty kenne ich gar nicht, nicht mal dem Namen nach. Ich werde in Ruhe ein gutes Studio suchen müssen und auf jeden Fall gibt es dann auch Fotos dazu :-)

kaddinka hat gesagt…

Hey Svenja,

ich gehe hier in Kiel zu McFit, und dusche anschließend zuhause. Das ist für mich aber auch echt einfach, weil ich nur 10min. zu Fuß entfernt wohne... Allerdings ist das da echt Geschmackssache, wobei die ganzen Testosteron-Fuzzies meistens im obersten Stockwerk trainieren, wo ich mich nie aufhalte. Da sind die ganze Langhantelgeschichten und so.
Im EG gibts die bekannten Geräte zum trainieren (Butterfly, Beinpresse, Latzugmaschine etc) und im 1. OG den Cardio-Bereich. Das Publikum ist recht gemischt, den ein oder anderen Kollegen hab ich auch schon dort gesichtet. Was es da nicht gibt sind Kurse wie Bauch, Beine Po, Yoga..whatever.. dafür kostet es aber auch nur 16,90€ im Monat und das finde ich okay. Einzelduschen gibt es dort aber auch nicht, allerdings duschen sehr selten Leute da, weil das Duschen extra kostet (0,50€).

Was das Thema Narbensalbe angeht, das meine Vorposterin aufgenommen hat, mir kat "Kelofibrase" sehr gut geholfen bei meiner Narbe am Bein. Und Sonja hat Recht, mit guter Massage kann man viel erreichen bei Narven und deren Rückbildung.

Viele liebe Grüße

Kaddy

Irmi hat gesagt…

iebe Svenja,
ich gehe auch in ein Sportstudio - dusche aber immer zu Hause. Als ich mal befragt wurde habe ich geantortet: Ich erkälte mich zu leicht. Damit war das Thema gegessen.
Ich habe Hemmungen, zwischen all den jungen
schlanken Damen rumzuhüpfen. Ich meine unter der Dusche.
Liebe Grüße
Irmi

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Kaddi: Und wieso gehst du nicht in unser Studio auf der Dienststelle? Das kostet uns keinen Cent. Aber du magst auch nicht, oder?!

@Irmi: Die Heimduscherinnen sind eindeutig in der Überzahl. Für mich ist schon jetzt klar, dass ich das auch so machen werde. Aber dann kann ich natürlich hinterher nicht stundenlang am Tresen sitzen und einen Eiweißdrink nach dem anderen nehme, während ich mir gelangweilt die Nägel feile und die riesige Sonnenbrille im Haar trage :-)
Nein, im Ernst: Ich bin heilfroh, dass das heute nichts ungewöhnliches mehr ist. Und vielleicht erkälte ich mich ja auch total schnell. (Zum Beispiel gerade jetzt habe ich eine). Liebe Grüße, Svenja

dicke, alte Frau hat gesagt…

Liebe Svenja, geh zu Kieser-Training, das erfolgt nach gesundheitlichen Kriterien, ist keine Muckibude, Publikum von 18 - 80. Da gibt es Eine Einzelkabine, Du mußt nur einen Weg finden, rein und raus zu kommen, aber, Du machst das schon.
Viel Glück und ganz liebe Grüße, die Christiane

yael hat gesagt…

also, miss sporty meine ich neulich mal so ecke walkerdamm/königsweg gesehen zu haben, allerdings interressierte mich martins weindepot auf der anderen strassenseite deutlich mehr ;) also-ich kann nur lauthals in den chor der zuhause-duscherinnen einstimmen. das mit mehreren mädels unter der gemeinschaftsbrause hab ich zwischen 16 und 20 gemacht, und selbst da verwirbelte mein bisschen antrainiertes selbstbewusstsein aufgrund der taxierenden vergleichs-blicke immer gleich mit dem duschdas im abfluss. zuhause ist es sowieso gemütlicher, schöner, hygienischer usw.

riese hat gesagt…

tja buden gibts gar viele, aber nachschauen lohnt immer. tips brauch ich dir keine geben, kiel is a bissle weit.
paar tips, normales klima, weniger spiegel sind mehr fördern den kontakt, gemischtes training, anfangs betreuung sollte schon dabei sein wegen trainingsprogramm ( weisst es ja selber, mädchen muß man die wirkungsweise der einfachsten geräte erst mal erklären, blondies zwei mal)
übrigens gehen viele nicht duschen, manche duschen dann auch zu hause

Hexe hat gesagt…

Mein Tipp, schau dir doch einfach mal ein paar Studios an. Dann siehst du ja wie es mit den Duschen usw. ist.

Und vor allem, du kannst ja auch ein paar Probestunden machen. Dann kannst du auch die Athmosphäre in dem Studio besser abschätzen.

Inka hat gesagt…

Ich habe nicht zuletzt wegen der Gemeinschaftsduschen und der Gemeinschaftsumkleideräume immer einen großen Bogen um Fitness-Studios gemacht und bin trotzdem nicht verfettet, weil ich zum Einkaufen mit dem Fahrrad fahre, statt den Aufzug lieber die Treppen benutze, am Wochenende ausgedehnte Spaziergänge mache und abends eine Runde ums Dorf jogge. Ist außerdem billiger, und Du kannst das gesparte Geld in die schönen Dinge des Lebens investieren. Um beim Outdoor-Sport die Motivation zu steigern, hilft in leichten Fällen ein MP3-Player, in schweren Fällen ein kleiner Trainingscomputer am Handgelenk. Die arbeiten Dir ein richtig schönes kleines Fitnessprogramm aus.

El Sapone hat gesagt…

Hi Svenja,
zum Sportstudio in Kiel kann ich nicht viel sagen, aber als "fast" Heilpraktiker rate ich dir, deine Narbe unbedingt entstöhren zu lassen. Man unterspritzt das Narbengewebe mit Lokalanästhetikum. Meist wird dadurch das Narbengewebe wesentlich elastischer und dann siehts auch gleich garnicht mehr so schlimm aus. Ich hatte 4 Kaiserschnitte und die Narbe war auch total unschön. Jetzt sieht man sie fast garnicht mehr:)
LG Sannyas

Melli hat gesagt…

Also meine Freundin geht immer zu MC Fit (ist glaube auch in Kiel), da ist wohl der Service so lala, aber du kannst immer hin, wohl recht anonym, und da das duschen extra kostet (deswegen ein extrem günstiger Monatsbeitrag) hast du auch einen guten Grund wieder nach Hause zu fahren!;-)
Guck doch sonst vielleicht eher mal nach einem Bauch Beine Po Kurs von irgendeinem Sportpark oder so, oder VHS! Mir ist Fitness Studio und die Leute da meist nach 3 Monaten auf den Nerv gegangen, aber wenn man zumindestens schon mal ein mal die Woche einen festen Termin hat, da konnte ich mich dann schon eher zu aufraffen... Und nebenbei hab ich mir dann mal ne DVD geholt, da konnte ich mich auch ab und an zu aufraffen. LG

Naschbaer hat gesagt…

Hallo Svenja,

ich gehe nicht ins Fitness-Studio, da es mir zu teuer ist. Wir haben hier in HL ein Super-Turnverein, der kostet man grad ein fünftel von dem, was man monatlich im Studio abdrücken muss. Die Leute sind alle bunt gemischt und duschen tut hier nach dem Aerobic oder Pilates eh keiner, denn die Schulduschen in den Hallen sind
1. nicht besonders hygienisch
2. schweinekalt und
3. schliesst der Trainer direkt nach dem Unterricht die Halle

Ansonsten hilft radeln, ne gute Pilates-DVD und jemand, der mitmacht, damit der innere Schweinehund Antrieb bekommt;-))

Blondisoph hat gesagt…

Hi, es gibt tolle Fitnessklamotten, die nicht immer knalleng um die Hüfte sein müssen - sogar Sportröckchen über Leggings, oder diese niedlichen Pumphosen, die oben weit sind. Pilates empfehle ich wärmstens, ist toll für Figurtraining und garantiert ohne Pumper. Mich stören Gemeinschaftsduschen zwar nicht, im Gegenteil: bin erstaunt, was für vielfältige Besonderheiten es an anderen Frauen gibt. Aber manchmal fahre ich auch lieber heim, zB zum Duschen+Rasieren oder für anschließend Rumschlunzen. Ggf nehme ich mir extra was verlottertes zum Drüberziehen (noch verschwitzt) mit und mein Auto fährt mich trotzdem das kurze Stück heim. Es gibt inzwischen fast überall genug Auswahl schöner, angenehmer Studios - und Kieser ist mir auch ein Begriff an sehr hoher Seriosität, hat jedoch nur Gerätetraining, glaube ich. Kommt auch aus der Reha-Ecke und ist mehr Rücken-stärken als Muskeln-Pumpen, hat meist sehr nettes Personal. Pilates-DVD habe ich auch schon öfter gemacht, ist für zwischendrin eine gute Alternative. Letzter Tipp: in München gibt's öffentliche Schwimmbad-Fitness-Einrichtungen der Stadt, die Einzelkabinen zum Umziehen und fast immer auch mind. 1 Einzelduschkabine haben. Teste dich einfach quer durch Kiel, da muss es einfach etwas Passendes geben. Ich, Sportfreak, habe gesprochen (und bin fest entschlossen, morgen früh der Sonne entgegen zu joggen!) LG Blondi

Sudda Sudda hat gesagt…

Fürs Outfit:

Google mal LAUFROCK und schau dir die Bilder an. Das ist niedlich!

Blondisoph hat gesagt…

P.S.: Noch eine Anti-Empfehlung: Ich rate ab von Studios aus der Gruppe der Fitness-Company - ich kenne 3 Fälle, in denen massiv versucht wurde, die "Kunden" über den Tisch zu ziehen, Vorsicht!! Und schau dir die Preise an (the Sky is the limit), und handle unbedingt!! Ich habe noch nie Aufnahmegebühr oder Fitnesstest-Kosten oder anderes gezahlt, das lässt sich unter 4 Augen immer wegverhandeln. Zur kalten Jahreszeit gegen den Schweinehund mit Joggen starten, ist vermutlich heikel - dann doch lieber gute Finess-DVDs. Hatte mal eine gute Pilates-DVD, die finde ich bei Bedarf sicher wieder. Und nun gilt: Go for it, Baby!

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Christiane: Ich werde mich über Kieser Training erkundigen. Hauptsache das ist auch was richtiges und hilft. Rein und rauskommen? Wie meinst du das? Ich stöckel da rein und ich stöckel wieder raus. Wie schwer kann das schon sein? Hauptsache, es wird nicht geduscht... :-)

@Yael: Das gibts doch nicht: Du hast recht, da ist ein Miss Sporty im Walkerdamm. Da kann ich in 5 Minuten zu Fuß hinstöckeln. Das ist nur für Girls, oder? Jedenfalls lässt der Name das vermuten. Ich werde einfach hingehen, ohne auf die "Problematik" hinzuweisen. Soll erstmal jemand was rausfinden...
Nein, Vergleichsduschen fand ich früher immer gut. Das hat mich nie geängstigt. Aber heute ist das natürlich anders. Mist.
Willst du nicht lieber mit? Ich meine zu Miss Sporty? Würde ich mich sicherer fühlen :-)

@Riese: Na hörmal: Gerade die Zahl der Spiegel ist doch ein Qualitätsmerkmal, oder nicht?! Sonst weiß ich ja nie, ob ich auch gut aussehe dabei und ob ich nicht doch anfange zu schwitzen und das ganze MakeUp runterläuft....
Nein, im Ernst, Riese. Ich fürchte, ich werde wirklich mehrere Studios abklappern müssen, bis ich eines gefunden habe, wo ich mich wohl fühle. Die müssen nicht einmal die allerneuesten Geräte haben. Hauptsache die Eiweißdrinks sind billig....

@Hexe: Ja, ich fürchte, genau so werde ich es machen müssen.

@Inka: Ich will jetzt auch nicht den Eindruck erwecken, dass ich "total verfettet" bin. Also ganz so schlimm ist es noch nicht. Und MP3 Player kommt nicht in Frage. Ich habe einen iPod, der seit einem Jahr in der Originalverpackung darauf wartet, ausgepackt zu werden. Den hab ich mal geschenkt bekommen. Nein, keine Elektronik beim Training. Ich will richtig altmodisch keulen und schwitzen wie früher, auch wenn ich heute dabei anders aussehe. :-)
Lieben Gruß, Svenja

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Sannyas: Entstören? Nein, an sowas glaube ich nicht, aber lieb von dir. Es ist einfach nur eine fette Narbe und von denen habe ich noch mehrere von allen möglichen Unfällen. Die müssen nur optisch geschönt werden. Ich hoffe, durch feste Bauchmuskeln das ganze Gewebe so straff zu ziehen, dass der Bauch wieder glatt wird.
Ich soll dich von Claudia fragen, ob du auch ein Sannyasin bist, bzw. wann du bei Baghwan warst?

@Melli: Danke für den Tipp. McFit habe ich mal im Spiegel drüber gelesen. Vielleicht gibts die ja auch in Kiel. Und das ZuhauseDuschen ist mir inzwischen sehr recht. Ich wusste ja nicht, das das in den letzten 25 Jahren akzeptabel geworden ist und man damit nicht mehr dumm auffällt. Ich hab natürlich auch Angst, dass man einen Vertrag abschießt und dann nie mehr hingeht. Deshalb muss das Studio einfach nett sein. Wie ist eigentich das Gold' Gym in Kiel?

@Naschbaer: Ein Sportverein? Das ist dann eine weitere Alternative. Muss ich mich mal drüber erkundigen, danke für die Anregung. Aber das ist doch dann nicht jeden Tag möglich? Da gibt es sicher Termine?

@Blondi: Ich wusste, dass du Ahnung davon hast und etwas beisteuern kannst. Danke schön. Heute soll mein Training genau das Gegenteil dessen bewirken, was ich früher wollte. Umfang reduzieren, statt Muskeln aufpumpen. Ein Pumper? So hab ich mich früher nicht empfunden, den Begriff gabs noch nicht. Aber trifft es ziemlich gut.
Genau so werde ich es machen: Mich quer durch Kiel testen. Der Preis ist nebensächlich, Hauptsache es ist so gut, dass ich auch gerne hingehen mag. Dieses Kieser-Training kenne ich noch nicht, aber ich werde mich genau informieren. Viel Spaß beim Joggen morgen früh. Herzliche Grüße, Svenja

@Sudda: Oh, die sind ja total süß und dann mit Leggings. Du kennst doch mein Motto: "Du kannst ruhig schwitzen wie verrückt, Hauptsache, du siehst gut aus dabei, Baby."

@Blondi: Danke für den Tipp. Ich ahnte schon, dass Zusatzkosten immer Verhandlungssache sind und das versuche ich dann. Von dem gesparten Geld lade ich dich zum Sekt ein, falls die green cow mich jemals in deine Nähe führt und du gerade Zeit hast. Liebe Grüße, Svenja

zimtapfel hat gesagt…

Kreisch! Du hast vor 'nem Jahr einen iPod geschenkt bekommen und ihn noch nicht mal augepackt???? Svenja, irgendwas stimmt nicht mit dir!
;-)

Miss Sporty hab ich mir auch mal angesehen (hier direkt überm Kanal beim Famila ist auch eines) und ohne dich in echt zu kennen, ich glaube, das ist nicht das, was du suchst. Klein, eng, sehr wenige Geräte und eine Computerstimme, die einen alle 1 1/2 Minuten auffordert, jetzt das Gerät zu wechseln. Nervig und ungemütlich.
Allerdings keine Duschen, nur Umkleiden.

riese hat gesagt…

klar doch spiegelelse.
spieglein, spieglein an der wand......

nee hir gibt es ein center da besteht die obere etage fast nur aus spiegeln. klar gibts da auch fenster, aber die mittelwand und auch teilweise kleine trennwände sind verspiegelt. geil da is man allein, weil man sein gegenüber meist gar nicht sieht. wie blöd is das denn?
halt richtig schön anonym, kalt und einsam. voll blöd. aber dafür 24 stunden auf.

Perle hat gesagt…

Tja, dann oute ich mich auch mal als "Heimduscher". ;-)
Früher, als ich noch Sportmode verkauft habe und unsere Dienstkleidung u.a. aus einem bauchfreien-intra-Bra-Shirt bestand, habe ich mich nach Feierabend auch noch gerne dreimal pro Woche in den hiesigen Fitnesstempel begeben, um mit einer Stunde Gerätetraining und einer Sequenz Spinning die Bauchmuskeln im Zaum zu halten. Danach bin ich dann fröhlich pfeifend noch im Sportdress nach Hause gejökelt, habe in aller Seelenruhe geduscht und hatte alles, was eine Perle zum Aufhübschen brauchte auch gleich wieder zur Hand. Ich hätte ja sonst meinen halben Hausstand mit ins Studio tragen müssen.
Dann kam erst der Hund (der drei Gassigänge am Tag fordert), dann ein neuer Job (mit anderen Arbeitszeiten) und jetzt muss ich mich mühsam joggend einigermaßen in Form halten (und dusche immer noch zuhause ;-) ). Das geht auch irgendwie. Ist jedenfalls effektiver als eine halbe Stunde auf dem Laufband im Studio. Warum auch immer.

Aber mal am Rande gefragt:
Bietet Dein Arbeitgeber nicht diverse Sportarten, bzw. -Kurse an? Die hiesigen Dienststellen hat für ihre Mitarbeitet jede Menge sportliche Aktivitäten parat, um diejenigen, die die bösen Schlurche fangen können sollen auch fit genug zu erhalten. Dienstsport schimpft sich das hier, wenn ich mich recht entsinne.

ille* hat gesagt…

Ich war ne ganze Weile im FIZ der Uni (jaja, ich weiß..ich sollte da auch wieder hin...) und habe mich tatsächlich sehr wohl gefühlt:

1. es ist günstig.
2. gute Parkmöglichkeiten bzw. Busanbindung
3. letzen Winter gabs neue Duschen
4. durchmischtes Publikum (Alter, Menschen-Typen...es sind halt diverse Schubladen in die man Menschen stecken kann anzutreffen, was die Grundstimmung wohl entspannter macht als in nem reinen "Goldkettchen-Laden"...)
5. groß genug um sich nicht dauerbeobachtet vom gelangweilten Trainer zu fühlen
6. Badminton-Feld und Tischtennis-Platten
(Sport macht ja manchmal auch zu zweit Spaß)
7. bei Bauchmuskelübungen auf dem Rücken liegend muss ich immer schmunzeln, weil immer noch die Bälle aus der "Tennishallen-Ära" an der Decke hängen
8. komischerweise habe ich dort fast immer allein geduscht(wohl wegen der vielen Heimduscher...) - das habe ich dann aber immer sehr genossen und so mein heizungsfreies Badezimmer umschifft... ;-)

Liebe Grüße,
ille*

Sandras-TS-Blog hat gesagt…

Hi Svenja

Mein Nacht Kommentar.^^

Zu deinem letzten Post:

Wieso fühlst du dich den angesprochen, wenn jemand zu dir er sagt?
Wenn du weißt, das du eine frau bist, dann lass sie doch reden.

Zu deinem Aktuellen Post:

Vielleicht hilft die WII Konsole, um die Fettpolter wegzubekommen.

Gruß Sandra von Sandra-TS Blog

Anonym hat gesagt…

Moin, also ich bin im KMTV (Jahnstrasse)und da Du Dich ja in "Holtenauerkreisen" bewegst, ist der Weg nicht weit für Dich. Dort werden ganz viele Kurse zu verschiedenen Zeit angeboten. Ob Bauch-Beine-Po,Cardiotoning, Push n´Pull (Training mit der Langhantel) oder auch nur Bauchmuskeltraining...Guck doch einfach mal auf die Internetseite: ww.kmtv.de. Teuer ist es auch nicht. 45 €/ 1/4 Jahr! Da kann man auch duschen, tun aber die wenigsten. Lieber nach Hause und in der schönen Dusche zu Hause duschen:-)) LG

Naschbaer hat gesagt…

Hallo Svenja,

na klar hat der Sportverein seine Termine, aber wenn er gross genug ist, kann man prima wählen. Ich denke, ein Studio hat auch Termine für Kurse, wenn man nicht "nur" an die Geräte will;-)

yael hat gesagt…

das war tatsächlich mein erster gedanke, als ich deinen post las: wir können ja zusammen hingehen. mit so'ner polizei-sportlerin zu trainieren würde ja mal richtig was bringen! aber das blöde ist ja, dass ich immer nur so kurz in kiel bin unter der woche, und nicht mal zeit auf einen kaffee bei helga habe. es sei denn, du hättest mal wieder vormittags frei.

Dominique hat gesagt…

Ich dusche auch immer zu Hause. Nicht, weil ich mich schäme, sondern weil ich meist abends trainiere und nach dem Duschen gleich in den Pyjama schlüpfe :D Und weil ich es nervig finde, Duschsachen und Wechselklamotten immer ein- und auszupacken...

yael hat gesagt…

nochwas: auf amrum gibt es einen fkk-campingplatz, auf den ich in grauer vorzeit mal geschleppt wurde, mit unisex-massendusche, schrecklich. der platzwart keifte mich an, ich hätte mich gefälligst schon im vorraum auszuziehen. rückblickend hätte ich mir in der situation deine physis gewünscht, um den laden da mal ein bisschen aufzumischen.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Zimtapfel: Ich hör doch nie Musik außer zuhause. Aber ich werd ihn mal auspacken und gucken, was man damit sonst so machen kann. Der kann auch Videos abspielen.
Auf jeden Fall guck ich mir das MissSporty im Walkerdamm mal an, das ist wirklich nicht weit. Parken könnte man das sicher ohnehin nicht und deshalb ist zu Fuß eine gute Alternative.

@Riese: Ich weiß, was du meinst. Die anonymen Sportstudios wirken manchmal so kalt, (jedenfalls früher). Und bei denen kleinen familiären mit zu starker Cliquenbildung fällt jede Neue total auf und fühlt sich beobachtet. Schön wäre, zu zweit hinzugehen.

@Perle: Ja, natürlich. Es gibt bei uns nicht nur Dienstsport, sondern sogar ein voll ausgestattetes Fitnessstudio den Gang runter von meinem Büro. Aber dahin traue ich mich nicht. Ich will nicht noch mehr Sprüche hinter meinem Rücken provozieren, indem ich dort auftauche und mich lächerlich mache. Ich habs in letzter Zeit dreimal gehört, das hinter meinem Rücken abfällig über mich gesprochen wird, deshalb meide ich die dienstlichen Einrichtungen so gut ich kann: Kantine, Sportstätten, Kaffeerunden, etc.

Anna hat gesagt…

Ein Sportstudio, mit dessen Hilfe du deine Sportproblematik lösen kannst, kann ich dir leider nicht bieten. Wohl aber eine DVD. ;)

Und zwar Kundalini-Yoga mit Maya Fiennes. Der "spirituelle" Aspekt ist dabei zweitrangig - wobei er mir persönlich gut gefällt. Aber wenn du den Bauch gezielt straffen willst, lege ich dir besonders die dritte DVD (Willenskraft) ans Herz. Die hat mit meinem Bauch das geschafft, was ich im Fitnesstudio nie hinbekam. Geht allerdings nicht von jetzt auf gleich. Ein paar Wochen dauert das schon, dafür hälts aber auch, wenn man es mal kurz schleifen lässt. ;)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Ille: Meine Studienzeit ist jetzt schon 25 Jahre her, ich glaub, ich fall da auf :-) Das ist doch nur für Studenten, oder? Ich habe früher ein paarmal das Schwimmbad genutzt, weil wir dort Schwimmzeiten haben.

@Sandra: Warum ich gekränkt bin, wenn jemand mich als ER bezeichnet?
Ein origineller Gedanke mit der Spielekonsole.

@Anonym: Das ist ja nur wenige hundert Meter von meiner Wohnung weg. Ist das in den Stadtwerken mit drin? Ich muss es mir einmal ansehen. Danke für den tollen Tipp und billig ist es auch noch.

@Naschbaer: Stimmt, das hängt sicher von der Größe des Vereins ab.

@Yael: Ich weiß, du hast ja mehr als nur ein Domizil :-)
Ich hab gerade gestern zufällig die Fotos von unserem 2-Bloggertreffen gesehen. Das war ein schöner Tag.

@Dominique: Inzwischen finde ich den Gedanken, zuhause zu duschen sogar viel besser. Ich müsste endlos Sachen mitschleppen zum Wechseln und zur Pflege und was weiß ich noch. Nein, das kann ich zuhause viel besser haben.

@Yael: Lach.... Ja, das stimmt, die hätten sich hinterher ganz sicher was zu erzählen gehabt...

@Anna: Das schaue ich mir auch gleich mal an. Ich hab schon eine richti gute Liste toller Vorschläge von euch bekommen. Mit Yoga kann ich so gar nichts anfangen, weil ich es bisher nicht kenne, aber ich werde mich in Ruhe informieren. Danke, Anna.

Anonym hat gesagt…

Hi, Svenja, nochmal Sonja hier. Meine Schwägerin ist Ergotherapeutin und arbeitet u.a. mit Schlaganfallspatienten. Diese sind oft auch noch zusätzlich durch alte, dicke OP-Narben und Narbengewebswucherungen behindert. Sie erzielt mit Narbensalbenmassage sehr gute Erfolge. Die Narben werden weicher, geschmeidiger, Wucherungen bilden sich z.T. zurück. Auch meine Frau hat ihre Bauchnarbe so sehr gut behandeln können. Ich möchte Dich nicht nerven, und es braucht auch viel Zeit und eine bestimmte Technik, aber Du kannst, wenn es wirklich an der Narbe liegt, gute Erfolge erzielen. Liebe Grüsse, Sonja aus Saarbrücken

FrauVivaldi hat gesagt…

So, jetzt ich auch... *gg*
Bin auch (nee,WAR, denn ich geh nicht mehr ins Studio, zu faul..) Zuhauseduscherin - keine Lust auf Fußpilz und ich dusch gern daheim mit allem was ich hab und brauche..
Und ja, Kelofibrase war auch mein erster Gedanke! Hilft! Nicht gegen das Fett natürlich... lach....
Übrigens war ich gestern in Kiel, hab Dich aber nicht gesehen.... schade!! War aber auch nur kurz in der Innenstadt mit meiner Freundin (wenn Du also zwei Frauen mit kleinem Pudel gesehen hast die sehr viel Spaß hatten, das könnten wir gewesen sein!)

wohnbox hat gesagt…

Bei Kieser-Training wird sehr viel Wert auf den Gesundheitsaspekt gelegt. Also weniger Ausdauertraining, keine Freihanteln, dafür intensives Gerätetraining. Kein Schnickschnack, schlichtes Interieur, dafür ärztliche Betreuung.
Mein bester Freund ist ausgesprochen zufrieden damit.

McFit liegt neben Hornbach.. Da schätzen viele den Rund-um-die-Uhr-Servide und den günstigen Preis. Im "Muckibereich" hängen aber eben entsprechende Typen rum..

Zum Thema Narben: Du kannst dich ja mal über die Boeger-Therapie (http://www.narbentherapie.com) informieren. Mein Onkel (Masseur) bietet das an und ist selbst überzeugt davon. Dabei geht es weniger um (für mich ominöse) "Störfelder", sondern um eine mechanische Bearbeitung von Narbengewebe. Ist nicht ganz angenehm, soll dafür aber viel bringen ;)

Tina hat gesagt…

ich war mal bei Mc Fit und habe immer zu Hause geduscht.. mach ich beim Badminton übrigens auch. Mc Fit ist super günstig, dafür mußte man Duschmarken für die Duschen kaufen... es war nicht sehr gemütlich von den Fitnessgeräten abgesehen.

Tina hat gesagt…

Ach so... und das Badminton ist größtenteils in öffentlichen Schulsporthallen. Die sind soooo eklig, da duscht garantiert niemand!

Lina hat gesagt…

Hi Svenja,

ich weiss ja, danach hast Du nicht gefragt.
Ich finde selbst aber diese "Fitness" - Dinger schon an sich schrecklich. Die Kosten, die ganze Atmosphäre, der Geruch, der spezielle Menschenschlag ...

Ich mache meinen Sport entweder alleine oder mit anderen so gut es geht draussen: Laufen, joggen, wandern, schwimmen und so. Ich laufe jeden Tag zur Arbeit und zurück, nehme die Treppe anstatt dem Aufzug und erledige alles zu Fuß, was irgendwie geht. Da habe ich viel mehr Spaß dran, treffe dabei Leute, wenigstens ein Lächeln, manchmal ein paar Worte. Das ist super und hält fit.

Das ganze Geräte-Gedönse nervt mich eher.
Ein beliebter Irrtum ist auch z.B., dass Pölsterchen am Bauch am besten durch Bauch-(Muskel-)Trainig in den Griff zu bekommen wären. Der Körper legt das Zeug dort zwar als Vorrat ab, kann aber von "überall" angefordert werden.

Liebe Grüße, Lina

chiefjudy hat gesagt…

Ich bin jahrelang ins Fitnessstudio gegangen, und ich habe NIE dort geduscht. Ich bin IMMER heimgefahren. Denn ich hasse Gemeinschaftsduschen. Außer im Hallenbad, da muß ich es halt notgedrungen tun. Aber auch da hasse ich es. Nenn mich verklemmt, aber ich mag das Gemeinschaftsdings in dem Fall überhaupt nicht, auch wenn ich weiß, daß ich mich nicht verstecken muß.

Und was ist dabei? Ich hatte halt auch "drüber" Trainingsklamotten an, die müssen dann eh gewaschen werden. Ich würde es nur so machen, auch heute.

chiefjudy hat gesagt…

PS.: Außerdem hab ich daheim mein ganzes Kosmetikzeug, was ich sonst alles ins Studio mitschleppen müßte... ;)

shortend hat gesagt…

Kauf dir doch einfach nen hippen 50er-Jahre-Bikini mit Miederhöschen bis unter die Brust. Da hat sich die ganze Bauch-Problematik erledigt. ;-)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Sonja: Ich werde das selbst mal mit Creme ausprobieren. Schaden kann es ja ganz sicher nichts. Ich muss einfach den umgebenden Bauch ein bisschen zurückbilden :-)

@Frau Vivaldi: Nee, ich war gestern nicht unterwegs. Man sieht mich ohnehin nur Samstags in Kiel, sonst bin ich fast immer zuhause. Zwei fröhliche Frauen mit Pudel? Die wären mir natürlich sofort aufgefallen. Ganz sicher sogar.

@Wohnbox: Wenn ich den Mut dazu finden würde, könnte ich einfach bei uns im LKA in das dienstliche Fitnessstudio gehen. Das ist nur ein Stück den Gang runter. Umziehen könnte ich mich perfekt in meinem schönen Büro.
Massagen ertrage ich so schon nicht. Ich mochte das schon in meinem ersten Leben nicht, wenn mir ein fremder Mensch so nahe kommt. Nein, das scheidet eher aus.

@Tina: McFit und Miss Sporty werde ich beide mal anschauen, zumindest im Internet. Vielleicht mache ich den ganzen Sport aber auch einfach zuhause alleine. Ich kauf mir so eine Matte und mach meine Situps und Crunches. Vielleicht bringt das ja auch was. Und hier kann man prima duschen :-)

@Lina: Ja, die Idee ist gut, aber woher nimmt man die Motivation? Das stelle ich mir schwer vor. Ach doch, man kann sich relativ schnell Bauchmuskeln antrainieren. Jedenfalls ging das früher mal, als ich noch jung war.

@Chiefjudy: Gutes Argument, ich müsste auch zuviele Sachen mitschleppen ins Studio. Zuhause ist schon am besten mit Duschen, Umziehen und neu schminken zuhause. Das könnte ich never alles mitschleppen.

@Shortend: DAS ist mal ein konstruktiver Vorschlag :-)

Anonym hat gesagt…

Moin, habe jetzt nicht alle comments gelesen und weiß nicht ob schon einer den KMTV empfohlen hat? Der KMTV ist Spitze. Dort sind überwiegend Frauen. Obwohl es ursprünglich ein Männerturnverein war. Sehr gute Beratung! Die Homepage von dem Verein ist im Internet und auch sehr informativ. Da geht es mit oder ohne duschen. Da kannst du ja mal rein schauen. Die haben alle Sportarten von A-Z. Außer ß. Ab 13,00 Euro im Monat. Viel Spaß dabei, Michael.

Kaddy hat gesagt…

Ich wusste nicht, dass ich als "Tarifpack" das auch nutzen kann. Mein Freund geht da hin, aber der ist ja auch Beamter.. Aber nee.. da bleib ich lieber bei McFit, hab ja viele Freundinnen, die da auch angemeldet sind und so trifft man sich dann zum Sport. Das verpflichtet auch mehr und man sagt nihct so schnell ab, als wenn man alleine gehen würde. Da siegt zu oft der Schweinehund. Wieso gehst Du da nicht hin?

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Michael: Danke, Micha. Der Tipp kam vorhin schon einmal und ich habe festgestellt, dass das keine 3 Minuten zu Fuß sind. Ich gucks mir auf jeden Fall an. Danke für den Tipp.

@Kaddy: Puh, das weiß ich nicht, wer unser Studio nutzen darf. Ich dachte, alle auf unserem Gelände?
Wieso ich nicht zu McFit gehe? Weil ich das gar nicht kenne. Nie gehört außer in den Kommentaren bis jetzt.

Eggi hat gesagt…

Hi Svenja,

es gibt noch eine Lösung: Trainiere zu Hause!
Mache ich auch immer.

Außerdem kostet nur einmalig ein paar kleine Geräte (z. B. Hanteln und/oder Bauchtrimmer) und der Weg zur Dusche ist nimmer weit.

So ein Studio kostet auch jeden Monat Geld und oft ist es so, daß das Klientel nicht so dolle ist. Gute Studios kosten richtig Geld.
Aber Gemeinschaftsduschen sind ist (zumindest in Lübeck) es überall. Zumindest wo ich war.

Du kannst natürlich auch alle Läden durchtelefonieren.

Liebe Grüße

Eggi

Kaddy hat gesagt…

Nein, ich meine, wieso Du nihct auf dem PZE gehst..:-)
McFit ist am Theodor-Heuss-Ring. Ist halt so´n Discount-Fitness-Teil.. :-) Das mit der Banane. Und den Klitschkos. Die machen Werbung dafür...

Anna´s Blogcity hat gesagt…

Hmmm da ich Gemeinschaftsduschen prinzipiell nicht mag, würde ich eh eher nach Hause fahren und dort duschen als im Fitnessstudio.
Ich war hier in Köln damals im Holmes Place - das ist genial - und hat Duschkabinen - ist allerdings auch nicht so ganz günstig - gibts in Lübeck (ist das weit weg?)

Inka hat gesagt…

Liebe Svenja,
ich wollte auf keinen Fall den Eindruck erwecken, dass Du verfettet seist. Im Gegenteil: Auf den Fotos wirkst immer sehr schlank und wohlproportiniert. Ein Problem im Bauchbereich vermag ich nicht zu erkennen.
Ich wollte mit meinem Kommentar nur deutlich machen, dass es auch ohne Quälerei im Fitness-Studio geht und man/frau auch mit Outdoor-Sport an der frischen Luft schlank und werden bzw. bleiben kann.
Ich komme draußen auch ganz gut ohne Elektronik aus. Lediglich bei längeren Wanderungen nehme ich ein GPS-Gerät mit – als Kartenersatz und um zu überprüfen, wie viele Kilometer ich gegangen bin.
Liebe Grüße
Inka

Alex..andra hat gesagt…

Hej,
ich gehe hier bei uns in Bückeburg ins Easy Fitness, und alles gut.

Keine blöde quatschetei und jetzt nach dem Zeitungsartikel erst recht nicht. Im gegenteil Zustimmung auf ganzer Linie!

Da gibt es 3 oder 4 von diesen Muskeltypen mehr nicht, 40% unserer Polizeistatonsbesatzung, auch mein Lieblingsdorfcheriff PHK M.... trainiert dort, mehr Frauen als Männer die älteste Dame ist >75 der ältesde Opa ist >82, alles ganz easy, wie der Name schon sagt!

Dusche/n Einzelkabine.

Der Betreiber sagt mir (ich habe ihn gefragt, er ist ganz sicher ehrlich), er hätte noch nie was irgendatwas gehört, von wegen meiner Person, würde er auch nicht erlauben!

Und Schweiss, naja ich habe Warmmachen >> Schwitzen >> Training Schwitzen >> langsam abkühlen (Ergometer oder so) >> Duschen immer Zuhause.

Drei mal die Woche, zusätzlich einmal die Wo. Sportverein, tut mir gut, ohne bin ich einfach panne drauf!

Mache es einfach!

Achja, Du vermutest es: Wenn mir einer da doof kommen würde: Schnell (Waden) beißen >> ganz schnell in Deckung >> Zuhause weinen. >> nächsten Tag dem Betreiber berichten: Xxx Xxx war Böse!

LG.
Alexandra

Steph hat gesagt…

Also, fürs Bauchtraining mußt Du echt nicht ins Fitness gehen! Pilates ist dafür z.B. gut geeignet, da gibts auch ein paar sehr gute Trainings-DVDs (mit Barbara Becker z.B., die geht richtig zur Sache...)

Und was ich aber nicht verstehe: Was haben die Muslimas gegen Dich in der Dusche? Ich bin ja auch Muslima - aber ich stell mich vor dem Duschen nicht hin und brüll einmal in die Runde "Sorry, aber steht hier jemand auf Frauen..? Nein, okay, dann dusch ich jetzt auch..." :o)

Viel Erfolg und ran an den Speck... *nixfürungut* Und ja, das kann man in 4 Wochen schaffen..!

ille* hat gesagt…

Erstaunlicher Weise ist das Alter im FIZ nicht in dem Bereich wie man es erwartet - viele Damen und Herren mittleren Alters und auch etliche, die durchaus das Zeug dazu hätten meine Großmutter zu sein. ;-)

Hab übrigens grad deinen Eintrag deines Blinddarm durchbruchs gelesen...

Ich weiß wie du dich gefühlt haben musst:

Vor 10 Jahren hatte ich auch einen Durchbruch. Da ich am Sonntag ins Krankenhaus kam, wure ich "erstmal" mit Schmerzmitteln auf Station gelegt 'mal abwarten'... Einen Tag später wurden die Schmerzmittel glücklicher Weise abgesetzt, sodass ich diese Höllenschmerzen merken konnte (sonst könnte ich dir wohl jetzt nicht schreiben...)und dann nach gefühlten Jahren an Wartezeit Notoperiert wurde. Dann gabs natürlich noch einen riesen Austand im Krankenhaus wegen des "kleinen Faux Pas" (wieso sollte man Leute, die vor Schmerzen nicht gehen können auch am Sonntag untersuchen?!).Dazu kam, dass bei mir ein endoskopischer Eingriff inzwischen auch nicht mehr möglich war und ich nun eine Fingerlange Narbe habe - naja, egal. Dank Gewebswasseransammlungen zwischen Lunge und Rippenfell (Atmen mit einem imaginärem Dolch zwischen den Rippen...) war ich dann auch tatsächlich 3 Wochen im Krankenhaus. Statt Ostern habe ich Nikolaus dort verbracht - Äztend.
Positiv ist erstens, dass ich überlebt habe, obwohl ich mir damals zwischenzeitlich nicht sicher war ob ich das wollte... und zweitens zehre ich immer noch davon. Wie sagt man so schön?!
'Was nicht tötet härtet ab!'

Lina hat gesagt…

Deine Frage nach der Motivation: Das ist natürlich so eine Sache. Deswegen tut es mir persönlich am besten, wenn ich die Bewegung in meinen Alltag einbaue.

So muss ich nicht jedesmal neu drüber nachdenken, ob ich jetzt nochmal speziell irgendwo hingehe, um meinen Sport zu erledigen. Dann wäre natürlich die Gefahr groß, dass ich lieber die Füße hochlege. Oder auch gerne genommen: Essen (gehen).

Wenn ich aber nach dem Dienst nicht zum Auto oder Strassenbahn, sondern nach Hause laufe, dann gehört das zur Routine. Und ich habe den schönen Neben-Nutzen, dass ich mir den ganzen Arbeits-Kram auf dem Weg aus dem Kopf geweht habe. Ich komme viel entspannter an als mich im Berufsverkehr zu stressen.

Schuhe habe ich extra welche im Büro, dann muss ich nicht den ganzen Tag in den "Laufschuhen" herumschlappen.

So komme ich ohne Extra-Aufwand schon mal jeden Tag auf mindestens eine Stunde Laufen (bei Bedarf auch noch mit Shopping und Schaufenstern und so ...).

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Kaddy: Da habe ich Angst vor dem Gelaber der Kollegen, wenn ich da beim Training erscheine. Kantine und Feiern und so gehe ich ja auch nicht. Das war nur diese Eine, wo wir uns damals getroffen haben.

@Anna: Ich hatte nie was gegen Gemeinschaftsduschen, aber heute ist das eben anders und ich dusch zuhause. Lübeck? Länger als eine Stunde Fahrt, zu weit.

@Inka: Nein, das hab ich auch nicht so verstanden. Ich bin gespannt, wo es mir am besten gefällt.

@Alexandra: Na, dann kann ich dir nur gratulieren zu deinem tollen Studio mit toleranten Menschen.

@Steph: Vielleicht ist so eine DVD eine gute Anregung. Und nein: Die Muslima haben sicher nichts dagegen, sondern es geht um die Gatten, die ihre Frauen extra in ein Studio stecken, in dem nur Frauen sind. Mich würden sie sicher nicht als solche akzeptieren.

@Ille: Der Durchbruch war gar nicht so schlimm, sondern erst die Tatsache, dass sie mir 4 Tage danach den Dickdarm mit einem fetten Drainageschlauch punktiert haben, wodurch alles in den Bauchraum gelaufen ist. Und von da an wurde es unangenehm. Sechs Narben verschiedener Größe. Mist.
Gut aber, dass wir beide es gepackt haben, oder?! :-)

Lina: Ja, die Idee ist gut, aber das mag ich nicht für mich. Ich will schön auf der Dienststelle aus dem Auto steigen, frisch geduscht und gestylt und will nicht erst im Büro irgendwo duschen. Neeee.
Aber ich bin alles andere als unsportlich. Die 6 Stockwerke aus der Tiefgarage in meine Wohnung nehme ich NIE den Fahrstuhl, wenn ich nicht gerade Getränke gekauft habe. Und ich benutze mein Auto nur sehr, sehr wenig.

Danny(brunos) hat gesagt…

Also das verstehe ich nicht, weshalb man angewiesen wird keine Transgender aufzunehmen. Ist das Diskreminierung? Nur weil da Muslima trainieren? Wofür trainieren die eigentlich ? Aber jetzt mal im Ernst. Ich denke nicht das es Einzelkabinen gibt. Ist wohl immer noch gemeinschaftsdusche. ich hasse solche duschen. Ich würde durchgeschwitzt nach Hause fahren und dann da duschen.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Danny: Die Männer stecken ihre Frauen ja extra in ein Studio, in dem es nur Frauen gibt. Und mich würden sie, die Männer, sicher nicht als eine solche akzeptieren. Das Studio ist sich nur selbst am nächsten. Bevor sie Kunden verlieren, verzichent sie lieber auf mich.

ille* hat gesagt…

Find ich auch gut, dass wir es gepackt haben! :-D
Aber schon isrgendwie erschreckend, dass man mit "mehr" nach hause geht als man gekommen ist... :-/

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Ille: Ja, das war wirklich eine schlimme Zeit. Und ich hab sie nur mit Humor ertragen können. Das war im Städtischen und hinterher habe ich mich gefragt, weshalb ich nicht in die UNI-Klinik gegangen bin. Nächstes Mal....

ille* hat gesagt…

Glaub mir...die sind nicht besser - aber Humor hilft tatsächlich immer! :-D

riese hat gesagt…

mmmmmmmmmmmmmmm, na dann viel spass beim studio shoppen und bei den vielen probe trainingsstunden und der duschkontrolle und und und.
da kommt ja noch ein problemchen auf dich zu, wenn ich das so lese hier.
der altersdurchschnitt im studio spielt ja auch noch eine rolle. denn bekanntlich sind jüngere leute etwas tolleranter als die ergrauten.

frauneunmalklug hat gesagt…

Also wenns nicht gerade Fitness sein muss...
http://www.tangun-taekwon-do-center.de/index2.html
Da habe ich trainiert, als die noch in der Feldstraße saßen.
Der Unterschied zu anderen ist, dass das traditionelle Teakwon-do nicht auf Wettkampf geeicht ist, sondern man macht es ausschließlich für sich. Größere Akzeptanz als hier wirst du wohl kaum finden können. Es gehört hier zur Philosophie, dass der Mensch genommen wird, wie er ist. Wie das da nun mit den Duschen in den neuen Räumen aussieht weiß ich leider nicht.
Und "das Hänschen" schreit alle gleichermaßen an... ;)
Zur Narbe, ich hab mir meine ( hatte auch nen Durchbruch mit lecker 20cm-Narbe ) letztes Jahr übertätowieren lassen aber dazu muss die echt einpaar Jahre alt sein.

Uschi C. hat gesagt…

Sohnkind 2 spielt Hinterlandfußball und der neueste Einfall des Trainers ist, dass die Jungs nach jedem Training duschen sollen. Kommt übrigens gar nicht in Frage, außer wenn der uns schriftlich gibt, dass er für sämtliche Fußpilz-Crèmes aufkommt! Und zwar für die ganze Familie, weil SK 2 den ja dann bei uns einschleppt!

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Ille: Oh, das hätte ich aber angenommen. Na gut, es gibt ja zum Glück nur einen Blinddarm im Leib :-)

@Riese: Oh no, du hast Recht. Die sind ja alle total viel älter als ich :-(
Na, ich will mal tolerant sein und nichts von der Winkfleischproblematik erwähnen...

@Frau Neunmalklug: Oh, nein, das ist nicht mein Ding. Ich hab das neun Jahre lang gemacht. Das gefällt mir schon lange nicht mehr. Aber danke für den Tipp :-)

@Uschi C: Ich hab in meinem Leben nie welchen gehabt, aber ich kann mir vorstellen, dass das total unangenehm ist. Daran hatte ich ehrlich gesagt nie gedacht, wenn es um die Duschproblematik geht.

@Alexandra: Ich möchte nicht, dass wir in diesem Ton miteinander umgehen. Das Bloggen und auch das Kommentieren soll mir und euch gleichermaßen Freude bereiten. Es darf niemals beleidigend werden.
Ich selbst bin gerade erst in zwei anderen Blogs so blöde angemacht worden, dass ich niemals wieder auch nur auf die Seite gehen würde. Ich wette, du hattest nur einen schlechten Tag und die arme Uschi musste es zufällig ausbaden, oder? Sonst bist du doch gar nicht so, denke ich.

@Volker: Schon erledigt.

@Uschi C: Ich möchte mich dafür entschuldigen und hoffe, dass du trotzdem weiter mitliest und auch gerne kommentierst.

So, und jetzt gebe ich für alle eine Runde Kekse aus. Ich selbst ess das Zeugs ja nicht und bald kommen schon die neuen Adventskekse :-)

Pieps™ hat gesagt…

Hasse meine Kekse gefund'n? Musste nur noch fertig backen :>

himmelblau hat gesagt…

ich dusche nur mit bikini, bin da sehr schüchtern...
darf man als Frau auch sein...
stimmt, das liebe Bäuchlein, meines sollte auch ein wenig flacher sein...

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Pieps: Ist das wirklich Mehl, oder hast du den Saucenbinder genommen?

@Himmelblau: Ich finde diese ZuHauseDuschSache inzwischen ganz ok. Danke dir.

riese hat gesagt…

na hab dich mal nicht so, wirst die arme maus doch nicht verhungern lassen, denk an den urlaub, da war ja für die maus tag und nacht rammadan.
is doch egal aus was die kekse sind, hauptsache lecker, jedenfalls für eine maus

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Riese: irgendwann hab ich mal festgestellt, dass für PIEPS fast ALLES lecker ist. Sie erinnert mich ein bisschen an die kleine Raupe Nimmersatt.

Tanja hat gesagt…

Hallo Svenja,

durch Zufall bin ich beim surfen auf deinen Blog gestossen...ich habe als erstes nur eine attraktive langhaarige Frau gesehen und habe beim weiteren lesen erst entdeckt, dass Du nicht immer so ausgesehen hast...mein Respekt!
Wie ich in deinem Reisetagebuch gelesen habe warst Du auch in der Rhön und in Königshofen...eine tolle Gegend, dort wohnen auch Verwandte von mir.
ich glaube, ich komme öfters mal vorbei, denn deine Posts sind wirklich lesenswert

LG
Tanja

frauneunmalklug hat gesagt…

Da fällt mir doch glatt ein Grund ein zuhause zu duschen. In erwähntem Studio haben einige der Frauen gemeint, sie müssten sich IMMER in den Gemeinschaftsduschen rasieren. Das war echt ein bisschen unappetitlich, die Schambehaarung anderer über die Füße gespült zu kriegen *uergs*

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Tanja: Rhön und Königshofen, ja das ist eine tolle Gegend. Und vom Essen verstehen sie auch etwas. Danke für die lieben Worte. Gruß zurück, Svenja.

@Frauneunmalklug: lach.... Also auf die Idee muss man erstmal kommen. Das hätte ich nicht für möglich gehalten. Und was ist das Ergebnis: Ich bin neugierig geworden auf die Gemeinschaftsduschen :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo,
ein Kollege geht ins Fitnesstudio an der Kieler Uni... Da sollen seiner Meinung nach viele nette junge Damen sein... ;-)
Vielleicht wäre das was?

Sonja

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Sonja: Ein Kollege von dir? Darf da denn jeder hin, auch wenn das Studentenleben schon eine Weile her ist?

Anonym hat gesagt…

Ja, also der Herr ist fast 40 und garantiert kein Student mehr!!! ;-)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Anonym: Danke für den Tipp.

Funny hat gesagt…

Seit einiger Zeit gehe ich auch wieder ins Fitti. Ein kleines, aber feines, familiär geführtes Sportstudio - und ja, es gibt tatsächlich Leute, die in Sportklamotten hingehen und mit völlig durchgeschwitzten Sachen ins Auto steigen und erst zu Hause duschen - ich z. B.

Ich betrete die Umkleide höchstens, wenn ich mal Jacke oder Helm ablegen muss. Aber ich glaube, für "jemanden, wie dich" würden das auch die Ladies vom Empfang eben erledigen. Wertsachen und Schlüssel kann man auch direkt an der Theke abgeben.

Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass es irgendetwas an dir gibt, was nicht zuckersüß aussieht :)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Funny: Mensch Funny, du bringst mich ja glatt dazu, rot zu werden und das passiert mir nun wirklich nur sehr, sehr selten :-)
Nein, inzwischen hat sich die Sportproblematik erledigt. Ich fühl mich so fit wie zuletzt mit 16. Mir geht es prima und die Pfunde sind irgendwie auch gepurzelt. Ich finds aber klasse, wie du das mit dem Fitti durchziehst. Es passt zu dir, das mit soviel Energie und Durchhaltevermögen anzupacken. Go Funny, go!

Kommentar veröffentlichen