Donnerstag, 16. Dezember 2010

Reisepläne

Svendura plant Endurowandern in Schottland
Manchmal überrasche ich mich selbst. Wusstet ihr zum Beispiel, dass ich im Juni mit dem Motorrad nach Schott­land fahren werde? Vermutlich nicht, denn bis eben wusste ich das auch noch nicht.

Den einen Moment informiere ich mich noch gelang­weilt über verschiedene Möglichkeiten, mit dem Motorrad nach Großbritannien zu reisen, nur um Augenblicke später bereits mit der Maus auf "Buchung bestätigen" zu klicken. Eine Frau, ein Motorrad, Innenkabine, Esbjerg-Harwich, one way.

Wenn ich am 2. Juni in England von Bord der Dana Sirena rolle, werde ich mit meiner Enduro über kleine Nebenstraßen genüsslich nach Norden fahren. Ob es stimmt, dass da alle auf der falschen Seite fahren? Das kann ich mir zwar nicht so recht vorstellen, aber ich werde es herausfinden. Vielleicht ist das ja auch für andere mal wichtig.

Die Rückreise buche ich später auf der Insel, denn ich habe nicht die geringste Ahnung, wie lange so eine Reise überhaupt dauert. Ob fünf Wochen ausreichen?

Meine kleine Kawa ist wie geschaffen für die schmalen Single Track Roads der Highlands, genauso wie mein Magen für das gute schottische Frühstück. Und ich möchte unbedingt Haggis probieren und Bier trinken natürlich und ganz viele andere Sachen anschauen und erleben.

Auf dem Rückweg könnte ich noch durch Wales und Cornwall reisen und vielleicht auch Irland besuchen, aber das hängt sehr von meiner Reisekasse ab. Zum ersten Mal überlege ich nämlich, ohne Zelt zu reisen und mich auf Bed & Breakfast zu verlassen. Ist es wirklich so einfach, in Großbritannien ein B&B zu finden (im Juni) und sind 30 Pfund in etwa realistisch für ein Bett mit Frühstück?

Abends werde ich mich natürlich ein wenig aufbrezeln und ins nächste Pub stöckeln. Ich denke, dass ich mit den Leuten schnell ins Gespräch kommen werde mit meinem lässig hingeworfenen: „Und ihr tragt also auch lieber Röcke...?!“

Kommentare:

Juliane hat gesagt…

Du weißt ja, was man von den Briten sagt:
Always drunk and horny, but very kind.
Na dann - viel Spaß!
Und ich als oller GB-Fan freue mich jetzt schon riesig auf die Reiseberichte!!
PS: Ihr habt lachsfarbene Türen im Büro? Nicht schlecht!

Anonym hat gesagt…

Schottland klingt toll.

Vielleicht kann ich ja ein paar Tage mitfahren.

Müssten noch vorher klären welcher Kilt zum Blau meiner RT passt.

Du kannst natürlich keinen Kilt tragen. Das ist schließlich,ich Männerkleidung :-)

Gruß aus Horneburg

Markus

Und natürlich das superscharfe Katana des Highlanders, dass in den Tiefen der BMW versteckt wird.

Diana hat gesagt…

Du bist Dir schon bewusst, dass Du da üble Strassenverhältnisse hast? Und herumlaufende Schafe? Und ein Müllwetter? ....... aber ich beneid Dich trotzdem, sehr sogar :-)

Stumpfi hat gesagt…

uuuhh..da bin ich ja mal gespannt..fahr du mal vor, ich berichte dann von der Alpentour die ich zeitgleich im Juni mache ;)

anna74 hat gesagt…

Das ist doch eine tolle Reise das scotische Gebirge viel Spass ich bin auch neugerig auf deine Reiseberichte. Ich werde Im August,September für zwei Wochen nach Kroatien und Slowenien fahren. Das erste mal seit Jahren das ich wieder so weit vorausplane.

Gruß Anna

kaddinka hat gesagt…

Uiii!!! ich will mit! Macht das was, dass ich keinen Motorrad-Führerschein habe? Gibts Beiwägen für Kawas?
Ich beneide Dich.
Glühend!

Alice hat gesagt…

Wie toll! Ich habe gerade einen Fahrrad-Urlaub durch Cornwall im Visier... bin aber noch unentschlossen. Ganz im Gegensatz zu dir :D

Ferun Namid hat gesagt…

Dann musst du ja erstmal durch das wunderschöne Dänemark.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Juliane: Ganz ähnliche Worte sind auch über mich schon gesprochen worden :-)
Nein, im Ernst, ich freu mich schon sehr auf GB. Und ja, wir haben tatsächlich lachsfarbene Türen im Amt. Oder ist das rosa? Ich finds auch hübsch. LG, Svenja

@Markus: Neee, du fährst doch jetzt ein Cabrio auf zwei Rädern, oder? :-)
Katana? Kenn ich nur von Suzuki. Erinnerst du dich noch an die Modelle?

@Diana: Ich hab doch 'ne hochbeinige Enduro mit Stollenreifen und ich HOFFE sogar, dass die Straßen mies sind. Ich möchte so viel es geht abseits vom Asphalt fahren. Ich bin gespannt, was dort möglich ist. Allein auf einer kleinen leisen Enduro geht vieles, dass mit mehreren schnell Ärger bedeutet.

@Stumpfi: Die Alpentour war auch in der Auswahl, aber die lasse ich für die Zukunft. Jetzt bin ich zweimal hintereinander durch Deutschland gefahren. Jetzt ist mal Schottland dran. Viel Spaß, Stumpfi.

@Anna74: Kroatien und Slowenien sind schön, vor allem gutes Wetter. Diese Länder stehen auch noch auf meiner Reiseliste für die nächsten Jahre. Viel Spaß wünsche ich dir schon jetzt. LG, Svenja

@Kaddinka: Girls Camp in Schottland? Ja, das wäre cool. Wieso hast du keinen Motorradführerschein? Das verblüfft mich beinahe. Na, es ist ja nie zu spät, oder? Noch sind wir jung...

@Alice: Ich war auch so unentschlossen und dann habe ich mich selbst vor vollendete Tatsachen gestellt, indem ich einfach gebucht habe. Jetzt muss ich...
Fahrradtour durch Cornwall? Das klingt toll. Gute Reise und ich hoffe auf einen tollen Bericht darüber.

@Ferun Namid: Ja, aber das sind nur 210 Km von Kiel aus bis Esbjerg.

Pieps™ hat gesagt…

Und i_hich komm' mi_hit! I-hi_him Kleid_chen!

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Pieps: Aber natürlich kommst du mit. Ich schmuggel dich unter meiner Jacke mit an Bord. Und du hast es gut: Du hast schon ein Kleidchen fürs Captain's Dinner...
Wir beide werden noch viele, viele tausend Kilometer durch Europa düsen, das verspreche ich dir, meine kleine Maus.

Jens hat gesagt…

Hey Svenja,
wenn du ab und zu einen Zwischenhalt bei einer der vielen Hochmoorwasseraufbereitungsanlagen einplanen würdest, könntest du mich glatt überreden, auch mal das auf der falschen Seite fahren zu probieren.

Lieben Gruß, Jens.

Katrin hat gesagt…

Hallo Svenja,
oooohhhhhh Schottland.....mein absoluter Traum!!!!! Soooo gerne möchte ich ein paar Wochen von England aus durch Schottland reisen....von Bed&Breakfast zu Bed&Breakfast.
Meine Schottlandliebe ist vor Jaahren durch die Romane von Diana Gabaldon entstanden....seitdem habe ich alles über Schottland inhaliert und wünsche mir, mal ein paar Wochen durch Schottland zu reisen.
Ein Kollege von mir ist vor ein paar Jahren mal durch Schottland gereist...mit dem Auto...und er sagte, dass dort links gefahren wird. Vielleicht hat es sich ja seitdem geändert.
Hach ja...ich beneide Dich ein kleines bißchen. In Gedanken werde ich mitreisen und auf jeden Fall Deinen Reisebericht inhalieren.
Ganz liebe Grüße
Katrin

Chrisi hat gesagt…

Beim heraus finden ob die Alle auf der falschen Seite fahren, musst Du aber gut aufpassen, sonst findest Du es nur einmal heraus und ruck zuck sitzt Du mit einer Harfe in der Hand auf einer Wolke.
Apropos Musikinstrument...kannst der Diana ja eine Freude machen und bringst ihr so einen echt schottischen "Quietschsack" mit. :-)

Volker hat gesagt…

So, Mädchen, DAS gibt Ärger! Ehrlich! Jetzt klauste mir meinen Traum weg. Vor meinen Augen. *traurigguck*
Na gut, ich hatte R. versprochen, nach Irland mit ihm zu fahren. Und Svendura hatte mir Schweden / Norwegen schmackhaft gemacht. Heimlich habe ich aber alle Reiseberichte auswendig gelernt, die sich mit "Motorrad Schottland" ergockeln ließen.

Ach was, wenn ich es jemandem gönne, dann doch dir, von ganzem Herzen. Nur musste sehen, dass du heile bleibst. Wenn du dich auf der rechten Seite rumtreibst und dich überfahren lässt, dann komm ich dahin und hau dir die Hucke voll, versprochen! (Außerdem müsste sich jemand um Pieps kümmern...)

Auf jeden Fall freue ich mich schon jetzt auf einen Reisebericht, wie es ihn über Schottland noch nicht gegeben hat!

(Positiv) neidische Grüße vom Volker

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Jens: Ich musste erstmal überlegen, was die wohl aus dem alten Moorwasser machen, lach.... Aber irgendwann hat mein Hochleistungshirn dann den Zusammenhang hergestellt. Whisky trink ich wirklich nur im Irish Coffee, aber obs den da gibt...?
Liebe Grüße, Svenja

@Katrin: Diana Gabaldon? Danke für den Tipp, die suche ich gleich mal bei Amazon. Ich hab Rob Roy gesehen und Braveheart, insofern weiß ich eigentlich schon alles über Schottland, aber ich dachte, ich guck da trotzdem mal persönlich vorbei.
Links fahren und die Jungs tragen Röcke. Na, ich denke, dass wird ein ziemlich bunter Reisebericht werden...
Viele liebe Grüße, Svenja

@Chrisi: Ich bin ja total vorsichtig immer. Vielleicht fahre ich ein Stück neben der Straße, bis ich alle begriffen habe und die Situation auf dem Asphalt besser einschätzen kann. Diana spielt Dudelsack? Ach ja, ich erinnere mich. Diana: Das ist nun wirklich schräg!
Lieben Gruß, Svenja

@Volker: Na hömma, ich muss doch erstmal alles abchecken. Nicht, dass die da wirklich auf der anderen Seite fahren. Und dann...?
Nee, ich pass schon auf mich auf. Und auf Pieps natürlich. Und dass ich noch nach Irland komme, halte ich heute selbst für unwahrscheinlich. Die Fähren und zusätzlichen Übernachtungen rechne ich mir dann aus, wenn es soweit ist. Aber vermutlich versacke ich am zweiten Abend in irgendeinem schottischen Pub, in dem es mir so gut gefällt, dass ich da als Bardame anfange. Dann kommste mich aber mal besuchen, oder?!

riese hat gesagt…

klar doch auf nach schottland. im juni? mit dem moped?
hattest du nicht dieses jahr die regenkombi genug an?
und für die arme maus wird wohl der juni schon der rammadan werden :-)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Riese: Wiesooo denn? Ich hab einfach genug von dem Regen in Deutschland und in Frankreich. Diesmal soll es warm und trocken sein. Da dachte ich an Schottland...
Und Pieps kriegt schon was ab von meinem Haggis.

Perle hat gesagt…

Jetzt (!) erlebst Du mich mal wirklich neidisch !
Ich wünsche Dir eine wundervolle Reise...

mo jour hat gesagt…

svenja, liebe! na, du bist ja früh dran mit deinen reiseplänen .... wie schön - dann hast du jetzt eine lange lange zeit der vorfreude vor dir. und wenn du dann dort bist, wünsche ich dir regenfreie zone wohin die reifen dich auch rollen mögen. so viel schon mal vorab. den rest meiner guten wünsche dann, wenn es so weit ist ;-)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Perle: DAS hab ich mir sogar gedacht. Mit eurem Bullie ist das doch ein Traumreiseziel für euch, oder?! Ich sag euch hinterher, wies da war und auch ob die da wirklich links fahren. Glaub ich aber nicht.
Liebe Grüße, Svenja

@Mo Jour: Du weißt doch bestimmt tausend interessante Sachen über Großbritannien, oder? Ich könnte drauf wetten. Wann fliegst du zum nächsten Kaffee bei mir vorbei? Ich hab gerade ein tolles Apartment in Kiel City gesehen...
Herzliche Grüße, Svenja

Volker hat gesagt…

NATÜRLICH komme ich dich in Schottland besuchen! Das Land wird um eine enorme Attraktion reicher- Svenja als Bardame. Zwischen schottischen Schafzüchtern und russischen Holzfällern steht Svenja und legt Amy Winehouse auf *hihi*
Wie ist eigentlich die Fährverbindung von Schweden nach Schottland? Und wer betreut mein Bikerhotel?
Pieps, schpiekste übe'haupt n littel bitt inglis'h? Wichtig für dich könnte sein: "Ei äm hangri" *sorgenvoll guck*

Katrin hat gesagt…

Liebe Svenja,
ich kann die Highland-Saga von Diana Gabaldon echt empfehlen. Die Bücher machen süchtig. Sind aber ziemliche Schinken. Historisch recherchiert und man bekommt einiges mit an schottischer Geschichte. Ziemlich sinnlich geschrieben aber nicht kitschig wie viele andere Highland-Romane. Und sehr komplexe Handlung. Den ersten Band habe ich in zwei Tagen verschlungen (ca. 900 Seiten) bzw. einem Nachmittag, einer Nacht, dann hab ich ein bißchen gearbeitet und noch einem Nachmittag. Ich hatte etwas gerötete Augen auf der Arbeit aber das nimmt man für einen guten Roman in Kauf ;-)
Liebe Grüße
Katrin

Sabine hat gesagt…

Wow, das wird bestimmt affeng**l!
LG Sabine

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Katrin: Ich habe mir gerade eben "Feuer und Stein, Band 1 der Highland-Saga " bestellt. Gabs bei Amazon für 2 EUR gebraucht wie neu. Oh, ich freu mich schon, denn ich liebe historische Romane.
Danke für den Insidertipp, liebe Katrin. Svenja

@Sabine: Verlass dich drauf, Baby! :-)

Hexe hat gesagt…

azu sahe ich nur, hat die Enduro auch noch Platz für mich?

Schottland, mein Traumland.

Alba gu brath

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Hexe: Ja, aber wir sind ja schon zwei, Pieps und ich :-)
Du hast ja sicher noch einen ganz anderen Zugang zu Schottland, oder? Ich meine, jenseits von im kurzen Rock auf'm Tresen vom Pub tanzen, oder mit der Enduro die Schafe erschrecken.
Liebe Grüße, Svenja

@Kingsizefairy, was heißt der Satz von Hexe? Hoffentlich kein Schweinkram, oder?!

Katrin hat gesagt…

Liebe Svenja, Du musst mir unbedingt erzählen, wie Du ihn findest, den Roman. Die Schwärmerei für Jamie, den Helden des Romans, wirst Du ja wahrscheinlich nicht mit mir teilen können. Aber vielleicht für Claire, die emanzipierte Frau aus der Gegenwart, die ins schottische 18. Jahrhundert gerät und die Hürden dort mit Humor und Bravour meistert. Ach ja...ich könnt schon wieder....die Romane lesen.
Und irgendwann werde ich auch nochmal durch Schottland reisen. Wenn die Kinder groß (oder größer) sind...
Lieben Gruß
Katrin

Katrin hat gesagt…

Psssst....Alba gu brath heißt "Schottland forever". Das hat Mel Gibson in Braveheart seinen Leuten zugerufen kurz vor der Schlacht bei Stirling.
*klugscheißen aus*
Bin halt Schottland-Fan...

Inka hat gesagt…

Schottland! Ich habe gerade nachgerechnet und festgestellt, dass es doch tatsächlich schon 27 Jahre her ist, dass ich dort war. Hatte mir damals ein Interrail-Ticket besorgt und bin kreuz und quer durchs Land gefahren (mit 17 hatte ich noch keinen Motorrad-Führerschein). Das war auch Ende Juni. Das Wetter war durchwachsen, aber es gab auch herrliche sonnige Tage. Und überall blühten die Lupinen! Besonders gefallen hat es mir am Loch Lomond im Süden und auf der Isle of Skye (heute geht, glaube ich, sogar eine Brücke rüber, früher gab es nur die Fähre). Auf dem Weg zur Isle of Skye durchs Hochland kannst Du ja mal am Ben Nevis halten und eine kleine Klettertour einlegen. Es lohnt sich! Edinburgh ist ja ohnehin Pflichtprogramm. Glasgow war damals ganz finster, aber die Stadt soll sich ja toll herausgemacht haben. Schön zur Vorbereitung der Schottland-Tour ist auch der Flm "Local Hero" mit Burt Lancaster (war mal lange einer meiner Lieblingsfilme).
Von Bed & Breakfast solltest Du unbedingt reichlich Gebrauch machen. Du kommst in wirklich skurrile Häuser, lernst interessante Leute kennen und bekommst ein Frühstück, das für den ganzen Tag reicht.
Das wird bestimmt eine wunderschöne Tour!

Eponine hat gesagt…

Wow, du weisst, dass es in Schottland ganz viele Geister gibt? Aber Pieps wird dich sicher beschützen und sonst verdrehst du ihnen eben allen den Kopf:D Ich freue mich für dich und B&B ist wirklich super. Habe ich mal je zwei Wochen in verschiedensten Orten in Frankreich und auch in Dänemark ausprobiert. Wenn du ein bisschen anpassungsfähig bist, was du ja offensichtlich bist;), dann wirst du überhaupt keine Probleme haben.

Ganz liebe Grüsse
Eponine

Frau Vau hat gesagt…

Oh... Schottland.... wie schön! Irgendwann schaff ich das auch noch mal..... hoffentlich!
Und Du musst unbedingt frittierte Mars-Riegel probieren - wenn jemand das kann, dann Du :-)

Stefan hat gesagt…

Hallöle!

England ist immer eine Reise wert. Aber auch Schottland + Wales. Ein ganz geniales Pflaster ist der Lake District. Eine super-Landschaft, tolle Landsträßchen zwischen Hecken und Dörfern.

Haggis solltest Du NICHT alleine essen wollen. Innerhalb einer Touristenverkostung ist das möglich aber wünsch es Dir nicht. Es sein denn Du könntest Dir vorstellen Schafinnereien mit Grütze im Schweinedarm essen zu wollen. War früher arme Leute essen. Heute machen sich die Schotten einen Spass daraus Ausländer damit zu beglücken. Mit einer Zeremonie.

In Edinburgh gibt es aber einen Imbiss der wirklich alles fritiert. Wirklich alles!!!!!!

Ja sie fahren ALLE falsch herum.

Die Bewohner Großbritanniens sind super Individualisten und es gibt nichts, was nicht merkwürdig genug ist, um toll zu sein.

Mit Verlaub, Du fällst da nicht auf. Es sein denn Du willst das.

Zu Zeiten des Wirtschaftsbooms wahren 30 Pfund pro Tag nichts um über den Tag zu kommen. Aber heute wo die Engländer eine ihrer größten Krisen haben bestimmt möglich. B+B ist eine tolle möglichkeit Leute kennen zu lernen.

Camping ist in England nicht ganz so toll.

Pups sind immer toll. Nicht unbedingt in den Städten, denn dort ist immer Kampfsaufen angesagt. In Wolverhampten gibt es " the last Unicorn". Der Hammer.

Aber alle anderen Pups sind auch toll.

Insgesamt eigentlich ein tolles Land. Aber rechne immer mit sattem Landregen.

Grüße aus Bielefeld

Blondisoph hat gesagt…

Die Pups-Empfehlungen aus Bielefeld ließen mich gerade meinen Rotwein prustend von mir geben, aber ich bin halt ein blondes Klugscheißerchen *g* Pubs sind ja immer gut, ob als Bardame oder Kleidchen-Engel ;-) Viel Vorfreude schon mal, tolle Urlaubslpläne sind das! (Nur ein wenig abseits der Süd-Route, kann das sein...?!) Nimm die Regenkombi lieber mal mit und berichte bitte, ob 30 Pfund pro Tag machbar sind - in meiner Vorstellung ist Großbrittannien immer und überall irre teuer (es sei denn, man lässt sich einladen). LG, Blondi

Perle hat gesagt…

@Svenja:
Da hast Du Recht.
Mein Inox würde zwar auch eine Motorradtour quer durch Schottland vorziehen, ich dagegen würde mir lieber alles aus dem (trockenen) Bulli anschauen und überall dort, wo mir der Ausblick gefällt, eine schöne heiße Tasse Tee (ja, den trinke ich auch gern - nicht nur Kaffee) trinken.
Leider haben meine Jungs so gar keinen Bock auf eine Bullitour mit Beizelt, so dass ich noch ein paar Jahre auf Schottland warten muss.
Bis dahin lese ich halt noch den einen oder anderen Diana-Gabaldon-Roman und träume mich in ferne Länder.

Silberaugen hat gesagt…

Hm, als ich meine Schottland-Interrail-Tour geplant hatte waren 25Pfund(Euro?) fürs B&B täglich als "realistisch" eingestuft gewesen. Zumindest wenn ich mich richtig erinnere.
Auf jeden Fall eine sehr schöne Idee und Strecke :)

Alles Liebe,

Silberaugen

Eggi hat gesagt…

Hallo Svenja,

Schottland ist echt toll! Mensch,mach das bloß, denn dieses Land ist echt mystisch. Aber trag keinen Rock in den Farben der McCampells! ;-)

Liebe Grüße

Eggi
geschrieben auf WeTab

Kingsizefairy hat gesagt…

Sie kütt, sie kütt *freuhüpfrumtanz*!!!!!

Liebe Svenja,

immer her mit dir und ich bin dir gerne bei der Reisevorbereitung behilflich.
Tolle Seite übrigens hier -> http://www.reiseziel-schottland.com

Ja, es wird links gefahren. Das fällt aber nicht so sehr auf, da das alle machen.

£30 pro Tag ist schon möglich, aber manchmal muss man halt gut suchen oder je nachdem wo man hinwill, auch vorbuchen.

Und Tipps für Straßen, bei denen das Enduroherz klopft, hab ich auch für dich :-D

Was die Highland Saga angeht (die ich selbstverfreilich auch gelesen habe), gute Recherche ist was anderes, aber sie sind unterhaltsam und zumindest die drei ersten Bände sind gut.
Und damit du dann später auch angeben kannst wie ein Sack Sülze, mein Kiltträger IST ein Fraser of Lovat.
Natürllich nicht aus dem finanziell betuchten Teil der Familie, wäre auch zu schön gewesen....

Und so schlimm mit dem Regen ist das auch nicht. Im Juni ist in aller Regel sogar sehr schön.

Pups ist immer gut, besonders nach baked beans, aber ich bevorzuge Pubs.

Hach, ich freu mich :-))))

Karan hat gesagt…

Ooooh! Schottland! Überhaupt: die Insel! Ich bin entzückt!

Da wird's mir doch auch gleich fernwehig und reisesehnsüchtig...

Das mit dem Linksverkehr ist halb so wild. Ich hab dort drüben praktisch Autofahren gelernt (mit einem deutschen Wagen und einem nicht ganz vier Wochen alten deutschen Führerschein) und das war sehr viel angenehmer als hier, weil die Leuts einfach rücksichtsvoller fahren.

Deine Frühstücksvorfreude kann ich voll unterschreiben - deftige Morgenspeise hält einen locker über den Tag fit, und dann gibt's abends im Pub was Leckeres in fester und gerne auch flüssiger Form. Die britischen Biere sind ausgesprochen fein, aber Du wirst bestimmt auch den guten Whisky verkosten!

Falls Du Deinen Plan, noch nach Cornwall runterzudüsen, tatsächlich wahr machst, solltest Du mich vorher unbedingt kontaktieren. Denn da kommst Du automatisch durch Devon. Und dort habe ich mal gelebt (und habe heute noch Heimweh danach... *seufz*), kenne also ein paar schöne Ecken.

B&B ist natürlich lustig, weil man da immer auch gleich interessante Menschen kennenlernt. Ich habe aber auch gern gezeltet auf der Insel, das hat auch was, vor allem, wenn man aus dem Zelt guckt und gleich das Meer sieht.

Bevor ich jetzt noch die ganze Nacht weiterschwärme, geh' ich lieber mal in die Heia...

Anonym hat gesagt…

Daß die Ur-Schotten so ziemlich ihre eigene Form der englischen Sprache pflegen, weißte aber, oder?!?
Ich litt jedenfalls vor 2 Jahren unter "geringfügigen" Verständnisproblemen...

Haggis ist legger. Habe zuerst sehr skeptisch darin herumgestochert, dann aber genußvoll in mich reingeschaufelt. Lediglich die Desserts lagen absolut nicht auf meiner Linie. Erinnerten zu doll an aus dem Vorratsschrank noch gefundenen und zusammengerührten Pamps. War schwer gewöhnungsbedürftig.

Frühstück hingegen dürfte voll auf deiner Linie liegen. Schotten schlagen schon am frühen Morgen hochkalorisch zu. Und spülen das Ganze mit einem (oder zwei) gepflegten Ales runter.

Achso - ich habe nur Edinburgh unsicher gemacht. War aber voll schön! Vorsichtshalber Ohrenschützer mitnehmen; man kann so ungefähr an jeder zweiten Ecke in belebten Gegenden einen "Piper" antreffen. Die machen einen Mordsradau, kannste wissen!

Sanna

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Katrin: Das mache ich ganz sicher. Nein, für Jamie werde ich vermutlich nicht so schwärmen, außer vielleicht, er ist nicht nur charmant, sondern legt auch noch ein paar andere Typen in dem Roman auf spektakuläre Weise mit dem Schwert um. Dieses Zeitreisenthema ist soo faszinierend.
Liebe Grüße, Svenja
PS: Danke für die Übersetzung. Und sicher bin ich auch bald ein Schottland Fan.

@Inka: Danke für die tollen Tipps, Inka. Eine Klettertour? Solange ich nicht extra absteigen muss, bin ich dabei. Sonst eher nicht. Ich will ja fahren und nicht laufen :-)
Danke für den Filmtipp, von dem habe ich noch nie gehört, aber den besorge ich mir. Es macht soo viel Spaß, sich mit Büchern und Filmen auf die Reise einzustimmen. LG, Svenja

@Eponine: Doch, das wusste ich. Schottland ist doch ein mystisches Land, oder nicht? Ich freu mich auf die interessanten Begegnungen mit den Gastgebern beim B&B. Auf jeden Fall gibt es hinterher viel zu schreiben :-)

@Frau Vau: Frittierte Mars Riegel? Das ist Schokolade, oder? Brrrr. Nein, ich ess doch nichts Süßes. Aber du machst mich neugierig auf die bekannt gute englische und schottische Küche.

@Stefan: Ich hab schon davon gehört, dass die Einheimischen sich einen Spaß daraus machen, Touristen mit dem Haggisessen zu erschrecken. Aber wenn es nichts Süßes ist und wirklich fett und eklig ist, dann mag ich es und überrasch die vielleicht zurück :-)
Ich fall da nicht auf Na, DAS wollen wir doch erstmal sehen. Ich sorg schon dafür :-)
30Pfund sollen ja nicht für den Tag reichen, sondern nur für ein Zimmer pro Nacht. Viele Grüße, Svenja

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Blondisoph: Ja, das war einer der Jokes, bei denen man lieber den Mund leer hat. Stefan hat den so trocken rübergebracht :-)
Ja, die Südroute muss ich einmal auslassen. Ich wollte endlich mal ein Land ohne Regen bereisen. Mal sehen, ob ich die Regenkombi überhaupt mitnehme. Ja, teuer habe ich auch schon gehört. Hauptsache, die Zimmer sind nicht zuu unverschämt teuer. Ich bin gespannt und werde natürlich alles berichten. LG, Svenja

@Perle: Du kennst die Romane also auch? Ich hab mir den ersten Band gestern gleich bestellt. Vielleicht brauch ich den Lonely Planet Reiseführer dann gar nicht mehr? Ja, mit eurem Bulli durch Schottland wäre doch toll. Ich wünsch dir, dass du den neuesten Band von Diana Gabaldon unterm Zeltvordach vorm Bulli mit Blick auf ein Loch Soundso lesen kannst. LG, Svenja

@Silberaugen: Aber wie lange ist das her? Interrail gibts doch schon ein paar Jahrzehnte nicht mehr, oder? LG, Svenja

@Eggi: Die Fähre ist ja schon gebucht. Auf dem Foto halte ich die Buchungsbestätigung in der Hand. McCampbells? Die Suppenfritzen? Ich weiß noch nicht, was ich einpacke. Irgendwas Nettes...

@Kingsizefairy: Oh, danke liebe Kingsizefairy. Die Schottlandseite habe ich mir schon angesehen. 30 Pfund pro Übernachtung sind möglich? Ach, ich will auch nicht zuu lange rumsuchen abends und kalkuliere bis 40 Pfund ein. Das sind ungefähr 50 EUR, oder? Ich werde fleißig sparen bis dahin.
Das wird nun wirklich ein ganz besonderes Bloggertreffen werden. Und ich finde es schon jetzt super spannend, deinen Kiltträger kennenzulernen. In den Pubs gibts doch auch warmes Abendessen, oder? NIcht wie hier in den Bars, wo es nur diese beknackten Tappas gibt, ein überteuertes Essen für Menschen, die keinen Hunger haben.
Liebe Grüße, Svenja

@Karan: Ich war so erstaunt, wie günstig die Überfahrt von Dänemark aus ist und dass es ja nur 210 Km bis zur Fähre sind. Und die Passage dauert ja fast einen ganzen Tag.
Ich liebe diese deftigen Morgenmahlzeiten. Damit komme ich sicher locker über den Tag und esse dann erst wieder abends im Pub, oder zwischendurch Fish and Chips.
Devon? Das schaue ich mir gleich mal auf der Karte an. Es wäre schön, wenn du mir dann ein paar schöne Orte nennen könntest. Oh, ich bin schon jetzt so aufgeregt und dabei ist es noch so lange hin. Aber das Reisedatum steht fest: Am 1. Juni gehe ich in Esbjerg an Bord.

@Sanna: Mit der Sprache muss ich irgendwie klarkommen. Ich habe ein Vorstellungsgespräch bei der Polizei in Brisbane, Australien überstanden. Und die Menschen dort haben eine völlig andere Betonung, als die Amerikaner, von denen ich es gelernt habe (Hallo, Dian!).
Danke für den HaggisTipp. Probieren muss ich es. Ist das so ähnlich wie Pfälzer Saumagen? Und Süßspeisen rühre ich sowieso nicht an. Die sind mir ohnehin eklig. Ich mag nur herzhaft.
Ob ich mir die Großstädte überhaupt ansehe, das weiß ich noch nicht. Ich mag Dörfer und Kleinstädte und die Pampa. Lieben Gruß, Svenja

Ingo hat gesagt…

Unbedingt über den Cattle-Pass nach Applecross fahren!
(An der Westküste)

Ingo

Anonym hat gesagt…

Soso, Svenja fährt nun doch nach Schottland *mmmpf*

Dann schon mal viel Spaß dabei :-D...beim Linksfahren solltest Du vor allem auf den im Hinterland weit verbreiteten Single Track Roads aufpassen...die Touristen vom Kontinent habens mit dem Ausweichen an den "Passing Places" manchmal nicht so richtig und stehen dann plötzlich auf Deiner Seite :-(.

Ansonsten kann ich Dir nur empfehlen, auch die Isle of Skye zu besuchen-allein die Brücke dorthin ist schon klasse. Und auf der Insel einen Tag in Portree einplanen-im Cafe Ariba (http://cafearriba.co.uk/) cooked breakfast, tagsüber die Insel abfahren und bei Talisker Distille gucken und abends in den Isles Inn zum leckeren Abendessen.

Und wenn sich die Gelegenheit bietet, besuch unbedingt mal Highland Games...ist schon sehenswert.

Und bitte fahr nicht alle Kurven weg, ich plane eine Tour im August und fänds gräßlich, wenn es dann nur noch geradeaus ginge...

Viele Grüße, Uwe

Bernd Bitzer hat gesagt…

Ganz wundervolle Strecke, die ich mir auf einem Kawasaki 1300-Gespann vor einigen Jahren schon mal als Reisereportage gegönnt habe: links hoch bis ganz oben an die schottische Spitze und rechts wieder runter, rund 5500 Kilometer in knapp 10 Tagen. An den Linksverkehr gewöhnt man sich blitzschnell… nur zurück war schwierig bis mir der erste Europäer auf "meiner" linken Spur entgegen kam :-)

Michaela hat gesagt…

Hi Svenja,
das klingt ja sehr interessant. Schottland stelle ich mir sehr romantisch und urtümlich vor. Ich wünsche Dir auf jeden Fall, daß Du schönes Wetter und eine schöne Reise mit vielen aufregenden Erlebnissen hast :-)
GLG Michaela

Anonym hat gesagt…

Donnerlüttchen! Von Harwich hoch nach Schottland, dann dort im eigentlichen Zielgebiet einige Runden drehen und schließlich über Wales und ev. Cornwall zurück nach Harwich und schließlich Kiel, das ist schon eine ordentliche Strecke. 5 Wochen gehen da leicht drauf, wenn man Tagesetappen von in der Regel 200 bis 300 km rechnet. Aber wie Du dieses Jahr gezeigt hast, bist Du flexibel und hast keine Schwierigkeiten, Dein Programm notfalls einzudampfen. Da bin ich ja mal gespannt.
Gruß von
Lord Helmchen mit der Griffheizung

Eike hat gesagt…

Liebe Svenja,

ich kann Dir bestätigen: die haben tatsächlich alle einen an der Waffel und fahren auf der falschen Seite! Für so ein paar Tage Urlaub brauchst Du Dich aber nicht extra umgewöhnen, das lohnt nicht. Fahr wie immer, das merkt bestimmt keiner.

alles Liebe

Eike

Wickywacker hat gesagt…

Hallo Svenja,

denke daran in England haben die komische Verkehrsregel. Linksverkehr. Ich „als Großmaul“ habe bitter Lehrgeld in London bezahlt – minutenlanges Blockieren der Kreuzung :D – wußte nicht wo ich lang mußte, welche Straßenseite. Die Bobbys sind im Quadrat gesprungen, meine Frau hätte mich fast erwürgt und ich war mental mit den Nerven zu Fuß :D … naja, im nachhinein kann ich schon wieder darüber lachen.
Die Japaner sind da auch nicht viel besser. – Falls du mal in Erwägung ziehen solltest auch dorthin mit dem Zweirad hinzufahren – Bloß für Tokio hatte ich Konsequent, mir der vorhergegangen Erlebnisse bewußt, diese in meine Reisevorbereitungen integriert und kein Mietwagen eingeplant. Der Mensch ist ja Flexibel *lol* …

Seither gilt: Taxi, Bus und Bahn wenn es um den „anderen“ Straßenverkehr geht. Nix für ungut, Spaß muß sein. :)

Wünsche dir schon mal im Vorfeld viel Spaß und eine Tolle Reise.

LG Wicky

El Sapone hat gesagt…

Boa, ein Traum! Dafür würde ich mich glatt auf ein Motorrad setzen. Schottland klingt einfach wunderbar. Aber ich war leider noch nie da. Aber in Wales und Cornwal war ich mal. Da gibts viel zum anschauen :)
LG Sannyas

Kingsizefairy hat gesagt…

Keine Sorge, Svenja, das Frühstück, was in den B&Bs serviert wird, ist normalerweise wirklich sehr üppig.

die Schotten selbst essen ein "full fry" höchstens am WE, wenn überhaupt. Überhaupt wundert es mich immer wieder, wieviel Unsinn und wie viele Halbwahrheiten über Schottland und die Schotten verbreitet wird.

Die Insel Skye finde ich persönlich grottenlangweilig und überhaupt nicht sehenswert. Aber an der Insel streiten sich die Gemüter. Ich möchte da nicht tot überm Zaun hängen, ehrlich gesagt. Da kann ich auch direkt Urlab auf Pellworm buchen oder Juist. Genauso tot.

Einen Ausflug nach Edinburgh und Glasgow würde ich dir schon empfehlen. Du ahnst nicht, wieviele Schuh- und Klamottenläden es hier gibt. Und zu Preisen, die einem die Freudentränen in die Augen treiben, glaubs mir!

Generell würde ich eh empfehlen, die Ostküste raufzufahren und danach im Westen wieder runter. Wenn man einmal die majestätische Schönheit der Highlands gesehen hat, findet man die ländliche Lieblichkeit des Ostens eher enttäuschend.

Ach so, und mach bitte nie den Fehler, England zu sagen. Schottland und England sind zwei verschiedene Paar Schuhe und die Schotten sind da sehr eigen.

Bar Meals in den Pubs gibts meist bis 17.00h, manchmal bis 18.00 h, danach oft nicht mehr. Einfach fragen.

Eggi hat gesagt…

Hi Svenja,

die McCampells sind ein schottischer Clan, die die Schotten mit dem englischen König bekämpft haben. Sie sind daher nicht wirklich beliebt.
Irgendwie logisch. :-)

Hat auch nix mit Suppen zu tun. :-D

LG

Eggi

Anonym hat gesagt…

@Kingsizefairy:

Was die Reiserichtung angeht, bin ich voll auf Deiner Seite.

Mehrere Tage auf Skye sind sicher übertrieben und im Umfeld der Brücke ist die Landschaft auch nicht wirklich sooo reizvoll, aber oberhalb von Portree gibts schon ein paar sehr schöne Ecken (z.B. Old Man of Storr, Kilt Rock, Duntulm Castle und Fairy Glen :-))
Über die Single Track Roads gondeln, immer wieder mal kurz anhalten (u.a. in Carbost) und einen Blick riskieren und dann am Kamin den Abend ausklingen lassen gibt eine schöne Tagestour...

Viele Grüße, Uwe

Anonym hat gesagt…

Das mit dem Linksverkehr soll stimmen soweit ich gehört habe. Aber das wird ja jetzt umgestellt auf Rechtsverkehr. Weil das schwierig ist, machen sie es in zwei Schritten, zuerst sind die LKW dran...

Viel Spaß in Schottland, das ist auch eines von meinen unbedingten Traumländern.
Von Reiner Harscher gab es mal einen tollen Bildband und einen supertollen Diavortrag. Den kann man übrigens im Februar in Hamburg bei Globetrotter sehen.

Anonym hat gesagt…

Wenn ich an Schottland denke, dann sehe ich die einsamen und urigen Highlands.
Ich hoffe Du fährst da auch durch läßt uns mit einem stimmungsvollen Bericht teilhaben und man auf den Bildern eine hübsche Svenja sieht.;-)

Danke übrigens noch! Dachte das Du nicht nachkommst - war sehr glücklich trotz der Kürze.

LG Ronja

Ailis hat gesagt…

Ach ja, Schottland, das ist auch noch so ein Traum von mir - wenn auch in meinen Träumen kein Motorrad vorkommt. :-D
Ich wünsche dir jetzt schon mal viel Spaß! Vorfreude eben... ;)

der_Hanni hat gesagt…

na endlich mal wieder ein lichtblick hinsichtlich motorrad-postings!
somit scheint ja die frage, ob die 250er eine gute entscheidung war, zwischen den zeilen geklärt worden zu sein ;-)

ich wünsche viel spaß bei der routenausarbeitung! befinde mich da auch gerade, nur eben für das südliche europa :-)

Perle hat gesagt…

Ähm, mal so am Rande erwähnt:
Hast Du schon mal über einen Internationalen Jugendherbergsausweis für Deine Motorradtour nachgedacht?
Der würde es Dir ermöglichen, für max. 25 EUR pro Nacht inkl. Frühstück in einem Bett zu nächtigen, wenn Du aufgrund strömenden Regens doch nicht zelten magst.
Schau doch mal rein: http://www.german.hostelworld.com/country.php/Jugendherbergen/Schottland
Heutzutage hat man in den Jugendherbergen nicht mehr zwangsläufig Gruppenduschen, sonderns gerne auch mal Doppelzimmer mit angegliederter Waschgelegenheit.
Mein Inox hat auf seiner diesjährigen Deutschlandtour komplett auf ein Zelt verzichtet und sich jeden Abend in einer anderen Herberge eingemietet, was seine Tour ungemein günstig ausfallen ließ.
Ich hatte mir die Hostels in Schottland via Internet bereits im Herbst angesehen, als ich noch die Hoffnung hegte, die Kinder für eine Rundtour begeistern zu können. Die Kinder waren zwar unbegeistert, ich aber umso mehr über die einladenden kleinen "Gasthäuser".

Shoushous Welt hat gesagt…

Ich freue mich jetzt bereits wieder über deine Bericht, aber aufbrezeln fürn Pup? Dass du da mal nicht enttäuscht sein wirst

LG Shoushou

jürgen hat gesagt…

Ich wünche Dir einen sehr schönen Urlaub,das hast
du dir verdient.Und trinke ein paar Bier auf mich!ich finde Du bist eine sehr nette Frau!!!!
Sehr liebe Grüße von Jürgen.

Silberaugen hat gesagt…

Also liebe Svenja, so alt bin ich wirklich nicht mehr.
Interrail gibt es tatsächlich noch (zumindest vor drei Jahren), wie das momentan aussieht weiss ich aber so nicht ;)

Liebe Grüße,

Silberaugen

Kingsizefairy hat gesagt…

Für jeden Pup würde ich mich auch nicht aufmöbeln wollen.

Aber wenn es in den Pub geht, dann schon.

Anonym hat gesagt…

MasterChief: Schottland? Hervorragende Wahl, viel Spaß! Mit dem Mountainbike hab ich das vor etlichen Jahren auch mal genießen können :-)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Ingo: Danke, den suche ich mir auf der Karte raus und baue ihn in meine Tour ein.

@Uwe: Nicht nur Schottland. Skandinavien werde ich im September auch noch bereisen zum Endurowandern mit Zelt und Schlafsack.
Ich warte auf meinen Lonely Planet Reiseführer, dann plane ich ganz in Ruhe. Mal schauen, welche Inseln ich besuchen werde. Danke für den guten Tipp und ein paar Kurven lasse ich dir übrig, versprochen. Gruß, Svenja

@Bernd: Wow, das ist aber eine Strecke pro Tag. Dann bist du wohl ebenso selten abgestiegen, wie ich das tue. Nur zum Tanken, Essen und Schlafen. Aber ungefähr diese Strecke werde ich mit An- und Abreise wohl auch brauchen. Nur dass die KLX natürlich viel bequemer ist, als deine 6-Zylinder Maschine.

@Michaela: Urtümlich sicher, zu Romantik wird es wohl nicht kommen. Na, mal schauen, wie die Frauen in den Pubs so drauf sind... :-)
LG, Svenja

@Lord Helmchen: Vielleicht werde ich doch das Zelt mitnehmen müssen, um die Reisekasse zu strecken. Ich weiß es noch nicht so genau. Und dein Reisebericht war mir ein toller Ansporn, jetzt doch die Fähre zu buchen. Gruß, Svenja

@Eike: Das glaub ich erst, wenn ich es sehe. Obwohl die in Australien und Neuseeland mir auch daurend so komisch kamen. Aber was sollen die mit Großbritannien zu tun haben?
Ich fahr einfach wie immer. LG, Svenja

@Wickywacker: So ähnlich ist es mir mal in Frankreich ergangen, wo ich in Paris verkehrt gegen eine Einbahnstraße gefahren bin. Das war einfach näher. Aber da gabs ein Riesen Aufstand. Soo cool waren die gar nicht, die Franzosen. Aber dafür sehr sympathisch.
Liebe Grüße, Svenja

@El Sapone: Ja, ich freu mich auch nicht nur auf Schottland, sondern auch auf die englischen Landschaften. Das wird viele schöne Eindrücke und Fotos geben. Liebe Grüße, Svenja

@Kingsizefairy: Keine Angst, ich verwechsel England und Schottland nicht. Aber ich komme ja in England an und es wird großer Teil meiner Reise sein. Deshalb schreibe ich dann England und Schottland.
Großstädte und Shopping sind im Urlaub so gar nicht meine Welt. Mit dem Motorrad in die Stadt, alles Gepäck hinten drauf und man selbst unförmig in Motorradklamotten durch die Stadt. Da fühle ich mich nur mies und fehl am Platz. Nein, wenn dann will ich voll aufgebrezelt und hübsch zurechtgemacht durch die Stadt stöckeln. Aber eben nicht im Urlaub. Einkaufen zu teuer und wie soll ich es nachhause bekommen? Das Bike ist ziemlich ausgelastet mit Gepäck.
So wie du es sagst, möchte ich es machen, Ostküste hoch, im Westen runter. Ist auch logisch, wenn man in Harwich ankommt.
Essen nur bis 17 Uhr? Oh, das ist zu früh. Schade.
Liebe Grüße, Svenja

@Eggi: Sorry, das mit den Suppen war Spaß, es gibt eine berühmte amerikanische Suppe, die Andy Warhol so gerne gegessen hat, oder so ähnlich :-)
Ich werd einfach im ganzen Urlaub keinerlei karierte Faltenröcke tragen, auch wenn es mir schwerfällt. Wer weiß, wem man mit dem jeweiligen Muster gerade WO auf die Füße tritt :-)
LG, Svenja
PS: Wann ist Schweden angesagt? Ich fahre Anfang September.

@Uwe: Die Namen sagen mir ALLE noch nichts. Ich warte auf den Lonely Planet :-)
Aber danke für die vielen tollen Anregungen, das klingt alles so geheimnisvoll.

@Anonym: Na, da bin ich gespannt. Ich werde auf jeden Fall viele, viele Fotos machen und freu mich schon darauf, einen quälend langen Reisebericht zu schreiben.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Ronja: Oh ja, ich werde unterwegs alles in mein Reisetagebuch schreiben. Das macht so einen Spaß, es hinterher mit den Fotos zu einem Bericht zusammenzuschreiben.
LG, Svenja

@Allis: Ein schöner Traum, in dem KEIN Motorrad vorkommt? Nein, das war nur Spaß. In meinen Träumen kommen natürlich alle möglichen schönen Dinge vor. Liebe Grüße, Svenja

@Hanni: Ja, das stimmt: Die Frage ist geklärt. Mir macht die kleine green cow sehr, sehr viel Freude. Damit kann ich gut umgehen und die kann ich auch gut beherrschen. Süden? Nee, zu kalt und regnerisch, ich fahre lieber nach Schottland :-)

@Perle: Den hab ich doch sogar, den Ausweis. Aber noch NIE benutzt. Mich stört eher, dass man wohl vorbuchen muss, weil sonst nichts frei ist. Aber das sehe ich mir alles an. Danke, liebe Perle. Vor allem für den interessanten LInk.

@ShouShou: Vielleicht hast du Recht, aber ich möchte erstmal alles geben. Zurückschrauben kann ich ja immer noch. Nicht dass ausgerechnet SIE am Tresen sitzt und ich total sch... aussehe :-)
Lieben Gruß, Svenja

@Jürgen: Wow, danke schön. Klar trinke ich einen auf dich mit. Aber nicht auf jeden hier, hört ihr? Dann beende ich die Reise mit Leberzirrhose und mit ohne Geld.

@Silberaugen: Oh, entschuldige. Ich dachte wirklich, dass es Interrail schon seit Jahrzehnten nicht mehr gibt. Also freue ich mich umso mehr über die recht aktuelle Information zu den Zimmerpreisen.
Liebe Grüße, Svenja

@Kingsizefairy: Ich mach da ja keine Unterschiede :-)

@MasterChief: Mit dem Mountainbike? Das klingt nach einem tollen Abenteuer. Aber viel schwerer ist die kleine KLX ja auch nicht :-)

der_Hanni hat gesagt…

hm, also regen erhoffe ich mir im alpinen bereich unserer reise am wenigsten.....man will die hochebenen und bergkämme ja schließlich auch optisch genießen xD
allerdings hatten wir zunächst auch überlegt, ob wir uns die mücken, ähhhm *räusper* *hüst* mobile proteintheke schottlands gönnen. ;-) einen kleinen tipp von einem alten schulfreund möchte ich weitergeben: mückennetze und ähnliches erst in unmittelbarer nähe zu schottland kaufen - dann ists auch auf die ortstypisch kleinen viecher optimiert...

Anonym hat gesagt…

Hi Svenja,
Du schreibst,daßDu 2x durch Deutschland gefahren bist.Hast Du da denn schon alles gesehen bei 2 Touren?zB den Osten Rügen,Usedom,Dresden, das Elbsandsteingebirge,das Vogtland?Oder hast Du Angst,daß jemand hier Dir deine TSvergangenheit
ansieht.Das brauchst Du aber nicht,denn in den neuen BL gibt es auch genügend Transsexuelle

Lieben Gruß von der Ostküste

Danny(brunos) hat gesagt…

Ich denke das man in 5 Wochen schon ein Stück weit kommt. Ich war in Bray und in Dublin ( Irland). In Bray gab eine so schöne B&B Unterkunft. Wie ein kleines Schloß und sehr nette besitzer. War allerdings pro Nacht 40 Euro. Aber dafür sehr schöne Zimmer und gutes Frühstück.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Hanni: Die Alpen habe ich für die nächsten Jahre auch in der Planung. Ich wünsche euch viel, viel Spaß dabei.
Mücken? Die kenne ich zur Genüge von Schweden. Und Anfang Juni sollte es noch kühl genug sein. LG, Svenja

@Anonym: Zweimal hintereinander eine zigtausend Kilometer Deutschlandtour reicht erstmal. Jetzt ist Schottland dran.

@Danny: Siehst du: 40 EUR pro Nacht bei einem 5-Wochen Urlaub, das könnte ich mir nicht leisten. Dazu kommen ja noch Benzin und Essen. Vielleicht nehme ich doch das Zelt zusätzlich mit.

aristokitten hat gesagt…

Darum beneide ich dich, das wird bestimmt toll... wichtig ist, dass du dich für jedes Wetter rüstest. Schottland im Juni kann alles sein, von 30 Grad bis Schnee und Bodenfrost. Mit 30 Pfund pro Nacht könntest du auf dem Land gut hinkommen, in Stadtnähe solltest du für was Anständiges etwas mehr einplanen. Auch sonst ist das Leben dort etwas teurer, allerdings nicht so schlimm wie z. B. in Norwegen.

Einer meiner Lieblingsplätze auf der ganzen Welt ist das Kliff bei Stonehaven - da steht eine schottische Burgruine aus dem Bilderbuch namens Dunnottar und das Meer rauscht gegen die Felswand unter dir. Wunderschön. Mein Bruder hat ein paar Jahre in Aberdeen gelebt, deshalb war ich da öfter und will auf jeden Fall auch noch mal wieder hin. Irgendwann.

hach das wird toll. Freu dich.

Anonym hat gesagt…

Wie heißt es so schön:
"Der "Kilt" heißt Kilt", weil du ge"kilt" wirst, wenn du zu ihm "Rock" sagst. ;)

Markus

Indication hat gesagt…

Das ist ein gutes Vorhaben. Mein Sohn hat vor ein paar Jahren ein Jahr in Edinburgh studiert. Ich bin oft dort gewesen und bin auch (auf den Spuren von Diana Garbaldons Highland-Saga) hoch in den Norden gefahren - auf der 'falschen' Seite. Es wird dir gefallen. Ich beneide dich ein wenig.
LG Indication

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Aristokitten: Ich denke, dass Schottland vom Wetter viel Ähnlichkeit mit Norwegen haben wird. Und dort habe ich schon im Juni in der Sonne gelegen und an einem anderen Tag morgens Eis vom Zelt gebürstet. Ich bin auf alles gefasst.
Stonehaven? Danke für den schönen Tipp. Ich sammele alle und versuche sie dann in meine Route mit einzubauen. Und von den schönsten Zielen gibt es natürlich auch Fotos. Herzliche Grüße, Svenja

@Markus: Du bist der einzige, der über diesen kleinen Joke gestolpert ist, denn natürlich weiß ich das :-)

@Indication: Es ist so erstaunlich, dass außer mir anscheinend jeder die Highland Sage kennt. Ich kann es kaum erwarten, dass mein Exemplar geliefert wird.
Danke, liebe Indication. Herzliche Grüße, Svenja

SoD hat gesagt…

Ach du glückliche:) Ich beneide dich:)
Ich hoffe, dass mein Freund nächstes Jahr seinen Motorradführerschein und auch ne Maschine hat damit wir auch wegfahren können:)
Ach herrlich:) Ich freue mich jetzt schon wie Bolle auf deine Reiseberichte:) (wo ich erst im 20. Beitrag schnalle, dass du schon längst zu Hause bist:D)

Thorstein Beyer hat gesagt…

Manche Webseiten sind wie Weihnachtsgeschenke. Ich staune über das was ich entdecken darf. Es wärmt den Bauch und die Hände. Und wieder hergeben muß ich es auch nicht mehr.

Tanja hat gesagt…

Ich beneide Dich...Schottland...Cornwall...toll...wenn ich da nur an die berühmten Rosamunde-Pilcher-Heulfilme denke...die Landschaften sind da immer so toll, außerdem gucke ich die Filme, wenn überhaupt nur wegen der Aussenaufnahmen an !
Ne, echt:-)!!!
Ich freue mich schon auf deine Reiseberichte und wünsche Dir einen schönen 4. Advent
LG
Tanja

chiefjudy hat gesagt…

Das ist doch toll, wenn man schon jetzt den Urlaub fürs nächste jahr plant! Machen wir momentan genauso :D Watt mutt dat mutt ;)

Ich bin gespannt, wie es wird!

Cara hat gesagt…

Hi Sveja!

Wow - Schottland ist wunderschön und ich bin jetzt schon neidisch. ;)

Aber ich würde Dir auch empfehlen, zur Sicherheit das Zelt einzupacken, sonst kann das - je nachdem, wie teuer die einzelnen B&B sind - doch sehr ins Geld gehen.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall eine wunderschöne Restadventszeit (hätte viel früher kommentieren wollen, aber ich hatte einfach zu viel um die Ohren) und ebenso wundervolle Weihnachten.

Ganz lieben Gruß

Cara

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@SoD: Das wäre ja toll, wenn ihr beide auch auf Reisen geht. Die Mehrzahl meiner Motorradreisen habe ich alle mit Zelt, Schlafsack und einer Freundin hinten drauf gemacht. Wir waren auch damals schon zweimal in Frankreich auf einer XT350. Ich drücke euch die Daumen.
Herzliche Grüße, Svenja

@Thorstein Beyer: Danke schön, das ist ein sehr herzliches Kompliment. Liebe Grüße, Svenja

@Tanja: Die Filme habe ich gar nicht gesehen, aber die Landschaft in anderen Filmen schon so oft bewundert. Mein Lieblingsfilm ist Rob Roy. Ich mag Liam Neeson so gerne und Jessica Lange ist ein Göttin in dem Film. Dir auch einen schönen 4.Advent. Herzliche Grüße, Svenja

@Chiefjudy: Ein bisschen früh ist es schon, aber ich träume dann schon den ganzen Winter über von meiner neuen Reise.

@Cara: Darüber werde ich noch nachdenken, ob ich das Zelt mitnehme. Es ist doppeltes Gepäck, aber dafür kostet die Übernachtung auch nur ein Drittel. Und ich war noch nie ohne mein Zelt mit dem Motorrad auf Tour.
Vielen Dank für den lieben Kommentar und dir auch eine schöne Adventszeit.
Svenja

Anonym hat gesagt…

Besorge dich Die amtliche 'Ordnance Survey' Karten, Maßstab 1:250 000 falls du wirklich die Nebenstraßen erforschen willst. Als ehemalige Landkarten-Redakteurin kann ich dir sagen dass Karten wie die ADAC 1:750 000 Grossbritannien taugen höchstens für die grobe Planung. Denke auch daran dass die Straßen (und erst recht die Nebenstraßen) in GB sind meistens von Zäune, Hecken oder Steinmauern begrenzt sind -d.h. jede Menge blinde Kurven mit Überraschungs Potential da die Ortsansässigen die Straßen ja kennen und daher dazu neigen ziemlich hemmungslos entlang zu brettern. Als gebürtige Engländerin weiss ich ja wovon ich rede.......
Mit Regen in Schottland ist immer zu rechnen....

Viel Spass!

Lynn

jürgen hat gesagt…

Das habe ich sehr gerne gemacht weil ich Dich
bewundere du dein Leben meisters.Ich fühle genau
wie du,ein sehr schönes wochenende wüncht dir von
ganzen Herzen Jürgen!!

Irmi hat gesagt…

iebe Svenja,
mein Blogroll klappt wohl nicht. Ich habe diesen Post nicht angezeigt bekommen.
Ich finde es einfach toll, daß Du diese Reise in Angriff genomen hast. Schottland ist wirklich wunderschön. Erkundige Dich doch mal beim ADAC über die Preise. Ich denke, daß es auch billigere Möglichkeiten dort gibt.
Liebe Abndgrüße sendet Dir
Irmi

Schau mal bei mir vorbei - wenn Du magst ist da etwas für Dich

Ismiwurszt hat gesagt…

Oh, datt wolln wir auch schon soo lange ma machen. Ich hab Freunde in Schottland *seufz*, die hab ich schon so lange nich mehr gesehn. Meine Freundin Ishbel hat mir Haggis gemacht. Also, mir hatter geschmeckt. Is zwar bissken gewöhnungsbedürftig und man darf nich so genau drübber nachdenken, watt drin is, aber sonst...
Feine Sache, Svenja! Schönes Restwochenende wünsch ich Dir noch!

Mitraillette hat gesagt…

Hallo Svenja,

ich finde Dich und Deinen Blog sehr mutig. Super, wie es Dir gelungen ist, Dich zu veraendern, da kann man nur staunen. Hut ab!

Was Deine Reiseplaene nach Schottland betrifft:
30 EUR fuer eine Uebernachtung ist total blauauegig, plane wenigstens 50 EUR ein.
Die Insel (also England und Schottland) ist unheimlich teuer und ein Bier im Pub kostet auch so um die 5 EUR.

B&B wie frueher gibt es eigentlich kaum noch.
Die Inselaffen haben sich auf diese Nachfrage eingestellt und nur noch ganz selten gibt es Angebote, wo man billig in einer Familie wohnen kann. Ein Hotel kann manchmal billiger als B&B sein.

Ausserdem sollte man wissen, dass die Schotten die Englaender wegen der ganzen Geschichte wirklich hassen, deswegen niemals England mit Schottland verwechseln. Besser UK (fuer das Ganze) und Scotland (fuer die Gegend) sagen. Viele Deutsche denken ja, England ist die ganze Insel.

Wetter in Schottland ist auch immer mehr oder weniger immer regnerisch, auch im Juni.

Ich will es nicht schlecht machen, es ist trotz alledem ein tolles Land.

Ich war 2005 wegen einer Hochzeit da und fand es sehr schoen. Besonders Mr. McGregor in Stirling hat einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Enjoy, Kerstin

Mitraillette hat gesagt…

Ach ja, und natuerlich faehrt man auf der Insel links. Spaetestens beim ersten Roundabout sollte das klar sein.

Das ist nicht schwierig, einfach immer dem Verkehr folgen.

Links fahren tun uebrigens menr als 55% in der Welt (Indien, China etc.), d.h. wir sind die Exoten.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Lynn: Danke für den prima Kartentipp. Und du hast einmal als Redakteurin für Landkarten gearbeitet? Wow, das klingt spannend. Ich weiß rein gar nichts darüber, stelle es mir aber sehr, sehr interessant vor.
Nein, auf die ADAC Karten verlasse ich mich nie, auch wenn ich mir vorher immer das Reisepakt hole mit allen Infos. Danke, Lynn. Herzliche Grüße, Svenja

@Jürgen: danke, gleichfalls.

@Irmi: Ich werde mir auch die Jugendherbergen und Pensionen vorher raussuchen, die an meiner Route liegen. Zeit habe ich leider mehr als Geld und deshalb muss ich ein bisschen sparsam sein. Liebe Grüße, Svenja
PS: Oh, ein Oscar? Das schaue ich mir gleich mal in Ruhe an.

@Ismiwurszt: Je mehr ich lese, desto gespannter bin ich schon auf meine Reise. Und das Beste ist, dass ich schon jetzt den genauen Termin kenne und sogar schon eine fest gebuchte Kabine habe für Pieps und mich. LG, Svenja

@Mitraillette: Puh, du meinst wirklich, dass 30 Pfund (ich meinte nicht Euro) naiv sind? Ich fürchte beinahe, dass du Recht haben könntest. Ich warte auf meinen Lonely Planet Reiseführer, da stehen hoffentlich genauere Daten drin. Vermutlich werde ich wohl doch zelten. Was wäre Svenja Svendura auch ohne Zelt und Schlafsack?
Total nervig ist es, wenn man am nachmittag anfängt, nach einem freien Zimmer zu fragen und überall wieder abhaut, weil es zu teuer erscheint. Und schließlich, wenn es schon Abend ist, nimmt man doch etwas Teures und Schlechteres, als man zuvor schon gesehen hat. Zelten ist viel einfacher. Allerdings darf es nicht schon vorher den ganzen Tag lang Dauerregen gegeben haben, denn die Sachen sind nach einer Nacht im Zelt NOCH feuchter und eklig kalt und klamm.
Übrigens hat sogar in Schweden Linksverkehr geherrscht. Es gibt ein berühmtes Foto von der Umstellung auf Rechtsverkehr.
Schweden stellt auf Rechtsverkehr um

yael hat gesagt…

ich fass es nicht, ingo, du kennst applecross? da war ich an dem tag, als elvis presley starb und weinte in mein zelt. ja, svenja, da musst du hin. und highland games musst du sehen.

sundownerin hat gesagt…

ohhh wie endgeil...... da würde ich gern mitkommen.. wüsst nur nicht, ob ich auch wieder zurückkommen wollen würd... (geiler deutsch)

Anonym hat gesagt…

Grüss dich Svenja, vom Hans aus dem Süden, der mit den "Endlichfrauen"!
Glückwunsch zu deinem Reiseziel, ich war selber Solo in der Gegend unterwegs und war einfach baff, wie die Engländer auf Soloreisende zugehen.
Kaum stand man um ein Blick in die Karte zu werfen, wurde man schon gefragt ob man helfen könnte. Einladungen zum Tee massenhaft, vor allem diese wunderbar normalen Reaktionen aufs
Motorradfahren. Woher, wohin immer freundlich, selbst mit triefenden Regenklamotten, immer ein Reisetip und nie aufdringlich. Wenn dann noch ein paar Happen Englisch dazukommen grinsen sie nur noch.
Have a nice trip aus vollstem neidischen Motorradherzen, Hans.
Das Motorradmuseum in Birmingham nicht vergessen, liegt halt voll im Süden

Lily hat gesagt…

Manno (das ist englisch für "Menno!") Ich hoffe, du nimmst mich mit. Ich bin auch ganz brav. Vielleicht hab ich bis dahin ja auch wieder ein Motorrad *seufz*
Alles Liebe,
Lily

Muhaha: Captcha = rosatest...

Anonym hat gesagt…

Hi Svenja,
ich befürchte, dass man entweder seine Reise genau planen und vorbuchen muss, wenn man B&B für um die 30 Pfund inklusive Frühstück ergattern möchte, oder auf das Zelt angewiesen ist. Allerdings hatte ich nicht den Eindruck, dass ZELTplätze in GB häufig anzutreffen sind. Auch hier wird man mangels Masse wohl auch um eine Streckenplanung nicht herumkommen.
Wenn ich einfach der Nase nach fahren wollte und mir nur die grobe Himmelsrichtung als Vorgabe machte -was ich eigentlich sehr mag - dann würde ich für eine Übernachtung in einem Einzelzimmer wohl 45 bis 65 Pfund einkalkulieren und ganz sicher bei einem aktuellen Angebot von 45 Pfund zugreifen.
Übrigens, der äußere Eindruck der Herbergen korrilierte in meinen Augen sehr oft nicht mit dem aufgerufenen Preis, das gilt sowohl in die eine wie in die andere Richtung.

Ich dachte auch daran, das Zelt mitzunehmen. Nachdem ich jedoch sah, dass durchschnittlich in der gewählten Reisezeit jeden 3. Tag mit Regen zu rechnen wäre, habe ich davon Abstand genommen. Tatsächlich regnete es dann in rund 2 Wochen exakt 28,5 Minuten lang (na, so ungefähr zumindest). 20 Minuten davon gehen noch auf das Konto der Anreise in Deutschland. Soviel zu meiner Regenkalkulation.
Hast Du eigentlich Deine RÜCKreise mit der Fähre gleichfalls schon gebucht? Ansonsten bliebe noch die Reisemethode nach seliger Studentenart (meiner zumindest): Reisen bis das Geld futsch ist, erst DANN ist die Rückreise angesagt. Manchmal war das überraschend früh.

Aber wie auch immer: Ich wünsche Dir schon jetzt eine schöne Reise -wie lang diese auch immer sein mag- und viel Spaß bei der Reisevorbereitung.
Gruß
Lord Helmchen

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Yael: Applecross scheint ja ein ganz besonders interessanter Platz zu sein. Ich habe gesehen, dass die Zimmer im berühmten Applecross Inn 50 Pfund die Nacht kosten. Ich glaube, das gönn ich mir einmal. Essen ist dann wieder relativ günstig.

@Sundownerin: Ich hab noch gar keine rechte Vorstellung davon, aber die einsamen schottischen Single Track Roads locken mich sehr und die wilde Natur.

@Hans: Das klingt ganz wunderbar und so völlig anders als in Skandinavien, wo die Leute einen sehr distanziert in Ruhe lassen. Motorradmuseum? Nein, das ist eher nichts für mich, aber danke für den Tipp. LG, Svenja

@Lily: Wenn du ein Motorrad hättest, wärst du natürlich sofort dabei. LG, Svenja

@Lord Helmchen: Ich hoffe, dass der Juni noch nicht Ferienzeit ist und ich Glück haben werde. 65 Pfund pro Nacht sind viel Geld, knapp 80 Euro. Na, ich lass mich überrasschen. In den gängigen Verzeichnissen mit B6B in Schottland ist sehr viel um 27 bis 35 Pfund dabei. Ich verlasse mich auf mein Glück. Ob ich das Zelt mitnehme? Das weiß ich noch nicht. Mal schauen. Nein, die Rückreise buche ich erst auf der Insel. Entweder zurück nach Esbjerg, oder Dover - Calais. Das ist sehr billig, aber eine endlose ätzende Strecke über flaches Land zurück. Aber irgendwas ist ja immer :-)
Gruß, Svenja

Anonym hat gesagt…

Wenn ich mich richtig erinnere....die UK-Ferienzeit fängt normalerweise eher Ende Juni an- die wird nicht gestaffelt wie hierzulande. Mit B&B wird es daher wahrscheinlich reichen, einen Tag vorher anzurüfen......bzw. die örtliche Touristinfo anzusteuern.
Die Verkehrs- und Ortsschilder in Schottland werden nun allmählich zweisprachige (Englisch und Gälisch) aufgestellt.
Die Waliser reagieren genauso empfindlich wie die Schotten falls man sie als 'Engländer' bezeichnet- sei gewarnt.
Wenn die Straßen an eine Straßenkreuzung mit einem gelben Gitter bemahlt sind- dass bedeutet 'Man darf nur in der Kreuzung hineinfahren wenn der Weiterfahrt frei ist'. So 'ne Regelung könnte man auch hierzulande gut brauchen, meine ich.

ciao
Lynn

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Lynn: Meine Güte, ist das kompliziert, wen man wie nennen darf und wie nicht. Ich nenn' einfach alle "Tommies", dann freuen die sich sicher, dass ich mich so gut auskenne.
Gälisch? Puh, nie gehört. Was ist das denn nun noch? Ich seh schon, es wird Zeit, dass der Lonely Planet endlich ankommt.
Danke für den guten Tipp mit den Kreuzungen, aber mit dem Motorrad kann ich ja fast immer sowieso durchfahren. Ach Lnn, ich freu mich schon so und dabei ist morgen erst Winteranfang. Das dauert ja noch eeewig...
Liebe Grüße, Svenja

Neues vom Südfriedhof hat gesagt…

Wenn Du schon in Esbjerg bist...Fanö ist auch sehr schön! Ein Abstecher lohnt sich :)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Südfriedhof: Auf Fanö habe ich schon sechsmal Urlaub gemacht. Man kann dort toll mit der Enduro am Strand fahren. Ja, Fanö kenne ich ziemlich gut und du hast völlig Recht: Der Abstecher lohnt sich.

Kingsizefairy hat gesagt…

Lie-ber-Gott!!!!!

Schottland ist nicht tiefstes Mittelalter, zum Kuckuck! Langsam werde ich aber echt genervt hier!

Die Straßenschilder sind ALLE in englisch, auf den Äußeren Hebriden, wo gälisch noch die Hauptsprache ist, sind sie stellenweise zweisprachig.

£ 45 bis 65 für ein Einzelzimmer ist nicht die Norm, so ein Schwachsinn!!!

Campingplätze gibt es auch in Schottland jede Menge und überdies darf man in Schottland noch "wild" zelten.

Das schottische Äquivalent zu den offiziellen Jugendherbergen des DJH sind die von SHYA, die sind top gepflegt und bieten auch Einzelzimmer. Alternative dazu gibt es die Independant Hostels, da gibt es Unterschiede in der Qualität.

Die B&B Preise je nach Region variieren zwischen £25 und £35 im Durchschnitt für ein 3-Sterne Haus.

Svenja, guck mal auf www.visitscotland.com und www.willkommeninschottland.com

Ist zwar Konkurrenz, aber da siehst du die Preise. Von visitscotland kannst du dir auch Prospekte zur Reiseplanung schicken lassen.

Und lass dich wegen des Regens nichts in Bockshorn jagen. Das ist halb so wild.

Und fernab der Haupttouristenziele findet man in der Regel IMMER preiswerte Unterkünfte.

Frag mal im www.schottlandforum.de nach, da sind jede Menge Motorradfahrer, die schon zigmal in Schottland waren.

Sorry fürs rumgranteln, aber bei manchen Kommentaren hier sträubt sich mir das Nackenfell.

optruma hat gesagt…

Menno das klingt einfach nur gut! Ich würde so, so gerne auch bald mal nach Schottland reisen...
Wie es mit B&B in England aussieht weiß ich leider nicht. In Irland geht da immer was. Gut und günstig. Alternativ kannst du dich ja auch nach Hostels erkundigen und evtl. Buchungsanfragen stellen. Weiß nicht ob das hier bereits jemand vorgeschlagen hat...hab nicht alle 97 Kommentare gelesen :)
Wünsche dir eine tolle Zeit! Jetzt und dann.

optruma hat gesagt…

Oups - hab gerade gesehen das Kingsizefairy über mir schon von Hostels geschrieben hat. Sorry.

der_Hanni hat gesagt…

Vielen Dank, wir werden uns den Wunsch zu Herzen nehmen! :-)

Ansonsten möchte ich noch auf die "100 Kommentare zwingen zum neuen Posting"-Regel hinweisen...... ;-)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Fairy: Das mit den Straßenschildern hatte ich mir auch genauso gedacht, wie du es schreibst. Und den Quatsch mit dem Linksfahren hab ich auch keinen Moment geglaubt.
Inzwischen krieg ich ein bisschen Angst, was die Preise angeht. Bis 45 GBP habe ich maximal eingerechnet, aber das würde den Urlaub schon etwas verkürzen. Ich werde wie immer meine Campingausrüstung mitnehmen. Nicht nur, dass es viel Geld spart, sondern bei halbwegs gutem Wetter macht Zelten auch total viel Spaß und der Mix aus B&B, Hotel und Zeltübernachtung macht den Urlaub nur noch abwechslungsreicher.
Danke für die Links, die habe ich inzwischen schon studiert und viele B&B gefunden in der von dir genannten Preislage. Denkst du, es ist ein Problem, dass ich nicht buche, sondern einfach an der Tür klopfe (haben die Klingeln in Schottland? :-) und frage?
Sei nicht sauer, liebe Fairy. Ich werde hinterher sicher einen tollen Reisebericht über Schottland, das geheimnissvolle Land in dem du lebst, schreiben können.
Und Regen macht mir schon lange nichts mehr aus. Er kostet nur Geld, weil ich dann nicht zelten mag (gemeint ist Dauerregen, nicht kurze Schauer)
Das Forum ist ja mega interessant, danke dafür.
Herzliche Grüße und lass dich nicht ärgern, Svenja
PS: Strom ist doch da überall, oder...?! :-) (sorry, den konnt ich mir nicht verkneifen)

@Optruma: An Irland als Urlaubsziel habe ich nie zuvor gedacht. Aber letztens wurde ich schon einmal darauf aufmerksam gemacht. Die Zeit hätte ich sicher noch, aber ob das Geld reichen wird, kann ich heute noch nicht sagen. Je nach dem, wie gut ich meinen Schuhtickk bis zum Sommer im Griff halte und mein Geld lieber spare. Und das Wetter muss mitspielen, dann kann ich oft zelten und die Reisekasse sehr weit strecken. Herzliche Grüße, Svenja

@Hanni: lach... Doofe Regel, aber du hast natürlich völlig Recht :-)
Herzliche Grüße, Svenja

optruma hat gesagt…

Ich hoffe doch sehr dass das Wetter mitspielt. Wenn Engel reisen....
Irland solltest du auf jeden Fall im Hinterkopf behalten. Wenn es dieses mal nicht klappt, dann halt für irgendwann später :) Ich persönlich liebe diese Insel und ihre Bewohner. Muss da immer wieder hin.
Um Schottland beneide ich dich glühend!
Auf deinen Reisebericht freu ich mich schon jetzt total!

diekleinefrau hat gesagt…

Also, ich muss mich Kingsizefairy mal anschließen, nur nicht Bnage machen lassen. man kann in Schottland ganz hervorragend zelten und wenn es wirklich mal dauerregnen sollte gibt es selbst auf den kleineren Hebrideninseln irgendeine Möglichkeit trocken unterzukommen (und wenn es bei einem freundlichen Bauern im Stall ist ... so passend zu Weihnachten, nech).
Wir sind Studenten und da oben schon gewandert und haben weder viel Geld noch viel Lust plitschnass von Schafen dumm angeguckt zu werden, warum wir nicht irgendwo unterkriechen. Und das hat immer gut geklappt.
Das wird ganz toll. Und bestimmt günstiger, als die Unken hier aus dem Moor quaken.

Kingsizefairy hat gesagt…

Zur Einstimmung vielleicht noch dies hier....


http://www.youtube.com/watch?v=-xa4Ldjs42Y

Anonym hat gesagt…

@Kingsizefairy:

Es gab neulich einen Bericht in 'The Guardian' bezüglich die neue,zweisprachige schreibweise auf die Ortsbeschilderungstafeln und Wegweiser in Schottland- samt Bilder von Beispiele die nicht auf die Gälisch Gebiete von Lewis,Harris,Uist usw. zu finden sind und dazu nie einen gälischen Namen hatten.

Frohes Fest,
Lynn

Kingsizefairy hat gesagt…

Ich habe weder in Argyll, noch Renfrewshire, Inverclyde oder Perthshire, Ayrshire oder Lanarkshire irgendwo zweisprachige Schilder gesehen.

Ich korrigiere mich: die Ortseingangsschilder sind oft zweisprachig, das ist es aber auch.

Aber so wie die Kommentare im Zusammenhang kamen, klang es, als wären alle Schilder gälisch und so langsam würden auch die englischen Begriffe dazugeschrieben und das stimmt nicht.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Optruma: An Regen bin ich wirklich schon gewöhnt, das ist keine Katastrophe mehr. Da muss ich ich eben drauf einstellen. Wenn ich es richtig verstanden habe, dann ist das Wetter in Schottland sehr wechselhaft und das ist gut, bedeutet es doch, dass der Regen auch mal wieder aufhört und das ist doch prima.

@DieKleineFrau: Inzwischen ist mein Lonely Planet Reiseführer angekommen und darin steht es so, wie Fairy schon gesagt hat: Man kann gut B&B für 30 GBP finden. Trotzdem nehme ich das Zelt mit. Es wäre ein Traum, bei schönem Wetter vorm Zelt zu sitzen und Koteletts zu braten :-)
Lagerfeuer darf man vermutlich nicht. Das war bisher nur in Norwegen problemlos möglich und auch erlaubt.

@Fairy: Ich hab sooo gelacht. Leider hat er mich nach ein paar Minuten abgehängt und ich hab den Slang nicht mehr verstanden. Von da an ist es an mir vorbeigegangen. Am witzigsten fand ich die Stelle bei 0:35min:
„I was going to Scotland and it was raining.“
„Of course it was fucking rainin’. You think Scotland is a fucking paradise?“
Ich hab mich weggeschmissen, danke Fairy.

@Lynn: Na gut, aber so schlecht ist mein Gälisch nun auch wieder nicht. Ungefähr wie mein Mandarin. Vielleicht nicht perfekt, aber um einen Vortrag vor der UNO Vollversammlung zu halten sollte es reichen. Also noch kann ich es nicht, aber ich hab diesmal ja noch Monate Zeit, es zu lernen :-)

@Fairy: Nun reg dich doch nicht so auf :-) Sind doch nur Schülder und ich bin sowieso nicht so der Navigationsfreak. Ich fahr dahin, wo’s schön aussieht. Ohne festes Ziel kann ich mich ja auch nicht verfahren :-)

Schwarzwaldmädel hat gesagt…

Der Linksverkehr ist am Anfang SEHR nervenaufreibend. Schon als Beifahrer. Ich hab fast nen Herzinfarkt bekommen als der Taxifahrer zum erstenmal links in den Kreisverkehr eingebogen ist...
Aber Schottland ist wunderschön. Und wenn du mal Zeit hast: Irland ist fast noch schöner.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Schwarzwaldmädel: Ich hoffe, dass das mit dem Motorrad einfacher ist, weil man da in der Mitte sitzt. Irland? Da bin ich noch völlig uninformiert und denke automatisch nur an Belfast und an die Tagesschau meiner Kindheit.
Aber da möchte ich natürlich auch noch hin und selbst mal nach dem Rechten sehen...

SOLEILrouge hat gesagt…

Liebe Svenja,
boahhhh... sooo viele Kommentare als Reaktion auf deinen Post, toll! (Hab aber jetzt NICHT alle gelesen ;-))
England & Schottland, aber naturellement auch (mein heißgeliebtes) Irland stelle ich mir mit 'ner Enduro einfach ideal vor! Optimal für die Straßen & Verhältnisse und wenn du dann erst mal in den Highlands bist, dann geht's da ja ordentlich die Berge rauf, da brauchste dann die Karre schon auch. Wir sind -allerdings mit dem Auto- im Sommer 2008 ab Amsterdam mit dem Schiff nach Newport-upon-Tyne hochgefahren und ab da den Hadrianswall entlang bis auf die andere Seite von Schottland nach Cairnryan. Ab da dann mit der Fähre nach Larne (nördlich von Belfast) und dann aufgrund des echt miesen Nebelwetters an dem Tag (man sah schlichtweg NICHTS!, eigentlich war Nordirland, Giants Causway etc. geplant) gleich rüber an die irische Westküste nach Achill Island (Co.Mayo), wo mein Bruder mitsamt Family zu dem Zeitpunkt noch lebte.
Die Fahrt war echt großartig!!!
Und falls du Interesse hast an einem super-süßen B&B direkt an der schottischen Westküste mit Blick auf's Meer, keine 20m vom Strand entfernt, dann sag Bescheid... the scottish-breakfast was marvelous, we slept very well with the sound of waves & the conversation with Isabel (the owner of the farmhouse) was so lovely! *lach*
Liebe Grüße & schööööne Feiertage,
SOLEILrouge :-)

SOLEILrouge hat gesagt…

Sorry, KORREKTUR! (Frau sollte doch besser VORHER lesen, statt danach... huuuu...)
Es müsste natürlich heißen: NewCASTLE-upon-Tyne (an der britisch-schottischen Ostküste)und nicht Newport... *hmhm*... schließlich sind da Sting & Marc Knopfler aufgewachsen UND es ist die Geburtstadt von Tim Burke & Cheryl Cole... *nochmehrhmhm*
;-)))

leocat / Kathrin hat gesagt…

Oh, Schottland! Ich bin neidisch! Zum Fahren würde ich dir einen Weg "rechtsrum" also über Wales empfehlen. Mit einem Abstecher nach Hay-on-Wye. - > http://www.hay-on-wye.co.uk/ Bis 5. Juni ist da auch gerade Hay-Festival. Würde ja passen.

Simone hat gesagt…

Hi Svenja,alles Gute für 2011,mögen all deine
Wünsche im neuen Jahr in Erfüllung gehen

Simone

Kommentar veröffentlichen