Sonntag, 21. Dezember 2008

Transgender und die Liebe

Jedes Jahr zu Weihnachten überfällt mich diese schreckliche tiefe Traurigkeit.

Es ist ein unüberwindbares Dilemma: je besser es mir gelingt, selbst eine Frau zu sein, je weiblicher ich werde, je mehr die Brüste wachsen, die Haare länger werden, tolles MakeUp, schicke Klamotten, je mehr ich mich meinem eigenen Wunschgeschlecht annähere, desto weiter entferne ich mich von meinem Wunschpartner, einer hübschen Frau.

Der Gedanke, vielleicht nie wieder eine attraktive und intelligente Frau an meiner Seite zu haben, macht mich einfach kirre. Nie wieder "Mäuschen, ich liebe dich", keine kuscheligen Abende mit Massageöl, Rotwein und stundenlangem Küssen auf dem Sofa. Die Wolldecke, Knabbereien, vielleicht ein guter Film. Spät ins Bett, gemeinsam frühstücken, Urlaubspläne machen, über Bekannte ablästern, Wochenende, Einkaufsstress, Geburtstage, Streit, Versöhnung, sich lieb haben, den anderen vermissen. Das alles fehlt mir unendlich.

Ich habe als Transgender fast alles erreicht, das ich mir je gewünscht habe, aber dafür habe ich auch alles verloren, das mir je etwas bedeutet hat.

Scheiß Weihnachten!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Kopf hoch, ich denke Du kannst stolz auf das sein was Du aus dir gemacht hast.
Und Du findest bestimmt die richtige Frau an deiner Seite die dich genau so liebt wie Du bist.

michael hat gesagt…

... muss ich erst sterben um zu leben! deine worte gehen sehr nahe und da wir uns auch persönlich kennen...
ich nehm dich (auch wenn ich keine frau bin) in den arm!

trotdem wünsche ich dir, auch wenn es für dich eine "scheiß weihnacht" ist, alles liebe und noch viele tolle momente. und vergiss nicht, nur wer das schlechte erfährt, der lernt da gute zu schätzen!

glg michael

Maadin hat gesagt…

Hy Svenja, nicht Ohren hängen lasen :-)
Das Leben hat auch seine schönen Seiten denk an das was Du bis heute alles erreicht hast.Und die richtige Frau wartet schon auf dich da bin ich ganz sicher.
Bis dahin drücke ich dich ganz doll und wünsche Dir dennoch "schöne Weihnachten"


Gruß Maadin

Ellen hat gesagt…

Noch einmeal, Kopf hoch in Holland sagen wir oft es war noch nie so dunkel das die Sonne nicht wieder geht strahlen, vielleicht sieht es jetzt anders aus aber es kommt wieder gut mit dir.
Grüße Ellen

Diana Isabelle hat gesagt…

Hi Süsse,

ich kann Dir alles, was Du beschrieben hast, voll nachempfinden.

Mir selber fehlten teilweise nur die Worte, eben dies auszudrücken.

Auch wenn ich noch nicht so weit bin, wie Du, was das Erreichte angeht, so geselle ich mich doch an Deine Seite, was das Verlorene betrifft.

Mir kann das "Fest" auch gestohlen bleiben, also:

"Fröhliche ARSCHnachten, Ihr WEINlöcher!"

Anonym hat gesagt…

Hallo Svenja,

also.....nachdem du dich dazu entschlossen hast dein Frausein zu akzeptieren,muß du auch jetzt dein Lesbischsein akzeptieren. Du bist ganz einfach eine Lesbe....'und dass ist Gut so!' Na und? Ich denke dass Heutzutage darf sowas auch für Beamtinnen kein Problem mehr sein.
Kopf hoch,pass auf dich auf,und alles Gute für 2009!

Grüße,
Lynn

Anonym hat gesagt…

Hallo Svenja, leider kenne ich dich (noch) nicht, kenne aber all deine negativen Gedanken aus eigener Erfahrung. Glücklicherweise gibt es Ärzte die mir doch schon ein paar mal geholfen und mich wieder aufgebaut haben. Laß den Kopf nicht hängen, es geht immer wieder irgenwie weiter.
Liebe Grüße Anja-NWM

Anja-NWM hat gesagt…

Hallo Svenja, leider kenne ich dich (noch) nicht, kenne aber all deine negativen Gedanken aus eigener Erfahrung. Glücklicherweise gibt es Ärzte die mir doch schon ein paar mal geholfen und mich wieder aufgebaut haben. Laß den Kopf nicht hängen, es geht immer wieder irgenwie weiter.
Liebe Grüße Anja-NWM

Anonym hat gesagt…

Eine Frau??? Ein Mann wäre doch besser oder nicht??

Anonym hat gesagt…

Hi Svenja!

Deine Sorge nach einer Frau verstehe ich auch nicht ganz. Du bist doch jetzt selber eine Frau. Warum willst du dann selber wieder eine Frau als Partner? Du würdest doch zwangsläufig wieder in die männliche Rolle gedrängt werden. Aber das wollen Transsexuelle doch gerade nicht. Irgendwie hätte ich dabei das Gefühl, dass ich dich nicht ganz ernst nehmen könnte. Auch wenn es natürlich Lesben gibt - aber lesbisch UND transsexuell??

Ich beneide dich daher nicht. Hätte ich so was in meinem Bekanntenkreis, würde mich das ziemlich überfordern. Dennoch wünsche ich dir alles gute für das neue Jahr.

LG
Ralf

Anonym hat gesagt…

Hi, Svenja,

Weihnachten ist ja nun rum und hoffentlich gut überstanden. Dennoch: Kopf hoch, ich bewundere Dich und wünschte, ich könnmte so konsequent sein wie Du.Du machst das schon richtig und scher wird sich eine tolle frau für dich finden.

Mag dich, obwohl ich nur deinen Blog kenne.
Küssle

steffi

Bad hair days hat gesagt…

Hallo Anonymer Ralf,

das Transsexuelle Frauen Lesbisch sind, kommt ziemlich häufig vor. Ich gehöre zu einer auch nicht ganz ungewöhnlichen Gruppe: Ich dachte immer ich sei Lesbisch, aber stellte nach der ersten Hormontranche vor etwa 9 Jahren, dass sich meine geschlechtliche Orientierung geändert hat. So richtig sicher bin ich mir disbezüglich allerdings auch wieder nicht, denn ich kann mir auch Vorstellen, dass die entsprechenden Bereiche in meinem Gehirn erst durch Estrogen aktiviert wurden. Richtig, und mit Genuss hatte ich in dem Sinn nämlich davor eigentlich auch keine Sexualität.

Bea hat gesagt…

Hallo Svenja,
ich kenne Dich nicht gut, aber das was ich von Dir gesehen, gehört und erlebt habe, macht mich ziemlich sicher: auch bei Dir wird die Liebe wieder anklopfen. Ganz sicher.
Liebe Grüße, Bea :-)

PS: Weihnachten ist ein Arschloch!

Svenja hat gesagt…

@Bea: Hoffentlich klingelt sie auch, die Liebe. Klopfen hör ich vielleicht gar nicht.
PS: und Wallen-Dienstag ist Weihnachtens kleiner Bruder und schon genau so ein A...

Bea hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Bea hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Bea: Na ja: Klopfen, Klingeln UND Steine ans Fenster werfen, konnte ich ja wohl nicht überhören, oder?
Wie schön, dass sie sich so deutlich bemerkbar gemacht hat.

Sissy Sisco hat gesagt…

Oh alles wird gut. Wir haben doch alle unsere Liebes-Durststrecken zu überwinden. Meine letzte dauerte 7 Jahre - also selbst bei uns Bio-Hetero-Frauen ist nicht immer alles rosa Watte :-)
Auch Du wirst wieder eine Partnerin finden, die Du liebst, und die Dich liebt :-)
Aber Du hast Recht - schön ist anders

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Sissy Sisco: Sieben Jahre bist du jetzt schon Single? Oh, das ist eine lange Zeit. Aber dann suchst du sicher auch nicht aktiv nach einer Partnerschaft.
Ich weiß nicht mal mehr, ob ich das noch möchte, eine Partnerin. Die Gefahr verletzt zu werden, ist viel zu groß. Eines Tages macht sie unvermittelt Schluß und die eigene Seele bleibt schwer verletzt auf der Strecke. Dreimal ist mir das in meinem Leben passiert und das möchte ich nie wieder erleben.
Andererseits vermisse ich eine feste Partnerin, mit allem was dazugehört, schon sehr.

Anonym hat gesagt…

Hallo. =)
Bin per Zufall auf deine Seite gestoßen und wollte dir Respekt aussprechen.
Ich selbst war mit einem TM zusammen,habe ihn geliebt so wie er war.
Glaube an das gute in den Menschen, auch du wirst deine Traumfrau finden.
Geb nie die Hoffung auf, das ist das wichtigste.
Knutscha ♥

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Anonym: Danke schön für den lieben Kommentar. Dann kennst du die Situation ja selbst auch ein wenig und kannst beurteilen, wie schwierig manches ist.
Nein, die Hoffnung gebe ich sicher nicht auf, aber die Suche. Ich mag nicht mehr.

Sissy Sisco hat gesagt…

Nein - ich war sieben Jahre lang Single. Ich habe seit dem 01.05.06 einen Freund, der seit dem 10.10.09 mein Verlobter ist :-) Zum Glück - bin ja jetzt auch schon 37 Jahre alt...
Wir wollen auch Babys haben - aber seit 2,5 Jahren leider ohne Erfolg - aber alles wird gut :-) ich glaube dran!

Und ja, liebe kann verletzen, das ist leider so. Aber es nie wieder zu versuchen wäre doch auch schade. Man hat doch eigentlich nicht gelebt, wenn man nie geliebt hat (auch wenn das auf Dich nicht mehr zutrifft). Ich drücke die Daumen, dass Du Deine Liebe für Dein neues Leben findest. Eine Liebe für Svenja :-)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Sissy: Du hast am 1. Mai deinen Freund kennen gelernt? Das gibts doch nicht: Am 1. Mai 2009 bin ich mit meiner Freundin zusammengekommen, mit Bea. Leider hat sie aber nach einem halben Jahr Schluss gemacht :-(
Für mich sind sechs Monate Partnerschaft wie 'gerade erst kennengelernt'.
Ich wünsche euch beiden ein tolles Leben zusammen. Du bist noch jung. Ich war 32 als ich geheiratet habe und mein erstes Kind bekam, bzw. bekommen ließ :-)
Nächsten Monat werde ich 48 und fühle mich jünger als noch vor 10 Jahren.
Ich drück dich. Svenja

TiNO hat gesagt…

Wenn ich mir mal nach so langer Zeit einen Kommentar erlauben darf. :)

Es ist wichtiger, dass man sich in seiner Haut wohlfühlt. Ich denke, es dauert einfach nur, bis man mit seinem neuen (oder besser gesagt "wirklichen") Ich an die Umgebung angepasst hat und dann auch seine Fröhlichkeit ausstrahlt. Ich bin mir sicher, dass du sehr bald eine Partnerin finden wirst! Das wünsche ich dir sehr.

Ich selber sehe es so: ich bin als (körperliche) Frau unglücklich, in einer Beziehung die Frau zu sein und als Frau wahrgenommen zu werden. Bis heute grübel ich jahrelang über meine Ängste, weshalb ich mich so unwohl dabei gefühlt habe und Beziehungen abbrechen musste.

Ich bin momentan so, dass ich lieber Single bin und somit nix zu verlieren habe. Wenn ich eine Frau bleibe, bleiben all die Probleme und ich bin einsam. Wenn ich aber ein Mann werde, bin ich vllt immer noch der Meinung, dass Einsamkeit besser ist, habe aber eine größere Chance, eine glückliche Beziehung zu finden und selber mit mir im Reinen zu sein. :)

Liebe Grüße aus Bordesholm ;)

christiane h hat gesagt…

Hallo Svenja, auch wenn dieser Post/Blog von Dir schon gut 5 Jahre alt, er ist (für mich) immer noch aktuell. Nur das sich bei mir die Situation umkehrt. D.h. ich habe auch fast alles erreicht damit ich mich dem fraulichen Geschlecht angleiche UND habe eine intelligente, umwerfend gut aussehende Ehefrau, nur schafft es sie jetzt einfach nicht mehr mit "einer Frau" zusammen zu leben. ..... SCHEISS WEIHNACHTEN! Da hast Du schon Recht. Mal sehen wie es weitergeht . Liebe Grüße chris

Kommentar veröffentlichen