Donnerstag, 11. Dezember 2008

Svenja nimmt die Pille

Weibliche Hormone bekomme ich nun schon seit mehr als einem Jahr. Ich nehme Estreva Gel, das in einem praktischen Pumpspender geliefert wird. Jeden Morgen nach dem Duschen gönne ich mir eine winzige Portion des klaren Gels und verteile es auf Brust und Arme.
Die Wirkung ist einfach umwerfend: Gesicht und Körper werden femininer, Begegnungen mit ExFrauen und Liebesfilme werden heuliger und mein Busen wächst und wächst.

Und trotzdem: Der volle Pamela Anderson Effekt will sich oberweitenmäßig einfach noch nicht einstellen.

Nach der letzten Blutuntersuchung erklärt mir der Endokrinologe, warum das so ist: Mein Östrogenspiegel gleicht inzwischen tatsächlich dem einer ganz normalen Frau. Mein Testosteronwert aber, das männliche Hormon, ist noch immer viel zu hoch und das ist schlecht.

Ich brauche also ein Medikament, dass den Testosteronspiegel senkt, oder zumindest wirkungslos macht. Das wirksamste und bekannteste Medikament dafür ist Androcur. Es ist sehr wirkunsvoll, aber leider auch ein echter Hammer. Depressionen, Müdigkeit und fett zu werden, sind drei Dinge, die ich nicht gebrauchen kann.

Der Doc empfiehlt mir als Alternative die gute alte Diane-35, eine bekannte Antibabypille. Sie enthält neben weiblichen Hormonen auch ein Gestagen, das den männlichen Hormonen entgegenwirken soll. Ich bin sofort einverstanden und bekomme gleich ein 3-Monatsrezept mit auf den Weg.

Auf dem Rückweg vom Arzt halte ich an einer Apotheke, um gleich das Rezept einzulösen. Aus Verlegenheit und weil ich gut drauf bin, frage ich die junge Apothekerin, ob ich jetzt auch wirklich nicht mehr schwanger werden könne. Sie merkt wohl nicht, dass ich sie nur ein wenig auf den Arm nehmen will und erklärt mit freundlicher Besorgnis:

"Aber nein, wenn sie die genau nach Vorschrift nehmen, ist sie völlig sicher.
Nehmen Sie denn zum ersten Mal die Pille?"


Ich gebe auf. Sie ist total nett und merkt einfach nicht, dass ich mal ein Mann war und auch ohne diese blöde Pille vermutlich nicht schwanger werden würde. Als mir klar wird, welches perfekte Passing das eben war, bin ich total glücklich. Welch ein schöner Tag!

Kommentare:

Lynn Harvey hat gesagt…

Hallo Svenja,
Sehr interessant,dein Blog.Ich nehme an,du bist eine diese beneidenswerte T-Girls deren Stimme nicht im Bereich 'Basso profundo' liegt.
Nur eine kleinigkeit-Diane-35 enthält Cyproteronacetat...wie Androcur..(also,kein Gestagen)..es ist nur so dass die Dosierung um einiges niedriger ist.Irgendwie habe ich das Gefühl dass über Arzneimittel Witze zu reißen etwas männliches ist.....

Viel Glück und Erfolg
Lynn

Anonym hat gesagt…

Hi Svenja,
bitte nicht die Diane mit Deiner Atkins Diät kombinieren -
beides erhöht das cardiovaskuläre Risiko- das Risiko an Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erkranken, das Östrogen erhöht das Thromboserisiko.
Bitte Deinen Arzt mal Deine Cholesterinwerte zu machen und stelle dann Deine Ernährung auf eine gesunde Mischkost um, wenn nötig (weniger lecker Tierfett ;) ).Viel Glück mit dem Busen,
Grüsse, Astrid

Kirsten Christina B. hat gesagt…

Hallo Svenja,

ich stand am Heiligabend genau vor der selben Situation: Ich holte mir zum ersten Mal in meinem Leben die Diane 35 von der Apotheke ab.

Allerdings war bei mir einiges anders: Zum einen - bei mir fängt die HET erstmal mit dem Testosteronblocken an. Östrogene werde ich wohl erst Anfang März bekommen. Zum anderen: Von einem perfekten Passing kann ich noch träumen (hast mich ja am 6. Dezember gesehen), und selbst wenn - spätestens die Stimme verrät mich. Insofern habe ich gar nicht erst versucht, den Eindruck zu erwecken, ich würde verhüten wollen. ;-)

Trotzdem war die Apothekerin total lieb zu mir - ich denke, als sie mich und die Rezepte (Finasterid, Diane-35) sah, war ihr sofort klar, was ich bin.

Komm' gut ins neue Jahr. Und viel Erfolg mit der Diane-35.

Liebe Grüße, Kirsten

Anonym hat gesagt…

Ich glaube, du erhoffst dir ein wenig zuviel von der Pille. Der antiandrogene Wirkstoff (Cyproteronazetat) ist hier nur in geringer Menge enthalten. Um die Androgenisierungserscheinungen bei dir zu unterdrücken, wird die Pille allein nicht ausreichen.

Des Weiteren solltest du bedenken, dass nach Absetzen und Wechsel zu natürlichem Östradiol es zu einer starken Veränderung in deinem Hormonhaushalt kommt. Die Folge, die auch biologische Frauen bei so was erheblich belastet, ist Haarausfall, der etwa 2 Monate nach Absetzen der Pille einsetzt. In der Regel ist der Ausfall zwar befristet, aber dennoch sehr belastend.

Die gleichen Erfolge lassen sich übrigens mit natürlichem Östradiol erzielen, wenn auch nicht in der Schnelligkeit wie mit Ethinylöstradiol.

Ich würde mir die Idee mit Diane 35 sehr gut überlegen.

Anonym hat gesagt…

Cyproteronacetat entweder in Androcur, wo es hoch dosiert ist, oder in Diane 35 wo es niedrig dosiert ist, ist ein antiandrogen wirkendes Gestagen, nur um diese Sache klar zu machen. Es enthaellt in sich das Hydroxyprogesteron, das natuerliche Gestagen welches in jeder Frau ausgeschuettet wird.

sanfter sascha hat gesagt…

na toll, dann sind ja alle klarheiten beseitigt :o/
ist diane 35 nun gut oder schlecht??? und was wäre eine mögliche -natürliche- alternative um das testos runterzukriegen?

Britta hat gesagt…

Aaaalso... Diane35 wird schon seit etwa 1000 Jahren kaum noch als Verhütungsmittel verschrieben, weil es einfach ein ziemlich anachronistisches Hammerzeug ist.
Schering (denen ja bekanntlich nix fies ist) stellt das eigentlich nur noch für Frauen mit Androgenisierungsproblemen her - und natürlich für uns.
Cyproteronacetat - auch in der relatiov geringen Dosierung - ist übrigens gar nicht gut für die Libido. Finde ich. Außerdem wird es oral genommen - mit allen negativen Auswirkungen auf die Leber.
Ich selbst nehme Estreva Gel (vier Hübe auf Brüste und Arme) und nach 12 Tagen für 10 Tage zwei Kapseln Utrogestan (dasselbe wie Utrogest, aber geringfügig billiger). Dann setze ich mit Beidem für 7 Tage aus. Soll angeblich gesünder, weil "naturnäher" sein. Das mit zyklischer Einnahme einhergehende PMS ist, zumindest bei mir, handelbar.
Utrogestan enthält das Gestagen Progesteron, kommt in schwabbeligen Weichkapseln, und ich - wehe, jetzt lacht jemand - führe es anal ein (Tipp des Docs!), weil es so stärker wirkt und die erste Leberpassage umgeht.
Frauen, die das Zeugs natürlich aus ganz anderen Gründen nehmen, wird gleichfalls empfohlen, die Dinger vaginal reinzutun.

Anyway - die Kombi Ethinylestradiol und Progesteron hat, jedenfalls bei mir (jede reagiert bekanntlich anders), zu erfreulichem Brustwachstum geführt. Ich habe allerdings auch schon von Haus aus geradezu lächerlich geringe Testo-Werte.

Oh - Packungsbeilage fressen!
Vorsicht bei Depressionsneigung - und Augen auf im Straßenverkehr. Das Zeug setzt das Reaktionsvermögen herab und beeinträchtigt die räumliche Wahrnehmung! :-/

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Britta: Danke für die Info. So erstaunlich es ist, ich kenne kaum zwei Transsexuelle mit gleicher Medikation. Du hast sicher Recht: Jede muss ihren eigenen PharmaWeg finden. Wie schön, dass du deinen gefunden hast. Mir geht es ebenso.

Britta hat gesagt…

Yep-yep *nick-nick-nick*.
Weshalb alle Tipps in der Richtung definitiv mit Vorsicht zu geniessen sind.
Über Estreva bin ich nicht zuletzt deshalb so glücklich, weil es so indviduell zu dosieren ist.
Wenn ich da an die Progynon-Shots denke.... ganz früher noch in der 100er Dosierung, was selbst eine Stute in sofortige Rossigkeit versetzt hätte... gruselig.
Fire and forget - zwei Wochen Tunnelspiel ohne die geringste Chance, nachzujustieren... :-(

Sissy Sisco hat gesagt…

Also ich finde es toll, dass Du so selbstverständlich und zu 100% als Frau wahrgenommen wurdest.
Das muss ein tolles Gefühl gewesen sein :-)

Anonym hat gesagt…

Meine GAOP liegt nun schon 24 Jahre zurück und meine Hormontherapie begann mit Progynon 100 Depot, die ich mir wöchentlich spritzen musste.
Dazu kamen noch Kliogest (Gestagen)Tabletten, täglich 1.

Bis vor 11 Jahren machte ich das genauso weiter. Danach wurde ich auf ein Östrogenpräparat in Tablettenform (leider weiss ich den Namen dieser Tabletten nicht mehr) umgestellt und der Frauenarzt hat die Kliogest abgesetzt.

Seit acht Jahren nehme ich jetzt nur noch täglich 1 Tablette Merimono 2 mg mit dem Wirkstoff Estradiol und ich fühle mich ganz gut dabei.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Anonym: Das ist aber interessant. Schon 24 her, dann hast du sicher viel mehr Erfahrungen gesammelt, als alle, die ich kenne. Inzwischen habe ich gelernt, dass ich keine zwei Transgender kenne, die dieselbe Medikation erhalten. Vielleicht ist auch das eine Erfahrung, die man machen muss.
Danke, dass du uns teilhaben lässt.

Anonym hat gesagt…

Siggi64,

ich fahre mit Estraderm100TTS und Serenity als natürlichem Progesteron sehr gut...meine brustbildung schreitet immer voran...und erhalte mir trotz allem die nötige Libido für die Partnerin...

Anonym hat gesagt…

Hallo Zusmmen,
Ich nehme die Dane 35 oder Generika schon ca.1 1/2 Jahr aber mit Pausen ,da die Libido wirklich auf null geht.In der regel ist die Pausenlänge 3-4 Wochen.Beginne wieder mit 1ner die Erste Woche,2er 1Woche und anschliesen 1ne.
Die Wirkung ist ganz erstaunlich.Werde immer Weiblicher.Wobei es gesagt wird ,ich sei eh eine Frau.Mein Körper ist von Naturaus sehr fein und sehr Schwach Behaard.Umbedingt ist auf Gesunde Ernährung zu achten,wenig Fleich und Tirisches Fett.Dafür Gemüse,früchte,Fisch ! (Omega 3 Fettseuren)und jede menge Säfte (ich liebe Ananas).Ein Nachteil der Diana ist auch das zunehmen........... Hunger Steigt bei mir ,aber auch das Futterverwerten !Aller dessen ,ich möchte sie nicht missen.Das Körperliche und selische epfinden ist sehr Gut.
Es kommt ab und zu vor dass mir an gewissen Tagen leicht Schwindelig ist,zwischen sehr angenehm und Erträglich.Dafür;Gott sei Dank,keine Depressionen.Kenne viele TG die Extrem mit Depressionen kämpfen,bis fast zum Selbstmord wie Coco . Wie die anderen geschrieben haben ,es giebt nicht einen Weg sendern nur der Weg und der ist Invieduel.....
"" Nicht das Ziel ist der Weg sonern der Weg ist Ziel "".Wünsche allen viel Erfolg,Glücklichkeit und keine Nebenwirkungen.Kis

Anonym hat gesagt…

Nachtrag:
Meine OpenID wollte sie auch nicht.

Anonym hat gesagt…

Teil 1.

Hach ja.

Aufzuzählen welche Aussage richtig ist, wäre viel leichter, als aufzuzählen, was falsch ist da weiter oben.

Zitat: "Nach der letzten Blutuntersuchung erklärt mir der Endokrinologe, warum das so ist: Mein Östrogenspiegel gleicht inzwischen tatsächlich dem einer ganz normalen Frau. Mein Testosteronwert aber, das männliche Hormon, ist noch immer viel zu hoch und das ist schlecht.
"

Mit dem Testosteron und dem Dihydrotestosteron hat das nichts zu tun, sondern mit einem Progesteron-Mangel.
Führ man genügend Progesteron zu, ist auch kein Anti-Androgen mehr vonnöten.
Beides, Estradiol, sowie Progesteron sind bioidentische Stoffe.

Sie sorgen für exakt die selben hormonellen Verhältnisse, wie bei Cis-Frauen.

Den Testosteron-Spiegel zu drücken führt nur dazu, nicht weiter zu vermännlichen, mit Verweiblichung hund Brustwachstum hat das nichts zu tun.

Vielmehr brauch die Proliferation des Brüstdrüsengewebes, aus dem circa 70% der Brust bestehen SOLLTE, vor allem HGH, Progesteron, Estradiol und Prolaktin.

Zitat: " Androcur. Es ist sehr wirkunsvoll, aber leider auch ein echter Hammer. Depressionen, Müdigkeit und fett zu werden, sind drei Dinge, die ich nicht gebrauchen kann.

Der Doc empfiehlt mir als Alternative die gute alte Diane-35"

Der Arzt rät also vom Cyproteronacetat ab und verordnet lieber Cyproteronacetat und das ausgerechnet gepaart mit Ethinyl-Estradiol, einem xenobiologischen Stoff mit eingebauter Lebensgefahr.

Zitat: " Nur eine kleinigkeit-Diane-35 enthält Cyproteronacetat...wie Androcur..(also,kein Gestagen) "

Es IST ein Gestagen, aber ein Progestin, also ein synthetisches Gestagen.

Zitat: " (Finasterid, Diane-35) "

Ein unsinnige Kombination in Anbetracht der Tatsache, dass Progesteron mehr als doppelt so stark (97%) die 5α-Reduktase zu binden in der Lage ist und man diese mit der Diane nicht auch noch unterdrücken sollte, was lebensgefährlich ist.

Zitat: " Es enthaellt in sich das Hydroxyprogesteron, das natuerliche Gestagen welches in jeder Frau ausgeschuettet wird."

Cyproteronacetat ist Cyproteronacetat.
Und kein 17α-Hydroxyprogesteron, ein Metabolit des Progesterons.

Zitat: "na toll, dann sind ja alle klarheiten beseitigt :o/
ist diane 35 nun gut oder schlecht???"

Schlecht.

Zitat: "und was wäre eine mögliche -natürliche- alternative um das testos runterzukriegen?"

Die beiden Hormone, die JEDE Frau feminisieren:
Estradiol und Progesteron.

Zitat: " Außerdem wird es oral genommen - mit allen negativen Auswirkungen auf die Leber."

Die Leber müsste auch bei Cyproteronacetat-Injektionen die Cytochrom P450-Enzyme bereitstellen.


---Ende des ersten Teils---

Anonym hat gesagt…

Teil 2.

Zitat: " Dann setze ich mit Beidem für 7 Tage aus. Soll angeblich gesünder, weil "naturnäher" sein. Das mit zyklischer Einnahme einhergehende PMS ist, zumindest bei mir, handelbar."

Bliebest Du IMMER unterhalb des Levels, bei dem die Downregulation einsetzt, bräuchtest Du keine "Rezeptorneubildungspause".


Zitat: "Ich selbst nehme Estreva Gel"
Zitat: "Anyway - die Kombi Ethinylestradiol und Progesteron hat"

Estreva-Gel enthält Estradiol-Hemihydrat, zwei bioidentische Estradiol-Moleküle, mittels eines Wasser-Moleküls über eine Wasserstoff-Brückenbindung geklammert, also KEIN Ethinylestradiol sondern ein Form des bioidentisches Estradiols.

Zitat: " Vorsicht bei Depressionsneigung - und Augen auf im Straßenverkehr. Das Zeug setzt das Reaktionsvermögen herab und beeinträchtigt die räumliche Wahrnehmung! :-/"

Diese in der Packungsbeilage beschriebenen Nebenwirkungen sind KEINE Nebenwirkungen des Progesterons, sondern einzig und alleine der Metaboliten des Progesterons, die NUR und AUSSCHLISSELICH NUR bei peroraler Einnahme im gastroenterlen Systrem (Magen-Darm-Trakt) gebildet werden können, hauptsächlich den Pregnanolonen.
Außer in der Zeit, in der ein Baby gestillt wird (Progesteron aus der Muttermilch), kommt Progesteron normalerweise NIEMALS in den Magen.

Nimmt man die Kapsel sublingual, rektal oder intravaginal, treten diese Effekte NICHT auf, denn Progesteron HAT KEINE Nebenwirkungen.

Lieder waren die Hersteller zu geizig, für die Schleimhaut-Aspirations-Methoden, Studien zu finanzieren, weshalb sie lieber die ungünstigste Applikationsform empfehlen, die die Bioverfügbarkeit zu allem Überfluss von 70 auf 10 % senkt.

Zitat: " So erstaunlich es ist, ich kenne kaum zwei Transsexuelle mit gleicher Medikation."

Ich kenne Hunderte.

Zitat: " Jede muss ihren eigenen PharmaWeg finden"

Das wäre ungünstig, denn alles, was sich vom Optimum, entfernt ist suboptimal.

Zitat: " Weshalb alle Tipps in der Richtung definitiv mit Vorsicht zu geniessen sind."

Wie wahr.

Zitat: " Seit acht Jahren nehme ich jetzt nur noch täglich 1 Tablette Merimono 2 mg mit dem Wirkstoff Estradiol und ich fühle mich ganz gut dabei."

Ich hoffe, Du nimmst sie erstens sublingual und zweitens NICHT OHNE Progesteron Ausbalancierung.


http://www.estrogendominanz.de
http://oestrogen-dominanz.de/buch/oestrogen-dominanz-was-ist-das.htm
http://oestrogen-dominanz.de/buch/natuerliches-progesteron.htm


Zitat: " Serenity als natürlichem Progesteron sehr gut"

10%iges Progesteron-Gel aus der Compound Pharmacy würde besser wirken.

Oder Utrogest über eine der drei Schleimhaut-Methoden (siehe oben).

Zitat: " Ich nehme die Dane 35 oder Generika schon ca.1 1/2 Jahr aber mit Pausen ,da die Libido wirklich auf null geht."

Das wäre bei den beiden bioidentischen Hormonen völlig unnötig.

Zitat: " Hunger Steigt bei mir ,aber auch das Futterverwerten"

Eine Folge des Progesteron-Mangels, der durch diese Medikation noch gefördert wird.

Zitat: " Es kommt ab und zu vor dass mir an gewissen Tagen leicht Schwindelig"

Auch das.

Zitat: " Kenne viele TG die Extrem mit Depressionen kämpfen,bis fast zum Selbstmord wie Coco ."

Ich will gar nicht wissen, wie viel Cyproteronacetat (der Stoff im Androcur)-Opfer es gibt.

Zitat: " es giebt nicht einen Weg sendern nur der Weg und der ist Invieduel....."

Es gibt nur einen Weg.
Den der Cis-Frauen.

Und der ist generell.



Viel Erfolg mit einer natürlichen Hormonversorgung wünscht euch

Vanita Cabral

P. S.
Die Blog Engine verweigerte meine OpenID, die Texte in <<>> und mehr als 4096 Zeichen Text.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Vanita: Vielen Dank für diese Informationen. Ich muss sie erst einmal in Ruhe aufnehmen und verarbeiten und bin gespannt, was ich daraus für mich persönlich ableiten kann. Viele Grüße, Svenja

Anonym hat gesagt…

Nachtrag:

http://i.20min.ch/de/panorama/12785884/Hunderte-Tote-wegen-der-Pille%3F

Grund:

Progesteron-Mangel wegen der Progestine als kompetitive Antagonisten zum Progesteron und Hemmer der Anforderung des Progesterons.

Noch ein paar Schmankerl?

http://www.rainbow-spirit.de/SEITEN/Beitraege2/rimkus.htm

http://www.hormonspirale-forum.de/viewtopic.php?f=23&t=4835&view=next

Wer JETZT noch den Ärzten blind vertraut, ist selbst schuld.

Gesundheit wünscht:
Vanita Cabral

Anonym hat gesagt…

Hallo ich weil dich kenen lehernen weil ich die Hormon Tablette Diana 35 haben möchte

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Vanita: Ich verstehe nicht, worauf du hinaus willst und mag auch nicht alle verlinkten Artikel zu lesen.

@Anonym: Die bekommst du in jeder Apotheke.

Anonym hat gesagt…

aber ich bin eine mann

Anonym hat gesagt…

und ich fule mich wie frau

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Anonym: Du musst zu einem Psychiater gehen und dir die Pille verschreiben lassen. Mit dem Rezept kriegst du sie in der Apotheke.

Anonym hat gesagt…

ich war heute bei den psychiater und der hat mir gesakt die pille ist nicht fürdich

Anonym hat gesagt…

und ich weiss nicht was ich machen soll ich füll mich als frau und nicht als mann ob voll ich verheiratet und kinder habe

Anonym hat gesagt…

hallo liebe svenja ich bin 26 und nehme seit 9 monaten estreva gel 4 hub und androcur 100 mg bin zufrieden mein artzt sagt auch es wäre gut am anfang hatte ich 6 hub genommen von estreva dachte wäre besser aber mein artzt sagte dann östrogen spiegel wäre zu hoch auf 395ng und muste runtersetzen wollte nur wissen wieviel du nimmst von estreva

LIEBE GRÜSSE

leyla

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Leyla: Wow, das ist aber eine Hammerdosis Androcur. Ich hatte mal mit 50 mg begonnen und habe es nicht vertragen. Es hat mich schrecklich depressiv gemacht. Als ich es abgesetzt habe, war alles wieder gut. Jetzt nehme ich die Pille, Diane 35. Da sind auch 2.5 mg Androcur drin, bzw. der Wirkstoff dahinter.

Anonym hat gesagt…

also svenja du hast rechtt mit androcur ich bin sehr depressiv geworden mir geht es net gut und habe total bein schmerzen ich glaube ich werde sehr niedrig nehmen was würde passieren wenn ich kein anrocur nehme nur estreva gel ?

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Anonym: Das kann ich dir leider nicht genau sagen. Vermutlich wirkt das EstrevaGel dann nicht vernünftig, weil die Hormonrezeptoren beireits durch das Testosteron besetzt sind. Aber das ist nur eine laienhafte Erklärung. Bitte frage deinen Endokrinologen danach.

Anonym hat gesagt…

hallo swenja ich bin es die leyla habe eine frage kann man diane 35 und estreva zusammen benutzen ?weil du hättest so gemacht wie oben das steht ist die wirkung dann besser ?

LG LEYLA

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Leyla: Hallo Leyla, das kann ich dir nicht sagen. Dazu musst du einmal deinen Endokrinologen fragen. Lieben Gruß, Svenja

Anonym hat gesagt…

nein ich bin ja in behandlung mit mein artzt nur wollte fragen was du so benutzt damit ich ihn auch das sage : )

LG LEYLA

Anonym hat gesagt…

Hallo Snenja nehme seit ungefähr einem Jahr verschiedenste hormone Androcur, ... aber mirt dem Dreckszeug hatte ich nicht viel freude1
Mit diane 35 waren sehr schnell echte erfolge zu sehen schon nach 4 wochen endich eine morgendliche errektion, eckehaft! die Brüste wachsen auch immer mehr im großen und ganzen die richtige Wahl meines Hausartztes!Alles liebe Sandra
sandra.pfingstl@gmx.net

Anonym hat gesagt…

also , versteh ich das richtig ?
Ihr nehmt nur die Diane 35 , und sonst nix .
oder bekomt ihr noch zusätslich noch hormone ?

Anonym hat gesagt…

Hallo und guten Abend allerseits !
nehme seit einem Jahr dermestril Pflaset 50 und nach 3 Wochen 10 Tage Utrogestan Kapseln !
Frage:
Kann man die Utrogestan Kapseln nicht anstechen und die Fluessigkeit an den Bruesten verreiben ???
Hat jemand Erfahrung damit ???

Anonym hat gesagt…

können männer brust durch evaluna 35 bekommen

Anonym hat gesagt…

bitter um schneller antwort danck

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Anonym: Ich kenne das Medikament nicht und bin auch keine Ärztin. Frage doch den Arzt danach, der es dir verschrieben hat.