Montag, 18. Dezember 2006

Hurra... es ist ein Mädchen....!

Welch ein Happy Day! Als ich heute den Briefkasten öffne und einen dieser gelben Umschläge vom Amtsgericht finde, schwant mir zuerst nichts Gutes: Mahnung? Unterhaltsklage? Aufforderung zum Strafantritt?
Nein! Es ist der Beschluss meiner Vornamensänderung. Also doch keine weitere Anhörung mehr. Der neue Name wird einfach per Post zugestellt. Und wie ich den Beschluß so lese, denke ich spontan: Hurra, es ist ein Mädchen!
Meine alten Vornamen Sven Georg Bernd sind entgültig gestrichen. Stattdessen heiße ich jetzt tatsächlich Svenja. Ich bin völlig aus dem Häuschen vor Freude und kann es noch gar nicht glauben.
Ich muß noch diese Woche zum Rathaus stöckeln und mir meine neue Geburtsurkunde holen und gleich einen neuen Personalausweis beantragen.
Was muß ich noch alles ändern? Bankkonten, Kreditkarten, Mietverträge, Zeugnisse und Urkunden, Türschilder, Büchereiausweis, sämtliche Versicherungen, Kfz-Brief und -Schein, Führerschein, oh my Lord. Das wird eine Menge Arbeit und Euros verschlingen. Aber was tut man nicht alles für einen lieben neuen Erdenbürger :-)
PS: habe ich erwähnt, daß die Namensänderung satte 3.000 EUR kostet? Ein billiges Mädchen bin ich jedenfalls nicht...!

Kommentare:

ClaudiTV hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch liebe Svenja
zu Deinem Mädchennamen. Aber die Namensänderung wird mit großer Sicherheit keine 3000 EUR kosten. Im Beschluss wurde lediglich der Verfahrenswert mit 3000.- EUR festgesetzt. Die tatsächlichen Kosten ergeben sich nach dem Gerichtskostengesetz.
LG ClaudiTV

Michaela hat gesagt…

Hallo liebe Svenja,

da gratuliere ich Dir ganz herzlich zu dem schönen Weihnachtsgeschenk.

Liebe Grüße vom Bodensee,

Michaela

DeeJay hat gesagt…

Hallo liebe Svenja,

erst mal herzlichen Glückwunsch zu dieser freudigen Weihnachtsüberraschung.

Mich würde jedoch wirklich interessieren, was so ein Gerichtsverfahren, bzw. die Namensänderung wirklich an Euros kostet.

Liebe Grüße

Deine DeeJay

Svenja hat gesagt…

Hallo, ihr Lieben.
Die Namensänderung kostet mindestens die 2.000 EUR, die die Gutachter in Rechnung gestellt haben. Dazu kommen die Gerichtskosten, die aber nicht sehr hoch sind. Es sollten also ca.2.200 EUR werden.
Ich hab' die Rechnung noch nicht :-)
Lieben Gruß, Svenja

Anonym hat gesagt…

Hallo Svenja,
Ich freue mich sehr für Dich! Herzlichen Glückwunsch, dass Du es geschafft hast. ... Und Danke für Deine Art uns daran teilhaben zu lassen...
Das ist dann ja auch so eine Art Geburtstag!

Alles Liebe,
Katrin

Coqrouges Logbook hat gesagt…

One step after the other!
Auch vonmir die herzlichsten Glückwünsche! Und zu diesem Deinem ersten Geburtstag als Svenja schenke ich Dir die rote Thermo-Kombi!
Das ist doch ein feiner Anlaß!

Peter

Saskia_tg hat gesagt…

Hi Svenja,
was für ein schönes Geschenk und was für ein Start in 2007. Meine Bewunderung und Glückwünsche begleiten Dich...

Saskia_tg

N. hat gesagt…

Hi Svenja!

Ich bin durch Zufall auf dein Blog gestoßen, obwohl ich eigentlich was ganz anderes gesucht habe *lach*

Naja, herzlichen Glückwunsch zu deinem tollen Weihnachtsgeschenk nachträglich!

Aber mich wundern doch ein paar Sachen...
Laut AZ hast du den Antrag irgendwann 2005 gestellt. Das AG muß ja dann min 1 Jahr für die Bearbeitung gebraucht haben O.o
Auch die Kosten von über 2,200EUR finde ich gesalzen!

Viele Grüße
N.

Alfredo hat gesagt…

So kann ein unwichtiges Papier - für einen Menschen ein Dokument von großer Bedeutung werden ...

Herzlichen Glückwunsch ...

Und dennoch sind Namen Schall und Rauch - wenn die Menschen die hinter den Namen stehen ... nicht zu ihnen stehen !

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Alfredo: Für mich war das der wichtigste Schritt meiner Entwicklung, obwohl es letztlich nur "Tintenpisserei" ist, wie es mein PsychoDoc ausdrückte :-)

Alfredo hat gesagt…

Dein Psycho-Doc - hat wohl doch seinen Beruf verfehlt - denn verstanden - hat er nichts !!!

Julia hat gesagt…

Diesen gelben Brief habe ich gestern bekommen. Was mich verwirrt: Du schreibst du bist dann gleich zu den Ämtern... aber... musstest du nicht noch die einmonatige Widerspruchsfrist abwarten bis der Beschluss rechtskräftig wurde? Kann ich morgen los oder muss ich warten. Habe widersprüchliche Informationen. Ich hoffe, du kannst dich noch an damals erinnern- zwinker.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Julia: Glückwunsch, Julia. Das ist ja prima.

Daran kann ich mich nicht mehr genau erinnern, aber ich weiß noch, dass nie jemand nach dem Rechtskraftvermerk gefragt hat. Wenn ich das noch richtig weiß, dann ging alles auch mit der ersten Urkunde. Und falls nicht: Die zweite kommt doch vier Wochen später schon.

Julia hat gesagt…

ja, stimmt, aber mein Perso ist seit 30.10.12 abgelaufen- flöööt. Ach, ich geh mal dumm fragen die Tage.
Dein Block ist ein Leitfaden für mich. Ich lese quer, vergleiche die Zeitabläufe etc.. neulich habe ich den ganzen Tag nochmal drin gelesen (ja, soooo viel ist das schon) und wieder mal Tränen gelacht.

Kommentar veröffentlichen