Montag, 26. März 2012

Hurtigruten Tag 1 - Mit Color Fantasy von Kiel nach Oslo

"Hast du gesehen?", fragt Claudia und ihre Augen sind vor Staunen groß wie Untertassen, "Die haben 17 und 4 gespielt." Ich rolle mit den Augen. "Das war nicht 17 und 4 und auch nicht Mau-Mau oder Schwarzer Peter. Das war Black Jack vorhin im Casino. Und sag das nie wieder, sonst halten die uns für die totalen Landeier."

Ich selbst komme mir nämlich gerade sehr weltbürgerlich vor, weil ich soeben 11,30 € für ein Glas Bier und einen Apfelsaft ausgegeben habe. Wir sitzen in der Shopping Mall der Color Fantasy und lauschen der Live Band im Donkey Pub.

Das Pub ist halb offen und man kann draußen in der Einkaufspassage sitzen, wo es alle möglichen Geschäfte gibt. Ich sehe viele bekannte Schmuck- und Modelabel, eine große Parfümerie und einen Supermarkt. Ich zähle neun Restaurants und mehrere Bars, eine sogar mit einem Pianospieler. Ein Stelzenläufer lädt mich zu einem Tanzkurs ein, der heute abend in einem der Nachtclubs stattfindet. 

Plötzlich wird das Licht in der Passage gedimmt und von mehreren Lichtkanonen wird eine Wahnsinns Lightshow mit lauter Popmusik eingespielt. Eine Stimmung wie auf St. Pauli bei Nacht, dabei ist es noch nicht einmal 15 Uhr und die Bars sind schon gut besucht, während die Leute in Kauflaune durch die Mall schlendern.

Nichts, aber auch wirklich gar nichts deutet darauf hin, dass wir uns an Bord eines Schiffes befinden. Das ist eine ganz gewöhnliche Shopping Mall, wie es sie in jeder Großstadt gibt. Nur dass wir nicht in einer Stadt sind, sondern an Bord der Color Fantasy, einem der beiden Fährschiffe der Color Line, die täglich von Kiel nach Oslo fahren. Ein Drittel kleiner als die unglückliche Costa Concordia und doch ein riesiges Schiff mit bis zu 2.990 Passagieren und 750 PKW an Bord. 

Ich würde gerne noch einmal ins Casino gehen, aber da sind wir vorhin schon rausgeflogen, nachdem wir eine kleine Fotosession gemacht haben. Zuerst haben wir Pieps mit einem riesigen Piratengoldschatz voller Dublonen fotografiert und dann habe ich der anwesenden Landbevölkerung demonstriert, wie man elegant und sexy eine beleuchtete Showtreppe hinunterschreitet. Leider kam mitten in meiner dritten Vorstellung so eine Senfnase in Hilfsuniform und hat uns weggejagt. "Striktes Fotografierverbot im Casino.", faucht er uns an und zeigt auf das große Verbotsschild.

Wir bekommen allmählich Hunger und machen uns auf die Suche nach einem passenden Restaurant. Das Manhattan gefällt mir sehr gut, allerdings werde ich stutzig, als die Speisekarte in Leder gebunden außen auf einer Säule präsentiert wird und tatsächlich kosten die Menüs zwischen 50 und 100 €. Selbst die Pizzeria ist uns noch zu teuer. Ich esse Pizza ohnehin nur in der absoluten Not und dann gebe ich ganz sicher keine 17 € für ein warmes Stück Brot mit Ketchup und Salami aus. Dafür bekomme ich je nach Tageskurs mehrere Kilo Kotelett bei PLAZA.

"Genau das ist die Lösung.", sagt Claudia. "Wir kaufen was im Supermarkt und essen auf dem Zimmer." "Prima Idee, aber sag bitte nicht Zimmer. Das ist eine Kabine. Und es heißt auch nicht Geländer, sondern Reling. Und der Typ beim Captain's Dinner nächste Woche, das ist nicht der Schaffner, sondern der Kapitän. Am besten überlässt du das Reden mir.", seufze ich.


Der Supermarkt ist ein ziemlich exklusiver Duty Free Shop für Zigaretten, Schnaps und Süßigkeiten. Es gibt aber auch ein paar Lebensmittel. Wir kaufen eine Klinikpackung Tulip Rullepølse. Eine fette Schweinebauchrolle in Scheiben aufgeschnitten, die man perfekt mit glitschigen Fingern aus der Packung essen kann. Jetzt brauchen wir noch Getränke und da wird es ganz merkwürdig. Die billigste Dose Bier kostet 15 NOK, Norwegische Kronen, das sind ungefähr 2,10 € und ich kaufe mir zwei 0.3 Dosen Budweiser. Wir legen noch eine kleine Flasche Wasser ohne Kohlensäure in den Einkaufskorb. Das Wasser kostet 19 NOK, also 2,65 € und ist damit teurer als das Bier. Ein deutliches Signal an die norwegische Bevölkerung, das sehr wohl verstanden wird, wie wir später auf unserer Reise noch feststellen werden.

Ich frage einen der Verkäufer, ob es auch Brot zu kaufen gibt, aber er verneint und sieht mich dabei an wie jemanden, der mit der Bierflasche vorm Bahnhof auf der Bank sitzt. Die wollen ganz sicher nicht, dass wir uns hier selbst verpflegen und billiges Zeug aus dem Supermarkt essen.

Wir machen es uns in der Kabine gemütlich und essen stilvoll zu Abend. Schweinebauchrolle, Dosenbier und Schokokekse. Wir haben sogar einen Fernseher in der Kabine und zum ersten Mal seit Jahren sehe ich wieder fern. Es gibt einen Krimi, der bei der Kripo Schleswig spielt, aber irgendwas stimmt da nicht. Ich erkenne kein einziges Gesicht, obwohl ich die meisten Schleswiger Kollegen vom Sehen kenne.  Und wie der Neue im Team mit den Asservaten umgeht, ist so amateurhaft, dass ich da nach meinem Urlaub mal anrufen werde.

Als ich nach dem Krimi satt und zufrieden einschlafe, deutet außer dem fernen Dröhnen der Motoren noch immer nichts darauf hin, dass wir an Bord eines Schiffes sind. Das wird übermorgen auf der MS Lofoten sicher ganz anders sein. Morgen früh um zehn legen wir in Oslo an und dann geht die Reise weiter...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

*seufz* endlich wieder da :)

Pieps™ hat gesagt…

Könn' wir einklich no' ma' Schweinebauch mit Schokokekse zusamm'geklappt ess'n? Dat wa' soooo voll lecker ^^

ME hat gesagt…

Interessant, ich wußte nicht, wie es im Innern eines Kreuzfahrtschiffes aussieht, ist ja echt wie eine eigene Passage. Ich dachte immer, auf so Kreuzfahrten sei das Essen komplett inklusive?

Viel Spaß euch!

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@seufz: Ja, das geht mir ebenso...

@Pieps: Ach Liebling, wenn du das gerne möchtest, darfst du es mal probieren. Aber ich guck weg, ok...?

@ME: Die Color Fantasy ist ja nur eine große Autofähre, mit der wir nach Oslo gefahren sind. Von dort müssen wir ja erst noch bis nach Bergen fahren, um unser Postschiff zu kriegen. Nein, auf der Color Line ist gar nichts umsonst außer der schönen Aussicht...

Bi(e)ne hat gesagt…

Bei den Inflationspreisen auf der Zubringer-Nussschale hättest du vielleicht ein paar Steaks samt Einweggrill mitnehmen sollen... ;-)

Anonym hat gesagt…

Irgendwie ist es schon aufregend, so einen Tag in einer absoluten Kunstwelt wie der Color Fantasy zu verbringen. Gab es abends auch eine Show oder ein Bingo-Spiel?
Gruß
Lord Helmchen

Öre hat gesagt…

Hej Svenja, Pieps und Claudia,

habt noch viel Spaß an eurer Kreuzfahrt und danke für den tollen Reisebericht, interessant wie immer.

Lieben Gruß von Birgit

alice hat gesagt…

wow, das hab ich so auch noch nie gesehen. Ich weiss eigentlich nur, wie es in einem Flugzeug aussieht. Aber ich glaube, auf so einem Schiff würde es mir viel mehr Spass machen, auch wenns kein Brot zu kaufen gibt. Ich würde dann einfach eins von zu hause mitnehmen.

Viel Spass weiterhin. Ach wie ich euch beneide!

Liebe Grüsse aus weiter Ferne
Alice

Pieps™ hat gesagt…

Duuuuuu_huuuuu Bäääääjbieh, nur wenn ich gleich nich' einschlaf'n kann, näää, dann muss' du mich so in dein' A'm' schuck'ln. Abba in Well'nstärke zweidreivört'l, okeeeeh!? ... *tzwännjas daumen in mund steck*

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Biene: Gut gesagt: Inflationspreise! Nein, im Ernst, die Erkärung folgt später noch. Gute Idee mit dem Einweggrill, gute Idee...

@Lord Helmchen: "Kunstwelt", gute Formulierung. Sehr gut und treffend sogar. Shows und Spiele ohne Ende, aber da hab ich schon seelig geschlafen. Das ist einfach nicht meine Welt. Ich bin ja mehr der Campingtyp :-)

@Öre: Danke dir. Die Kreuzfahrt beginnt ja erst am dritten Tag der Reise und ist ja auch keine echte Kreuzfahrt, aber das erkläre ich später noch.

@Alice: Ja, ich war ebenso erstaunt. Schiffe kannte ich ganz anders. Ich weiß nicht mal, wie die einen kielholen wollen, so riesig ist der Kahn. So lange Seile haben die doch bestimmt gar nicht...?!
Na, warts ab, das wird alles noch ganz anders und sogar viel besser, aber das darf ich jetzt noch gar nicht sagen.

@Pieps: Seufz... natürich mach ich das, du süße Kneule. Aber erstmal versuchen wir so, näh...?!

Pieps™ hat gesagt…

*augen zumach* ..... riro riro ..... *kicher* ..... klappt nich'! Du muss' mich jez schuck'ln un' rumtrag'n dabei ^^ .....

Blondisoph hat gesagt…

Yieppieh, endlich wieder ein Posting, hach :-) Zu schade, dass ihr auf Weltreise seid... wo ich doch demnächst ein paar Stunden in HH also umme Ecke von Kiel bin (und einen schnellen, billigen Friseur brauchen werde, um mein Terminchaos in den Griff zu kriegen). Aber egal: tolle Bilder, die Showtreppen-Einlage war bestimmt besser als das öde Standard-Programm an Bord und dass die Crew dann neidisch und fies reagiert ist ja eigentlich kein Wunder. Das nächste Mal ins Zimmer inestieren (Suite mit Balkon) und selbst grillen - prost! Viel Spaß weiterhin im Norden, Blondi

Inka hat gesagt…

Deine Schilderung kommt mir sehr bekannt vor. Ich war mittelschwer entsetzt, als ich das erste Mal mit Color Line von Kiel nach Oslo gefahren bin. Das Schlimmste war, dass ich vor den Preisen nicht weglaufen konnte. Ich habe mich dann aus Protest abends beim Essen zurückgehalten, dann aber morgens am Frühstücksbuffet zum Pauschalpreis rücksichtslos zugeschlagen.
Trotzdem war die Fahrt traumhaft schön, vor allem morgens bei Sonnenaufgang im Oslo-Fjord.
Ich hoffe, ihr hattet eine wirklich tolle und unvergessliche Reise!
Liebe Grüße
Inka

Sabine hat gesagt…

Oh man, da musste ja das ganze Jahr sparen bei den Preisen. Was soll's? Man hat nicht immer Urlaub.
LG Sabine

Kerstin hat gesagt…

Ach, gäb´s Norwegen mit all der Landschaft, den Fjorden, Fjells und Fossen nicht, müsste man es erfinden (oder dem da oben was vom Lohn abziehen)

Aber, dass die Colorline-"fähren" nur noch Sauf-Hollywoods sind??? O Tempora oh Mores.. Als ich das letzte Mal mit der "Jahre-Line" gefahren bin, warn das noch Transportmittel... OK bin ne alte Schachtel, das war 1989 da war ich 11,5!

Aber die Hurtigrouten... ach werd neidisch.. da is das Schiff doch wurst, bei der Landschaft.

Viel, viel Spass!! Und saugt alles auf, damit´s noch lang im Akku bleibt!!!! LG Kerstin

gitti hat gesagt…

hey....super schilderung
ich wünsch euch drei ;-) noch mächtig spass und viele abenteuer ....

Frau M. hat gesagt…

Svenja - endlich wieder! Ich hoffe, ihr hattet wunderschöne und entspannende Tage und freue mich mehr zu lesen!

Julia hat gesagt…

Das ist ja schön, eine Ausweichmöglichkeit für Leute mit Flugangst :-) Und ich fahre ja recht gerne Schiff.

mo jour hat gesagt…

kewler bericht - schön, dass ihr alle wieder da seid!
wieso eigentlich brot? ich dachte, du lebst low carb?
blühende frühlingsgrüße aus südwest
von mo jour

Alice hat gesagt…

Ich bin gespannt auf mehr :)

bloggefluester hat gesagt…

jou, die preise an bord der color lines sind heftig ... wir haben uns seinerzeit am abend das große buffett gegönnt -sabber- ...

ich harre geduldig auf den zweiten tag -mitdenfüssenscharre- :)

lg
bini.

Sabrina hat gesagt…

Norwegen... ich bin SOOOO neidisch...

Eggi hat gesagt…

Hej Svenja!

Boa, das is ja mal total aufregend, Deine Geschichte von Bord.
Das wollte ich mit Ela schon immer mal machen, aber jetzt wo Du die Preise genannt hast, werden wir das Geld doch lieber in Reifen und Sprit investieren. :-)

Liebe Grüße

Eggi

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Pieps: Wie gut, dass Mäuse niemals seekrank werden, seufz... Komm, ich trag dich.

@Blondisoph: Wir haben ja unser eigenes Showprogramm gemacht. Die Bordshowas sind glaube ich nicht so meine Welt. Einen Friseur? Puh... Ich geh ja so gut wie niemals, aber wenn, dann immer zu F.B.I. Das ist eine Kette mit ohne Anmeldung. Sehr günstig und man wird grundsätzlich geduzt. Ich mag das, schon wegen des Namens :-)

@Inka: Ich finds prima, dass ich das nicht alleine so empfunden habe. Für alle anderen schien es völlig normal zu sein, Preise zu bezahlen, die schon etwas von St.Pauli Amüsierschuppen hatten. Aber die Fahrt durch den Fjord war wirklich schön.

@Sabine: Ja, das muss man wirklich. Zum Glück hatte ich einiges im Koffer :-)

@Kerstin: Norwegen ist wirklich schön. Die Natur ist wild und dramatsich, aber die Preise kann ich mir nicht leisten. Ich mag mich im Urlaub nicht einschränken und möchte täglich Fleisch essen und ab und zu mal einen Wein trinken.
Das Schiff hab ich ja noch gar nicht beschrieben, das kommt ja erst noch. Die Color Fantasy ist ja nur die Fähre nach Norwegen. Ich mach mich gleich dran an den nächsten Tag.

@Gitti: Danke schön, liebe Gitti.

@Frau M.: Ja, die hatten wir, aber das darf ich ja jetzt noch nicht vorwegnehmen :-)

@Julia: Stimmt, gute Alternative gegen Flugangst. Du wirst nicht einmal merken, dass du an Bord eines Schiffes bist.

@Mo: Brot ist perfekt zum Anfassen der fettigen Bauchrolle. Man muss es ja nicht mitessen :-)

@Alice: Danke, du Liebe. Ich mach mich gleich dran...

@Bini: Ich hab extra auf das Buffet verzichtet, weil wir das ja noch die nächsten zwei Wochen an Bord der MS Lofoten haben werden. Aber sonst eine gute Idee. Sehr sogar...

@Sabrina: Ja, das hat wirklich etwas.

@Eggi: Ja, das ist eine gute Idee. Und sicher fahrt ihr ja auch mit dem Motorrad nach Norge. Mir hat es damals dort sehr gut gefallen.

Postpanamamaxi hat gesagt…

Oh Svenja, und wir wollen doch diesen Sommer mit den Jungs nach Oslo fahren und Wikingerschiffe begucken. Und die Jungs kommen an keiner Fressbude vorbei, ohne spontane Hungerattacken zu erleiden und kurz vorm Verdurstungstod zu stehen.

Wenn man mich also mit zwei Koffern an Bord schleppen sieht, wird der eine dank Deiner Schilderung hier mit Notfallfutterrationen gefüllt sein.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Postpanamamaxi: Ja, das wird teuer. Besonders für die Fähre kann ich nur zu selbst mitgebrachten Leckereien raten. Oder man beißt wirklich in den sauren Apfel und kauft sich für alle Mann ins Buffet ein. Aber das wird teuer.
Das Egon gibt es gute zwei Dutzend Mal in Norwegen und das Pizzabuffet ist mit Kids sicher einen Versuch wert.

Svenja hat gesagt…

Hi Svenja.

Das die Color Schiffe richtig teuer sind habe ich, wo ich noch als Lkw-Fahrer unterwegs war, von 2007-2009 zu spüren bekommen wenn ich mal ein zwei drei viele Bier trinken wollte. Da waren meine Spesen schnell weg. Ansonsten ein Hammer Schiff wo ich mehrmals drauf war von und nach Oslo.
Das Foto ist so gut getroffen das ich meine (Innen)Kabine entdeckt habe........sie ist exakt über den Ristorante.

Svenja aus Berlin.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Svenja aus Berlin: Bei den Preisen schmeckte mir das Bier nicht mehr so gut. Schöne Kabine...

Kommentar veröffentlichen