Donnerstag, 28. Mai 2009

Darf Svenja Motorrad fahren?

"Kann ich mich mal auf die neue Teneré setzen?" Der Verkäufer schaut mit ungläubigem Blick auf meinen Jeansmini. "Keine Angst, das geht. Der ist mit Stretch." Mit derselben Bewegung, mit der ich schon tausendmal auf meine Enduro gestiegen bin, schwinge ich das Bein über die Sitzbank. "Kannst du mal meine Handtasche holen? Da ist ne Digitalkamera drin. Mach mal ein Foto von mir auf der neuen Tenéré", bitte ich den jungen Verkäufer bei MTK in Kiel. "Und pass ja auf, dass auch die Schuhe mit drauf sind."

Vor einigen Jahren habe ich hier eine Yamaha Sportenduro gekauft und der Verkäufer erinnert sich an mich. Damals hieß ich noch Sven und der Händler braucht einen Moment, bis er die neue Situation erfasst hat. Doch er fängt sich schnell und wir unterhalten uns begeistert über die tolle neue XT660Z Tenéré. "Wow!", denke ich. "Wenn ich das Geld hätte, würde ich sofort mit der XT aus dem Laden fahren."

MTK Kiel Svenja

Noch vor wenigen Monaten bin ich als Svendura mit Zelt und Schlafsack auf meiner KTM Adventure durch die Wälder gedüst. Meine Website Svendura war richtig bekannt und lange auf Platz 1 bei Google zum Suchbegriff Endurowandern, der noch heute von Reiseveranstaltern heiß umkämpft ist.

Trotzdem habe ich das Endurowandern aufgegeben. Es hat mich genervt, dass ich in meinen Motorradsachen in jedem Camp automatisch für einen Mann gehalten wurde. Spätestens bei der Wahl von Waschraum und Toilette stand ich jedes Mal vor einem Dilemma.

Aber heute habe ich einen Flash und vermisse es total, mit meiner Enduro auf Abenteuerreisen zu gehen. Ich muß immer an meine schönste Reise zurückdenken. 2007 bin ich mit meinen Kumpels Werner und Markus nach Norwegen gefahren. Wir sind über Schotterpisten geheizt, haben wild gecampt, sind bei Schneetreiben über Pässe gefahren, wir haben Rentiere gesehen und wir sind sogar ein paarmal im Schnee stecken geblieben. Welch ein wunderbares Abenteuer. Aber ob ich sowas heute wirklich noch tun möchte? Ich weiß, dass ich es noch kann, aber will ich das überhaupt noch?

Vielleicht fällt mir die Antwort leichter, während ich auf einer nagelneuen Enduro sitze. Nach dem Dienst fahre ich ohne mich umzuziehen das kleine Stück rüber zu MTK, unserem Kieler Yamahahändler und sehe mir die neue Tenere an. Sie hat zwar nicht soviel Power, wie meine alte KTM, aber das ist mir als Mädchen heute egal. Schließlich will ich damit ja nicht mehr im Wheelie die Kieler Bergstraße hochfahren, sondern einfach schöne Reisen mit Zelt und Schlafsack durch Europa machen.

Als ich auf der hochbeinigen Tenéré sitze, ist es sofort wieder da, dieses vertraute alte Gefühl. Jetzt noch schnell meine Ausrüstung hinten draufschnallen, das gute Zelt, den warmen Daunenschlafsack und ab geht die wilde Fahrt.

Aber wer bin ich dann? Bin ich wieder der alte Sven? Oder bin ich schon Svenja auf ihrer neuen Enduro? Und was ist mit Klamotten, Haaren und MakeUp? Ich weiß nicht, ob ich schon stark genug bin, ohne diese weiblichen Attribute auszukommen und immer wieder für einen Kerl gehalten zu werden. "Sind Sie ein Indianer?" fragte mich eine alte Dame auf meiner letzten Deutschlandreise ganz ehrfürchtig, als sie meine langen schwarzen Haare sah. "Sie sind aber ein schöner Mann," fügt sie hinzu und gibt mir damit den Rest.

Ein kurzer Blick auf mein Konto nimmt mir die Entscheidung vorerst ab. Ein Motorradkauf ist finanziell einfach nicht drin. Aber dennoch: Irgendwann geht Svenja Svendura wieder auf eine große Abenteuertour. Das verspreche ich mir heute selbst!



Kommentare:

Bea hat gesagt…

Irgendwann wird es nicht mehr wichtiger sein wie Du aussiehst (oder was andere in Dir sehen) als was Du bist. Und spätestens dann wirst Du Dein Versprechen einlösen. Bis dahin: genieße die Vorfreude! :-)

scorpiolly hat gesagt…

Klasse, jetzt hast du es geschafft, mich ungelogen vier Stunden auf svendura festzuhalten. :-) Echt spannend, und dabei habe ich nur Norwegen und Deutschland 2007 gelesen, regelrecht verschlungen. Wahnsinn, konnte mich richtig mitfreuen und mitfiebern.
Ansonsten, mach dir weniger einen Kopp, auf dem oberen Bild bist du für mich deutlich weiblich. Wären wir uns noch nicht(virtuell) begegnet, würde ich nur beim Namen etwas stutzen.
.. liebe Grüsse aus Sachsen von einem (normalerweise) stillen Mitleser ;-)
Olly aka scorpiolly

Frau Echse hat gesagt…

ich schließe mich beas kommentar an und wünsche dir so viel sicherheit in deiner person, dass es dir einfach völlig egal ist ob die leute dich für mann oder frau halten. im übrigen steckt in jeder frau auch ein bisschen mann und umgekehrt :-)
merke: motoradfahren im minirock ist uncool!

bellablog hat gesagt…

um die eingangsfrage zu beantworten: JA, motorbiene!

der typ unten auf dem bild kommt mir extrem bekannt vor. hinterhof oder pfefferminz oder dna, kiel, in den 80gern?

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Bea: ich glaube nicht, dass das jemals so sein wird. Aber die Vorfreude ist jetzt schon da.
@Scorpiolly: Wenn ich die Berichte lese, kommt die Erinnerung zurück und ich könnte sofort wieder losfahren
@Frau Echse: Danke, aber das schaff ich nicht. Ich glaube, es ist niemandem egal, ob er/sie für Mann oder Frau gehalten wird. PS: und wenns ein Ledermini ist?!
@Bellablog: Nee, Svenja in 2007. Im Hinterhof war ich 1983 aber mit kurzen Haaren. Da hab ich Billard spielen gelernt auf dem kleinen Achenbecher BillardTisch hinten in der Ecke.

bellablog hat gesagt…

@svenja: haha, der billardtisch sowie auch das olle klavier im hof dienten damals auch gern mal paarungswilligen als unterschlupf. : )

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Bellablog: Wieso nur hat mir das nie jemand gesagt, solange ICH noch paarungswillig war?

bellablog hat gesagt…

weil es viel viel mehr spaß gemacht hat, den barfüßigen ausdruckstänzern brennende kippen unter ihre esoteriksohlen zu schnippen.

"paarungswillig" war doch nicht der richtige ausdruck, die haben unterm hinterhofmobiliar gepimpert. kiel war echt n puff zu der zeit.

Anonym hat gesagt…

Hallo Svenja

Probiere doch mal bei Louis oder so die neue Motorrad Damenkollektion. Wir können uns dann ja dort treffen und ich mache das Fotoshooting. :-)

Ich hoffe doch sehr, dass wir unsere Endurowander / Abenteuertouren bald wiederholen können. So ein Abenteuer möchte ich unbedingt noch mal erleben.
Zumindest kann ich dir im nächsten Jahr eine Enduro aus meinem Fahrschul und Motorradtraingspark für eine Tour leihen

Liebe Grüße von deinem "Bikerbuddy"

Markus

Nili hat gesagt…

Hi Svenja,

das Outfit auf dem Foto ist doch schon nett, aus Sicherheitsgründen natürlich mit Helm ( offen, damit der Lippenstift gesehen werden kann ) und Schutzbrille ( damit die Fliegen nicht so in den Augen zwicken). Vielleicht statt Jeans- besser der Leder-Mini ( robuster bei Stürzen ) … und über der Leggings vielleicht Knie-Protectoren oder so … ;-)

Oder Du schwenkst vom Enduro-Wandern einfach um auf Roller-Wandern
http://www.parkavenue.de/technik/galerien/vespa/12939.html?cp=6 – natürlich in pink!!!
Mit DEN großen Rädern klappts bestimmt auch auf leichteren Schotterpisten, oder !?

… oder vielleicht dann doch so http://www.faz.net/m/%7B1A0EFFC8-C40A-404C-9760-59D81E1161DA%7DFile1_3.jpg

Und hier können sogar zwei mitfahren, dann auch noch nebeneinander und ohne Helm (?) ! http://www.alternative-motion.de/jpg/content/gp-86681/93639_470.jpg



LG
Nili

Anonym hat gesagt…

Platz eins und zwei hast du beim googeln mit "Endurowandern" aber immer noch.

Es gibt sie tatsächlich immer noch die svendura.
Auf google immerhin 112 mal!!!

Anstatt Roller (Birkenstock Latschen) - Wandern solltest du dich wieder für die Tenere entscheiden

Gruß

Markus

Nili hat gesagt…

@ Markus: Roller = Birkenstock ? Mmmh, na denn …

http://scoot.net/stolen/images/1196116493-1.JPG

Aber natürlich will ich hier auch niemanden überreden …

LG von der Zicke ;-)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Bellablog: "barfüßige Ausdruckstänzer", ich schmeiß mich weg vor lachen :-) Du hast hattest den Laden wirklich durchschaut.
@Markus: tolle Idee, das machen wir. Ich freu mich drauf.
@Nili: du weißt was T-Girls wollen, yeah! Übrigens: der letzte Fotolink von dem Girl auf dem Roller ist ja wohl DER Hammer, oder?!

chiefjudy hat gesagt…

Einer Frau ist es NIE egal, wie sie aussieht... Das kann ich als "Bio-Frau" (ich finde den Begriff ja immernoch geil) schonmal bestätigen. Das kommt so mit dem "Frau-sein". Männer haben's da einfacher ;).

Ich bin auch schon im Minirock Motorrad gefahren. In grauer Vorzeit. Das geht!

Die Stiefel sind schick!!! Und fett? WO??? Ist ja gar nicht wahr.

Anonym hat gesagt…

@Nili: Roller - Birkenstock

Svenja weiß was ich meine. Vor einiger zeit wollte ich mir einen Klapphelm kaufen (Für Nichtbiker: Vorderteil läßt sich hochklappen) und Svenjas Kommentar war nur:
Klapphelm ist wie Birkenstock Schuhe für Frauen.:-)

LG Markus

Siska hat gesagt…

das bild ist total geil gemacht!

Moppedgeschhtenleser hat gesagt…

SELBSTVERSTÄNDLICH! DAS SOLL SVENJA SOGAR. Unbedingt! Ich hatte mich schon gefragt, warum die Svendura-Abenteuer 2007 scheinbar enden. Ich wollte sogar schon nachfragen, warum das so ist. Also das Mopped steht Dir sehr gut, aber mit Mini solltest Du nicht fahren. ICH STEH JA AUF bIOFRAUEN. Vorzugsweise solche in Hosen.

Du und Deine Svenduraseite sind mit schuld, dass ich nächste Woche nach jahrelanger Abstinenz eine BMW F650 GS abhole. Ich würde mich sehr freuen, mehr von Dir auf Svendura zu lesen. Vielleicht begegnen wir uns mal in Skandinavien?

Dass die Wahl von Waschräumen und Toiletten Dich vor ein Dilemma stellen könnte erstaunt mich.

Wieso dies? Im "normalen Leben" oder zB auf einer Autobahnraststätte hast Du doch auch keine Entscheidungsnöte? Oder?

Liebe Grüße

Eike

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Chiefjudy: Danke Baby, es ist schön, das von einer BioFrau zu lesen. Wie, du bist schon im Mini Motorrad gefahren? Warum wundert mich das bei dir bloß nicht? Das hab ja nicht mal ich fertig gebracht! Stiefel? Deichmann!
@Markus: Klapphelmträger!
@Siska: oh, danke schön. Wer weiß schon, was eine Transalp ist :-)
@Eike: Das Dilemma entsteht dadurch, dass ich für einen Mann gehalten werde(n könnte) und trotzdem morgens in den Damenwaschräumen verschwinden muß. Das verunsichert mich. Glückwunsch zur GS!

Sonne hat gesagt…

Wow, wenn ich das alles so lese ist Crocodile Dundee n Weichei dagegen. Cool.
Und coole Stiefel. ;-)

istschonzeit hat gesagt…

ich glaube es ist echt schwierig sich nicht von den Aussagen anderer abhängig zu machen und das zu geniessen, was man gern macht. Ich drück dir die Daumen und wünsch dir viel Spaß.

Perle/ Corinna hat gesagt…

Also wenn ich mal wieder einen unmaßgeblichen Kommentar abgeben darf, dann kann ich Dir sagen, dass Du auf dem o.a. Motorrad eindeutig wie eine Frau aussiehst.
Deine Haltung hat sich aber sowas von verändert, wenn man Dich mit einigen Bildern aus Deinem früheren Leben vergleicht. Jetzt wirkst Du nur noch feminin.
Wir Frauen sind auf Motorrädern häufig direkt geoutet, weil wir irgendwie unentspannter auf Motorrädern sitzen. Irgendwie mit mehr Knieschluss und die Ellenbogen enger am Körper. Warum auch immer.
Wenn wir unterwegs sind und Motorradfahrer sehen, liege ich zu 95% richtig mit meiner Prognose, ob der Fahrer männlich oder weiblich ist. Achte mal darauf.
(Auch, wenn viele Frauen den einen oder anderen Mann in Grund und Boden fahren könnten. Sie sehen halt anders aus. PUNKT!)

Und wenn Deine wahre, uneschminkte Erscheinung nur die Hälfte von dem hält, was Deine Fotos versprechen, dann darfst Du Dich auf jeden Fall in die Damendusche eines öffentlichen Campingplates wagen. Der gemeine Camper an sich ist lange nicht mehr so engstirnig, wie ich ihn noch aus meiner Kindheit kenne.

Versuch es doch einfach mal mit einem "Leihmoped" auf einer geführten Frauentour. Dort hättest Du auf jeden Fall Beistand.
Oder Du fährst halt gleich in einem kleinen Rudel mit ausgewählten Frauen, die Dir im Zweifelsfalle den Rücken stärken.

Auf dem Campingplatz am Ringköbingfjord, den Du in Deiner "Best-of"-Liste auf svendura.de empfiehlst (und den wir im letzten Jahr deshalb heimgesucht haben), gibt es mittlerweile übrigens sogenannte Familienduschen, in die Du Dich auch alleine einschließen kannst. Da trägst Du halt im Zelt kurz Lippenstift und Wimperntusche auf (ohne die verlasse ich meinen Bulli auch nicht ;) ), wackelst kurz zum Waschraum und kommst als strahlende Svenja (versehen mit wasserfester Mascara und kussechtem Lippenstift) wieder raus und keiner konnte was sehen, geschweige denn sagen.



Also, nur Mut...

Liebe Grüße aus dem Weserbergland,

Corinna

Lily hat gesagt…

Natürlich kannst du Motorrad fahren- das hast du doch bestimmt nicht verlernt, oder? Und am weiblichen Aussehen scheitert das sicher nicht. Auf der Svendura-Seite (die ich heut ebenso verschlungen hab wie die Archive hier) hast du, schon als Svenja, auf (mindestens) einem Foto eine Kombi an- und auch da seh ich nur eine Frau. Ich finde, die Kleidung macht nur einen Teil des Geschlechts-Eindrucks aus. Die wesentlicheren Dinge erfasst man irgendwo anders, so wie Corinna da oben beschreibt, dass sie von hinten sehen kann, ob Frau oder Mann auf dem Bock sitzen. Bei dir hat man nicht den Eindruck, dass sich da wer verkleidet hat, sondern dass da jemand sich gefunden hat.
Gratulation, auch zu diesem Blog und der Svendura-Seite.

Liebe Grüße,

Lily (nur ein klitzekleines bisschen neidisch auf deine schönen Beine:-))

werner hat gesagt…

hallo Svenja, und ich dacht noch das ich doch vor kurzem auf der Kiste gesehen habe ;)
http://tinyurl.com/rosaktm-hihi

werner

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Sonne: Auf jeden Fall hab ich hübschere Stiefel, als der alte Mick Dundee :-)
@istschonzeit: danke schön. Den werde ich sicher haben.
@Perle: hi, hi. Danke für die Tipps. Ringköbing Fjord wäre wirklich super für einen ersten Testride unter die Familiendusche. Und ich werde kein bisschen unentspannt auf meiner Enduro sitzen, versprochen. Aber Knieschluß ist trotzdem megawichtig!
@Lili: Oh, danke schön. Du hast Recht, ich werde eine nagelneue Bikerin sein.
@Werner: Wow! Das ist die beste Anregung seit langem. Danke schön!

Bad hair days hat gesagt…

Ich glaube als Frau kommst du an, wenn du dir um das Thema gar keine Gedanken mehr machst, Sei nicht Svenja-and-the-City oder Svendura - sondern du

chiefjudy hat gesagt…

Das Motorradfahren mit dem Minirock war auch etwas unkomfortabel. Das muß ich schon zugeben ;) ...

Oldschool hat gesagt…

Hallo Svenja,
als glühender Fan Deiner Enduroseite kann ich nur sagen: JA. Denn wenn man Deinen jetzigen Blog mit Deiner Enduroseite vergleicht, stellt man fest, da steckt schon viel Svenja drin. Der witzige Schreibstil, die liebvoll gemachten Seiten...
Deswegen war Dein Blog so erfolgreich, damit hast Du Dich unter den unzähligen Blogs so hervor gehoben.
Was die Klamotten angeht, was schon ein Vorredner angeschnitten hat, es gibt heutzutage super schicke Motorradsachen für Frauen, die keinen Zweifel an Deiner Weiblichkeit aufkommen lassen.
Und was die Yamaha angeht, MACH SIE IN PINK!!! Ich sag nur: Jackie Vimond, der "Pink Panther", ein Motocrosser der späten 80er Jahre in seinen ultra heißen, pinken JT-Klamotten auf seiner pink/weißen Yamaha YZ!
Ich hätte für pinke Graphics mit passender Sitz dann auch eine gute Adresse für Dich.
Gruß
Armin

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Badhairdays: Das ist sicher richtig.
@Chiefjudy: das merk ich schon beim Probesitzen im Laden. Besonders auf hochbeinigen Enduros.
@Oldschool: Oh, danke schön. Eine pinke Tenere und das passende Outfit dazu. Wow, das wäre wirklich ein absolut stylisher Look.

Anonym hat gesagt…

ich finde das die Tenere passt ... also weiter mit Swenduro

Gruss Hertschi

hardlaxx hat gesagt…

Du hast das Endurowandern aufgegeben? Och nö, nu mach mich mal nich fertich! Wiewas keine Touren mehr? Ich bin vor ein paar Monaten auf Deine Seite gestossen und um ehrlich zu sein, hast Du mich zu meiner ersten 'großen' Fahrt inspiriert. In drei Wochen geht's nach Schweden in den Wald. Ich sach ma wie es ist. Geh im camp pinkeln oder duschen, wo Du Bock hast und scheiß drauf, was wer von Dir denkt. Denn das iss nu wirklich nich der Punkt, wenn Du unterwegs bist. Der Punkt ist, DASS Du unterwegs bist. Hab selten so eine Enduro-Enthusiastin erlebt, wie Dich wenn Du von Deinen Reisen erzählst.
Wär echt schade....

Bea hat gesagt…

Versprochen ist versprochen und wird nicht gebrochen!

El Mar hat gesagt…

Klar geht das. genügend Frauen fahren Motorrad. Sie fahren sogar auf Treffen von diversen MC's und haben Spaß daran. Sogar ohne Waschraum.

Ich nehme Dich jederzeit mit nach Norwegen egal ob mit oder ohne MakeUp.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Hertschi: es heißt inzwischen Svendura, Schätzchen :-)
Aber die Tenere ist wirklich klasse, nur so furchtbar schwer.
@Hardlaxx: Nein, ich hab bikermäßig nur eine kleine Alimentenpause einlegen müssen, aber es geht wieder los. Definitiv. Svenja-and-the-City goes Endurowandern. Oh, ich freu mich drauf. Und dir wünsche ich einen tollen Urlaub und mindestens soviel Spaß, wie ich ihn immer hatte.
@Bea: verlass dich drauf, Baby!
@El Mar: Im nächste Jahr gehts wieder los. Vermutlich auf der neuen Tenere, oder nur auf der normalen XT660. Aber auf jeden Fall Norwegen und auf jeden Fall mit MakeUp. Vielleicht fahren wir ja wirklich mal ein paar Lagerfeuer gemeinsam. Das wäre wirklich toll.

El Mar hat gesagt…

Mir ist die Tenere zu klein. Da ich aber dieses Jahr keinen Urlaub mit dem Motorrad machen kann geht es nächstes Jahr auf jeden fall wieder mit dem Motorrad weg. Wenigstens für ein paar Tage. Bei meiner Größe ist die Adventure übrigens kein Cabrio, dafür ist die Scheibe zu niedrig ;-)

Anonym hat gesagt…

Hallo,
habe deine Seite -Svendura- schon vor einiger Zeit gern gelesen und fand es immer sehr schade das sie jetzt verstaubt und vergessen wird.
Heut hab ich mal wieder draufgesehen und dann in deinen "FrauenBlog" geklickt um mal zu sehen ob du nicht was "endurmäßiges" und siehe da du hast was geschrieben!
Ich find so ein tolles Hobby sollte man nicht aufgeben, ganz egal ob Mann oder Frau!
Gruß von einem ebenfalls LC4Adventure fahrenden Enduristen

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@El Mar: Irgendwann, irgendwann fahren wir mal ein Stück gemeinsam hoffe ich.
@Anonym: Nein, das Endurowandern will ich auch nicht aufgeben, aber das Geld für ein Motorrad war einfach nicht mehr vorhanden. Ich hoffe, dass ich im nächsten Jahr wieder einen Weg finde, mir ein Bike zu ermöglichen.

El Mar hat gesagt…

@svenja: Wir machen's einfach so, wenn ich eine Fahrt Richtung Norden plane melde ich mich vorher bei Dir. Solltest Du noch mal vor meiner Haustüre vorbeifahren meldest Du Dich.

Anonym hat gesagt…

Du solltest weiterfahren, unbedingt. Nur für Dich und das Gefühl.
Deine Berichte haben dazu beigetragen, daß wir (meine Angetraute und ich) nach 2 Jahren Führerschein auch nach Norge hochgewandert sind. Jetzt sind wir über von diesem Adventure-Feeling infiziert.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@El Mar: So machen wir es. Ich bin so heiß auf Skandinavien und hab schon regelrecht Entzugserscheinungen.
@Anonym: Danke für den lieben Kommentar. Darüber freu ich mich ganz besonders. Ich hoffe, dass ich schon nächstes Jahr wieder unterwegs sein kann.

Daniela hat gesagt…

Ich lese hier schon eine Weile mit.
Ich bin auf dem gleichen Weg, den du eingeschlagen hast, Senvja.
Auch ich habe überlegt, ob das Motorradfahren noch zu mir passt. Und ich muss dir sagen, dass die Leidenschaft für das Motorradfahren zu mir gehört. Egal ob als Mann oder Frau. Wenn ich das Biken aufgegeben hätte, hätte ich einen Teil von mir aufgegeben und genau das ist doch das, was auf gar keinen Fall wollen.

Wir fahren mittlerweile auch große Touren und zelten auch dabei. Die Frage nach den Waschräumen stellt sich mir nicht, auch wenn es schonmal komische Blicke gibt. Auf Sardinien wurden die Waschräume zum Reinigen einfach geschlossen und so mussten die Damen halt die Männerduschen nutzen. Als ich dann aus der Dusche kam, kam mir ein Kerl entgegen, der nochmal extra auf das Schild über dem Waschraum geschaut hat. Der hat wohl geglaubt, er hätte sich im Waschhaus vertan. So kanns gehen und da war ich auch ungeschmickt und hatte dazu noch nasse Haare.

Sei einfach du und wenn dir das Bike und im speziellen das Endurowandern Spass macht, dann mach es.

LG
Daniela

Svenja-and-the-City hat gesagt…

Liebe Dani, genauso habe ich es ja auch gemacht und ich bin mir sicher, dass ich irgendwann wieder mit meiner Enduro in Schweden unterwegs bin.

Anonym hat gesagt…

Hallo Svenja, bin heute über Deine Svenja-and-the city Seite gestolpert und war mir sofort sicher Dich irgendwoher zu kennen. Bin dann auch wegen des Schreibstiles relativ schnell darauf gekommen, dass ich mich vor vielen Monaten mal auf der Svenduro/a-Seite festgelesen habe. Ich beneide Dich um Deine Touren, denn ich habe es trotz vorhandener LC4 aus verschiedenen anderen Gründen noch nicht geschafft eine solche Tour zu fahren.
Die Antwort ob oder ob nicht hast Du Dir ja eigentlich schon selbst gegeben. Es fällt mir nur schwer, nach dem was ich auf Svenja-and-the-city gelesen habe, zu glauben dass die Frage nach dem richtigen Waschraum Deine Leidenschaft Moped fahren wirklich unterdrücken kann. Zumal Du den "Non-Styling-Test" ja wohl eigentlich schon erfolgreich! für Dich gemacht hast.
Ok, ich kann es zwar nur nach den Fotos beurteilen, aber ich finde, dass man bei den aktuelleren Fotos schon recht genau hinsehen muss, um zu erkennen, dass sie eine ungewöhnliche Geschichte haben.
By-the-way ich finde dass Du auf den Fotos von der 2007er NOR-Tour schon sehr weiblich wirkst. Und mal ehrlich - eigentlich sieht man gerade in funktionaler Tourenbekleidung ziemilch unisex und nicht wirklich gut aus, egal ob Männlein oder Weiblein ;-)

Lieben Gruß aus Kiel
Michael

mettigel hat gesagt…

Hallo Svenja,

nimm dir solche Verwechselungen nicht zu sehr zu Herzen. Ich bin zwar eine Biofrau, dennoch mit 1,86 cm Körpergröße und unvernüftig breiten Schultern gesegnet. Grmbl. Als ich 14 war, wurde ich von einer Frau mit einer Handtasche aus einer Toilette geprügelt und als Perverser beschimpft. Das war das erste Mal, das ich für einen Mann gehalten wurde. Selbst lange Haare und ein enges Shirt über nicht zu kleinen Brüsten haben vor allem alte Leute nicht davon abgehalten, mich als "jungen Mann" zu betiteln. Ich werde auch mit 27 noch regelmäßig nach Ausweis oder Führerschein gefragt und vor allem im Winter von klobediensteten aufs Männerklo gewiesen...vor 4 Monaten haben mich Jugendliche mit Migrationshintergrund mehrere Straßen verfolgt und sich laut über mich lustig gemacht.
Meiner Ansicht nach (und Umfragen unter großen Frauen) haben ergeben, dass solche Begebenheiten nicht selten sind. Wir fallen eben aus der Norm und das hat nichts mit schlechtem Passing zu tun.
Mir tun solche Kommentare auch weh und lassen mich an mir zweifeln, denn ich bin wirklich gerne eine Frau. Nur der rechte Antwortspruch, der fällt mir natürlich frühestens 30 min später ein.
Insofern, sei getröstet, auch Biofrauen mit Körbchengröße C, langen Haaren und ohne jeglichen Bartschatten dürfen sich mal "Scheißtranse", "Perverser" oder eben "junger Mann" anhören.

Gruß Johanna

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Michael: Du ahnst gar nicht, wie sehr mir die Bikes zurzeit durch den Kopf gehen. Ich kann es kaum erwarten, endlich wieder mit dem Endurowandern anfangen zu können. Ich hab noch immer meine ganze Ausrüstung und die ist inzwischen wirklich perfekt. Wobei mich kleine Touren um Kiel herum überhaupt nicht mehr so reizen. Nein, ich will richtig "wegfahren" und abends irgendwo den Schlafsack ausrollen.
Sowie ich die Kohle beisammen hab, fahr ich wieder los. Danke für deine lieben Worte.

@Johanna: Vielen Dank für den lieben aufmunternden Kommentar. Dann hast du ganz unfreiwillig viel von dem Mist erlebt, den ein TransMensch zu Anfang fast zwangsläufig auch erleben muss. Mist, das tut mir leid für dich.
Ich sehe gerade, dass du selbst einen superinteressanten Blog hast. Den muss ich mir dies Wochenende mal ganz in Ruhe zu Gemüte führen. Ich melde mich...

Sandra hat gesagt…

Hallo Svenja,

klar musst du wieder Motorrad fahren! Angeregt durch deine Berichte sind wir die letzten zwei Jahre auch in Norwegen und Schweden gewesen und mal nicht in die Alpen gefahren (und nächstes Jahr wahrscheinlich wieder, obwohl wir viel Pech mit dem Wetter dieses Jahr hatten). Ich fahre eine Africa Twin und werde auch sehr oft angeglotzt, wenn die Leute sehen, was da unter Helm vorkommt (oh Gott ist die nicht zu schwer...). Und es gibt nichts schöneres als Endurowandern! Also kauf dir ein Mopped und fahr einfach los...
Gruß
Sandra

Eggi hat gesagt…

Hallo Svenja,

ich habe schon seit längerem Deine Seite "Svendura" besucht und muß sagen: Ja. Du mußt wieder los und wieder wundervoll und lebendig geschriebene Berichte abliefern. :-)

Noch ein "Druckmittel": Ich habe mir vor ein paar Tagen eine 2008er XT 660 Z Tenere gekauft und werde mit meiner Ehefrau (sie hat ne Africa Twin) wieder nächstes Jahr über Dänemark nach Schweden fahren.

Und ich kann Dir eins sagen: Die Tenere fährt sich suuuuuuper gut!! :-)

Meine Frau fährt einen Eisenhaufen und sie geniesst die Blicke:"Eh, hast Du gesehn? Das Mädel da fährt dieses Monster-Motorrad."
Ich find datt gut. :-)
Also auch kein Grund, nicht mehr Mopped zu fahren.

Meine Frau und ich wohnen übrigens in Lübeck und das ist gar nicht mal so weit von Kiel entfernt.

Und nun der letzte Trick von mir: Wenn Du die neue Tenere hast, können wir mal zusammen mit meiner Frau ne Runde um den Block drehn. :-D

Bis denn Svenja

Eggi
aus Lübeck

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Sandra: Oh, Sandra. Ich werd richtig neidisch, wenn ich das lese. Und natürlich werde ich wieder fahren. Aber das kann noch dauern...

@Eggi: Das habe ich mir auch immer gewünscht, eine Freundin mit einer Enduro, die dazu noch Lust hat, mit mir zusammen auf Tour zu gehen. Du Glücklicher!
Und danke für das Angebot. Verlass dich drauf: Wenn ich wieder ein Bike habe, fordere ich die gemeinsame Tour um den Block ein, ganz sicher. Oder war es: um den Blog...?!

Eggi hat gesagt…

Hi Svenja,

Du, ich bestehe drauf!! :-)

Meine Frau auch. :-D

Und außerdem braucht Deine Seite dringend eine Aktualisierung.
Im Norwegen-Bericht hattest Du geschrieben:
"...und weiß genau, daß ich bald wieder nach Norwegen fahrn werde."
Tja, da kommst Du nicht mehr raus. Du mußt Dir wohl wieder ne Skandi-Tour antuen. ;-)

Bis denn

Eggi
aus Lübeck

Anonym hat gesagt…

sie können so lebendig schreiben das es sich anfühlt wie mann selbst dabei wäre. Ps seien sie , sich selbst hören sie doch nicht auf das der anderen.

Oldschool hat gesagt…

Hallo Svenja,
und, hast Du schon ein neues Motorrad in der Garage stehen? Mittlerweile wird das angebot an leichten Enduros immer größer, auch wenn nicht alle zum Touren die erste Wahl wären. Leider gibt es meine G 650 X Challenge nicht mehr neu, die könnte Dir auch gefallen.
Gruß
Oldschool

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Oldschool: Noch nicht, aber diesen Sommer ganz sicher. Die G650 x bin ich probegefahren. Ein tolles Bike. Ich war ganz erstaunt, wieviel Power sie hat. Sogar im zweiten Gang bei 50km/h geht manchmal noch das Vorderrad in die Luft. Da stimmt vermutlich was mit der Gabel nicht :-)

Mary hat gesagt…

That looks very cool and really dangerous! I wouldn't dare do it,though I ,myself is a big fan of racers. More power to you and to your site! Thanks a lot for sharing this video with us!
motorrad

Endurina hat gesagt…

Und hat ja geklappt :)

Funny hat gesagt…

Zu fett für eine Enduro? ... *traurig guck* ...

Anonym hat gesagt…

Hi Svenja,
da ich nächstes Jahr von Hamburg zum Nordkap fahren möchte, stieß ich auf der Suche nache einer geeigneten Wanderenduro, u.a. auf deine Seite.
Interessante Ansichten und Fakten hast du. Vor allem mein Favorit die KTM hast du mir "madig" gemacht weil tatsächlich der Tankeeinfüllstutzen schlecht positioniert ist.*smile
Ich werde wohl die XT660Z nehmen und schauen wo man die noch abspecken kann. Da muß doch was möglich sein...
Ich bin ´98 oder ´99 schon einmal ,mit einem Motorrad nach Norwegen(kurz vor Bergen) gefahren. Damals mit einer neuen Yamaha TDM850. Mein Kollege mit einer Yamaha XS650.
Ein sehr ungleiches Paar, ich weiß. Klappte trotzdem alles bestens. Allein die hohe Leistung der TDM war für die strengen Geschwindigkeitsregeln eher problematisch.*hehe
Übrigens, bei der Vorstellung der möglichen Endurowandermotorräder zeigst du eine Yamaha XT660X und nicht die XT660R". Das ist, aufgrund der unterschiedlichen Räder, für den einen oder anderen sicherlich ein wichtiges Merkmal.
Besten Gruß
Sven-Kyell

Anonym hat gesagt…

Ich nehme alles zurück. Das ist doch eine R und keine X. Hab mich wohl verguckt.
Besten Gruß
Sven-Kyell

Kommentar veröffentlichen