Dienstag, 23. Juni 2009

Die Personalabteilung ruft an

Mein Dienstapparat klingelt: "Hallo, guten Tag, hier ist Frau Sowienoch. Ich führe Ihre Personalakte und mir ist gerade aufgefallen, dass da noch ein ganz altes Foto von Ihnen drin ist. Irgendwie passt das jetzt nicht mehr so richtig. Wenn Sie mir ein Neues bringen, dann tausche ich es gleich aus."

Ich bin total überrascht und freu mich natürlich über den netten Anruf meiner Kollegin. Ich biete an, ihr gleich ein aktuelles Foto mit der Dienstpost zukommen zu lassen. Ich habe ja noch einen Satz Passbilder im Schreibtisch liegen, die unsere Lichtbildstelle im LKA für meinen neuen Dienstausweis gemacht hat.

"Ach," sagt sie, "kommen Sie doch einfach rüber mit dem Foto, dann tausch ich es gleich aus. Ich sitze im Haus nebenan gleich über der Wasserschutz."

Kaum zu glauben und dann heißt es immer, die Bürokratie sei schwerfällig. Oder ist das versteckte Kamera? Nachdem ich aber weder Paola, noch Kurt Felix entdecken kann, nehme ich ein Passfoto und stöckel kurz rüber zu den Enten*.

Frau Sowienoch und ich verstehen uns auf Anhieb. Wir unterhalten uns sehr nett, während sie mein altes Bewerbungsfoto aus der Personalakte löst und durch das neue Svenjafoto ersetzt. Das alte SvenFoto darf ich als Erinnerung mitnehmen. Es ist mein Bewerbungsfoto aus dem Jahr 1982. Hättet ihr mich darauf erkannt?

Fazit: Mein Dienstherr, die Landespolizei, verblüfft mich immer wieder. Nicht nur, dass sie mir keine Steine in den Weg gelegt haben, sondern die haben mich von Anfang an unterstützt. Ob das die Kostenübernahme der Laserepilation war, oder die Versorgung mit Medikamenten zur Hormonbehandlung, es hat reibungslos funktioniert.
Oder ist das letztlich ein Trick der Personalabteilung, weil das Land sparen muß? Durch mich erhöht sich die Frauenquote, ohne dass eine weitere Beamtin eingestellt werden muß. Und schwanger werde ich vermutlich auch nicht so schnell. Ich werde das im Auge behalten, mein Mißtrauen ist geweckt.

*Enten: Ein liebevoller Ausdruck anderer Sparten für die Beamten der Wasserschutzpolizei. Ist nicht böse gemeint!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wiedererkannt? - Nein.... Das muss dieser Sven sein von dem du immer redest.

Wer hat dir damals eigentlich deine Augenbrauen gezupft? :-)

Gruß

Markus

10 Tage bis zur MotorradabenteurtourSchweden

Krisenmanagerin hat gesagt…

Ob das ein Trick ist, um die Frauenquote zu erhöhen? Nun glaub doch einfach an des Gute im Menschen. :o)

Schöne Erinnerung, so ein altes Foto. Ich habe kaum noch welche. Habe ich alle vernichtet, weil die zu gruselig waren. ;o)

SG hat gesagt…

Durch mich erhöht sich die Frauenquote

Das gilt sogar doppelt: Eine Frau mehr und gleichzeitig ein Mann weniger! D. h. der gebündelte Effekt der Einstellung einer Frau und der Entlassung eines Mannes.

Wolkenschmeckerin hat gesagt…

Wow, das hört sich wirklich nach einem toleranten & unkompliziertem Arbeitgeber an. Schön, daß Du da soviel Glück hast! :-)

M.i.M. hat gesagt…

Ist doch klasse, wenn es einfach nur mal flutscht. Was will man den mehr.

chrisi hat gesagt…

Ziemlich viele Locken ;-)
Aber im Ernst, wenn man es weiß, dann erkennt man im Sven die Svenja, die Augen verraten Dich.

Nili hat gesagt…

Wirklich ein super toller Arbeitgeber!

Aber: was sind das bitteschön für Theo-Augenbrauen - oh menno!

Und Svenja sieht viel besser aus als der Typ da!

Diana hat gesagt…

also mir gefällst Du heute definitiv besser ;-) und wegen der Schwangerschaft brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen, Du nimmst ja regelmässig die Pille :-)

sonst gibts nur noch zu sagen....... Standing Ovation für die Landespolizei, Deine Chefs und Deine Kollegen. Es ist wirklich schön, dass Du da so respektiert wirst.... hast es ja auch verdient ;-)

Bea hat gesagt…

Was für ein schöner Beitrag!
Bei dem Foto fällt es schon nicht so leicht, zu realisieren, dass es sich um ein und denselben Menschen handelt. Du hast ein extrem gutes Passing. Dasjaman fast besser als meins. :-D

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Markus: genau. Dieser Sven, das ist der haarige Typ, der immer behauptet, ICH zu sein in meinen alten Reiseberichten auf Svendura.de
Und gezupft: ich selbst natürlich.
@Krisenmanagerin: NIE alte Fotos wegwerfen. Man braucht doch für jede Entwicklung auch immer die "Vorher Fotos".
@SG: Stimmt, die haben also sogar doppelt getrickst. Da muß man erstmal hinterkommen.
@Wolkenschmeckerin: Ja, die Behörde ist besser als ihr Ruf in Sachen Toleranz. Wirklich!
@M.i.M.: Genau, warum soll es nicht auch einfach mal glatt laufen?!
@Chrisi: Ich bin froh, dass die Locken ein bisschen weggehen, weil die Haare länger und schwerer werden. Sogar ein Glätteisen hab ich schon probiert, aber das ist total mühevoll.
@Nili: Der echte Theo Waigel Look, stimmt. Ich zupfe JEDEN Tag.
@Diana: Stimmt, solange ich die Pille nehme, kann eigentlich nix passieren, oder?! Ich denke, wenn ich den Kollegen jetzt noch mit einem positiven Schwangerschaftstest komme, dann sagen sie: "Jetzt übertreibt sie aber."
@Bea: Oh, danke, Süße. Aber du hast doch das SuperPassing der echten Doppel-X Chromosomen. Dagegen kann kein T-Girl anstinken, leider.

Sandra von der Westküste hat gesagt…

Das mit den "Enten" trifft mich jetzt aber...
Ich fühle mich den Kollegen von der Wasserschutzpolizei doch sehr verbunden weil sich unsere Zuständigkeiten überlappen.

Immer werden wir verballhornt, nur weil wir weisse Hemden tragen...

LG
Sandra von der Westküste

Lorelei hat gesagt…

Der Wuschelkopf! Die Augenbrauen! (Da gibt's wohl wirklich einiges zu zupfen …)
Aber vor allem: 1982? Bewerbungsfoto? 1982 habe ich mich grade mal für den Kindergarten beworben - wieso siehst Du trotzdem keinen Tag älter aus als ich? Wow!

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Sandra: du bist doch ne Kampfente und das ist was völlig anderes.
@Lorelei: Oh, danke. Auf dem Foto bin ich 20 Jahre alt, aber dank Hormocenta und Photoshop bleib ich hoffentlich ewig jung :-)

Nina hat gesagt…

Wow, ich hätte nicht damit gerechnet, dass gerade ein öffentlich-rechtlicher Arbeitgeber so entgegenkommend ist. Da hast du wirklich Glück gehabt, denke ich. Allerdings, du siehst ja auch einfach supertoll-weiblich aus! =)

DieKriegerin hat gesagt…

würde mich nicht zu sehr wundern, sondern auch einfach nur geniessen, das es tolerante und mitdenkende Arbeitgeber gibt.

LG DieKriegerin

Anonym hat gesagt…

Hallo Svenja, ich verfolge Deinen Blog seit ein paar Tagen und ich finde, dass alte Foto von Dir sieht eher aus wie ein Bruder von Dir. Ich finde, man erkennt nicht, dass es sich dabei um ein und dieselbe Person handelt. Und ich finde, dass Du eine sehr hübsche Frau bist. Da kann man nur neidisch werden.
Liebe Grüße, Hanna

Lilly hat gesagt…

Ich habe Dich durch Nina entdeckt, hier kurz die Fotos angeschaut, aber keine Zeit gehabt zu lesen.
Trotzdem ist Dein Blog erstmal in meinen RSS-Reader gelandet und ich habe erst Tage später erfahren, dass Du Dich erst in den letzten Jahren in eine Frau verwandelt hast.
Unglaublich! Aufgrund der Fotos hätte ich nie im Leben einen Verdacht geschöpft.
Und ich würde Dich auch nie im Leben älter als 30 schätzen.

Aber zum Thema:
Niemals hätte ich dich auf dem Bild da oben erkannt. :-)

Bea hat gesagt…

Lilly,

ich wette, jetzt wird sie Dich adoptieren wollen. Oder heiraten. Eins von beidem jedenfalls.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Nina: :-)
@Die Kriegerin: das mach ich auch.
@Hanna: das geht runter wie Öl, danke. Und ein Bruder wäre natürlich gut, der könnte dann immer mein Motorrad reparieren. Dafür dürfte er dann auch mal meine Sachen anziehen :-)
@Lilly: heirate, adoptieren, was du willst. Danke schön.
@Bea: und beides zusammen wäre too much?

Anonym hat gesagt…

Jetzt redet doch bitte nicht vom Heiraten. Das ist als Single echt deprimierend.^^ Wenn ich eines Tages eine so hübsche Frau wie Svenja zum Altar führen dürfte, wäre ich die glücklichste Frau der Welt. :)
Lg, Hanna

Lily hat gesagt…

Manchmal ist der öffentliche Dienst doch erheblich besser als sein Ruf. Ich finds klasse, dass da die Regeln korrekt angewendet werden und das auch noch, ohne dass man die Kollegen drauf hinweisen muss. Und das Foto? Darüber brauchst du dich nicht zu grämen. Die Leute, die sich in den siebziger Jahren beworben haben, haben noch ganz andere Leichen im Keller bzw. Fotos in den Personalakten. Die Haare. Die Koteletten. Die Bärte. Die Kragen...
Mal ganz zu schweigen von den Tapetenmustern auf den Klamotten :D
LG
Lily-mit-einem-l

Nadja hat gesagt…

Hallo Svenja,

entschuldige bitte, dass ich Dich gleich so dreist überfalle: Aber sag mir bitte... bist Du das auf kleinen bild mit der Überschrift "Über mich" und, Du bist transident- oder??? also alle achtung! Du siehst einfach umwerfend aus.
darf ich noch fragen welche MEDIS nimmst Du um einen derart positiven effekt zu erreichen, bzw. was an anpassungen hast Du hinter Dir?

auf jedenfall wünsche ich Dir alles gute!!

LG aus wien
nadja@nuovafemme.net

Paramantus hat gesagt…

Wow, was für ein Unterschied! :-D

frauvivaldi hat gesagt…

Hallo Svenja,
ich bin auch neu hier und komme über die Krisenmanagerin! Beim Lesen musste ich auch zuerst grinsend an die Erfüllung der Frauenquote denken..lach...
1982... das war nach Deinen Bildern grade mal vor 3 Monaten, oder..?? *g*
Lieben Gruß, Frau Vivaldi

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Hanna: Oh, danke schön. Aber ICH darf das Hochzeitskleid tragen, ja?
@Lily: Da hast du in jeder Beziehung Recht. Aber Koteletten hatte ich nie!
@Nadja: Danke schön. Du findest im Blog alles über die Hormone, die ich nehme. Es ist Estreva Gel und es wirkt wie verrückt.
@Paramantus: 25 Jahre lang Bier getrunken und danach noch weibliche Hormone genommen. Das erklärt einiges.
@Frauvivaldi: Herzlich willkommen im Blog und tausend Dank für das Kompliment. Ich hab es mir ausgedruckt und häng es ins Büro, damit die doofen Kollegen endlich mal verstehen, wie jung ich bin und warum ich sehr wohl noch kurze Röcke tragen darf.

Anonym hat gesagt…

Solange ich nicht im Smoking erscheinen muss, kannst Du gerne das Brautkleid tragen. *g*
Liebe Grüße, Hanna

Bea hat gesagt…

Also bevor hier die Hochzeitsglocken bimmeln, muss ja wohl noch der beste Kumpel um Erlaubnis gefragt werden. Oder sind hier inzwischen ALLE Regeln außer Kraft gesetzt??? Tz, tz, tz, Sodom und Gomera hier ...

istschonzeit hat gesagt…

typisch deutsch. Was gutes passiert und wir gucken erstmal warum. ;)

Sehr niedlich beschrieben. Danke für den Schmunzler.

chiefjudy hat gesagt…

Also ehrlich - heute finde ich dich hübscher :) ! Aber auf dem Foto verraten dich tatsächlich die Augen...

Frauenquote. SO kann mans natürlich auch interpretieren LOL

Marco hat gesagt…

Svenja,

vorab: es freut mich, dass Deine persönliche Entscheidung, so zu leben, wie Du Dich fühlst, von Kollegen und Vorgesetzten respektiert wird. Das ist gut.

Weniger gut ist hingegen, dass der Steuerzahler gezwungen wird, Deine persönliche ENtscheidung zu alimentieren (Zahlung für Hormontherapie, Laserepilation usw.).

Es ist Deine persönliche Entscheidung, so zu leben, wie Du es für richtig hältst. Ich sehe darin kein Problem.

Problematisch wird es, wenn Deine ganz persönliche Entscheidung zu einem Zugriff auf den Geldbeutel anderer Menschen führt. Was aber bitte, so frage ich Dich, hat der Geldbeutel anderer mit Deiner Gender-Orientierung zu tun? Ist Deine geschlechtliche Selbstwahrnehmung nicht Privatsache? Warum muss der Steuerzahler dafür aufkommen?

Marco hat gesagt…

Die staatliche “Unterstützung” Transsexueller schadet allen. Besonders den Transsexuellen

Bea hat gesagt…

Solange der Staat für die Heilung selbstverschuldeter Krankheiten bezahlt, halte ich es nicht nur für legitim sondern für seine PFLICHT, dass er für die Gesundung bzw. Gesunderhaltung unverschuldet "Erkrankter" sorgt.

Marco hat gesagt…

Bea,

stimmt. Das zeigt natürlich nur die Notwendigkeit, sich aus dem Paradigma 'Staat' zu befreien. Menschen einfach mal freie Menschen sein lassen. Ob einer raucht, Extremsport betreibt, ungesund ist oder eben auf Grund seiner Genderidentität köperliche Veränderungen möchte, das alles sind Privatsachen - Gesundheit ganz allgemein. Und alles andere eigentlich auch.

Bea hat gesagt…

Du hast recht, ist schließlich jeder selber schuld wenn er/sie/es unverschuldet krank wird/ist. Und wer sich seine Wehwehchen nicht leisten kann, muss sich eben einen Strick nehmen. Wenn man ihn sich leisten kann ...

Anonym hat gesagt…

@Bea: Reg Dich nicht auf, da hat einer eindeutig zuviel Langeweile und meint, hier ein wenig fanatistische Propaganda verbreiten zu müssen.

Bea hat gesagt…

Ich reg mich nicht auf. Ich wollte nur, dass der Marco auch mal ein wenig Aufmerksamkeit bekommt. *smile*

Anonym hat gesagt…

Nein, solche Menschen muss man einfach schlicht weg ignorieren. Sonst fühlen sie sich durch die Aufmerksamkeit bestätigt oder geschmeichelt.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Hanna: ok. Deal. Aber ich muß noch meinen besten Kumpel fragen, ob das ok geht.
@Marco: Wow Marco. Du verstehst es wirklich, verletzende Tiefschläge zu verteilen. Ich hoffe, ich kann mich eines Tages einmal ganz persönlich dafür erkenntlich zeigen.
@Bea: ich möchte die Diskussion darum gar nicht erst anheizen.

Kommentar veröffentlichen