Mittwoch, 22. November 2006

Mobbing Day

Ich hab Mühe, diesen Post sachlich und emotionslos zu schreiben. Versuch's trotzdem:
Ich sollte an einem grösseren Einsatz teilnehmen. Als in der großen Einsatzbesprechung mein Name für den Aufgabenbereich fiel, soll es nur ein großes Gelächter gegeben haben. Der zuständige Abschnittsleiter sagte rundheraus:"den will ich hier nicht sehen, der kommt mir nicht ins Objekt." Der Begriff Tunte soll auch noch gefallen sein.
Anschliessen haben sich andere Vorgesetzte untereinander über "meine Problematik" ausgetauscht. Tenor: "es ist ungeheuerlich was heute in der Polizei möglich ist. Erst Lesben und Schwule und jetzt so einer."
Welch ein Scheiß Tag! Dabei habe ich letzte Woche eine ausgezeichnete Leistungsbeurteilung bekommen. Einhellige Meinung meiner Vorgesetzten: Deutliche Leistungssteigerung im letzten Jahr. Svenja übertrifft Sven um mehr als eine volle Note.
[/Selbstmitleid:off]

Ich sehe für mich nur zwei Möglichkeiten:

A) Ich nehme mich zurück, gebe mich männlich, trage nur noch Hosen und versuche als leicht bescheuerter Mann mit dem Strom zu schwimmen.
B) Ich gehe straight meinen Weg und lasse mir absolut nichts gefallen, denn "Everybody's darling is everybody's Depp!"

Für mich gibt es nur B) T-GIRL AND PROUD OF IT....!

Kommentare:

Terry hat gesagt…

Hi Svenja,

hab erst mal den Fernseher leiser gemacht, und dann hab`s noch mal gelesen.
Ich weiß nicht was ich sagen soll. Ehrlich..
Sind Männer so doof?
Ich mußte schon erstmal runterschlucken. Ich glaub mein Puls ging auch etwas nach oben... Sorry, aber dazu kann ich nur den Kopp schütteln.
Man(n), man(n)...

Fühl Dich (unbekannterweise) von mir in (NICHT AUF!!!) den Arm genommen. Kopf hoch...

Gruß Terry ;-)

Svenja hat gesagt…

Hey danke schön, Terry,
das tut echt gut zu lesen. Ich krieg mich langsam auch wieder ein. Mit den meisten Kollegen komme ich doch gut klar. Jetzt bin ich nur verunsichert, weil ich natürlich nie weiß, wer hinter meinem Rücken labert.
Egal: morgen früh auf ein Neues.
Lieben Gruß zurück, Svenja

beate_nrw hat gesagt…

Schon mal was vom Antidiskreimierungsgesetzt gehört
für solche Aussagen kann derjenige haftbar gemacht werden und mit Strafe belegt werden.
Dann gibts noch das allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG)gültig seit 18.08.2006.Danach kann er auch bestraft werden.

Gruß Beate

Svenja hat gesagt…

Zum Glück ist das lange her und nie wieder vorgekommen. Ich glaube, dass die erste Übergangsphase vom Mann zur Frau am schwierigsten ist. Sowie das Passing besser wird und die Kollegen sich an den Anblick gewöhnt haben, kommen solche schlimmen Dinge nicht mehr vor. Jedenfalls nicht so, dass ich etwas davon mitbekomme...

littlefee hat gesagt…

Puh, hab es mit tränen in den augen gelesen :(

..glaub ist ein ganz schön harter weg .. kopf hoch..

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@littlefee: Inzwischen ist das fast drei Jahre her und es ist mir nie wieder etwas in dieser Art passiert. Ich denke, dass ich mir meinen Platz als Frau im Berufsleben erobert habe und ich bin glücklich damit.
Danke für die liebe Anteilnahme.

Anonym hat gesagt…

Moin,

was für Deppen. Ich denke aber,dass es keine typische Männerangelegenheit ist. Schludern Tratschen, sich an anderen hochziehen, weil man selbst so erbärmlich ist(vll ja auch weil man seine Triebe nicht ausleben kann) ist das, was ich im Alltag als das Normale erlebe. Es ist also menschlich - wie peinlich für die Menschheit.

Das Annormale ist in meinen Augen das Normale. Mach weiter, lass deine Gedanken nicht von anderen beherrschen. Da Du aber in einem Männerberuf tätig bist und Dich wacker schlägst, scheinst Du diesen Hinweis gar nicht zu brauchen.

Weibliche Grüße

Simone

Alfredo hat gesagt…

Menschen sind nichts weiter - als eine anders entwickelte Lebensform auf diesem Planeten ...
sie unterscheiden sich eigentlich nur durch ihr Gehirn von einer Kellerassel ... Obwohl ich mir da - auch nicht so ganz sicher bin !!!
Will damit sagen ( schreiben ) - mehr Grips -- als eine Kellerassel - haben einige MENSCHEN auch nicht - ohne einer Kellerassel damit nahe treten zu wollen !!!

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Alfredo: Das war wirklich ein schlimmer Tag für mich. Ich habe mich so geschämt, obwohl ich sonst so stolz bin auf mich und auf meinen Beruf. Dabei sind das nicht mal Doofe im Sinne von doof, sondern einfach verbohrt und homophob und da passt trans für die super mit hinein.

Kristina hat gesagt…

Das ist echt hart, lese es zum 3 mal und muss immer noch mit meinen Tränchen kämpfen. Gott sei Dank weiss ich ja das alles in Ordnung ist :-)

Liebe Grüße
Kristina

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Kristina: Ja, das war eine schlimme Sache. Weil es aber in den ganzen Jahren dienstlich das einzige dumme Erlebnis gewesen ist und es sich nie wiederholt hat, bin ich doch sehr gut darüber hinweggekommen. Liebe Grüße zurück, Svenja.

Kommentar veröffentlichen