Mittwoch, 25. Mai 2011

Reisefieber

Svenja Pieps SchottlandWelch eine aufregende Zeit das ist. Gerade erst bin ich mit dem Motorrad aus Dänemark zurück­ge­kommen und nun starte ich in ein paar Tagen schon wieder zu einer langen Reise mit Zelt und Schlafsack durch England und Schottland. Oh, ich freu mich schon so.

Die Ausrüstung habe ich längst zusammen­gesucht und diesmal nehme ich sogar noch weniger mit als sonst.

Für meine fünf Wochen Camping­reise brauche ich nur die rote Ortlieb Tasche und den Tank­ruck­sack. Das Zelt und einen Grill für den ersten Abend schnalle ich oben drauf. Fertig.

Am meisten beschäftigt mich diesmal die Suche nach dem passenden Outfit für die Abende, fürs Pub und überhaupt. Nur weil ich mit dem Motorrad unterwegs bin, muss ich ja nicht gleich shice angezogen sein. Also, was nehme ich mit? Irgendwas sexiges, aber auch nicht zu sexy, denn man weiß ja, was man über die Engländer sagt: "Always drunk, always horny..."

Diesmal muss ich mir richtig Gedanken machen. Nicht wie in Frankreich, wo ich beim Auspacken festgestellt habe, dass ich in meiner Urlaubseuphorie den kürzesten Fummel eingepackt hatte, den mein Kleiderschrank hergab. Dazu bloß eine schwarze Strumpfhose und ganz leichte, total feenhafte Ballerinas. Ich sah aus, wie meine Französischlehrerin auf Crack. (Der Erfolg war entsprechend)

Urlaubsgepaeck Svendura
Vielleicht der schwarze Jeansmini und zum Entschärfen eine Leggings? Dazu ein, oder zwei süße Tops. Ich kann ja ruhig immer dasselbe anziehen, was ich zuhause never machen würde, denn ich werde jeden Tag woanders sein und jeder kriegt mich und das Outfit nur ein einziges Mal zu sehen :-)

Oder nehm ich doch was Pinkes mit? Ich habe nämlich auch keine Lust, so völlig unbeachtet zu bleiben und im Pub irgendwo an der Seite zu stehen und alle Drinks selber zu bezahlen. Das wäre erst recht doof. Ich muss einen goldenen Mittelweg finden, auch wenn der vielleicht rosa ist. Irgendwelche Tipps?

Pieps hat sich ja schon ein total cooles Outfit für Schottland zugelegt. Die kleine Maus sieht darin sooo süß aus, dass ich sogar den Ärger wegen dem Campingklo auf Rømø vergessen habe. Welch ein Drama!

Claudia hat die letzten Tage an einer Halterung für die Helmkamera gebaut, die Volker mir geliehen hat, aber nach einigen Probeaufnahmen habe ich es verworfen, die Kamera mitzunehmen. Ich wollte sie ohnehin nur mitnehmen, um die Fahrt über den berühmten Pass of the Cattle zu filmen, der nach Applecross führt. Jetzt werde ich nur ein paar Fotos machen und die Überfahrt mit der Lumix filmen.

Svenja Pieps SchottlandIch bin jedenfalls schon total in Urlaubs­stimmung. Die green Cow hat extra neue Reifen und frisches Öl bekommen und steht nun start­bereit in der Tief­garage. Ich muss sie nur noch einmal gründlich putzen, polieren und die Kette fetten.

Dabei ist noch soo viel zu erledigen, bevor ich mit Pieps zum Fährhafen nach Esbjerg düse:
- Arme und Beine rasieren (nur ich)
- Englisch lernen (nur Pieps)
- Linksverkehr üben
  (nachts im Gewerbegebiet)

Fazit: In ein paar Tagen schon bin ich für einige Wochen unterwegs.  Wer noch einen guten Reisetipp für mich hat, nur her damit.


PS: Der Reisebericht über die Muschel­schubser-Tour nach Rømø ist fertig. Wer ihn lesen mag, findet ihn auf meiner Motorradseite.

Kommentare:

Pieps hat gesagt…

Bin daaaaaaaaahaaaaaa!

Irina hat gesagt…

Du musst unbedings nach Tanners Hatch, falls du nach Südengland kommst

Ursula Currywurst hat gesagt…

Wo ist den das Reisetagebuch? Oder hast du eine passende App für's Pöttchen? Allerdings könntest du dann den Bleier und den Spitzer wieder auspacken!

Volker hat gesagt…

So recht darf ich noch gar nicht an diese Svenja-lose-Zeit denken...
Übrigens, es gibt eine prima Lösung für dein Kamera- Problem: http://www.youtube.com/watch?v=zWq4TCGbfW4&feature=player_embedded
Es muss ja nicht auf einem Blech sein, es muss auch nicht mit 4 RIESEN- Karabinern gesichert sein. Aber *so* hast du auf jeden Fall eine schwingungsentkoppelte Aufnahmemöglichkeit! (In seinem Channel sind auch Videos über ein paar Aufnahmen während der Fahrt.)

@ Ursula: Zwischen Entfernungsmesser und Kulturbeutel :-)

Hört mal, ihr beiden (Svenja und Pieps): Wenn ihr beiden da nicht gegenseitig auf euch aufpasst, dann komme ich persönlich dahin und ziehe euch an den Ohren bis nach Hause! Jawoll!

Gute Reise!

Inka hat gesagt…

Au weia, das ist ja wirklich eine rekordverdächtige Minimalausstattung für fünf Wochen on the road! Aber zur Not soll es ja auch in Schottland Klamottenläden geben, in denen nicht nur Kariertes feilgeboten wird.
Ich bin schon ganz gespannt auf Deine Reiseberichte und wünsche Dir eine superschöne Tour. Hoffentlich wird die Regenkombi das einzige überflüssige Gepäckstück, das Du mitschleppst.
Liebe Grüße
Inka

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Pieps: Du bist ja IMMER gleich da, mein süße Kneule.

@Irina: Danke für den guten Tipp, aber südlich von Harwich komme ich vermutlich nicht. Da kommt meine Fähre an.

@Ursula: Hah! Volker hats zuerst gesagt. Mein schwarzes Moleskine ist fast vollgeschrieben und für Schottland hat Claudie mir ein nagelneues und knallrotes Moleskine geschenkt. Das Schreiben mit spitzem Bleistift abends ins Tagebuch finde ich so schön. Da kommt das elektronische Feeling einer App never dran.

@Volker: Du hast es noch vor mir entdeckt :-)
Die Idee mit der Kamerahalterung ist genial. Warum hättste die nicht eine Woche früher schon sagen können, häh...?! :-)
Keine Angst, wir passen schon aufeinander auf. Obwohl: Pieps in DEM Röckchen abends im Pub...wow. Das wird spannend...

@Inka: lache... Danke für den tollen Spruch zu meiner Regenkombi. Ich hab keine Ahnung, ob es in Schottland auch mal regnet. Ich stell mir das ein bisschen vor wie Italien, mit den Bergen und so.

Irmi hat gesagt…

Liebe Svenja,
ich wünsche euch Beiden (eigentlich Dreien) eine allzeit gute Fahrt. Freue mich schon auf die Reiseberichte.
Du wirst schon die richtige Kleidung finden, da bin ich mir sicher. Aber ob du an Pieps rankommst, das wage ich zu bezweifeln.
Tschüss und kommt gesund wieder!
Liebe Grüße sendet Dir
Irmi

Anonym hat gesagt…

@ Volker: wir kommen mit zum Öhrchen ziehen!

Ursula, Irina und Co

Pieps™ hat gesagt…

Juuuuuhu, Bäjbieh, ai känn better spiek inglisch sän ju sink! Bat wär will ju hinputt mei Lego?

Soooo, Bäjbiehs kloses ma' short bei seid puschen! Mööööh, alwäjs noch not enaff pläjs! Also, anpäck raser hör sinks an' bäck in se klosesschränk wiss sätt staff!

zimtapfel hat gesagt…

Hach, Schottland! Neid! Da würd ich auch so gern mal hin...

Was die kurzen Röckchen angeht...ich weiß ja nicht. Haben die Schotten nicht ohnehin die viel schickeren Röckchen? ;-)
Aber dein Gepäck - klasse! Nie im Leben käme ich mit so wenig aus, auch nicht für einen Wochenendtrip.

Simone hat gesagt…

Hallo Svenja,
Wenn ich mir deine Inventarliste so anschaue,ist alles nur für Dich,nicht ein kleines Röckchen für Pieps.
Und die Sache mit dem Kinderklo würd ich auch nicht machen und schon gar nicht wenn jemand neben mir steht und drängelt.
Trotzdem wünsche ich Euch beiden eine schöne Reise und kommt gesund und heil wieder nach Hause.
Viel Spass wünscht Euch Simone

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Irmi: Dank dir schön, Irmi. Inzwischen hab ich was Schwarzes und was Pinkes ausgesucht und was Rotes. Damit lieg ich immer richtig. Und einen Jeansmini. Ich hoffe, dass ich damit wenigstens IRGENDWO mal richtig angezogen bin. Mehr krieg ich einfach nicht mit. Liebe Grüße, Svenja

@Ursula, Irina und Co: braucht ihr nicht, wir passen ja total gut auf uns auf. Näh, Pieps?! Näh, du?

@Pieps: I understand only railway station

@Zimtapfel: Ich bin auch schon so gespannt auf das Land. Und ob es stimmt, dass es da wirklich niemals regnet? Na, ich werde es euch wissen lassen.
Na hörmal, mehr Gepäck braucht kein Mensch :-)

@Simone: Danke, Simone. Pieps hat ein kleines Täschchen an der Maus. Da ist alles drin.

anna74 hat gesagt…

Hallo Svenja na dann geniesse mal deine Motoradtour über die Insel ich bin schon gespannt auf deine Reiseberichte. Kleine Warnung an Pieps des Nachts sind auch immer Katzen unterwegs.
Als Reisetip würde ich dir die Stadt Berwick-upon-Tweed anbieten. Sie hat viel Geschichte als Grenzstadt.

Gruß Anna

Nicola hat gesagt…

Neiderregend!
Ich war zuletzt 2006 in Schottland (auf der Whiskeyroute) und war wie jedesmal wieder begeistert.
Ein absolutes MUST ist Fort Augustus, netter Ort mit viel Binnenschiffahrt, die man parallel mit dem Motorrad begleiten kann. Dort ist das "The Caledonian Hotel", preiswert und luxeriös. Man kann um den Preis feilschen wie auf einem türkischen Bazar. Ich habe mich fast geschämt einen peinlich niedrigen Betrag für zwei Tage üppigen full-room-service zu zahlen; weniger als Campingplatzgebühren!!
Aberdeen und Inverness sind auch absolut interessant, wenn du so weit in den Norden reisen willst.
If you are in the need to get help in translation and tour guide feel free to let me know. Probably you'll have enough room to smuggle me abroad. ;-)
Ich lese deinen blog regelmäßig und gerne.
Gute Reise, komm glücklich und gesund wieder und berichte.
Grüße aus Münster,
Nicola

Kingsizefairy hat gesagt…

Liebelein, ich sag dir was...

.... wenn ich so manchmal sehe, was hier so im Pub rumstrackst als weibliches Wesen, kannst du einen Sack tragen und du sieht immer noch um MEILEN besser aus als diese Hippen hier!!!!

Ich seh es schon am Ansatz, wir müssen den Kumpel meiner Tocher in Ketten legen, sonst sabbert der nur noch und geht dir gar nicht mehr von der Pelle *lol*

Mal ernsthaft, so wie hier machen Landpomeranze rumeiert, fragt man sich ernsthaft, ob sie früher aufm Kiez ihr Geld verdient hat...

Leider hab ich grad keine Bilder parat, aber wenn ich sie finde, schicke ich dir ein paar per Mail. Und du wirst sowas von beruhigt sein.
Denn Fakt ist, kommt ein Mädel, das wirklich gut aussieht und dazu noch hübsch angezogen ist in den Pub... aber hallo! Das sind die Herren ja gar nicht gewohnt hier *gggg*. Was will man auch von einer Generation von Mädels erwarten, die Katie Price als Vorbild hat oder irgendwelche Hupfdohlen aus irgendwelchen Popsendungen. Kann doch nix geben, echt mal!



Die Svenja kommt, ich freu mich, ich freu mich :-D

Basel-based Michael hat gesagt…

oh, wie ich Euch beneide. Ich reise so gerne im Vereinigten Koenigreich. Was den Verkehr angeht, immer die Eselsbruecke beim Abbiegen beherzigen: Links ist Leicht, und dann beim rechtsabiegen hoellisch aufpassen. Beim Ueberqueren der Strasse immer schoen zuerst auf den Boden gucken, da steht es ganz oft fuer die doofen Touris aufgeschrieben, wohin sie zuerst zu gucken haben...

Wenn Du es schaffst und am Loch Lomond vorbeikommst leg doch einen Stop hier ein: http://www.thedroversinn.co.uk/ noerdlich von Ardlui am Nordende des Lochs. Dort durfte ich mich auf meiner nachabituerlichen Interrailreise trocknen, nachdem unser Zelt im Platzregen inkontinent wurde. Das ganze war 1992 und ich erinnere mich noch an den riesigen ausgetopften Eisbaeren im Treppenhaus und noch ganz viele andere taxidermische Erzeugnisse. Ein volltrunkener Schotte fuhr uns dann die Meile zurueck zum Zeltplatz. Die Nacht verbrachten wir im winzigen Wartehäuschen der Bahn in Ardlui. Am naechsten morgen wurden wir sanft von den wartenden Bahnreisenden geweckt, die uns nicht stoeren wollten sondern sich Sorgen machten, dass wir unseren Zug verpassen koennten.

Auch die Isle of Skye can ich nur empfehlen. Dort kauften wir endlich gescheite Regenjacken und die Verkaeuferin meinte, die 10 GBP waeren gut angelegt, es wuerde jetzt garantiert nicht mehr regnen. Sie sollte Recht behalten...


Ganz viel Spass und kommt gesund zurueck!

mo jour hat gesagt…

gegen reisefieber hilft eigentlich nur eines: endlich losfahren!
ich wünsche eine schöne reise unter gut gelauntem himmel - und nur angenehme überraschungen unterwegs.
lasst es euch gut gehen :-) !!!

Frau Vau hat gesagt…

Ooooooh, Schottland.... ich beneide Dich ... :-)

Bring viele Fotos mit, ja? Du fährst ja zur besten Zeit.. Leider kann ich Dir keine Tipps geben, es ist schon so lange her und in Schottland waren wir auch nur zur Stippvisite (nur lange genug um mir vorzunehmen, dass ich irgendwann mal für längere Zeit wiederkommen muss).
Pass gut auf Dich und Pieps auf, kommt gesund und glücklich wieder!

Marlen hat gesagt…

Gönn dir ab und an ein B&B in Schottland, die haben nämlich im Gegensatz zu England Wasserdruck im Bad!Außerdem je weiter nördlich umso günstiger werden die B&Bs und die Schotten halten viel von einem kräftigen Frühstück mit Allem (außer Blackpudding vielleicht, wers mag!) Habe da nur gute Erfahrungen gemacht. John O´ Groats und dann auf die Orkneys, da ist jetzt nahezu Mitternachtssonne. Zwischen Wick und Scrabster: so muß die Tundra aussehen... Skye ist super schön (Ailean Cottage B&B in Broadford am Beginn der Insel - super nette Leute). Oban: Whisky und unerwartetes, beinahe italienisches Flair. UND: in den Highlands TANKEN wo es geht!!! Tankstellen sind stellenweise selten, dafür haben manche Gasthäuser zwei Zapfsäulen vor dem Haus stehen... Viel Spaß und gute Fahrt!

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Anna: Danke für den Tipp (auch für den mit den Katzen. Pieps liest ja mit). Ich bastele in diesen Tagen noch an meiner endgültigen Route und guck mal, wie ich Berwick-upon.Tweed noch einbaue. Oder ist die sogar schon eingeplant? Zuviele Orte.... Ich kann sie mir nicht merken :-)

@Nicola: Das klingt nach einem interessanten Ort, geade wenn man ein Stück parallel fahren kann. Danke, Nicola. Und der Tipp mit dem Hotel ist auch wichtig, denn auch wenn der Trip als reine Campingreise geplant ist, will ich bei starkem Regen doch lieber ein Hotel oder B&B nehmen. Schon wegen des guten Frühstücks...

@Kingsizefairy: lach... danke dir. Das Problem ist, dass ich nur ein einziges Outfit mitbekomme. Ich hab mich für den hellen Jeansmini mit dem Umschlag entschieden und natürlich für ein pinkes Shirt. Damit ich auf Fotos auch gleich zu erkennen bin und nicht im Hintergrund untergehe.
Besonders hipp werde ich als nicht aussehen können, aber wenigstens ein bisschen Svenja und ein bisschen auffällig :-))

@Michael: Ja, diese Eselsbrücken für den Linksverkehr sind sicher nicht schlecht, aber was bedeutet: links ist leicht? Ich glaub, ich muss mich einfach nur konzentrieren, oder auf die Wendigkeit der green Cow verlassen. Und falls ich irgendwo angehalten und kontrolliert werde, sage ich das Wort, das alle Polizisten fürchten: „Asyl!“
PS: Isle of Skye kommt auf jeden Fall in meiner Reise vor. Von dort fahre ich weiter nach Applecross.

@Mo: Ja, das ist der beste Tipp überhaupt, aber ich muss noch ein paar Tage warten, bis ich endlich „Leinen los!“ brüllen kann. (sowie das Hinterrad der Cow an Bord gerollt ist). „Gutgelaunter Himmel“, das ist ein schönes Bild :-)

@Frau Vau: Oh ja, ich werde ein paar Fotos machen und auch den Selbstauslöser bis an den Rand der Belastbarkeit treiben. Und den Satz auf englisch üben: „Können Sie bitte ein Foto von mir machen, wie ich hier stehe und gerade total süß in die Kamera lache und schneiden Sie bloß nicht die Schuhe ab und vielleicht noch eins von da vorne und eines mit Blitz und...“

@Marlen: Ja, um die B&B werde ich schon wettertechnisch vielleicht nicht heurmkommen. Auf das Frühstück bin ich gespannt. Wenn das den ganzen Tag vorhält, brauche ich mir erst abends wieder ein Steak zu grillen. Abends gibts in den B&B sicher nichts zu essen, oder? Wie macht man das nur, wenn die weitab von allem sind und kein Restaurant in der Nähe? Nimmt man sich Wurst mit aufs Zimmer?
Guter Tipp mit dem Tanken. Das mach ich. Obwohl die Cow ja einen 7,7 Liter Tank hat.

Frau Vau hat gesagt…

Manche B&Bs bieten auch auf Nachfrage ein Abendessen, ansonsten erinnere ich mich daran, dass es schon schwieriger wird abends weitab vom Schuss was Essbares aufzutreiben. Im Notfall geht aber immer noch der örtliche "Supermarkt", dazu Tee im B&B (bieten die Meisten auf dem Zimmer an), da wird man auch satt.
Das englische Frühstück ist genial.. wie das schottische Frühstück ist oder ob es sich von Ersterem unterscheidet weiß ich nicht. Aber satt macht es auf jeden Fall..

Anonym hat gesagt…

Das ist ja eine minimalistisches Reisegepäck! Und dann auch noch alles in Miniaturformat. Die Isomatte und der Schlafsack sind nur hauchdünn, der Kulturbeutel winzigst. Für "zivil" nur ein dünnes T-Shirt und vermutlich ist der Rock auch ultrakurz, kaum mehr als ein breiter Gürtel.
Wird Dir das nicht zu kalt?

Du willst noch einen Tipp? OK: Das Fahren auf der linken Straßenseite bekommt man leicht in den Griff, aber als kontinentaleuropäischer Fussgänger die Straßenseite zu wechseln ist höllisch gefährlich. Man (also ich zumindest) schaut beim Überqueren IMMER zur dort falschen Seite und latscht dann auf die Fahrbahn. Das ist so dermaßen tief in mir eingeschliffen, dass ich es nie zu überwinden vermochte. Versuche dran zu denken, mache es richtig und komme gesund wieder!
Angesichts Deiner Pub-Gedanken wünsche ich Dir vor allem ausreichende Sprintstärke.
Gruß
Lord Helmchen

Christian RA40XT hat gesagt…

Hi Svenja....

Viel Spaß in Schottland ich hab diese Tour letztes Jahr gemacht und bin seitdem total verliebt in dieses Land.
Falls ich Dir noch einen Tipp geben darf... Fahre in Nordengland im Lake District den Hardknot Pass! Der ist genial..30% Steigung, enge Haarnadelkurven, und das im SingleTrack Modus! noch besser als Applecross. Aber Applecross ist auch klasse. Auf dem großen Campingplatz bei Applecross arbeitet ein Schwede der in Deutschland Musik studiert hat. Mit dem kann man klasse quatschen. Seeeeeehr nett!
Außerdem kann ich dir den Campingplatz "Sango Sands" in Durness empfehlen. Da steht Dein Zelt direkt an einer Steilküste. Super Aussicht und viele freche Möwen die versuchen einem die Socken zu klauen.

Und heij meine Fresse packst Du wenig ein. Also ich hab bestimmt doppelt soviel Kram dabei :-) Aber ich angel mir mein Futter ja auch selber:-)

Und der wichtigste Tipp: Pack dir AVON Skin Soft gegen die Mücken ein. Vergiss Autan oder so das wirkt nur wie ein Magnet. Achte darauf das Dein Zelt wirklich Moskitosicher ist. Normales FLiegen/Mückennetz ist zu grobmaschig. Die schottischen Midges sind max 2mm groß und beissen wie die Weltmeister. Wenigstens machen die das ohne Geräusche von sich zu geben.
Ich empfehle auch ein Moskitonetz für den Kopf. Sieht zwar blöd aus aber die Viecher kommen gerne in Mund,Nase, Augen und Ohren.....

Viel Spaß in Schottland..Du wirst es lieben!!!!

liebe Grüße

Christian

Kingsizefairy hat gesagt…

schottisches Frühstück:

Bacon
Würstchen
Ei (wahlweise Spiegel oder Rührei)
Tomate
Champignons
Baked Beans
Potatoe Scones (Kartoffelplätzchen, sehr lecker)
Black Pudding (ähnlich wie Blutwurst)
White Pudding (oftmals durch Rösti ersetzt)

regional können auch Kippers serviert werden (geräucherte Bücklinge, die gebraten werden)

auch möglich: Dumpling
das ist so ein brotartiger Klops, der von Geschmack und Konsistenz ein wenig an Honigkuchen mit Rosinen erinnert

vorher Zerealien und frisches Obst
Dazu Toast, Butter, Marmelade

manchmal auch porridge (den man am Tisch mit Milch oder Sahne verfeinert- und Obst, mein Favorit sind Erdbeeren)

manche bieten auch Grapefruitfilets in Sirup (warum auch immer) oder pancakes, das sind kleine pfannkuchen, mit unterschiedlichen toppings

Die Zusammensetzung ist unterschiedlich.
Oftmals bekommt man auch eine Liste, auf der man seine Wünsche fürs Frühstück ankreuzen kann.

Man kann nicht generell sagen, dass die B&Bs mit den meisten Sternen auch das größte Frühstück bieten. Viele bieten wirklich nur die Basics, also Bacon, Würstchen, Ei und Tomate. Andere reißen sich den Arm aus und tafeln auf, was die Küche hergibt.

Ab drei Sterne wird auch Wert auf die Qualität der Nahrungsmittel gelegt, d.h. kein billiges Brot, sondern hochwertiges Markenbrot oder selbst gebacken, sowie Eier von freilaufenden Hühnern etc.

jetzt hab ich Hunger.... ganz toll...

Ach so, wenn du bei uns bist, Campingplätze sind eine Katastrophe! Wenn ich dir ein B&B organisieren soll, meld dich!

Sleepless in Essen hat gesagt…

Hallo Svenja, ich wünsche dir eine wundervolle und sehr spannende Reise. Ich freue mich schon auf den Reisebericht..
Komme gesund und wohlbehalten wieder,

alles liebe, Pam

Daniela Sabine hat gesagt…

Hallo Svenja,

wir wünschen dir eine ganz tolle Reise. Pass auf dich und Pieps auf, damit ihr heile wieder zurückkommt.

Zum Glück kann ich die svenjalose Zeit mit unserem eigenen Urlaub (Korsika und Sardinien) überbrücken. Bei 5 Wochen bekomme ich sonst Entzugserscheinungen.

Auf deinen Reisebericht bin ich schon jetzt gespannt.

Liebe Grüße

Ellen & Daniela

Anonym hat gesagt…

Also, in Broadford (Skye) gibt's einen spitzen Restaurant-CREELER'S-tolles Essen (kein Fish'n'chips!) und von Portionen und Preis in Ordnung.(nicht spott-billig aber für Skye und the schottishe Highlands akzeptabel).
Besorge dich Ordnance Survey 1:250000 Blätter 1&3-damit ist fast ganz Schottland gedeckt (einschließlich England von Newcastle nordwärts), und die Camping Plätze,Touristinfos usw. sind markiert.Ich befürchte dass die AA-Karte, vom Massstab her, nicht unbedingt ausreicht- aber als Bergwanderer und (ex-)Kartograph bin ich ja befangen.

Viel Spass!(erst recht auf der Bealach na Ba!)

Lynn

Anonym hat gesagt…

ich werd dir nachwinken und wenn du wiederkommst zuwinken.

viel Spaß und Freude und tolle Abenteuer wünsch ich dir bei deiner Solofahrt.

Rainer

Shoushous Welt hat gesagt…

Bloß niocht zu schick, du wirst auch so schon auffallen, in den Pups gehts doch meistens weniger feminin zu.

Ich wünsche dir eine tolle Zeit.

LG Shoushou

Kingsizefairy hat gesagt…

ja richtig, in den Pubs geben sie einen Pups drum, wie man aussieht ;-)

Ellen hat gesagt…

Jeden Tag sitz ich am Wannsee
und ich hör den Wellen zu.
Ich lieg hier auf meinem Handtuch,
doch ich finde keine Ruh!

Diese eine Liebe wird nie zuende geh'n!
Wann werd ich sie wiedersehen?
Manchmal schließe ich die Augen,
stell' mir vor ich sitz am Meer.
Dann denk' ich an diese Insel,
und mein Herz das wird so schwer!
Diese eine Liebe wird nie zuende geh'n!
Wann werd ich sie wiedersehen?

Ohhh ich hab' solche Sehnsucht,
ich verliere den Verstand!
Ich will wieder an die Nordsee, ohoho
ich will zurück nach Schottland!
...
*soifz*

(Und wenn du schonmal da bist: mach nen Zwischenstop in Inverness und kehr bei Leakeys ein... (http://maps.google.de/maps?f=q&source=s_q&hl=de&geocode=&q=Leakeys,+Church+Street,+Inverness,+United+Kingdom&aq=0&g=Greyfriars+Hall,+Church+Street,+Inverness+IV1+1EY,+Vereinigtes+K%C3%B6nigreich&ie=UTF8&hq=Leakeys,&hnear=Church+St,+Inverness,+Inverness-Shire+IV1,+Vereinigtes+K%C3%B6nigreich&z=15))

Sina hat gesagt…

Es regnet in Schottland. Vertrau mir.
Wenn du es schaffst, kürzere Röckte etc zu tragen als die weiblichen Schotten, bekommst du einen Preis von mir. ABER: Gib bitte bitte bitte gut auf dich Acht, wenn du abends weggehst. Betrunkene Schotten können sehr aggressiv werden. Meiner besseren Hälfte wurde mehrfach eine geklatscht. Also: Aufpassen!
Ja, man kann sich in B&Bs Essen mit auf's Zimmer nehmen, das ist hier normal. Oft gibt es dort auch einen Wasserkocher und Tee. Supermärkte haben bis ca22Uhr auf, sollte also auch gehen. Gib in den B6Bs (und sonst) bitte beim Duschen auf dich Acht. An die Temperaturen muss man sich erst gewöhnen. Oft hängt im Bad auch eine Anleitung. Bitte unbedingt befolgen.
Falls du noch fragen hast, lass es mich wissen. Ich sitz hier noch eine Weile rum, hab hier mehrere Monate gewohnt und kann dir dann sicher helfen.
Ansonsten wünsche ich dir viel Spaß in diesem Land voller gastfreundlicher und lieber Menschen und einer wahnsinnig faszinierenden Natur.
Gruß, Sina

P.S.:Ich habe meinen Blog verlinkt. Bei Interesse reingucken! Enthält auch Reisetipps!

Ela und Eggi hat gesagt…

Hallo Svenja,

boa, wir sind echt neidisch auf die fünf Wochen England/Schottland.
Erlebe bitte gaaanz viel für uns mit! :-)

Lustigerweise werden wir uns dann 7 Wochen nicht hören/malen/sehen, denn wenn Du zurückkommst, sind wir unterwegs in Schweden. :-)

Kleiner Tipp: Aufm Tacho einen kleinen Aufkleber: "links fahren!!"

Das hilft immer! :-D

LG

Ela und Eggi

jürgen hat gesagt…

Hallo Svenja,
ich melde mich mal wieder , komme gerade aus Spanien, habe aber keinen EHEC Virus mit gebracht. Deinen Reisebericht von Römö habe ich gelesen, sehr schön , dort war ich auch schon mit meiner Honda Varadero . Wenn die KLX nur ein wenig stärker wäre und einen größeren tank hätte, würde sie mir auch gut gefallen, ich heize nicht so gern aber 130kmh ist auch nicht so toll, ich würde behaupten bei gegenwind auf der AB ist man verloren.
naja man sollte auch Landstrassen fahren.
Ich wünsche dir jedenfalls eine schöne Zeit in Schottland . Wird Claudia wieder antworten ??
Alles gute Hals und Beinbruch
Jürgen

Marlen hat gesagt…

Stimmt das Creelers in Broadford ist super. Generell ist das mit den Steaks in Schottland kein Problem. Die gibt es überall für erschwingliches Geld und natürlich Indische Küche (aber nicht so häufig wiein England). In John O´Groats gibt es allerdings keine Auswahl da ist nur ein "Hotel" etwas runtergekommen aber nett und die einzige Kneipe in der Ecke, da kehren auch die Schotten ein. Wir kamen da mitten in einen Polterabend und es wurde sehr lustig... Die Küstenroute von Newcastle über Bamburgh, Lindisfarne, Berwick upon Tweed nach North Berwick (Bass Rock!) ist auch nett zu fahren. UND: An einem Tag hatten wir im Ausgust ALLE Jahreszeiten (außer Schnee). Zwiebellook tut da Not. Gott, jetzt bekomme ich Fernweh!

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Frau Vau: Ich werde immer ein bisschen (sprich: viel) Proviant im Tankrucksackhaben. Und wenn es vielleicht sogar ein Abendessen gibt, umso besser. Ich hoffe so sehr, dass ich meistens zelten kann. Mal sehen, wie das Wetter ist. Und ich mag herzhaftes Frühstück sehr, das Süße ist nichts für mich.

@Lord Helmchen: Ja, das ist genau mein Reisegepäck. Ich wüsste nicht, was ich sonst noch mitnehmen sollte, ist alles an Bord. Und ich habe tatsächlich jeweils die kleinsten, leichtesten und kürzesten Sachen ausgesucht :-)
Ich glaube, dass es richtig nett werden wird, auch im Pub. Mit den meisten Menschen komm ich auf Anhieb gut klar. Bis bald, viele Grüße, Svenja

@Christian: Tausend Dank für den Tipp mit dem Hardknott Pass. Der ist ja der Hammer. Ich habe mir den Pass in Streetview angesehen und bin begeisert. Weil ich sowieso durch Windermere fahre, ist es nur ein kleiner Abstecher, aber was für einer...
LG, Svenja

@Kingsizefairy: Das klingt nach dem absolut perfekten Frühstück für den ganzen Tag. Da braucht man sicher nicht gegen halb zwölf schon wieder ans Mittagessen zu denken, oder?! Und wenn es dann abends ein leckeres Angus Steak vom Grill gibt, ist der Tag essenmäßig perfekt. Kippers? Oh, ich liebe gebratenen Fisch. Es ist erstaunlich, wie völlig anders die Inselküche ist. Ich will unbedingt alles probieren und freu mich schon.

Wegen des B&B ticker ich dich per e-Mail an. Ich habe schon eines ausgesucht und wollte fragen, ob du es vielleicht kennst. Moment noch...
Lieben Gruß, Svenja

@Pam: Danke, du Liebe. Ich freu mich schon sehr auf das Abenteuer, aber wie vor jeder großen Reise habe ich auch ein wenig Angst davor. Die ist immer sofort verflogen, wenn ich auf dem Motorrad aus der Tiefgarage ans Licht fahre. Merkwürdig, aber so war es immer. Liebe Grüße, Svenja

@Ellen & Daniela: Dank ihr Beiden. Euer Reiseziel schwebt mir auch schon eine Weile im Kopf herum und ich bin gespannt, was ihr hinterher zu berichten wisst. Gute Reise, ihr Beiden. Liebe Grüße, Svenja

@Lynn: Ich habe gestern mit Claudia zusammen ALLE Tipps durchgearbeitet, die ich in den Kommentaren bekommen habe. Das Creeler’s sieht wirklich fantastisch aus, aber die Spezialitätenküche ist eher nichts für mich. Ein wenig zu teuer für mich. Ich werde mein Geld in Angus Beef und einen Einweggrill anlegen :-)
Der Tipp mit den karten ist prima. Leider brauche ich furchtbar viele Blätter und bleibe bei den AA Karten. Die Michelin ist auch prima, aber leider QUER gefaltet, so dass sie in keinen Tankrucksack passt. Mist.
Ja, den Pass werde ich genießen.
Liebe Grüße, Svenja

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Rainer: Danke dir. Das wird ganz sicher eine spannende Reise für Pieps, die kleine Kawa und mich.

@ShouShou: Nein, schick ganz bestimmt nicht. Eher Jeansmini, Leggings, Ballerinas und mein pink-weies Avatar Shirt. LG, Svenja

@Kingsizefairy: Das beruhigt mich sehr. Außerdem werden „meine Pubs“ vermutlich oft neben Campingplätzen liegen und da wird sicher viel Ballonseide zu sehen sein...

@lach... Den Song kenn ich doch...?! Ob ich aber in Inverness Halt mache, weiß ich noch nicht. Vermutlich wird Inverness die größte Stadt sein, durch die ich überhaupt durchfahre, alle anderen umgehe ich nach Kräften weiträumig. Großstädte machen mir Angst, ich mag es einsam.

@Sina: Ja, als Junge kriegt man schon eher mal KneipenÄrger, aber ich glaube ganz sicher nicht, dass die Schotten Mädchen hauen. Das glaub ich never. Die haben doch auch ihren Braveheart gesehen.
Die Duschen und Installationen scheinen wirklich anders zu sein als hier, aber damit komme ich schon klar. Irgendwie... vielleicht... :-)
Ich bin schon so gespannt auf die Menschen und ihr Land. Und sogar Pieps hat schon etwas englisch gelernt, auch wenn es noch grässlich klingt. Aber vielleicht ist ja genau das die Idee dahinter. Liebe Grüße, Svenja.
Und deinen Blog gucke ich mir in Ruhe an, danke dir.

@Ela und Eggi: Das ist ja lustig: Überschlagender Urlaub. Denn wenn ihr aus Schweden wieder zurück seid, dann starte ich vermutlich dorthin.
Der Tipp mit dem Aufkleber ist gut, das mach ich.
Liebe Grüße, Svenja

@Jürgen: Oh, Spanien. Das könnte was fürs nächste Jahr sein. Die KLX ist mir never zu langsam, ich fahre ja nie Autobahn. Ja, die Varadero ist sicher bequem, aber am Strand auf Rømø wärest du damit so glücklich geworden, wie ich auf der Cow am Kamener Kreuz, linke Spur. :-)
Gut, dass du es ansprichst: Ja, Claudia wird täglich einen kleinen Bericht hier in den Kommentaren abgeben. Ich möchte mich im Urlaub so gut es geht von jedem Internet fernhalten. Deshalb mach ich ja Urlaub! :-)
Viele Grüße, Svenja.

@Marlen: Ja, davon hat mir Kingsizefairy auch schon vorgeschwärmt, von dem guten schottischen Beef. Und ich bin doch so ein Rindfleischfan und kaufe mir bei PLAZA oft die teuersten und ausgefallensten Steaks.
Ja, das Vierjahreszeitenprinzip, davon habe ich gelesen. Ich stell mich drauf ein. Zu meinem Jeansmini hab ich extra drei Varianten: Mit langer Leggings, mit kurzer Leggings und mit ohne Leggings. Cleverer gehts glaube ich gar nicht...

Anonym hat gesagt…

Also deine Pack-Skills sind fänomenal, und wie Du die Kurve kriegst zwischen der unbändigen Sammelleidenschaft von Schuhen/Kleidern *"aber"* Dich dann zur Vernunft durchringst nur so wenig auf die Reise mitzunehmen, is mir eecht schleiherhaft (5 lange Wochen)!!!! Wie geht das Svenja? mache mich grad selbst auf in den Urlaub, packe meinen Koffer auch schon ne Woche vorher, knallvoll versteht sich und versuche jeden Tag ein paar Teilchen zu entfernen, weil ich eh nicht alles tragen kann, aber gleichzeigig auf kein Lieblingsteil verzichten will.... toof toof toof... ich werd versuchen mir ein Beispiel an Dir zu nehmen und spiele das Spiel *ich packe meinen Koffer und nehme "nicht" mit ...*, das wird echt schwer.
Wünsche Dir einen schönen Urlaub und hoffe alle zuständigen Bikerschutzengel sind auch unterwegs
LG Dorette

danny hat gesagt…

Also ich Frage mich gerade wieviel Urlaub man so bekommt im öffentlichen Dienst*lol* Aber ich wünsche dir auf deiner Reise wunderbares Wetter und natürlich jede Menge Spass:-)

Anonym hat gesagt…

P.S. Viel Spaß beim Versuch scottish zu verstehen, schottischer Dialekt is ... naja schwierig, vielleicht noch ein Dialekt-Dictionary mit den wichtigsten Wörtern ausdrucken ;). Hab mir das für Brummie-Dialekt in Birmingham ausgedruckt... gibbets auch für scottish... macht Spaß und Du bist gleich involviert wenn Du die Leuts gleich richtig begrüßen kannst.
Dorette

Pieps™ hat gesagt…

Häääää? Räjlwäj-Schtäjschen? Ich dachte, wir fah'n mi'm Motorrad!

Ellen hat gesagt…

Inverness eine Großstadt?! *g* Na du wirst dich wundern... ;-)

Ganz viel Spass wünsche ich dir jedenfalls - und ich freue mich schon auf den Reisebericht!

Anonym hat gesagt…

Ja, auf Reiseberichte freue ich mich auch. Und mir hat bei der ersten England-Tour geholfen, mir das etwas unübersichtliche Treiben auf der Straße erstmal vom Gehweg aus anzukucken - dann gings :-). Beim Einfahren in die Kreisverkehre hab ich allerdings auch danach immer in die falsche Richtung (sprich nach links) gekuckt - und hätte deshalb fast eine Streife über den Haufen gefahren. Und die Warnung vor dem Überqueren der Straße ich wahr - auch eigene Erfahrung. Außerdem schmeißen die auf der Insel nicht so mit Schildern um sich wie in D. Vor einer engen Kurve steht exakt nur _ein_ Schild - und das sollte man Ernst nehmen. Ich tat das nicht und dankte achteran dem groben Asphalt für seine gute Haftung.

Dein Gepäck ist wirklich minimalistisch. Ist das Kopfkissen das schwarze Teil rechts neben dem Schlafsack? Muß man das Ding aufpusten oder wie funzt das? Und wozu braucht man einen Erbsensack??? Also wenn das für 5 Wochen reicht - Respekt! Mir wäre das zu wenig.
Noch was: Ich würde auf jeden Fall lange und warme Unterwäsche mitnehmen. Beim Moped fahren frieren macht nämlich keinen Spaß. Aus meinem ersten SOMMERurlaub in Finnland kam ich mit ner neuen WINTERhose zurück. Es war einfach nur saukalt. Und wie wäre es noch mit 2 zusätzlichen Spanngurten? Dann kann man mal eben noch was oben auf festtüddeln.

Gute Reise und laß das schwarz gummierte immer schön unten.

Gruß Elwood

samate hat gesagt…

Ich wünsche Dir einen schönen Urlaub, eine gute Reise und überhaupt eine schöne Zeit!!

Ich wage mich jetzt auch mal an meine erste Urlaubsplanung alleine heran, Moskau ist mein Ziel. Reisegruppe, so ganz alleine will ich (noch) nicht.

Alles Liebe!!
samate

Flo hat gesagt…

Ooooh ich beneide dich, wünsch dir ganz arg viel Spass und tolle Abende.

Sabienes hat gesagt…

Hallo Svenja,
ich wünsche dir eine schöne Reise, komme gesund wieder!
Außerdem möchte ich nicht, dass du nach Schottland fährst, ohne zu wissen, dass ich dich auf meiner Seite verlinkt habe.
Du darfst mich gerne gegenlinken, musst aber nicht!
Sabiene

silke hat gesagt…

Die Packliste ist klasse, kann man mir arbeiten! Mir ist aufgefallen, dass ein Löffel fehlt. Wenn Du abends in einem zugigen B&B hängengeblieben bist, gibt es meistens Wasserkocher auf dem Zimmer. Tütensuppen machen im Notfall (und nur dann) warm ums Herz. Ich wünsche Dir eine fantastische Reise!
Silke

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Dorette: Die Enduroreisen sind die einzige Auszeit vom Internet und vom immer gestylt sein. Ich such mir die Outfits (eher DAS Outfit) vorher sorgfältig aus und hab bis jetzt jedes Mal genussvoll daneben gelegen :-)
Viel Erfolg beim Packen und einen schönen Urlaub wünscht:
Svenja

@Danny: Das kann man bei der Einstellung ankreuzen :-)

@Dorette: Ich guck schon seit Wochen Inspector Rebus Krimis zum Üben.

@Pieps: Hör zu, Kneule: Überlass mir das Reden, ja? Du sagst einfach nur: "Hello, I am Pieps. Mice do meet you.! Das kommt immer gut an.

@Ellen: Inverness sieht wirklich gut aus. Ich werde zwar nicht absteigen, aber sicher mal langsam durchrollen...

@Elwood: Ja, über die Roundabouts habe ich mir auch schon Gedanken gemacht. Zum Glück ist in der Mitte oft eine Blumeninsel für Enduros. Die ist dann wohl für mich, oder?!

Ja, das ist das Kopfkissen. Nein, das ist ein kleines gefülltes Kissen von Coleman, das nur in sich selbst als Tasche zusammengepresst wird. Viel größer wird es aber nicht. Ich könnte es auch weglassen. Erbsensack? Das schnellste und einfachste Fotostativ, das es gibt. Hält auf jedem Untergrund, selbst auf einem Zaun, und gibt der Kamera zuverlässigen Halt und gerade Ausrichtung. Hab ich immer dabei. Einfach ein abgeschnittener Damenstrumpf mit rohen, ungeschälten Erbsen gefüllt
Ja, ich habe mich auch entschieden, das Winterfutter in der Jacke zu lassen und NICHT mit dem offenen Crosshelm zu fahren. Lieber schwitzen als frieren...
Ich habe genügend Spanngurte mit und kann immer etwas zusätzliches drunterklemmen. Das funktioniert perfekt.
Viele Grüße, Svenja

@Samate: Moskau, wow! Seit letzter Woche fährt eine neue Fähre direkt von Kiel nach St.Petersburg, aber das wäre nichts für mich. Dir aber wünsche ich recht viel Spaß und eine aufregende Reise. LG, Svenja

@Flo: Danke, Flo. Wir werden alle drei (die Cow auch) unser bestes geben.

@Sabienes: Danke Biene, lieb von dir. Das guck ich mir in Ruhe an. LG, Svenja

@Silke: Danke, Silke. Einen Löffel sollte ich tatsächlich noch mitnehmen. Guter Tipp. LG, Svenja

Pieps™ hat gesagt…

Un' ich soll au' nich' über Fußball diskuti_ieren? Oder erzähl'n, watt ich im Kieler Brauhaus gelernt hab?

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Pieps: Pieps, du Kneule, wir wollen nicht wegen dir verkloppt werden. Wenn dich die Menschen fragen, wer der beste englische Spieler aller Zeiten ist, dann sagst du ganz brav: "Ballack!", verstanden...?!

Pieps™ hat gesagt…

Meinste, die vergreifen sich an KLEINEREN??? Uuuuuuuuuuups, dann red' ich lieber über die voooooooorzügliche englische Küche bei Mäckes!

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Pieps: Hauptsache, die vergreifen sich nicht an Größeren...
Oh, du hast ja schon dein neues Outfit für'n Urlaub angezogen. Sieht süß aus.

Karan hat gesagt…

Na, nun bist Du wahrscheinlich schon unterwegs. Für Schottland hätte ich Dir eh nicht so viele Tips geben können; falls es Dich jedoch mal in den Süden der Insel ziehen sollte, hätte ich viele Empfehlungen...

In jedem Fall wünsche ich Dir bestes Reisewetter, schöne und spannende Begegnungen und eine wundervolle Zeit. Und freue mich schon auf den Reisebericht!

Simone hat gesagt…

Hallo Svenja,
Ich glaube der Himmel hat sich gegen Euch verschworen,immer wenn Ihr zwei auf Reisen geht,dann ist Regenwetter.Pieps hat sich ja auch schon Regenfest eingecremt und Du hast ja Deine bewährte Regencombi.
Wird schon gut gehen.
Gute Reise wünscht Simone

Peter Schönefeld hat gesagt…

Hi Svenja,

ich glaube du solltest Mückenspray einpacken. Je nach Wetterlage sind die Midges ganz verrückt. Ein Tuch, um es während der Fahrt vor Mund und Nase zu binden, kann auch helfen, die Dinger sind so klein, die sausen vielleicht in den Helm. Ansonsten wünsche ich dir viel Spaß in Schottland. Die Tour über die Applecross Halbinsel ist wirklich der Hammer, bin die 2010 auch gefahren. Die Westküsten, zwsichen Ullapool am Loch Broom und Durness kurz vor Loch Eriboll an der Nordküste ist aussergewöhnlich schön und imposant. Wenn du es einrichten kannst dann fahre von Hope am Loch Eriboll Richtung Altnaharra. Dort gibt es ein Landhotel mit einer tollen Lounge, es werden Kaffee und Kekse serviert und das Amtiente ist "very scottish". Ich bin gerade von meiner Baltikumtour
zurück. http://www.scotlandbiker.de
Da die Seite erst seit kurzem online ist fehlen noch einige der Tourberichte.

Dir viel Spaß. LG Peter

Basel-based Michael hat gesagt…

Links ist Leicht, bezieht sich aufs Abbiegen. Nur beim Rechtsabbiegen auf der Insel musst Du den Gegenverkehr beachten. Das mit dem generellen Linksverkehr ist wirklich kaum ein Problem, nur immer mit angemessener Geschwindigkeit fahren, sonst tendiert man in Stressituationen nach rechts auszuweichen.

Mit Blanchet wirst Du dort allerdings ein Problem bekommen, aber vielleicht magst du ja Cider (ich finde ihn zwar *buärgs*, aber jeder wie sie mag!)

So long!

Anonym hat gesagt…

URLAUB..............................
Svenja hat mich vor ihrer Abreise gebeten, hin und wieder kurz darüber zu berichten, was auf ihrer Endgland/Schottland-Tour geschieht. Das Wichtigste vorab: Es geht ihr gut, das Wetter ist hervorragend und deshalb ist sie in bester Laune. Heute ist der vierte Tag und sie hat ganz planmäßig den kleinen Zeltplatz am Hartnock-Pass erreicht. Ihre bisherigen Stationen waren: Esbjerg, Harwich, Wisbech, York und Windermere.Wenn es überhaupt Schwierigkeiten gab, dann war es das ungewohnte Linksfahren, besonders in den monströsen Kreisverkehren. Aber davon wird sie sicher lieber selbst erzählen wollen, besonders auch von den netten Begegnungen mit den Menschen. So viel für heute.
Grüße aus Kiel von Claudia.

Anonym hat gesagt…

Ach, menno, wenn ich das höre bekomme ich Reisefieber.

Lord Helmchen

Indication hat gesagt…

oh... schööön. Ich wünsche dir gute Fahrt und einen wunderbaren Urlaub!

Anonym hat gesagt…

URLAUBURLAUB........................
Heute ist der achte Tag von Svenjas Schottlandreise und es ist an der Zeit, daß ich die nächsten vier Stationen nenne. Das waren: Carsphairn, Dunoon, North Ballachulish und Uig auf der Isle of Skye. An den veränderten Namen merkt ihr gleich, daß Svenja schon weit ins Schottische verran gekommen ist. In Dunoon hat sie Sabine besucht und freut sich jetzt auf den Aplecross-Pass. So viel für heute.
Grüße aus Kiel von Claudia.

Kerstin hat gesagt…

Na, ich hoff der blanke Hans pfeifft net zu arg über die schottischen Berge! >grün vor Neid< ;-)

Hab letzten Monat auch mein Spaß gehabt mit mein 50ccm Taiwantoaster in Kroatien,

Aber die mitleidigen Blicke ham schon geschmerzt.............

LG Kerstin

Anonym hat gesagt…

URLAUBURLAUBURLAUB...................
Es ist Pfingst Sonntag, das heißt der zwölfte Tag von Svenjas Schottland Reise und ich will euch die nächsten vier Übernachtungsplätze nennen: Gairloch, Scurie, Sango Sands bei Durness und Fort Augustus. In dieser Etappe war das Wetter so schön (bis auf einige kleine Huschen), daß Svenja immer zelten konnte. Sicher wundert ihr euch über die große Strecke nach Süden. Daran ist Pfingsten Schuld, denn auch die Schotten sind auf Tour.
So viel für heute.
Grüße aus Kiel von Claudia.

Mokkaauge hat gesagt…

Ich werde einen Teufel tun und Dir auch Tipps geben, wo Du unbedingt hin musst! Ich bin nämlich schon so oder so blass vor Neid! :)

Viel Spaß und gute Erholung. Genieß die Zeit!
LG Mokka

Anonym hat gesagt…

URLAUBURLAUBURLAUBURLAUB.............
Heute will ich nur mal eben die vier nächsten Übernachtungsorte nennen: Ruhetag in Fort Augustus, Ballater, Ruhetag in Ballater und Peebles. Es juckt mich natürlich in den Fingern, hier vom "Jägermeister" und dem "tierischen Mundraub" zu berichten, aber das soll lieber Svenja machen, wenn sie wieder zuhause ist. Außerdem kann sie das viel besser als ich.
So viel für heute.
Grüße aus Kiel von Claudia.

Eggi hat gesagt…

Hallohallo!

Erst mal vielen Dank, Claudia, das Du alles dokumentierst. :-)

Dann haben Ela und ich ne Menge zu lesen, wenn wir aus Schweden wiederkommen.

Liebe Grüße

Eggi

Lina hat gesagt…

Ja genau, vielen Dank an Claudia für den freundlichen Service. Bis bald, Lina

Simone hat gesagt…

Hallo Claudia,
Auch von mir ein Danke Schön für die Reiseinformationen von Svenja und Pieps
Lieben Gruß Simone

Sveta L hat gesagt…

Svenja on Tour, ich bin ja schon sowas von gespannt auf den Bericht von Svenja und Pieps! Und ja auch neidisch bins! Aba ich fahr da hin jaja, das mach ich, muss nur noch ein jahr warten *seufzt* Ein jahr aber es wird sich lohnen. Alles gute Euche beiden und kommt gut heim!
Liebe Grüße aus Ösiland
Sveta

Anonym hat gesagt…

URLAUBURLAUBURLAUBURLAUBURLAUB.....
In den letzten fünf Tagen, einschließlich heute, waren folgende Zeltplätze Svenjas "Zuhause": Osmotherly, zweimal Pocklington (diesen Platz hat sie schon nordgehend besucht), Louth und Great Yarmouth. Morgen geht es wieder ab Harwich mit dem Schiff nach Esbjerg. Und übermorgen wird der Stallgeruch Svenja auf dem kürzesten Weg nach Kiel führen.
So viel von mir, alles Weitere wieder von Svenja.
Grüße aus Kiel von Claudia.

Anonym hat gesagt…

Hallo Claudia,

vielen Dank für deine Informationen.

Grüße Rainer

Anonym hat gesagt…

Das war dann aber der kompremierteste 6-Wochen-Urlaub von dem ich je gehört habe.
Gruß
Lord Helmchen

Volker hat gesagt…

Na endlich! *Bedeutungsschwangerer Seufzer*
Dir vielen Dank, Claudia. So konnte ich über 3000km Linksverkehr nachverfolgen!

Maarten hat gesagt…

Cooles Motorrad, coole Braut, cooles Blog! LG Maarten

Simone hat gesagt…

Hallo Svenja,
Schön das Du wieder zurück bist,hoffe das es eine schöne Tour war und wir uns auf Deinen Reisebericht freuen dürfen.
Lieben Gruß Simone

Svenja-and-the-City hat gesagt…

Hallo, ihr Lieben, wir sind wieder da und alle drei, Pieps, the Green Cow und ich, gesund und munter. Nur die Cow braucht dringend eine Inspektion, Pieps ein heißes Bad und ich eine Rundumenthaarung :-)
Wir sind 4.533 km durch Deutschland, Dänemark, England und Schottland gefahren und haben alle drei soo viel erlebt.
Jetzt grübele ich schon seit Stunden, WIE ich die Sache mit dem Reisebericht machen soll. Ich muss den Bericht tageweise schreiben, so wie ich das letztes Jahr mit Frankreich getan habe. Der komplette Bericht erscheint anschließend auf Svendura.de.
Aber soll ich wirklich vorher tageweise alles bloggen? Bevor jemand vorschnell "JA!" sagt, muss ich euch warnen: Es sind 23 Tage zu bloggen, Viereinhalbtausend endlose Kilometer, mindestens ebenso viele Erlebnisse, Dutzende von Entrecotes wurden gebraten und insgesamt 1.500 Fotos gemacht. Es würde mindestens einen Monat dauern, das alles zu bloggen.
Oder gibt es nur eine kurze Zusammenfassung und ich schreibe anschließend auf der Motorradseite den kompletten Bericht?
Ich bin ratlos. Habt ihr vielleicht eine Anregung für mich?
So, und jetzt hole ich mir noch einen Becher Kaffee, ich sitze nämlich noch immer im Pyjamacafé.
Liebe Grüße, Svenja und Pieps.

MäcPieps™ hat gesagt…

*kicher* 23 Tage, datt wörd 'ne Jahresa'beit

Simone hat gesagt…

Hallo Svenja,
Schreibe am besten so wie es für Dich am leichteste ist,aber ein paar Bilder kannst Du auch hier reinstellen.Aber ruh Dich erst einmal
von der schönen Reise aus.
Lieben Sonntagsgruß von Simone

Maarten hat gesagt…

Du könntest dich zunächst einmal auf die pikanten Details beschränken.
LG Maarten

Anonym hat gesagt…

An dieser Stelle verschmelzen Blog und Motorradseiten. Ich würde vermutlich die Aufarbeitung meiner Tagesbucheinträge und der Bilder primär für die Motorradseite entwerfen und dann im Blog nur einen Link setzen. Das Ganze kömnnte man dann durchaus etappenweise ins Netz setzen, damit es möglich bleibt, abschnitstweise und gezielter den Leser kommentieren zu lassen. (Ich vermute einfach mal, dass Du darauf doch Wert legst und es nicht missen möchtest.)
Gruß
Lord Helmchen
und: Schön, Dich wieder wohlbehalten im Lande zu wissen!

Volker hat gesagt…

Blog = Tagebuch. Also taeglich. Hab ich aber schon gesagt... LG aus Lauenfoerde, Volker

Anonym hat gesagt…

Hi Svenja,

ja,was soll in den Blog?!

Mein Gedanke dazu ist folgender:

In den Blog würde ich versuchen das ganze Drumherum zu beschreiben ,die Erlebnisse der Idee warum Schottland,warum alleine etc. , die Begebenheiten der Vor-und Nachbereitung der Reise die möglichen Zweifel , das unbedingt so wollen und nicht anders. Die dazu gehörenden Empfindungen usw. , auch mit Bildern aus der Reise unterlegt.

Auf die Svendura Seite gehört für mich de eigentliche Reisebericht mit seinen Begebenheiten und Begegnungen in deiner bekannt witzigen und hintergründigen Erzählweise,möglichst gegliedert nach Ablauf.wenn dann beide Seiten sich noch aufeinander beziehen wäre es super.

Die Entscheidung liegt bei dir und wie ich dich kenne wirst du sehr schnell die Richtige finden.

Grüß Dich
Rainer

Ela und Eggi hat gesagt…

Halloooooo Svenja!!!

Mensch, dann schreiben wir ja doch noch!

Wird fahren in ein paar Tagen los nach Schweden. Über 1000 km gen Norden!!

Wenn wir zurück sind, haben wir alle ne Menge zu lesen!!!! :-)

LG

Ela und Eggi

anna74 hat gesagt…

Wilkommen daheim ihr drei, zu deiner Frage wie wäre es wenn du das was dir als Mädel pasiert ist hier schreibst. Reaktionen der Menschen, Kneipenbesuche usw. und auf deine Motoradseite stellst du einen Reisebericht Landschaft, Route wie sich the Green Cow geschlagen hat.

Gruß Anna

Svenja-and-the-City hat gesagt…

Die Idee, so wie Anna74, Rainer und Lord Helmchen sie beschreiben, finde ich richtig prima. So mache ich es. Ich arbeite mit Hochdruck an meinem Reisebericht, den ich tageweise auf Svendura.de veröffentliche. Und die Episoden, die auch für den Blog interessant sein könnten, die poste ich hier. Danke schön ihr Lieben.
Wen die ganze Story in epischer Breite interessiert, der kann sie auf Svendura nachlesen.

Liebe Grüße, Svenja

Pieps™ hat gesagt…

Nur jez wo du enklich die Lösung ........ ääääääh ............ gefun' has', kaufst du mir dann au' 'n Motorrad? Abba in blau mi'm Wimpel hinten dran!

wolfrabe hat gesagt…

Ich lese hier schon eine ganze Weile mit. Und ich beneide dich um dein Schottlandabenteuer.
Der erste Bericht über die Anreise ist echt toll geschrieben und ich freue mich schon auf den nächsten Beitrag.

LG, Wolfram

Anonym hat gesagt…

Ach, Svenja, das ist ja wieder herrlich selbstironisch geschrieben.
Du kommst ja wirklich sensationell schnell mit Deinen Mitmenschen in Kontakt. Und als ich las, dass Du von einer bezaubernden Blondinen mit uraltem Ehemann einfach so abgeschleppt wurdest (wenn auch nur zum Frühstück) .. da dachte ich nur: „Wie macht die das bloß?“
Das von Dir beschriebene beklemmende Gefühl auf Englands Straßen bei Gegenverkehr auf der „falschen Seite“ kann ich lebhaft nachvollziehen. Besonders nachts empfindet man dabei den richtigen Kick, wenn man erst auf den letzten Metern erkennen kann, dass sich der Entgegenkommende tatsächlich ebenfalls an diese merkwürdige Sitte des Linksfahrgebotes hält.
Gruß
Lord Helmchen

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Pieps: Gibs denn so kleine Motorräder und kannst du denn fahren?

@Wolfrabe: Danke Wolfram, das war auch eine mega tolle Reise. Tag 3 ist in Arbeit.

@Lord Helmchen: Ja, es ist unglaublich, mit wie vielen Menschen ich ganz nah ins Gespräch gekommen bin. Ich glaube, das ist auch der Zauber des Alleinreisens. Und als Frau wird man vielleicht sogar noch etwas häufiger angesprochen.
Ja, der Linksverkehr. Aus anderen Motorradreiseberichten habe ich immer herausgelesen, dass die das innerhalb von Minuten ohne Probleme drauf hatten. Entweder kann ich schlechter fahren, oder das hängt mit den Gruppen zusammen. Als siebentes Bike hinter den anderen sechs herzufahren, ist vielleicht keine so große Herausforderung? Mir hat es jedenfalls wirklich zu schaffen gemacht.

jürgen hat gesagt…

Hallo Svenja,
schön , daß du wieder zurück bist. Ich finde es immer spannend deine Reisebrichte zu lesen. Du lebst dafür.Ich bin immer zu faul dazu meine Erlebnisse aufzuschreiben.
Nun kann ich ja deinen Stil erstmal wieder bewundern.
Nur mal gegrüßt sei von Jürgen (Trendelburg)

Anonym hat gesagt…

Piebs,mach dir keine Gedanken.

1.Du hast jetzt soviel Kilometer dabeigesessen ,dass du jetzt genug gesehen hast ,weil Mäuse ja auch durch zuschauen lernen können . Must du deiner Svenja noch sagen.

2.Falls du mit irgendwas nicht klar kommst ,dann helf ich dir. Ruf einfach an.

3.Für wirklich wichtige Motorradtouren (zb. Wenn du Samstags mal schnell zu Tackmann must,dann hat Svenja auf der Arbeit so Autos mit blauem Licht aufm Dach und wenn deine Svenja dann vorfährt ,dann weiß jeder hier muß für eine wichtige Persönlichkeit Platz gemacht werden.

Also ab in den Laden .. Svenja weis schon wo du Probesitzen kannst(hat sie nämlich auch gemacht)

Und vergiss die Sparbüchse nicht!

Falls was fehlt

Sprich mit mir

Onkel Rainer

Anonym hat gesagt…

Ich staune immer wieder über Dein minimalistisches Gepäck, mit dem Du offensichtlich jedoch ausreichend ausgestattet warst (bis jetzt). Konntest Du denn unterwegs Deine Miniaturen problemlos ersetzen, wenn sie aufgebraucht waren? Die drei Portionstütchen Pfeffer sind nach drei Mahlzeiten halt aufgebraucht und die 10 Tropfen Spülmittel reichen auch nur kurze Zeit.
Geht es eigentlich auf englischen Campingplätzen ähnlich zu wie auf deutschen (eng, dicht aufeinander hockend, Feinripp- und Jogginghosenstil) oder sind die großzügiger angelegt, mit Distanz zum Nachbarn und gnädigen,Sichtschutz gebenden Gebüschen?
Gruß
Lord Helmchen

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Jürgen: Danke schön. Ja, das war eine wunderbare Reise und wird sicher noch spannender. Die ersten Tage geben einfach nicht viel her. Aber ein bisschen schon...

@Rainer: Ja, ja, stachel du sie noch auf, heiz du sie noch an...

@Lord Helmchen: Doch, mit meinem Gepäck bin ich prima hingekommen. Es hat absolut nichts gefehlt. Ich hatte 20 Tütchen Pfeffer und 30 Tütchen Salz mit. Immer noch eine winzige Portion, aber für die Tage gerade ausreichend. Am vorletzten Tag ging mir das Salz aus :-)
Die Shampoos haben ausgereicht, nur das Spülmittel ging mir einmal aus, aber ich habe es an einer großen Flasche nachfüllen können.
Der Platz in Pocklington ist unglaublich weitläufig. An den Wochenenden sind die Plätze oft überfüllt, in der Woche leer. Viele Zeltcamper, aber leider kaum Wind- und Sichtschutz. Und die englischen Camper sind von ähnlichem Kaliber wie unsere. Dennoch: Das Zelten war wundervoll, besonders wegen des guten Essens jeden Abend.
Der weitere Verlauf der Reise hat natürlich auch andere Übernachtungen in petto....

Pieps™ hat gesagt…

@ Onkel Rainer: Danke für's Angebot! Da weiß maus echt no', auf wen sie sich verlassen kann! Abba ich hab' heimlich mit der griehn kau geübt. Als die Svenja immer nur gebloggt hat! Nur da is' die mir nämlich umgekippt! Die kau, menno! Nich' die Svenja! Öööööh ............. also noch nich'! Weil meine Beinchen wat korz sin', weißte! Da kam ich nich' auf'n Boden mit! Abba sieht voll schick aus! Jez mit die Struktur im Tank :>

@ Lord Helmchen: paaaah! Minimaliwistisches Gepäck! Weißte einglich, wat die Svenja gemacht hat, als ihr eigenes Röckchen so voll schmutzig wa'? Hä? Ha? Da hat sie meins angezogen! Da hat die nämlich gesacht, ich soll scho' ma' mein' Pöhdschaahma anzieh'n un' schlafen geh'n! Obwohl es erst 4 Uhr wa'! NACHMITTAGS!!! Nur da hat se gemeint, es wär' immerhin Zeitverschiebung un' Sommerzeit un' mindestens schon vörtel vor 10 und Zeit, für kleine Mäuse im Bett zu verschwinden ................ un' dann is' sie in's Papp gegang'!

Pieps™ hat gesagt…

@ Lord Helmchen: ach so, im MEI'M Kleidchen!!!

Anonym hat gesagt…

Oh,jeh Pieps,

das mit dem Umkippen von Svenja...ich glaub ,das kommt noch auf dich zu.
Am besten du sagst es ihr stückchenweise.

zb.so:

Svenja am Moto ist der Spiegel verdreht.

ja,und?

und der Tankdeckel ist nicht ganz dicht.

warum????

ja,und findste nicht das Grün könnte man nicht auch mit schwarzen Streifen verschönern?

Piiieps...?

und am Griff ist auch das Gummi schon abgeschabt!

wieso das denn?

ja weist du Svenja, die cow liegt die ganze Zeit da drauf und ich krieg se nicht aufgestell und.....

Piiiiips !!!!!!!!!

Wenn Svenja hier umfällt, dann haste Glück gehabt.

Am besten machste dich jetzt vom Acker,denn der Tag ist nicht mehr zu retten!

LG
Onkel Rainer

PS.:pass auf dich auf in dieser stürmischen Zeit.

Anonym hat gesagt…

@ Pieps: Tröste Dich! Svenja hat Dein Kleid bestimmt als Maxirock empfunden und sich darin überhaupt nicht wohlgefühlt.

Aber das 16.00 Uhr englische Zeit 22.00 Uhr kieler Zeit enstpricht, das kann gelegentlich durchaus vorkommen. Wenn bei Vollmond die Springflut eine Parallelverschiebung der Zeitzonen um 4 Einheiten in küstennaher Region erzeugt und dann noch eine Zunahme der Sonnenaktivität hinzutritt, dann bewirkt dies eine Steigerung um den Faktor 1,5. Dir leuchtet doch ein, dass es dann zwangsläufig bei Insellage zu taghellen Nachterscheinungen kommen muss! Und genau dann entspricht eben 16.00 Ortszeit den 22.00 Uhr Kieler Zeit. Logo, oder?
Gruß
Lord Helmchen

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Pieps: Mensch Piepsi, die Geschüchte mit dem Pub und den Dockarbeitern kommt doch erst viel später dran...
Und dein Rock ist mir sowieso voll zu lang. Da hat Lord H. völlig Recht :-)

Pieps™ hat gesagt…

@ Onkel Rainer: *hechel hechel* ...... bin schon ganz weit ........ *hechel hechel* .......... weg gelauf'n! ........ *hechel hechel* ......... Hab' ich gut gemacht, ......... *hechel hechel* ...... gell!?

von Svenja's iPod gesendet

Anonym hat gesagt…

@Pieps:

aber vergess nicht zurückzukommen.
Es wird bald dunkel und deine Svenja ist bestimmt froh wenn du bald wiederkommst.

Also mach die nächste Zeit keinen Quatsch und geh Svenja zur Hand , dann wird bestimmt alles wieder gut.

LG
Onkel Rainer

Pieps™ hat gesagt…

@ Onkel Rainer: nur ........ *hechel hechel* .......... Ich bin schon soooooo weit ........ *hechel hechel* ........... weg, ich kann ga' nich' mehr............. *hechel hechel* ........... richtig erkenn', wat du geschrieb'n has'.......... *hechel hechel* ....... kannste felleich wat lauter schreib'n?

Anonym hat gesagt…

Onkel Rainer kann vor Lachen nicht mehr

PIEPS sagen

Simone hat gesagt…

man Pieps,wat machste für Sachen,wo willste überhaupt hin,die liebe Svenja findet Dich sowieso überall denn sie ist ja schließlich bei die Polizei
lieben Gruß Simone

Anonym hat gesagt…

Ich glaube, wenn Du in Deinem Blog jedesmal einen neuen Eintrag hineinsetzt, wenn Du wieder einen Teil Deines Reiseberichtes fertig gestellt hast, dann finden es auch die Resonanz, die ihm zusteht.
(Ich hoffe, Du verzeihst mir, dass ich durch diese Anmerkung zu Dingen meinen Senf dazugebe, die natürlich nur Dich allein etwas angehen.)
Gruß
Lord Helmchen

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Rainer: Sei mal lieber friedlich, sonst nimmst DU sie nächtes Mal mit in Urlaub!

@Simone: Ganz genau. Gut, dass du sie noch einmal daran erinnerst. Ganz genau!

@Lord Helmchen: Ich danke dir. Das ist ein sehr guter Tipp und das werde ich auch so machen. Für heute mache ich erstmal Feierabend. Tag 4 war ganz schön viel Arbeit, aber du kennst das ja selbst.

Anonym hat gesagt…

Beim Lesen Deines 4. Tages überkommt mich eine Sehnsucht nach den Dales und überhaupt nach der Schönheit der britischen Landschaften. Es wirkt dort oft so entrückt und wie aus der Zeit gefallen, dass ich mich darin verlieren könnte. Ich denke immer mit einem Glücksgefühl an meine Reise durch Yorkshire zurück. Ob Süd-Schweden, das ich in wenigen Tagen das erste Mal besuche, da mithalten kann? Ich bin mir nun nicht mehr so sicher, nachdem ich Deinen Bericht gelesen habe. Aber ich wollte ja etwas für mich Neues dieses Jahr aufsuchen und das ist immer auch ein Sprung ins Ungewisse.
Es kommen aber noch viele schöne Sommer, in denen ich Gelegenheit haben werde, wieder GB zu besuchen Vorerst aber reise ich durch das Lesen Deiner Reiseerzählung mit Dir zusammen ein weiteres Mal durch dieses wunderschöne Land.
Danke dafür!
Lord Helmchen

Pieps™ hat gesagt…

Duuuuuhuu, Onkel Rainer, nur wenn ich dat nächste Ma' mit DIR in Orlaub fah', ne! Also könn' wir dann felleich 'ne Schlössertuhr mach'n? Da kann ich dann nämlich jeden Amd in ei'm Prinzessinnenbettchen schlaf'n!

jürgen hat gesagt…

Hallo Svenja , auf einem deiner FOTOS sehe ich etwas angestrapstes auf deiner Sitzbank,hast du deine Sitzbank gepostert?
ist es angenehmer so zu reisen?
finde deine "grüne Kuh "immer besser man bekommt sie ja mit wenig Laufleistung schon für kleines geld.Sie stellt echt eine gute möglichkeit dar wirklich zu reisen.Mit einer Varadero oÄ wäre es nicht möglich offroad zu fahren.Bin schon gespannt auf die weiteren Abenteuer der nächsten Tage.
Gruß Jürgen

Anonym hat gesagt…

Harka: Ok, ich streiche dich dann erst mal von der Liste der 10 Meistgesuchten bei Interpol. Anscheinend bist du aus dem Land der Röcketragenden ja doch wieder zurückgekehrt. 4500 km im Sattel gesessen? Wow. Kannst du da noch Ladylike gehen? ;-)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Lord Helmchen: Ja, das geht mir ebenso. Die Landschaft der Dales ist sehr besonders, packend und dramatisch. Nein, Süd Schweden ist anders. Lieblicher und nicht so dramatisch, aber ich liebe es dort.
Ja, mit Großbritannien bin ich auch noch lange nicht durch. Die Karte hängt noch bei mir im Büro und lässt viel Platz für künftige Abenteuer. Hab eine schöne Reise. LG, Svenja

@Pieps: Ich denk, mein Schlafsack war das Prinzessinbett? Oder bist du noch sauer, weil du in der einen Nacht von der Matte gefallen bist und wir gerade Wasser im Zelt hatten? Ich hab dich wirklich nicht geschubst. Ehrlich nicht...
Nun komm mal zurück, ich vermiss dich.
Svenja

@Jürgen: Das ist ein Airhawk Kissen. Darüber schreib ich noch was. Die Varadero ist viel, viel zu schwer. Ich wünsch dir eine schöne Saison. Viele Grüße, Svenja

@Harka: Yep, ich bin wieder da und nein, nix wundgesessen, denn jetzt hab ich ein Airhawk Kissen, yeah!

Pieps™ hat gesagt…

Ich kann abba grad nich' zurück komm'! Bin inner Klemme! Weil ich hab' nich' nur den pinkenen Lippenstüft un' unser-zusamm'-abba-mehr-MEIN-Eipott mit genomm'! Sondamm au' die süßen PIEPS-toes! Un' jez steck ich im Gullideckel fest! Mi'm Stöckelabsatz! Un' komm' nich' mehr raus!

von Svenja's iPod gesendet, wohl mit ohne Fluxkompensator

Pieps™ hat gesagt…

Bähähäääääjbiiiiiiieh! Kannste mich hol'n komm'? Weil ich krich den doow'n Absatz von dem ein' PIEPStoe nich' aus'm Gullideckel raus ohne dat der abbricht und mein Fuß is' do' da drihihinnnn *schluchz*

von Svenja's iPod gesendet, wohl mit ohne Fluxkompensator

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Pieps: welche sind das denn? Doch hoffentlich nicht die schönen Weißen, oder?!
Halt aus, du kleine Kneule, ich hol dich gleich. Nicht mehr weinen...

Pieps™ hat gesagt…

( Memo an mich: zum Glück hab' ich den pinkenen Lippenstüft mit *kritzel kritzel schuhe anmal* )

Neeeheeheeee, die Pinkenen *heul*

von Svenja's iPod gesenden, wohl mit ohne Fluxkompensator

Simone hat gesagt…

Pieps,Pieps,
Wenn ich das so lese,glaube ich Du ruinierst die Svenja noch.Erst wegrennen und jetzt rumheulen.Mäuse tun sowas,niiicht.

lieben Gruß Simone

Manu hat gesagt…

Hallo Pieps, mach Dir keine Gedanken über PIEPStoe oder Eipod. Svenja ist soo damit beschäftigt die vielen Berichte über Schottland fertigzustellen (und freizuschalten), da ist alles andere halb so schlimm ;-) Gruss Manu

Anonym hat gesagt…

@ Pieps

so, erst jetzt hab ich deine Nachricht gesehen ,
ja, du kannst das nächste Mal mit mir fahren und wenn du willst , auch die Schlössertour, die suchen sogar noch Prinzessinnen weßt du ,für die vielen Prinzen die da rumlaufen.
Laß dir das mal von Svenja erklären!

Grüße von
Onkel Rainer