Dienstag, 25. August 2015

Tafelspitz statt Entrecote

Bevor der Herbst mit Regen und Sturm die Saison beendet, gehen Pieps und ich noch einmal auf Reisen. Diesmal wollen wir in die Alpen. In Österreich war ich schon einmal, aber eher aus Versehen. Ich hatte mich  hoffnungslos im Wald verirrt, irgendwo in Tschechien, und wusste weder vor noch zurück. Als ich schließlich doch wieder aus dem Unterholz gebrochen bin, da war ich in Österreich.



Das Wenige, das ich dort erlebt habe, hat mir gut gefallen. Nette Menschen, gutes Essen, hübsche Landschaft. Das ist ein tolles Ziel für meine Herbstreise. Aber natürlich gibt es immer jemanden, der etwas zu meckern hat:

Pieps: "Nur Karo hat gesacht, ihr Papa hat gesacht, Österreich is voll lamweiläch."
Ich: "Österreich und langweilig? Wiener Schnitzel, Tafelspitz, Salzburger Nockerln, Saftgulasch, Sachertorte, Palatschinken, Käsekrainer, Speckknödel und Backhendl sind langweilig?"
Pieps: "Karo is' wieso doof. Ich hol mein Berkini. Denn könn' wir los."
Ich: "Fast, mein Schatz. Noch vier Mal schlafen, dann fahren wir wieder los."

Die Anreise unternehmen Pieps und ich standesgemäß mit einem Autoreisezug der Österreichischen Bundesbahn. Die ÖBB fährt auf deutschen Gleisen von Hamburg nach Wien und das zu erstaunlich günstigen Preisen. Für Greeny, Pieps und mich kostet es gerade einmal 154 Euro.

Von Österreich fahren wir durch Liechtenstein weiter in die Schweiz. Dort zelten wir zwei Tage  an einem Gletscher in 1.600 m Höhe, bevor wir irgendwann in Lörrach landen und über Nacht mit dem Autozug der Deutschen Bahn zurück nach Hamburg-Altona schlafen.

Fazit: Drei Wochen Österreich und die Schweiz. Ich freue mich auf die kleine Herbstreise. Wir werden uns Hallstatt ansehen, die Riegersburg, den Großglockner, Salzburg, Innsbruck und viele andere tolle Ziele. Auf den Wunsch einer gewissen Maus inspizieren wir sogar die Zotter Schokoladenwerke. Ob Pieps allerdings ihren Bikini brauchen wird, im September in den Alpen? 


Kommentare:

«Älteste   ‹Ältere   201 – 258 von 258
Ti Na hat gesagt…

Hey Svenja,

Zeiten in DK, wie cool... Neulich hatte ich grad Lust auf ein Hotdog plus Softeis von Annie in Sønderhav. Das kommt im Mai. ;-)
So allmählich ist das Wetter hier oben ja auch geeignet zum Zelten, letztes WE war es hier in Bremerhaven schon ganz mauschelig warm. Gestern und heute auch... Endlich, seufz.

Freu mich total über den neuen Tagesbericht aus den Alpen. Ein guter Abschluss des Sonntags nach dem Zubettgehen. Und um 3.45 Uhr klingelt wieder der Wecker. :-D

Warst Du eigentlich schon mal in Island oder auf den Färöer? Falls nicht... Es ist so schön dort.

LG & GN
Tina

elbstrand hat gesagt…

Aaaaaaaaaaaaaaaaaah: "Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.", 50euro für eine portion schweinefleisch, 50/70km/h stundenlang schnurgeradeaus in der schweiz(!), die beste aussicht von allen, der wind fegt alles weg.

so schön bescheuert, wie das leben eben ist. eine solchen süffisanz, allein die kleine szene mit den brüllenden belgiern (die können glaube ich nicht anders?!) ist so aus dem lebnen.

danke meine liebe

Hubertus Sondermann hat gesagt…

Hallo Svenja,
ist ja wieder ein klasse Bericht, aber der CP is ja super vor dieser Kulisse. Is ja kaum zu toppen. Habe mich auf der Webside mal umgeschaut,dort gibt's weitere Infos. Vielleicht eine Option für den August. Letztes Jahr waren wir in Toblach (Dolomiten) auch traumhaft..... allerdings mit dem WoWa (http://www.camping-olympia.com/de/).
Ach so da ich das gleiche Zelt habe wie du, denn ich fahre auch immer noch mit dem Motorrad los, bin ich dem Link gefolgt und muss feststellen das Zelt ist richtig teuer geworden!!! Ich habe das Zelt vor zwei Jahren für 145 € bekommen und jetzt geht gar nichts mehr unter 200 €.
Na ja trotzdem weiter so freue mich schon auf die nächste Story
Gruß Hubertus

Anonym hat gesagt…

"Das Mofa" !
Man hofft, Greeny möge lernen, ob solcher Ansprache auszukeilen wie ein Pferd.
Grüße von Silvia und Wollmaus

DocHoliday hat gesagt…

Altobelli, schöne Reiseberichte, nett und kurzweilig zu lesen, aber wie kann ein einzelner Mensch eigentlich soviel Fleisch verspachteln? Da würde einem ja auch schon als Nichtvegetarier ganz anders... Deine Cholesterinwerte sind hoffentlich noch im grünen Bereich, damit wir auch zukünftig noch deine Reiseberichte lesen können ( Empathiewerte für die armen "Fleischlieferanten" tendieren vermutlich eh gegen Null :-( )
VG vom Doc

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@TiNa: Ich bin wohl die einzige Bikerin, die selbsr noch nie bei Annie war. Das werde ich bei der nächsten Tour nachholen, auch wenn es ein Riesenschweinkram ist, so einen Hotdog zu essen. Vielleicht ziehe ich extra die Regenkombi an.
Island? Nein, da war ich noch nicht. Vielleicht ein anderes Jahr.

@Elbstrand: Campingplätze bedeuten immer auch einen Griff ins pralle Leben. Ich mag das, selbst wenn es mir manchmal auf die Nerven geht. Schön ist es doch.

@Hubertus: Der Campingplatz in La Fouly ist der Knaller. Schau bloß mal das Video an, das ich eingebettet habe. (Erkennt jemand die Musik? Ich will die CD!)
Das Zelt habe ich ganz ähnlich günstig eingekauft. Inzwischen ist es teurer, aber es ist auch sehr gut. Nun, heute geht es weiter mit Tag 16.

@Silvia und die Wollmaus: Boah, ich dachte, ich hör nicht richtig. Und sie hat das total freundlich gesagt, so als wäre das nicht die schlimmste Beleidung nach "Mopped". Ein Mopped ist immer eine BMW. Greeny ist ein Motorrad...!

@DocHoliday:
Cholesterinwerte? Davon weiß ich tatsächlich nichts. Nein, eine Vorzeigeveganerin bin ich nicht, auch wenn Pieps und ich heute einen veganen Tag einlegen. Wir können nämlich auch mit ohne Fleisch auskommen.

Anonym hat gesagt…

"Beides ist ausgezeichnet und das sollte es auch sein, denn auf dem kleinen Zettel, den die Bedienung unter den Zucker­streuer geklemmt hat, werden 13,20 € dafür aufgerufen."

Du hast in der Schweiz ne €-Rechnung bekommen. Die werden immer dreister, die Schweitzer!

Wird Zeit, dass mal die vom Finanzminister berufene Kavallerie bei denen einrückt. Hoffentlich hast Du gut gekundschaftet.

Liebe Grüße
el Gu

Pieps™ hat gesagt…

@an dich natörlich, an wen 'n sons' von die bezaubande Pieps

Nur wann gib's 'n enklich Amdess'n?

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@El Gu: Die Währung stand nicht auf der Rechnung, aber sie nehmen den Franken 1:1, da kann ich gleich in Euro rechnen. Am Geldautomaten war der Euro 5% wertvoller, dafür haben sie 4% Auszahlungsgebühr genommen. Hmpff...

@Pieps: Hast du denn schon den Broccoli geputzt? *albern kicher*

Pieps™ hat gesagt…

Brokkerli!? ... *empört guck* ... äch bänn Wäggania ... Äch anähr mäch von Käse un' Salaaaaaaaami ... un' nich' wo Schneck'n drühba gelatscht sin' in ba'fuß!

Anonym hat gesagt…

Hi Svenja. Lese immer noch begeistert Deine Reiseberichte, obwohl ich fast nie kommentiere. LG aus München
Sabine

ThomasD hat gesagt…

Hab ich schon mal gesagt, wie schön ich die Geschichten am Rand finde? Nicht? Gefallen mir wirklich sehr. Aktuell der Dialog zum Veganer. Köstlich.
Schöne Woche. Thomas

Pieps™ hat gesagt…

Nur die Geschischt'n sin' so schön, weil die mät mir sin', näää!? Weil ich so niedläsch bänn. Jaaaaa_haaaa, bänn ich!

Anonym hat gesagt…

vegan ist ohne Salami :-D

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Pieps: Schnecken barfuß durchs Essen latschen? *gröhl* Mäuschen, du bist schon so eine. Broccoli, Spinat und Rosenkohl sind nicht dein Lieblingsessen, das weiß ich doch.

@Sabine: Danke dir, solltest du aber, ich freu mich doch :-)

@Thomas: Danke, Tommi, das sind so Ideen, die kommen mir unterwegs, wenn ich im Zelt sitze und das Abendessen zubereite für Pieps und mich.

@Pieps: Du bist auf jeden Fall ein Schlingel, mein Schatz. Aber ein sehr süßer. Und bald fahren wir wieder zusammen in den Urlaub.

@Anonym: Ehrlich? Auch wenn es kein Nutztier ist? Das war doch Hirschsalami!

Pieps™ hat gesagt…

... *pizza-flyer studier* ... Duuuuuu_huuuuu, Bääääjbieh, nur könn' wir diesma' 'n größararen Tella mitnehm' in unsam Orlaub? Für 'ne große Pizza zu bestell'n zun Amdess'n in unsam Zelt? ... *zum telefonhörer greif* ...

Ti Na hat gesagt…

Stimmt, die Hotdog sind wirklich eine riesen Ferkelei. Ich bin eh so jemand, der eine ausgesprochene Fleckenaffinität hat und deshalb eigentlich immer mit Schlabberlätzchen essen sollte. ;-) Das geniale Softeis mit Lakritzstreuseln tut dann noch sein Übriges. :-D Egal - wenn Du mal dort sein solltest, lass es Dir schmecken.

Ti Na hat gesagt…

+"s" für die "Hotdog", sorry

Anonym hat gesagt…

Hallo Svenja, schön zu lesen was Du schreibst. Da keimen Sehnsüchte und Wünsche.
Aaaaber von "vegan" war Euer Abendessen am Thunersee sowas von weit entfernt: Hirschsalami und Käse. Dennoch stimmt Deine Aussage dass man von veganem Essen pappig satt werden kann.
So und nun warte ich gespannt wie Flitzibogen auf den nächsten Teil des Lesegenusses.
Gruß Matthias

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Pieps: Du meinst, wir rufen da an und bestellen eine große Pizza an das kleine grüne Zelt? Falls es je dazu kommen sollte, und ich sage falls, dann essen wir die aus der Pappe, Mäuschen.
Und woher kennst du überhaupt meine Kundennummer für Mr.Dick, häh?!

@TiNa: Gegen Eis bin ich glücklicherweise immun. Das kaufe ich nur ab und zu für Pieps. Und von dem mit Lakritzstreuseln darf sie nie erfahren. Und auch nicht, dass es da noch die besten Hotdogs gibt. Psssssst...

@Matthias: Meinst du? Nun, es war auf jeden Fall zum Sattwerden. Und der nächste Tag ist gerade online gegangen. Ich muss fertig werden, weil ich jetzt Zeit für die Reiseplanung brauche.

Bud Weiser hat gesagt…

Svenja-and-the-City hat gesagt…
"Dieses ist vielleicht meine letzte Enduro. Es lohnt sich einfach nicht mehr. Das kann ich alles auch auf einer Harley fahren..."

Das glaube ich nicht, Svenja! Endurostrecken gibt es in Deutschland immer noch, Du hast z.B. Meck-Pomm um die Ecke. Da will ich im Sommer mal hin und entlang der ehemaligen Grenze nach Süden.

Wenn Du wieder mal im südlichen deutschsprachigen Raum bist, dann verlange doch einfach mal ein Haferl (österr. Häferl) Kaffee, dann müsstest Du Deinen Pott bekommen.

Hast Du jetzt einen Kettenöler am Moped (Tag 15)? Und was ist das für ein Fabrikat?

Beste Grüße,
Steffen

Anonym hat gesagt…

Moin, moin Svenja,
mit Interesse verfolge ich jetzt schon eine Zeit lang Deine Reiseberichte und freue mich immer, wenn Du einen Neuen veröffentlichst.
Beim Lesen Deines 17. Reisetages durch die Alpen und der Darstellung Deiner Erfahrungen mit Kaffee aus Eierbechern musste ich lauthals lachen! By the way ein kleiner Tip, wenn Du mal wieder in den Süden Deutschlands kommst: Versuche doch mal, ein Haferl Kaffee zu bestellen. Haferl ist im Süden das Gegenstück zum Pott von den Küstenregienen Deutschlands ;o) .
Viele Grüße
Steffen

Pieps™ hat gesagt…

So seh'n Orlauba aus, Schahlalalala ... trallala ... so seh'n Orlauba aus, Schaaaaahlalalaaaaaaaa ... tirrili ... so seh'n Orlauba aus, Schahlalalaaaaaaa ... Ein Habbs un' das Onktrekoht is' weg, Dideldumm ... Nur kann ich no' was Kätschapp ham auf mein Sän'witsch!? ...

Angelika hat gesagt…

Wahahahaha, ich mach mich nass! So geil hast den esoterischen Wochenmarkt und seine Verkäuferinnen beschrieben! Du hast recht, solange wir uns mit solchen Dingen beschäftigen, haben wir keine Probleme...

Übrigens: dein Morgengebäck heißt auch in der Schweiz (so wie in Österreich) Kipfel, liebevoll auch Kipferl genannt. :-) Mit Gipfeln hat das nichts zu tun, ausser dass sie der Gipfel des guten Frühstücks sind.

Busserl aus Wien/Österreich von einer begeisterten Leserin!

Angelika aus Wien hat gesagt…

Ich hab mich totgelacht bei deiner Schilderung des esoterischen Marktes und seiner Verkäuferinnen und beim Amish-Supermarkt! Genial! :D

Nur ein winziges PS.: Die Dinger zum Frühstück heißen in der Schweiz und in Österreich Kipfel oder Kipferl. Mit Gipfel haben die nichts zu tun, auch wenn sie vielleicht der Gipfel eines großartigen Frühstücks sind. :-)

Angelika aus Wien hat gesagt…

Mannomann, jetzt spam ich dein Kommentarblog mit Doppelposts zu, nur weil ich zu blöd bin, auf die nächste Seite zu blättern.

Tschuldige! :-/

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Budweiser: Das mit dem Häferl hab ich inzwischen auch endlich kapiert. Danke dir, vielleicht nächstes Mal.
Ne, ich glaube, für mich ist das Endurofahren im Sinne von OffRoad irgendwie over. Zu aufwendig, bis ich bei der nächsten Strecke bin. Allein in Schweden ist es cool, die endlosen Schotterpisten entlang zu heizen. Hier gibt es keine offenen Kieskuhlen mehr bei uns. Früher war ich da dauernd drin unterwegs.
Kettenöler? Ne. Hab ich nicht und ist auch nicht geplant.

@Steffen: yepp, ein Häferl. Der Kaffeepot aus Österreich :-)

@Pieps: *lach* Der ist ja süß. Tolle Idee, mein Engel. Den singen wir zusammen auf der Fähre nach Litauen, wenn wir mit den Russen an der Bar sitzen.
Noch mehr Ketchup? Dann musst du aber in der Badewanne essen.

@Angelika: Dann kennst du sie auch? Die mit der Verbindung direkt ins Universum? Ich mag diese Menschen, sie sind rundherum sympathisch, nur ihre Nähe kann ich keine 15 Minuten am Stück aushalten.
Kipferl? Ah, ich dachte Gipfel. Knapp daneben :-)
Auf jeden Fall habe ich mich sehr wohl gefühlt im gesamten Alpenraum. Schade: Bald fährt der letzte Autozug von Hamburg nach Lörrach. Wien fährt noch ein Jahr länger. Danach ist es eine sehr weite Anreise und vor allem Abreise am Ende des Urlaubs.
Doppelt gepostet? Macht nix. Das passiert andauernd, weil man das unten kaum sieht. Ich hab neulich alte Kommentare beantwortet, weil ich auf der falschen Seite war. Hmpff...

Marc B. hat gesagt…

Wenn du im Süden des deutschen Sprachraums mal wieder mehr als eine mikrige Tasse Kaffee haben willst, bestell mal ein Haferl Kaffee. Das sollte in Bayern, dem westlichen Östereich und mindestens der Bodenseeregion der Schweiz verstanden werden.

Anonym hat gesagt…

Denner gehört auch zur Migros. Die haben das clever eingefädelt, um trotzdem am Geschäft mit dem Alkohol mitzuverdienen ;o)

HeikeK64 hat gesagt…

Das Kinderkarussel schaute ja süß aus. Genau solche Holzpferde mochte ich als Kind auch so gern *seufz*
Wunderbare gemütliche Reise, die Du gemacht hast.

Tati hat gesagt…

Fischkopf auf Reisen, tststs. Mädel, das sind keine Buttergipfel das sind BUTTERKIPFERL! Bissl Recherche tut nicht weh. Auch die Bemerkungen über Migros sind so ein bissrel dämlich, wenn man weiß, wie die Schweizer ihre Migros lieben.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@MarcB: Danke Marc. Einmal hatte ich so einen sogar, gleich hinter Hallstatt. Und das war tatsächlich schon beinahe ein Becher :-)

@Anonym: Das ist interessant. Ich habe bereits gelesen, dass es Tochterfirmen gibt, für die das Genussmittelverbot inzwischen nicht mehr gilt.

@Heike: Am liebsten mochte ich die kleinen, geschlossenen Straßenbahnwagen, wo man selbst klingeln durfte. Ja, das war eine Genussreise, wie zuvor schon Frankreich.

@Tati: Diese Croissants heißen tatsächlich Buttergipfel. Wer einmal den Begriff bei Google eingibt, erhält >18.000 Treffer dazu. Ein sehr verbreitetes Gebäck. Ein Kipferl ist etwas völlig anderes.
Sogar Migros hat sie im Angebot
Bissl Recherche tut nicht weh, du Fisch!

Deiner Entschuldigung sehe ich huldvoll entgegen.

FirstName LastName hat gesagt…

So, jetzt muss ich mich nun auch noch in die Croissant Diskussion einmischen.
Als Schweizer löse ich nun das Geheimnis auf. Es sind weder Kipferl noch Kipfel oder gar Gipfel. Die Dinger heissen "Butter Gipfeli" :-)

Freu mich schon auf Deinen nächsten Reisetag!

Pieps™ hat gesagt…

Nur hatt' ich diesma' nix kommelenntiert weil du mir nix geschriem has'?

Graugrüngelb hat gesagt…

Immer wieder schön, hier zu lesen. Zur Becher-Diskussion könnte ich noch beitragen: Ein Becher ist für mich (und dort, wo ich aufgewachsen bin) ein Teil aus Plastik, ohne Henkel - also so'n bunter IKEA-Trinkbecher. Oder so ein Plastikbecher, in dem man auf dem Volksfest Limonade (oder Bier) bekommt. Oder ein Joghurtbecher. Ist es aus Porzellan und hat 'nen Henkel - dann ist es 'ne Tasse. Von mir aus auch 'ne große Tasse (notfalls ein Pott) aber niemals ein Becher.

Anonym hat gesagt…

Hallo Swenja
Zu Den hehren Zielen von Duttweiler (Migros) wäre anzumerken dass die Erben das nicht mehr so eng sehen mit Alk und so. Google mal die Seite Denner (Wiki)
Gruss Husti

Irina Fundurina hat gesagt…

Selten ein Hügel??? Nun, ich war unlängst mit dem Fahrrad zwischen den Meeren unterwegs und kann dir sagen, dass Scheswig-Holstein durchaus alpine Strukturen aufweist :-)

Geiler Bericht von einer tollen Reise. Bravo und Applaus :-) (-:

Ti Na hat gesagt…

Schade, der Bericht hat meine Sonntagabende immer sehr bereichert, nun ist erst einmal für eine Weile Schluss damit. Für die Baltikumtour wünsche ich Dir viel Spaß - zunächst bei der Planung, und dann auf der Reise. Alles Liebe & Gruß!

Bernd hat gesagt…

Wie immer ein sehr unterhaltsamer, kurzweiliger Reisebericht. Vielen Dank! Freue mich schon die nächste Reise virtuell miterleben zu dürfen.

asterix187 hat gesagt…

Moin Svenja - Zitat: "Autozug legt erst um 21:30 ab"
ein Autozug ist kein Schiff - der legt nicht ab, sondern fährt ab...
:-)
LGe ausm Saarland
Günter

Angelika hat gesagt…

Hi Svenja! Danke für deine Schilderungen über diese Reise! Deine positive Kritik meines Heimatlandes Österreich rührt mich fast :-) Jaja, wir leben wirklich in einem schön anzuschauenden Land (sonst ist eh alles so wie bei euch, so Beruf und Alltag und so). Aber schön ist es.
Sag, hat es nur mit der Distanz zu tun, dass du nie südlicher kommst? So Italien, Rom, Griechenland und so? Warst du schon mal am Balkan oder so? Und jetzt stirbt auch noch dein Autozug?
Gar keine andere Möglichkeit, diese Länder zu bereisen? Vielleicht mit sowas http://www.zweiradtransport24.de/index.php/de/ ?

Ich freu mich auf weitere Erzählungen von dir!
Liebe Grüße aus Österreich
Ja das ist ja fürchterlich!

Anonym hat gesagt…

Hat wieder SPASS gemacht dein Bericht zu lesen. Gute Fahrt ;-)

ThomasD hat gesagt…

Ein wundervoller Ausklang Deines Reiseberichtes. Besten Dank.
Fast ein wenig wehmütig werde ich beim lesen der Reisezugpassage.

Grüße, Thomas

Anonym hat gesagt…

Moin Svenja, wieso dreht deine Cow bei 100 Km/h 6000 Touren?? Meine KLX braucht dazu 6400 U/min. Hast du geritzelt?? Und taugt das in den Bergen noch was??
Schöne Grüße Peter

Versya hat gesagt…

Servus Svenja,
schön zu lesen, dass die Reise ein voller Erfolg war. Das Mitlesen war spannend und teilweise auch von vielen Erinnerungen an eigene Erlebnisse begleitet. Einfach wunderbar! Bin schon auf Deinen nächsten "Ausflug" gespannt.
LG
Versya

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@FNLN: Ich halt mich an die Schreibweise von MIGROS und die nennen sie Buttergipfel. Siehe Migros...
Aber ich dank dir für das süße 'i'. Das ist sehr schweizerisch und sehr sympathisch.

@Pieps: Das war keine böse Absicht. Bestimmt hab ich dich übersehen, weil du ja von mittlerem Wuchs bist und ich zu Harka hochgeguckt hab, mein kleiner Engel (v.m.W.)

@Graugrüngelb: Ok, die alte Becherdefinition. An die erinnere ich mich auch noch aus der Zeit, als es auf der Kieler Woche noch Bier im Plastikbecher gab. Stilecht sozusagen und nicht mit so blöden Gläsern und Pfand.

@Husti: Das hab ich auf Wikipedia auch gelesen.

@Funny: Aber lag zum Glück kein Schnee mehr auf den Gipfeln, näh...?!
Ich hätte dich ja für verrückt gehalten, aber seit einer Woche fällt mir auch auf, wie bergig SH ist. Hmpff...

@TiNa: Danke dir von Herzen. Bald geht es ja weiter. Sowie ich zurück bin. Und im Herbst dann... Aber das können wir ja noch gar nicht wissen.

@Bernd: Danke Bernd. Irgendwann im Sommer gehts weiter.

@Asterix: lach... Du weißt schon, dass das ein Bonmot war und nicht die reine Dusseligkeit, oder?! Jedenfalls nicht nur.

@Angelika: Danke, Geli. Doch, genau so habe ich es empfunden. Ein wunderbares Land.
Nein, so ein Zweiradtransport kommt nicht in Frage. Greeny und ich reisen zusammen, sonst güldet es nicht als Motorradreise. Fähre und Autozug sind ok, Flugzeug auch, solange ich in derselben Maschine sitze, aber Anhänger und LKW gülden nicht. (Manchmal ist es nicht einfach, ich zu sein)

@Anonym: Danke dir.

@Thomas D: Ja, das Ende des Autozugs und aller Nachtzüge ist ein Drama. Ich hab die leider viel zu spät für mich entdeckt.

@Peter: Du musst einfach in den 6. Gang hochschalten, dann geht die Drehzahl runter.
lach... Nein, im Ernst, die ist absolut original übersetzt.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Versya: Danke dir. Mir hat das Schreiben auch viel Freude bereitet. Ich mag das sehr. Und im Juni geht es nach Litauen, mal sehen, was ich von dort zu berichten weiß.

elbstrand hat gesagt…

meine liebe,

heute morgen auf dem weg zur arbeit sah ich im bahnhof altona wieder etlich wagen der öbb voller motorräder.

du sagtest, dies sei neben dem db autozug auch vorbei demnächst. darüber finde ich keine weitere info.

meines wissens bleibt die arz-strecke altona - wien erhalten. weisst du anderes?

gruss und hochachtungsvoll,
dein

elbstrand

Anonym hat gesagt…

Zu "Metzgerei Curschellas" abgeschweißtem Fleisch. Ich denke, dass ist eher weil die da nur alle hundert Jahre was verkaufen bei den Preisen und der Anwohnerzahl. Finde das ziemlich unverschämt wie gewisse Gegenden sich arme Leute vom Hals halten indem schon Grundversorgung völlig unbezahlbar gemacht wird. Es gibt auch Menschen die nicht Vermögend sind, und die würden vielleicht auch gern mal an einen schönen Ort. Ja und ich meine mich damit, natürlich. Aber wie immer lieben Gruß an Dich Svenja. Irgendwie wirst Du mit jedem Foto jünger, ist das weil du NUR Fleisch isst und Wein trinkst?^^ Alles Gute Dir! (Frauke)

Svenja hat gesagt…

@Elbstrand: Die ÖBB fährt angeblich noch mindestens ein weiteres Jahr auf der Strecke Hamburg-Wien. Wie lange genau, wurde noch nicht gesagt. Doch spätestens wenn die Autoverladung in Altona abgebaut wird, muss man sich etwas Neues überlegen.

@Frauke: Da kannst du Recht haben, vermutlich sind es einfach nicht genug Kunden, die sich für das teure Fleisch interessieren und nicht einmal ich kann ganz allein alle Metzgereien am Leben erhalten Doch ich tue mein Bestes...
Jünger? Du bist lieb. Es gibt immer weniger und weniger Fotos von mir.

Carina hat gesagt…

Hallo
Bin über deine Nordkap-Reise auf den Blog aufmerksam geworden . Die gesamte Alpen plus Pyremäen habe ich schon abgeklappert . Diese Jahr soll es das Nordkap werden . Bin mal gespannt wie ich mit den Wetterverhältnissen klar komme . Lange Touren bin ich gewöhnt aber nicht dauerhaft nass und kalt.
Interessant finde ich wenn du über die Pässe /Gegenden schreibst die ich schon gefahren bin . Jeder empfindet es anders . In den Alpen gibt es noch viele schöne Pässe die darauf warten von dir erobert zu werden .
Hoffe noch viele schöne Reiseberichte von dir zu lesen zu bekommen .
Gruss Carina

Björn hat gesagt…

Liebe Svenja,
herzlichen Dank für die traumhafte Motorradtour in die Alpen. Ich finde, diese Reisegeschichte ist wirklich eine der besten, die ich je auf deiner Seite gelesen habe. Vielleicht, weil ich auch gerade eine solche Tour gerne einmal machen würde. Vielleicht aber auch, weil mir über die Jahre mit deinen Reiseberichten aufgefallen ist, wie sehr doch inzwischen die Texte perfektioniert scheinen. Da ist Wortwitz und Pointe drin, ich muss schmunzeln, grinsen und mir manchmal auf die Zunge beißen, damit ich nicht im tristen Büroalltag lache und die Kollegen von diesem ungewohnten Geräusch wach werden ;-)
Nein ernsthaft, du schreibst herzerfrischend, ehrlich, blumig, lebendig.
Vielen Dank für einen weiteren wunderbaren Kopfurlaub.
Gruß
Björn

Axel Wachholz hat gesagt…

Liebste Svenja, viele lieben Dank für deine tollen Reiseberichte die ich immer wieder gerne lese. Auch wie du schreibst und alles beschreibst macht mir sehr viel Freude.
Gruß aus Berlin
Axel..der mit einer "dicken" FJR" unterwegs ist ...ab und zu :-)

werner4618 hat gesagt…

Also bei dem Flensburger Bier,
da haut's denn auch:
https://www.youtube.com/embed/8JjzBzWNry4

daryl hat gesagt…

Ich hänge gerade mitten in deinem Österreichreisebericht. Wie ich dorthin stolperte - hab ich vergessen;Was ich eigentlich suchte - unwichtig. Frau auf Motorrad und dann noch in meinem Geburtsland unterwegs. Auf vielen Etappen meiner gerade beendeten 3-Wochentour.Bei der Schilderung der mautpflichtigen Isarstrasse ging mein Herz auf - ich bin per Zufall űber dieses Kleinod gestolpert.
Leider muss ich fűr heute aufhören zu lesen - der Wecker klingelt auch morgen viel zu frűh...
PS: Wir Österreicher sprechen schon seit unserer Kindheit so komisch, es is oba net o'stecknd :-)

Ich bleib an deinen Berichten ab heute dran,
keep on roll-&writing.

Anonym hat gesagt…

Nur ein Hinweis für Leser, die in die Gegend Telfs / Häselgehr kommen und auf dem gleichen Campingplatz nächtigen wollen: Vorübergehend geschlossen, da der Platz abgebrannt ist.

http://lechtal-camping-rudi.at/

Anonym hat gesagt…

Hallo Svenja,
hab deinen Reisebericht über die Alpen gelesen.. Super klasse- bin ich dieses Jahr auch gefahren..Hier ein Link für ev. neue Touren www.alpen-journal.de/reise/2178-neuer-autozug-ab-2017.html
Gruß, Chris aus GT

Anonym hat gesagt…

großartige seite!

«Älteste ‹Ältere   201 – 258 von 258   Neuere› Neueste»

Kommentar veröffentlichen