Sonntag, 6. März 2011

Saisonstart 2011

Svenjas Motorrad SaisonstartBehutsam ziehe ich die staubige Plane von der kleinen Kawasaki. Mit jeder Bewegung erheben sich dicke graue Staubwolken im trüben Licht der Tiefgarage.

Ich drehe den kleinen schwarzen Schlüssel, höre das aufgeregte Summen der Benzinpumpe und mit einem kurzen Druck auf den roten Startknopf lasse ich den Motor an. Ruhig und gleichmäßig bollert der kleine Einzylinder im Stand vor sich hin.

Langsam rolle ich der Ausfahrt entgegen und ziehe im Vorbeifahren an dem dicken Seil, mit dem das große Rolltor geöffnet wird. Einen Augenblick später fahre ich hinaus ins gleißend helle Sonnenlicht und muss für einen Moment die Augen zusammenkneifen, so strahlend hell scheint die Sonne in meinen Helm. Trotzdem ist es noch immer leicht unter 0°C an diesem wunderschönen Kieler Morgen.

Langsam fahre ich die wenigen hundert Meter hinunter zum Hafen und folge der Werftstraße um die Kieler Innenförde herum. Dritter, vierter Gang, höher komme ich im Stadtverkehr noch nicht.

Es ist kalt und die Stadt sieht noch ganz verschlafen aus. Als ich an der Werft vorbeifahre, nimmt ein silberner Opel mir die Vorfahrt und ich kriege einen Riesenschreck. Das war knapp. Der Digitaltacho der Kawa zeigt 55 km/h. Ich sehe in den Rückspiegel, wo der Opel sich eilig entfernt, dabei ist hinter mir alles frei. Welch ein Hirni. Zwei Sekunden später wäre ich vorbei gewesen, aber soviel Zeit hatte der Herr wohl nicht. Motorradsaison 2011 und alles ist wie immer.

Ich erreiche die Kieler Stadtgrenze und erhöhe langsam die Drehzahl. Ich schalte den fünfen, dann den sechsten Gang und düse im strahlenden Sonnenschein in Richtung Raisdorf. Wie ich das vermisst habe, dieses vertraute Gefühl von Freiheit auf meiner Enduro. Ich schalte zwei Gänge runter, reiße das Gas auf und die Kawasaki trompetet fröhlich in die eiskalte Morgenluft. Welch ein tolles Gefühl.

Motorrad Saisonstart 2011

Im Gewerbegebiet Raisdorf kenne ich einen alten, verlassenen Parkplatz, dessen einzelne Parkebenen durch steile Treppen verbunden sind. Ob ich das noch kann? Die green cow kann es ganz sicher. Ich sehe mich noch einmal um, ob auch keine Zuschauer da sind, die sich totlachen, falls ich es vermassele, aber ich bin ganz allein.

In den Fußrasten stehend fahre ich im ersten Gang noch etwas ängstlich auf die erste Treppe zu. Kurz bevor das Vorderrad die unterste Stufe erreicht, gebe ich Gas, hebe das Vorderrad an und lasse den Rest das Motorrad erledigen. Mit ihren langen Federwegen klettert die leichte Kawa mühelos die 16 Stufen hinauf. Nur nicht zu langsam werden. Wenn jetzt der Motor abstirbt, liege ich auf der Seite. Ich gebe etwas Gas und lande nach dem letzten Treppenabsatz mit einem kleinen Hüpfer sicher auf den beiden Stollenreifen. Das hat Spaß gemacht, aber ich merke auch, wie unsicher ich noch bin. Soviele Jahre habe ich das schon nicht mehr gemacht. Ich muss wieder häufiger üben.

Mit knapp 100 km/h fahre ich auf der alten B4 weiter in Richtung Süden. Der Asphalt trocknet nur langsam in der Wintersonne und in den Vorgärten und an den Straßenrändern liegt noch Schnee. Die Wettervorhersage hat für heute 4°C versprochen, aber davon sind wir noch weit entfernt.

Kurz vorm Einfelder Sees tun mir die Hände vor Kälte so weh, dass ich mich entscheide, umzukehren und auf Umwegen über Flintbek langsam nach Hause zu fahren. Zwei Stunden sind für heute genug.

Kawasaki an der Shell TankstelleAn der SHELL Tankstelle in der Hamburger Chaussee fülle ich den siebeneinhalb Liter Tank der Kawa mit dem guten V-Power auf. Beim Bezahlen lasse ich mir endlos Zeit, weil es im Kassenraum so kuschelig warm ist. Ich versuche, den Kassierer in ein Gespräch zu verwickeln, aber er ist eher der muffelige Typ. Dafür vertippe ich mich bei der Geheimzahl, weil meine Hände so zittern, dass ich die 7 nicht richtig treffe.

Um noch etwas Zeit zu schinden, drücke ich mich noch einen Moment vorm Zeitschriftenregal herum, bis ich plötzlich merke, dass ich die ganze Zeit vor den Tittenblättern stehe, die einzeln in Plastiktüten verpackt sind. Entschlossenen Schrittes verlasse ich den Kassen­raum und mache mich daran, den Reifendruck der cow zu checken, aber mit meinen klammen Aua-Fingern kriege ich die Ventilkappen nicht abgedreht und verschiebe die Kontrolle aufs nächste Mal.

Bevor ich den Helm aufsetze, rufe ich Claudia an, ob sie nicht Lust hätte, ein Frühstück für uns zu machen. Sie hat und ich freue mich schon auf ihr leckeres Essen mit Spiegeleiern, Nürnberger Bratwürstchen und mit ohne Brot.

Fazit: Als ich die Maschine in der Tiefgarage abstelle und die Sturmhaube vom Kopf ziehe, bin ich total aufgekratzt, zufrieden und glücklich. Es geht wieder los. Dieses vertraute Gefühl, das aber zugleich so aufregend, spannend und immer wieder neu ist, nutzt sich niemals ab. Es ist so stark wie es immer gewesen ist und zu Beginn einer Saison überwältigt es mich so sehr, dass nur die eisige Kälte mich davon abhält, gleich morgen mit Zelt und Schlafsack auf eine lange Tour zu starten. Aber bis dahin sind es ja nur noch ein paar Wochen...

Kommentare:

Daniela Sabine hat gesagt…

Bei uns war der Saisonstart am letzten Donnerstag. Weiberfastnacht ist ausgefallen, dafür kam die Dicke und die Kleine aus der Garage. Es wurde nur eine kurze Tour von ca. 70km, dann wurde es uns auch kalt. Von uns aus darf der Frühling morgen kommen :-))

LG

Daniela

Pieps™ hat gesagt…

Haste mein' Schokoriegel an der Tanke einglich au' bezahlt?

Irmi hat gesagt…

Svenja,
Deine Schilderung war so Klasse, dass ich bald mitgefahren wäre.
Aber dann wärst Du die Treppen nicht raufgekommen. (Lach)
Pass auf Dich auf. Solche Idioten gibt es immer wieder.
Und mal wieder typisch Pieps: Schokoriegel nehmen und dann ab. Aber man kann dieser kleinen Maus einfach nicht böse sein.
Liebe Grüße und einen schönen Abend wünscht Dir
Irmi

Merle.. hat gesagt…

Meine andere Hälfte wollte heut morgen auch erst los, es war ihm aber dann doch zu kalt, da die Autos zugefroren waren. Aber hier wurde die Saison schon vor zwei Wochen eröffnet ;o)

Georg hat gesagt…

Oh Mann. Da bekomme ich richtig Lust auch wieder zu fahren. Ich kann es förmlich spüren wenn Du so berichtest. Leider habe ich meine Karre verkauft. Mein Sohn und die Arbeit haben mir nicht genug Zeit gelassen. Aber später werde ich mir wieder einen Möppel kaufen. Bis dahin genieße ich Deine Berichte. Ich wünsche Dir ein ruhiges und gesundes Mopped Jahr.

Eggi hat gesagt…

YEAH!!! RocknRoll!!! LetzFetz!! und überhaupt!!!

Die Saison ist vor uns nicht mehr sicher und auch die alten Omis nicht!!

Jetzt lassen wir es krachen und werden die Stollen fliegen lassen!!

Hoch die Tassen auf die Saison 2011!!! :-)

So, wir hoffen, das war sachlich genug. ;-)

freudige Grüße aus Lübeck

Ela und Eggi

Hexe hat gesagt…

Ihr habt noch Schnee an den Straßenrändern?! Bei uns ist das schon so lange her, ich hatte fast vergessen wie Schnee aussieht.

Volker hat gesagt…

Das ist ja eine regelrechte Liebeserklärung. :-)
Wer nach diesen Worten noch nicht verstanden hat, warum Motorradfahrer Motorrad fahren, für den ist jede Hoffnung verloren.
Ich hatte EISkalte Füße. Da muss ich mir noch was einfallen lassen, denn eigentlich hatte ich DIE Wintersocken an.
*Soifz* Zeitsprung, bitte...

kaddinka hat gesagt…

Ich freu mich für Dich, und fahr Du ja immer vorsichtig!!!
Heute war wunderbares Wetter,ich war auch ganz begeistert. Nur noch ein bisschen wärmer muss es werden. Endlich Frühling!!!

Sabine hat gesagt…

Na dann wünsche ich dir allzeit gute Fahrt. Pass gut auf dich auf.
LG Sabine

mo jour hat gesagt…

och ist das schön zu lesen, wieviel spaß du hast und wie gut dir das tut! deine positive ausstrahlung reicht sogar über 1000km weit - danke fürs teilen @->-

Anonym hat gesagt…

Ja, der erste Ausritt nach einer langen Winterpause ist immer etwas Besonderes. Allerdings auch für die Dosenfahrer, die immer häufiger die Geschwindigkeit eines Motorrades unterschätzen und vermutlich deswegen die Vorfahrt schneiden. Seitdem ich Zusatzscheinwerfer montiert habe, die immer leuchten, widerfährt mir dies jedoch deutlich seltener und es ist damit für mich sicherer geworden.

Lass` Dich nicht abschießen!
Gruß Lord Helmchen

ღ Mummels kleine Welt hat gesagt…

Das klingt auf jedenfall supergut.Ich krieg schon richtig Sehnsucht nach Sonne. Mir wär das viiiiel zu kalt, bin nämlich ein waschechtes Weichei, aber das Frühstück klingt lecker.
Grüßchen Mummel

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Daniela: Ja, das ist noch zu kalt. Es muss über 5°C sein, dann komme ich gut klar. Viel Spaß diese Saison. LG, Svenja

@Pieps: ähhhh, du hast einen Schokoriegel eingesteckt? Deshalb hattest du so dicke Backen und hast nichts gesagt. Na gut, dann haben wir den eben "sichergestellt" und schreiben uns auch Stunden an.

@Irmi: Danke, du Liebe. Doch, solche Treppen bin ich als Kind auch mit meiner Freundin hinten drauf gefahren. Aber wahrscheinlich haben wir zusammen kaum mehr gewogen, als ich heute alleine :-)
Also mit Pieps das war so, die hat das nicht geklaut. Die hat nur "sichergestellt." uff...
Liebe Grüße, Svenja

@Merle: Ja, mir war es auch zu kalt, aber ich habs nicht mehr ausgehalten. LG, Svenja

@Georg: Mensch, Dschohdschi, du musst auch bald wieder on the road. Es ist total schwer, das hinter sich zu lassen. Ich wünsche dir, dass du das irgendwann auch wieder hinkriegst. Liebe Grüße, Svenja

@Eggi: das war ein toller Saisonstart. Sicher wart ihr beide heute auch unterwegs, oder? Wir sehen uns am 19.3. bei BVZ in Karlshof. Liebe Grüße, Svenja

@Hexe: Ja, hier ist noch kalt und der schnee ist uralt und dreckig. Der liegt schon Ewigkeiten in der Landschaft rum. LG, Svenja

@Volker: Ja, das sollte es auch sein. Du kennst doch dieses aufregende Gefühl selbst gut genug, wenn es endlich wieder losgeht. Bei mir waren es nur die Hände, mit allem anderen bin ich gut klargekommen. Ich hab natürlich die dicken Held Icebreaker Handschuhe zuhause gelassen und bin in Sommerhandschuhen gefahren, aber die anderen sehen so dick und unförmig aus :-)

@Kaddi: Ich kann den Frühling schon riechen, wenn auch mit kalter, roter Nase.

@Sabine: Dank dir schön. Ja, das mach ich. LG, Svenja

@Mo Jour: Ja, der Spaß am Fahren und am Neuerwachen in diesem Jahr ist unglaublich intensiv. Es hat Freude gemacht, so ganz allein in der Natur Pause zu machen. Liebe Grüße in den schönen Süden. Svenja.

@Lord Helmchen: Ich hab extra auf den Tacho geguckt, ich bin wirklich nur 55 km/h gefahren und das ist eine vierspurige schnelle Straße durch die Stadt. Ich glaub, denen ist das einfach egal. Dir auch eine schöne Saison. Liebe Grüße, Svenja

@Mummel: Und ich freu mich schon auf den Sommer. Gegrillt habe ich schon dreimal auf dem Balkon, aber gegessen hab ich drinnen. LG, Svenja

Sleepless in Essen hat gesagt…

Ich wünsche dir eine wundervolle und erlebnisreiche Saison 2011. Und bitte immer nur so schnell fahren wie dein Schutzengel fliegen kann...

Alles liebe, Pam

Perle hat gesagt…

Bei Euch liegt noch Schnee???
Dann sage ich "Respekt" dafür, dass Du Dich heute überhaupt auf´s Möpp geschwungen hast. Ich fand mich heute schon todesmutig, als ich eine Stunde auf dem Balkon gesessen habe. ;-)
Kalle muss jedenfalls noch ein wenig länger auf seinen ersten Ausritt mit mir warten, auch wenn die Sonne noch so lacht. Ich bleibe ein bekennendes Weichei.
Dir wünsche auf jeden Fall eine wunderschöne Saison und einen noch wundervolleren Urlaub.

Inka hat gesagt…

Klamme Finger in der Tankstelle – das kenne ich nur zu gut. Im letzten Jahr habe ich nach einer Spritztour bei ähnlich niedrigen Temperaturen die Haustür nicht mehr aufgeschlossen bekommen, weil ich vor Kälte so gezittert habe.
Ich kann Dich gut verstehen, dass Du die ersten Sonnenstrahlen zum Anbiken genutzt hast.
Gute Fahrt und
liebe Grüße
Inka

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Pam: Danke dir, du liebe Pam. Ja, ich hoffe auch auf eine richtig tolle Saison 2011. Solange in Schottland nicht wirklich alle links fahren, sehe ich da keine Hindernisse. LG, Svenja

@Perle: yep, ein bisschen Schnee liegt noch, aber nicht auf den Straßen. Ich bin doch auch ein Weichei, aber das würde ICH natürlich never zugeben :-)
Liebe Grüße, Svenja

@Inka: Ja, danach ging erstmal gar nichts mehr. Aber vorhin war ich in der heißen Badewanne und jetzt bin ich wieder ganz warm und rosig. LG, Svenja

Anonym hat gesagt…

Hey Svenja, heute konnte ich auch nicht stillsitzen und bin mit meinem Fahrrad vom Dorf (wo ich in einem kleinen süßen Haus wohne) nach HH-City an Kanälen entlang bis an die Alster gefahren. Hatte mich allerdings anziehtechnisch gut und sehr schick mit meinen wallenden Tibetlammaccessoires präpariert (sogar auch Futter für die Enten und Schwäne gedacht), so daß ich nicht so gefroren habe wie du. Und - by the way - wenn man zwischendurch mal so richtig Gummi gibt und sich abstrampelt und nur im 3. Gang fährt, dann kommt auch die innere Wärme hervor und vereinigt sich mit der gleißenden Frühlingssonne, so dass auch ich vor Freude am liebsten mal geschrien hätte, dafür hab ich dann zum mindest lauthals gesungen, da kenn ich nichts, wenn mir danach ist. So - das war mein Tag, sicherlich ebenso schön wie der deine. Hab dann im Cafe an der Alster noch eine gute Freundin getroffen, mit der ich die Beine bei einem heißen Kaffee am Steg über der glitzernden Alster baumeln ließ. Ein wunderbarer Tag. Ich wünsche uns allen mehr davon, ob nun biker per motor oder per pedes.
Ciao bella, Deine Marlene

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Marlene: oh, das klingt aber auch ganz wunderbar. Ich war auch einmal an der Alster und habe da auf so einem Bootscafé gesessen. Das war echt prima und mit dem Motorrad konnte ich sogar direkt davor parken. Dann wünsche ich dir auch einen ganz wunderbaren Frühling 2011. Es soll endlich Zeit für die Sommerkleider werden, menno...
Liebe Grüße, Svenja

Frau Vau hat gesagt…

Wir, der Hund und ich, waren heute auch für 2 1/2 Stunden draußen - herrlich!! Danach war sie so voller Matsch, dass wir sie gebadet haben, jetzt duftet sie wieder lecker und schläft hier auf dem Sofa. Jetzt glaub ich wieder an den Frühling :-)

Anonym hat gesagt…

Oh, jaaaa, so ganz schön flattrige Kleider - und Röcke, transparent, zart geblümt, herrlisch!!! Hättest du früher eigentlich auch so einen Bananenrock ins Auge gefasst, wie sie Mode waren in den späten 70gern? Das waren diese bunten Hippieröcke aus gepatschworkten Bahnen, oben eng und unten blütenbförmig aufspringend. Ich trug dann mit meinen langen blonden Haaren braungebrannt Riesensonnenbrillen, durchsichtige Indienshirts und riesige Sonnenhüte aus Italien, um ein wenig Aufsehen zu erregen. So würde ich dich im Sommer ja auch gern mal sehen! In unserem Dorf war ich außer einem anderen Mädchen die einzige, die so rumlief. Wie hast du dich eigentlich als ehemaliger Typ so angezogen in den 80gern, da hatte man ja auch gewisse Möglichkeiten. Mein Bruder z. B. hatte sich seine Hosen pink gefärbt und radelte(Fahrrad mit buntem Tape aufgefrischt)und selbstbezogenem (weiß mit blauen Pünktchen) Sonnenschirm umher und hatte sich die Matte wie mein anderer Bruder auch schulterlang wachsen lassen?
Schwelgerische Grüße von Marlene

riese hat gesagt…

zu spät, zu spät!!!!!
hab ich mit einem kumpel schon am 03.03. gemacht.
top wetter, immerhin 2°C PLUS.
das einzig warme an dem tag war der kaffee in einem kleinen gasthaus.
war cool aber ein paar grad dazu könnten nicht schaden

chiefjudy hat gesagt…

Das hört sich ja klasse an, allerdings kann ich mir das mit den kalten Fingern gut vorstellen. Deshalb wurde bei uns früher die Saison immer erst April eröffnet. Weicheier halt ;)

Viel Spaß für 2011 :)

Flo hat gesagt…

Ha wie geil, kann dich sehr gut verstehen, war heute auch in der Garage und musste mit Entsetzen feststellen wie eingestaubt die gute Gummikuh doch ist, obwohl ich sie noch so schön sauber gemacht hatte.

Hab mich gefreut wie ein kleines Kind, habe erstmal alles inspiziert und schonmal die Reise- und Camp Ausrüstung auf Vordermann gebracht, in 8 Wochen gehts los, Provence, Cote d' Azur und Piemont warten auf die Enduro und mich. Vielleicht begegnen wir uns mal auf eine Tour, lad dich dann zum Bierchen ein :))

Achja, kalt wars bei der kleinen Runde heut auch, aber nicht an den Fingern, BMW Griffheizung sei dank *g* :)

Hand zum Gruß

Flo

Anonym hat gesagt…

Der Grund, warum ich mich nie zu einem Motorradführerschein durchringen konnte: man wird oft und gerne übersehen. Beim Auto habe ich noch je nach Modell 1-2 t Metall um mich herum, wenn einer pennt oder mich übersieht. Beim Motorrad gibt's den kostenlosen Freiflug mit anschließender Gesichtslandung auf dem Asphalt.
Ich drücke Dir die Daumen, dass Dir das auch in Zukunft erspart bleibt und wünsche Dir viel Spass bei Deinen Touren.
LG, Martina

Alice hat gesagt…

Oh Gott, oh Gott, ich erfriere ja schon bei der Zugluft von meinen acht Stundenkilometern beim joggen, da möchte ich gar nicht wissen wie kalt es bei 120 ist :D Erfrier nicht, Liebes!

Kerstin hat gesagt…

Hach, Sonne, ich platze vor Neid.
Bei mir war den ganzen Sonntag bei -1 Grad
graue Suppe (na gut wohne 500 m ü. NN).
Aber ich (Sorry wohl auch Weichei) hab vorgestern zumindest zitternd mein neues Versicherungskennzeichen an den Taiwantoaster geschraubt und Batterie geladen.
Vieleicht morgen abend....

Viel Spasss wünscht Kerstin

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Frau Vau: oh no, Hunde baden. Daran erinnere ich mich noch gut. Ich hab früher selbst immer Hunde gehabt. Und nach dem Baden durften die auch wieder mit aufs Sofa.

@lach... nein, das war so gar nicht mein Look. Ich weiß gar nicht, ob ich schon so einen richtigen Sommerlook habe, außer Jeansmini, knielange Leggings und Ballerinas in allen Farben.

@Riese: Ich wollte auch erst einen Kaffee unterwegs trinken, aber danach hätte ich mich wahrscheinlich mit dem Taxi abholen lassen, weil die Wärme mich so angefixt hätte.

@Chiefjudy: April ist völlig ok, es war nur so schön sonnig. Und mit Saisonkennzeichen ist es wie mit Klapphelm und Griffheizung: Nicht für mich.

@Flo: Ja, die Kawa war sogar unter der Plane leicht staubig. Das ist auch eine Indoorplane mit kleinen Poren. Vielleicht kommt der Staub da durch. Das klingt nach einer tollen Sommertour und steht alles auch noch auf meiner Agenda.

@Martina: Nein, so habe ich nie gedacht. Aber das nächste Mal setze ich wohl auch einen Helm auf. Sicher ist sicher...

@Alice: Joggen bei der Kälte. Brennt die kalte Luft denn nicht in den Lungen? Brrr, das ist heftig.

@Kerstin: Ein Taiwantoaster, lach... Ein Kymco Roller oder so etwas, nein?!

Shoushous Welt hat gesagt…

Oh MAnn Schreck lass nach, leider passieren viel zu viele Unfälle mit Motorradfahrern und wie oft sind die PKW Fahrer Schuld. Pass bloß immer gut auf die auf liebe Svenja, und solltest du mal nach Sachsen düsen, sag Bescheid, kriegst auch einen Pott heißen Tee.

LG Shoushou

Melli hat gesagt…

Ahhh, da fängt's doch langsam an zu kribbeln!! Heute werden neue Reifen bestellt und am nächsten We wollen wir auch die erste Runde drehen!! Und zu meinem erstem Enduro Einsteiger Training hab ich mich auch angemeldet!;-) LG

Uschi C. hat gesagt…

"Langsam fahre ich die wenigen hundert Meter hinunter zum Hafen und folge der Werftstraße um die Kieler Innenförde herum."

*SEUFZ*

Anonym hat gesagt…

Mit 24,5 Treppen räubern,das machen doch sonst nur die Rumbolzer ,und dann als Mädchen/Frau tz,tz,tz ...
Äh, wann sagtest du geht das mit deinem Trial-Seminar los?
Melde mich hiermit an.
Beneidenswert deine Lebensfreude!

Lg,Raiduro

yael hat gesagt…

ein schöner bericht!
grüß die green cow mal schön von mir, irgendwann, wenn's wirklich warm ist,wird svendura bestimmt mal damit beim kultbäcker vorfahren ?!

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@ShouShou: Ja, ich fahr wirklich schon sehr vorsichtig und vor allem nie zu schnell. Und ich hab eine neongelbe Jacke an, da knurrt sogar der Blindenhund :-)

@Melli: Oh, schön, ein Endurotraining, das macht sicher Spaß. Ich wünsch dir viel Spaß und viel Erfolg. LG, Svenja

@Uschi: Ja, Kiel ist wirklich schön, ich liebe diese Stadt.

@Raiduro: Das ist ja Trial und nicht rumbolzen. Nee, schön langsam und vorsichtig. Es macht total Spaß, aber ich bin noch sooo unsicher.
Du weißt doch: Anschleichen statt Acrapovic :-)

@Yael: Ja klar. Sowie es wieder warm genug ist, um draußenzusitzen, düs ich da mal vorbei.

Anonym hat gesagt…

ja,da hast du recht leiser ist angenehmer!

Wie bring ich das nur meinen alten engl. Lady's bei?

Hat da jemand eine Idee?

vielleicht ein Benimmkurs für höhere Töchter ? bloß wo?

LG ,raiduro

Anonym hat gesagt…

Das Du nicht zu schnell unterwegs warst, davon bin ich ausgegangen. Und einfach nur egal, ob sie einen Zweiradfahrer umnieten, ist es den Autofahrern nicht, sonst würden viele ja mit bedingtem Tötungsvorsatz hinterm Steuer sitzen müssen. Ich bin fest davon überzeugt, dass die Dosenfahrer einfach meine (normale, zulässige und allgemein übliche) Geschwindigkeit unterschätzen und deswegen ständig Fahrfehler begehen, die dann versuchen muss auszubügeln. Beweis: Seitdem ich die Zusatzlampen angeschaltet habe und damit von vorne gesehen optisch auffälliger und breiter wirke, ist es mit dem Spuk vorbei. Gegen bloße Gleichgültigkeit könnten Zusatzscheinwefer wohl wenig bewirken.
Übrigens: Hier ist heute Rosenmontag. An Arbeiten ist nicht zu denken. Ich habe zwangsweise frei, die Sonne scheint, die Sicht ist klar und die Temperatur steigt mittags auf +10 Grad. Rate mal, was ich da mache?
Gruß
Lord Helmchen

Ralf hat gesagt…

Man-o-man,
das mit dem Opel hätte Dir ja fast die Saison verhagelt. Ich selbst fahre zwar kein Motorrad, habe aber für solche Autofahrer absolut kein Verständnis.
Ich wünsche Dir eine tolle und vor allem unfallfreie Motorradsaison!
LG aus NRW
vom Ralf

Nili hat gesagt…

Soso, am Zeitschriftenregal vor den Dingsblättern herumgedrückt? Hmm, was da alles herausinterpretiert werden könnte *lach*

... schön, dass du Deinen diesjährigen ersten Tag auf der kleinen Cow so genossen hast :-)

Eggi hat gesagt…

Hallo Svenja,

19.03. BVZ. Geritzt. :-)

Ela und ich sind schon seit Anfang Januar mit kleinen Unterbrechungen unterwegs. :-)

LG

Eggi

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Raiduro: einfach 'ne alte Strumpfhose in Auspuff stopfen. Schwupps, flüstert sie nur noch...

@Lord Helmchen: Es ist wohl eher eine unterbewusste Gleichgültigkeit einem kleinen Hindernis gegenüber, anders als bei einem großen Hindernis, z.B. einem Kieslaster. Aber Zusatzscheinwerfer kriege ich an mein kleines Ackermofa nicht mehr angeschraubt. Ich bin ja auch eher die Abschrauberin, um Gewicht zu sparen :-)

@Ralf: Ich hab mich nur so erschreckt, weil ich damit nicht gerechnet hatte. Aber es ist ja nichts passiert. Die Saison kann beginnen :-)

@Nili: die stehen IMMER genau über den Motorzeitschriften. Zufall...?!

@Eggi: na dann bis dann :-)
LG, Svenja

der_Hanni hat gesagt…

na endlich gehts bei dir auch wieder los! hat mich ja schon gewundert, daß du trotz dauerkennzeichen so lang "vorbeigehen" konntest! aber was lange währt... ;-)

ein tolles motorradjahr 2011 wünscht

jo

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Jo: So richtig gutes Motorradwetter hatten wir diesen Winter leider nicht. Da ist die Kleine im Winterschlaf besser aufgehoben. Wünsche dir ebenfalls eine schöne Saison.

Anonym hat gesagt…

Ich schmeiß mich weg (vor Vergnügen )
"in allen Lebenslagen Svenja fragen "!

Jetzt muß ich wohl in nen Laden und nach einer aus Stahlwolle fragen aber welche Größe ? Und ob die kratzt?

Wie soll ich das im Geschäft bloß hinkriegen nachher gucken die noch blöd , wie soll ich dann damit umgehen?

LG ,raiduro

Caro hat gesagt…

MEIN KOMPLIMENT !!!!
Ich fahre zwar nur ne Vespa, aber bei der Kälte?
Wenn mir die Knie, trotz Lederhose und langer Unterhose weg frieren, dann lasse ich es lieber.
Ich freue mich schon auf wärmeres Wetter, und wünsche dir eine schöne Saison.

Anonym hat gesagt…

Harka:
Also du bist das, die immer noch kapiert, was man bei Shell in den Tank füllt, wenn man da Vieh-Power-Eko-Fuel-Dingsbums tankt? Ich habe das schon länger aufgegeben und suche mir eine Tankstelle, bei der ich mir nicht ausversehen vielleicht noch Lachgas einfülle.

PS: Wirlich anonym will ich gar nicht sein, aber wie macht man das ohne Mailadresse bei google?

Lina hat gesagt…

Ich freue mich zwar auch auf eine paar nette Ausflüge mit meinem kleinen flotten italienischen Flitzer, dem dieses Jahr das schwarze Nummernschild gar nicht gut steht. Aber was ich hier so lese, das geht doch irgendwie weit darüber hinaus.
Zum Glück habe ich das nie angefangen. Ihr Armen, da kommt Ihr nie mehr von weg, ich ahne das. Aber irgendeine Sucht haben wir ja alle. Passt gut auf Euch auf ...

Kerstin hat gesagt…

Hej,
Hast fast recht, wollt mir eigentlich ne Kymco kaufen, aber dann stand da die rote TBG (auch Taiwan) mit der sexy Rennnummer "42" , so als Emailleschildimmitat am Heck da.
Da waren 1400 Euro schon überwiesen und meine Bank freut sich wieder über die Dispozinsen....

Brauch n büschn mehr Öl,aber besser als zu wenig...und schnurrt echt sauber!!
Nach dem ersten Kundendienst stimmt auch die
Spee... ups hab nix gesagt.

LG Kerstin

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Raiduro: Ja, Stahlwolle geht wohl auch. Es gibt für MX-Maschinen Auspuffwolle zum Dämmen.

@Caro: Diese Tour musste einfach sein, bei DEM schönen Wetter. Sonst wäre ich auch never gefahren, aber ich konnte es nicht abwarten. Gute Fahrt auf deiner Vespa. Die gibts auch in rosa und total süß...

@Harka: Hab ich leider nicht ganz begriffen...? Ja, ich tanke immer V-Power beim Motorrad. Nicht wegen mehr Leistung, sondern weil es wesentlich sauberer verbrennt und die Ventilsitze schont.

@Lina: Ja, das Motorradfahren ist ein Hobby, das einen selten wieder loslässt, das stimmt. Gute Fahrt, liebe Lina.

@Kerstin: Dann gute Fahrt und immer genug Öl im Benzin. Gib Gas, Baby! :-)

SoD hat gesagt…

Awww...wenn ich nicht schon vor 3 Wochen die erste Runde gedreht hätte würde ich gerade vor Neid zerfließen und grün dabei werden;) So warte ich nur aufs nächste Wochenende und hoffentlich genauso schönem Wetter wie beim letzen:)

Aber gut, dass der Opel dich nicht erwischt hat, das wird sich echt NIE ändern-.- Meinen Besten Freund hats schon erwischt...aber da ist zum glück nur der fuß etwas blau, aber Motorrad hat 2000€ schaden-.- Also auf eine Unfallfreie Saison:)

Tom hat gesagt…

Ist ja witzig, wie bei so einer Beschreibung sogar ein Nicht-Motorradfahrer Lust aufs Biken bekommt.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@SoD: ach menno, alle sind schon früher gefahren als ich. Aber es gab ja auch wirklich schon ein paar schöne Wochenenden. Ich war nur zu faul :-)
Gute Fahrt und eine tolle Saison.
LG, Svenja

@Tom: Oh, das ist ein Kompliment. Danke, Tom. Es ist nie zu spät, den Führerschein zu machen.

Anonym hat gesagt…

Das gibts nur ein Wort "SCHÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖN" :oD. Toller erster Ausflug und doll geschrieben, sodass man sich "dabeigewesen" fühlt.
Geh doch ma zum Verlag Svenja hm? -> Svenja-out-of-Kiel -> berühmt *gg*

Jep passts auf Euch auf Leuts, da kann man immer nur hoffen, dass man ganze "Elite-Guardian-Angel-Troops" hat!
Ich hab auf jeden Fall 10 Elite-Truppen, mag ned dran denken wie oft ich schon hätt hops gehen können.
*Passt fei bloss auf Euch auf gell* aber macht Euch trotzdem nicht verrückt ;oI
Grüße Dorette

Anonym hat gesagt…

Hallo Svenja,

ist dir (oder den Anderen) eigentlich aufgefallen welch eine schöne feminine Austrahlung du auf dem zweiten Foto hast!

Und das trotz der dicken Motorradkleidung!

Ich hoffe ich darf dir das auch so sagen.

Grüß Dich
raiduro

Grüß Dich
raiduro

M@nfred hat gesagt…

Hallo Svenja,
ich wünsche dir einen tollen Start in die Bikesaision 2011. - Viele tolle Km - schönes Wetter - keine Umfaller :-)

Viele Grüsse, Manfred

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Dorette: Ein guter Schutzengel kann wirklich nicht schaden, da hast du recht, Dorette. LG, Svenja

@Raiduro: Oh, danke schön. Das höre ich natürlich gerne, weil ich mich in Motorradklamotten absolut nicht leiden mag. Unförmiges, hässliches Zeug. Deshalb nehm ich auch mindestens ein sexy Outfit mit, damit ich wenigstens abends im Pub ein wenig presentable aussehe.

@Manfred: Dank dir, Manfred. Ich hoffe darauf, dass dieser Sommer einmal nicht so verregnet ist, wie die letzten. LG, Svenja

Daria hat gesagt…

Hallo Svenja,

ein großes Lob zu Deinen Blog`s. Hier zu lesen hat mir in der bislang viel gegeben.

Außerdem finde ich es erstaunlich wie jung Du auf Deinen Foto`s wirkst!! Du bist eine wirklich hübsche Frau!

Ich kann das kribbeln beim Start in die Saison gut nachempfinden... Ich fahre zwar kein Motorrad aber bei mir geht es jetzt langsam los mit den Vorbereitungen zu meinen offroade Reisen.
In dem Moment wo ich die Winterreifen vom Pickup schraube und das Dachzelt seinen Platz auf dem Dachträger findet packt mich das Fernweh.

Ich stehe noch ganz am Anfang meiner "Pubertät".
Umso schöner hier zu lesen das ich nicht die einzige bin die ihr "männliches" Hobby bei behält. Mein outing im Club steht noch aus... bin ja mal gespannt wie tollerant die offroader-Gemeinschaft wirklich ist :-)

Liebe Grüße und noch einmal ein riesen Dankeschön für die ganze Mühe die Du Dir mit dem Bloggen so machst...

Daria

M@nfred hat gesagt…

Svenja hat gesagt: ...... höre ich natürlich gerne, weil ich mich in Motorradklamotten absolut nicht leiden mag. Unförmiges, hässliches Zeug. Deshalb nehm ich auch mindestens ein sexy Outfit mit, damit ich wenigstens abends im Pub ein wenig presentable aussehe.

mit Humor nehmen:
http://www.motorrad-news.com/2008/08/28/neuer-trend-bei-der-motorradbekleidung/

Gruss, M@nfred

Volker hat gesagt…

Übrigens,
an der Farbe deines Helmes müssen wir noch arbeiten. Das Orange muss weg ;-)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Daria: Danke schön. Ja, unsere neue Pubertät ist eine spannende Zeit und ich hoffe, dass du sie auch ein wenig genießen kannst. Welch eine aufregende, turbulente Zeit.
Pickup fahren? Das war früher auch mein Hobby, ich habe fünf Stück in Folge besessen :-)
Ich wünsch dir eine schöne Saison und viel Erfolg auf deinem Weg.
Liebe Grüße, Svenja

@Manfred: lach... ich hab schon meine eigenen Vorstellungen von weiblicher Motorradmode. Ledermini und Protektorenleggings...?!

@Volker: ne, den find ich total hübsch. KTM orange. Ich hab mir aber auch schon die coolen Kawasaki Crosshelme angesehen.

Eike hat gesagt…

Jaaaaaa, es geht wieder los!


Auch ich habe gestern die Plane von meiner kleinen BMW GS gepellt und bin erst mal zur Tankstelle gebollert. Statt 2,5 waren nur noch 1,9 Bar in den Pneus. In scharf gefahrenen Kurven wird das schon kritisch. Der richtige Luftdruck ist überlebenswichtig, liebe Svenja. Also schau bitte VOR der nächsten Tour danach.

Endlich wieder Mopped-Saison. Wir leben wieder...



alles Liebe



Eike

Daria hat gesagt…

Wow Svenja...

5 in Folge? Ich fahre einen L200... meine Elli ...

Ich finde es sehr schwer die Zeit zu genießen. Klar, einerseits ist es schön sein äußeres dem inneren an zu gleichen. Auf der Anderen Seite sind viele Hürden zu nehmen... Vor allem dann wenn die Tweenie-Zeit schon ne ganze Weile nur noch im Rückspiegel zu sehen ist und der eigene Nachwuchs überzeugt sein will *Grins*

Mit dem Genießen der "Pubertät" verhält es sich fast wie bei einer Hochzeit... Man wünscht es sich schon lange, fiebert Monate darauf hin... plant, bereitet vor und hat Angst davor das was schief geht! Ist der Tag dann da, sind sooo viele Dinge zu tun das er an einem vorbei zieht, wie ein Film im Schnelldurchlauf...
Erst später begreift man was da so alles passiert ist.

Ganz liebe Grüße

Daria

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Eike: das mit der Luft machen die doch immer bei der Inspektion :-)
Nein, im Ernst, ich achte schon sehr auf so Zeugs.
LG, Svenja

@Daria: Den L200 hatte ich auch einmal. Lass es dir gutgehen.
LG, Svenja

Kommentar veröffentlichen