Sonntag, 3. März 2013

Ein kühner Plan

"Wieso sagst du nichts?", fragt Claudia misstrauisch, nachdem ich drei Minuten lang geschwiegen habe.

"Wieso? Darf ich nicht auch einfach mal nach­denken?" erwidere ich genervt und verdrehe theatralisch die Augen.

"Aber natürlich darfst du auch mal nachdenken, Tinky Winky, warum eigentlich nicht? Es ist nur ein wenig ungewohnt."

"Weißt du, ich denke gerade an unsere Hurtig­ruten­reise zurück und da ist eine Sache, die ich partout nicht verstehe. Nämlich wieso sie den ganzen Krempel nicht einfach mit LKW die Küste hochfahren. Die sind doch viel schneller und moderner, als so'n alter Kahn, der sich mühsam durch die Wellen kämpft.", stelle ich mit gewohntem Scharfsinn fest. 

Claudias missbilligender Blick sagt mir, dass sie anderer Meinung ist. Es wäre ja auch ein Wunder, wenn sie mir einmal einfach zustimmen würde und wie ich sie kenne, wird sie auch gleich noch die Ober­lehrerin geben:

"Sag mal, Tinky Winky, hast du auch nur eine ungefähre Vorstellung davon, wieviele Kilometer kurvenreicher Straßen man quer durch die Berge, übers Fjell, durch Tunnel und auf Fähren über die Fjorde fahren müsste, um all die kleinen Häfen zu besuchen und bis ans Nordkap und weiter nach Kirkenes zu gelangen?" Sie spricht provozierend langsam und betont sorgfältig jedes einzelne Wort, wie wenn ich blöde wäre. Da ist sie wieder, die Oberlehrerin. Auf die Frau ist Verlass, sie entäuscht einen niemals.

"Wie weit kann das schon sein?", erwidere ich lässig. "Ich schätze mal so zwei oder drei Tage und vielleicht tausend bis tausenddreihundert Kilometer, oder so ähnlich." 

"Ja, oder so ähnlich." sagt Claudia mit dem gütigen Tonfall einer Mutter, die ihrem Kind, das nur den Weg zum Kinder­gar­ten kennt, zu erklären versucht, wie weit es nach Afrika ist: "Das sind fast 6.500 Kilometer bis Kirkenes, wenn man alle Häfen anfahren will, in denen wir mit der MS Lofoten gewesen sind." 

Ich bin beeindruckt, aber das darf ich mir jetzt natürlich nicht anmerken lassen, stattdessen erwidere ich gelassen: "Ja, so in etwa hatte ich auch geschätzt, aber weißt du was man mal machen müsste, was man echt mal bringen müsste? Diese Strecke an Land nachfahren: Hurtigruten mit Motorrad, Zelt und Schlafsack. Das wäre mal eine wirklich coole Reise...!"

"Ja, sicher.", winkt Claudia kopfschüttelnd ab und wendet sich dabei wieder ihrem Sudoku zu. "Du kommst vielleicht immer auf Ideen..."

Fazit: Ende Mai werden Greeny, Pieps und ich auf der MS Color Fantasy nach Oslo fahren und uns in Norwegen auf die Spur der Hurtigruten begeben. Wir werden der langen, zerklüfteten Küstenlinie folgen und viele der kleinen Häfen wiedersehen, in denen wir mit dem Postschiff angelegt haben. Vielleicht gelingt es uns sogar, die MS Lofoten zu treffen. 

Wir werden am Nordkap zelten und weiter über Kirkenes nach Osten bis an die russische Grenze bei Murmansk fahren, dem entferntesten Punkt unserer Reise. Von dort geht es durch die Finnische Tundra bis nach Turku, wo wir auf die Aland-Inseln übersetzen werden. Durch geschicktes Inselhopping gelangt man an die schwedische Küste nördlich von Stockholm, von wo es nur noch tausend Kilometer durch Schweden und Dänemark bis nach Hause sind.

Kommentare:

Irmi hat gesagt…

Svenja - ja ich bin es. Ich will mal wieder in der Bloggerwelt aufschlagen. Habe ja lange pausiert - und das aus gutem Grund.
Ich finde diesen Plan grandios. Habe ich es überlesen, oder wielange Zeit nimmst Du Dir?
Einen guten Start in die neue Woche wünscht
Irmi

Marilette hat gesagt…

Oh, oh, oh! :-) Wie aufregend, aber auch furchteinflößend, was du da vorhast! Am "Arsch der Welt" herumtouren, vielleicht zeitweilig von Gott und der Welt abgeschnitten sein, ohne svenjaeskes Essen, vielleicht nur Kräutlein am Wegesrand. Das verspricht ja ein wahrhaftes Abenteuer zu werden. `Denn man to´, liebe Svenja. Vielleicht doch ein Schießeisen mitnehmen, damit die Unternehmung nicht nach hinten losgeht? Z. B., um "feindliche Molche" und "wildgewordene böse Elche" abzuknallen, dann hätte man jedenfalls Fleisch zum Grillen. LG´s :-)

Frau Neunmalklug hat gesagt…

R.E.S.P.E.K.T. !!!

Frau Neunmalklug hat gesagt…

Nachtrag: Wie viel Jahresurlaub hast du bitte? Ist ja irre ...

Bettie Mae hat gesagt…

Wieviele Monate Urlaub hast Du im Jahr?? o_O
Oder fütterst du Deine green Cow mit Zaubertrank, damit sie schneller galopiert...
Mir fallen da eigentlich nur drei Worte zu ein: nass, kalt, einsam.

Maike/ eule hat gesagt…

Wow - auf DEN Reisebericht freue ich mich heute schon!

Ganz liebe Grüsse auch an Claudia und Pieps

SusiP hat gesagt…

Das wird ja wohl auch Zeit, dass ihr 3 mal wieder auf Tour geht! Freu ich mich auf die Berichte. Kannste nicht vorher nochmal irgendwo hin? Und wenn es die Fussgängerzone von Pusemuckel ist.

SonjaM hat gesagt…

Ganz tolle Sache! Kann den Bericht gar nicht erwarten. Wie viele Tage planst Du für die Reise ein?

Karan hat gesagt…

Großartiger Plan! Das wird bestimmt super! :-)

mo jour hat gesagt…

madonna.
welch ein plan.

kannst du nicht einfach in den süden fahren und dich von glutäugigen kellnern verwöhnen lassen wie andere mädchen auch?

muss es denn immer so anstrengendes, undamenhaftes abenteuer sein?!
<3
*hachz* wie ich dich beneide!

herzlichst gute reise!
deine mo.

Frau Mahlzahn hat gesagt…

Grandios! Nimmst mich auch mit (ich bin schließlich so was wie die kleine Schwester von Pieps, ;-)).

So long,
Corinna

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Irmi: Oh, wie schön, dass du wieder da bist. Ich war ja selbst nicht sehr aktiv in der Zeit. Aber jetzt gehts wieder los, oder...?! Etwas länger als einen Monat habe ich Zeit.

@Marilette: Du bringst es auf den Punkt, das Essen. Da darf man sich in Norwegen nichts erwarten. Fleisch ist ein Luxusartikel und Entrecotes sehen trotzdem aus wie billigstes Suppenfleisch. Ich werde wohl auf Fischstäbchen ausweichen müssen und es gibt da so billige Bockwürste, die man in jedem Supermarkt bekommt und die ganz gut schmecken. Ansonsten hab ich ja mein Taschenmesser. Diesmal nehme ich sogar das Große mit...

@Frau Neunmalklug. Danke dir. Die Fahrkarte habe ich schon Oktober gekauft.
Urlaub? Den kann ich mit Überstunden aufpolstern aber ich spare tatsächlich fast alles für die große Sommerreise auf.

@Bettie Mae: Hey, du hast die Mücken vergessen! ***mit dem Fuß aufstampf***

@Maike: Ich mich auch, Maike. Ich habe zu Weihnachten ein neues Moleskine geschenkt bekommen und der perfekte Bleistift ist auch schon gespitzt...
Und Pieps will unbedingt ihren Schlitten mitnehmen seit Claudie ihr erzählt hat, dass da bis in den Juni noch Schnee liegt. Aber das muss ich ihr noch ausreden, oder der muss hinten dranhängen.

@SusiP: Danke, Susi. Doch, es wird vorher tatsächlich noch eine kleine Tour geben. Und die wird sicher auch ganz spannend, auch wenn sie nur so kurz ist. Aber es ist nicht die Fußgängerzone von Pusemuckel, da krieg ich die Heringe nicht in Asphalt...

@SonjaM: Ich habe einen Monat Urlaub genommen, aber ich könnte die Reise in dreieinhalb Wochen fahren. Mal sehen, ich habe gerne noch etwas Zeit zur Erholung, wenn ich wieder da bin.

@Karan: Genau das sagt Claudia auch. Ich bin mir noch nicht so sicher.

@Mo Jour: Das Dumme ist, dass mir glutäugige, spanischen Kellner meist nur bis zur Brust reichen und mein Passing dann so schnell bröckelig wird. Aber trotzdem: Diese Reise wird es ganz sicher auch noch geben und es wird länger dauern, einen Bikini für mich auszusuchen, als das Outdoor Gepäck zusammen zu suchen.

@Frau Mahlzahn: Na gut, aber nur wenn du mit Pieps im Tankrucksack sitzt...!

Herr MiM hat gesagt…

Dann mal gutes Gelingen.

Q-Treiber hat gesagt…

Hi, Svenja

Super Idee, das mit Norwegen...

Wir haben in 3 Wochen das gemacht: http://www.motorradwelten.blogspot.de/2012/06/reisewege.html
(kann Mann hier eigentlich Links einfügen?)

7500 km ab/bis Berlin. Und das war mit 2 Frei- Tagen und einigen Museumsbesuchen schon ausdauernde Fahrerei. Wir haben zum Schluß schon die "größeren" Straßen genommen, weil die Zeit knapp wurde.

Wenn Du jeden Hafen an der Küste mitnehmen willst, sammel also noch ein paar Urlaubstage.

Und lass Dir nix vom Wetter erzählen, das kommt sowieso. Wir hatten in 3 Wochen 1/2 Tag Regen und sind in Tromsö im Mai morgens um 8 Uhr in kurzer Hose bei 17 Grad rumgestiefelt.
Ok, am Nordkapp waren es dann auch mal 0,5 Grad in heftigem Wind und Nebel.. Da frierts mich heut noch.

Essen und alles ist teurer als bei uns, wir haben mit allem ca. 2500 Euronen ausgegeben.
Das war aber auch jeden Cent/Krone wert.

Ich würde jederzeit wieder losdüsen, aber jetzt ist erst mal Schottland dran.

Zu BettiMae's Post:

Zitat:"Oder fütterst du Deine green Cow mit Zaubertrank, damit sie schneller galopiert..."

Brauchst du nicht, ist eh überall maximal 80

Zitat:"Mir fallen da eigentlich nur drei Worte zu ein: nass, kalt, einsam"

Dazu Sag ich nur:

Nass? Vielleicht,
Kalt? vielleicht, es gibt ja was zum Anziehen
Einsam? Im Norden ja, aber das ist es, was den Norden ausmacht. Fahren, ohne alle 100m in eine Ortschaft zu geraten, wenig Verkehr und viele Kurven und noch viel mehr (grandiose) Landschaft.

Und fahr auf jeden Fall am Grenzübergang an der E105 links die Straße nach Jacobselv. Absolut GEIL. Wie alle Straßen da oben. Und Samstags um 12 Uhr kommen die norwegischen Grenztruppen und hüpfen ins Wasser.

Och Menno, ich könnt gleich wieder los...
Ich hör jetzt auf, und geh erst mal ein paar Kilometer KopfkinoNorwegenMoppedTour abspulen.

Viel Spass wünscht

Christian

P.S. Warum erzähl ich Dir das eigentlich alles. Mir fällt grad ein, das dein Bericht von 2007 der Auslöser für unsere Nordkapptour war.
Hätteste mich ja auch mal vorher stoppen können...

Anonym hat gesagt…

Hey Svenja,

Hochachtung – bin die Strecke 1981 mit dem Auto gefahren – es gibt Teilstrecken auf denen damals 70-80 km / Tag das Maximum waren. Kam damals allerdings nicht bis Kirkenes - da gab es einen Franzosen der die Zeichen des Norwegischen Einweisers auf einer Fähre nicht verstand (verstehe ich nicht) und es war das Ende der Reise. Die Lofoten solltest du unbedingt Einbinden- ganz Norwegen auf einer Handtuch großen Fläche, über Greiranger und die Trollstiegen sind m.e. ein unbedingtes Muss. Auf den Alands muss man gewesen sein finde ich – schon allein du bist in Finnland musst schwedisch sprechen und kannst mit allen (1981)Währungen bezahlen. Unterwegs war ich 4 Wochen höchste Temperatur gemessen in Lappland 35 plus einziger anhalten der Regen in Bergen (wie auch anders)- wieder hier vermuteten alle ich sei im Süden gewesen in meinem Reisetagebuch von damals kann man zum Nordkap lesen „man muss dagewesen sein um zu verstehen das es sich nicht lohnt hin zu fahren“. Ich bin gespannt dienen Bericht mit meiner Erinnerung zu vergleichen.
Thor

Frau Dinktoc hat gesagt…

Hui, da freue ich mich heute schon auf viele schöne Reiseberichte!

(Statt Entrecote vom Rind gibt es dann halt welches vom Dorsch. Oder Wal.)

by Moma hat gesagt…

Puuuh, das ist aber weit und einsam.

Aber ich glaub, dass ist die richtige Reise für dich.

Viel Spaß, ich freu mich auf deine Berichte.

LG
Claudia

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Herr MiM: Danke.

@Q-Treiber: Ich hab mir deine Tour angesehen und meine wird nordgehend sehr ähnlich. Nur südgehend möchte ich gerne über die Åland Inseln nach Schweden rüberhoppen. Darüber habe ich einen Filmbericht von Arte gesehen und fand es total interessant.
Wetter? Auf meiner Norwegentour 2007 hatte ich das schönste Wetter all meiner Reisen und Kälte ist mir echt egal, solange es nur trocken bleibt. Du hast dich echt noch an die Tour erinnert? Cool. Die war auch super.

Mit meiner KLX bin ich dort richtig gut motorisiert. 80 ist ein so cooles Tempo auf den Landstraßen dort. Das wird Spaß machen.

Kalt und einsam kann ich, außerdem hält es die Mücken fern. Nass kann ich auch, aber darauf bin ich seit Irland nicht mehr so gut zu sprechen. Grmpff...

Und du fährst nach Schottland? Du wirst es lieben, da bin ich sicher. Und Entrecotes vom Scottish Angus Beef sind unübertroffen. Und sogar nicht mal teuer, aber das wirst du ja selbst alles feststellen.

Liebe Grüße
Svenja

@Thor: Die Tagesetappen dürfen nicht zu lang sein, das stimmt. Aber dafür gibt es wenig Ortsdurchfahrten und wenig zum Besichtigen und keine Tea Rooms zum Einkehren. Ich fahre so früh im Jahr, dass ich mit ein wenig Glück schon vor den Mücken unterwegs bin. Ich freu mich auf die Tour.

@Frau Dinktoc: Das wird wieder ein Mega Projekt dieser Reisebericht, aber dann habe ich etwas vor im kommenden Herbst. (Klingt komisch, wo noch nicht einmal Frühling ist)
Ja, das Essen. Fisch mag ich total gerne und mal sehen, was ich täglich in die Pfanne bekomme. Notfalls Fischstäbchen, die mag Pieps sowieso lieber.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Moma: Danke dir. Ja, weit und einsam, das mag ich. Keine Ahnung, ob's da Pubs gibt, wo man abends hinstöckeln kann. Ich werde es herausfinden und sage es euch später.

actro hat gesagt…

Du bist ja völlig bekloppt, das gibt doch nen breiten Hintern :D.
Aber das mag ich an Dir. Ich wünsch Dir unheimlich viel Spaß, gutes Wetter und freue mich auf Deinen Reisebericht wie ein kleines Kind..

Q-Treiber hat gesagt…

An deine Tour erinnert? Du hast wohl noch nicht mitbekommen, das deine Reiseberichte zur Standardliteratur in der Reiseszene gehören?

Und Schottland ist leider erst 2014, aber die Planungen laufen schon. Wir testen schon fleissig die verschiedenen Single Malts um die beste Route rauszufinden. ;-)))

Sabienes hat gesagt…

Wir müssen uns aber keine Sorgen um dich machen? Du fährst doch hoffentlich nicht alleine?
Sabienes

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Q-Treiber: Das macht mich richtig stolz, wenn du es schreibst.
Der Whisky Trail in Schottland, lach....ich hätte mir denken können, dass du da mal vorbeischaust. Aber vergiss die Rib Eyes nicht!

@Sabienes: Aber nein, natürlich fahre ich nicht alleine. Pieps und Greeny sind doch dabei. Pieps wird gerade passend eingekleidet. Darüber gibt es demnächst mehr zu lesen, sowie die Fotos fertig sind.

Ursula Currywurst hat gesagt…

Wohl wahr, ein kühnker Plan :)

Ob ich da mal eine Geschäftsreise hin machen sollte? Gutes Essen zu moderaten Preisen? Allerdings müsste ich einen Tiefkühlanhänger an meinen Imbisswagen kuppeln um genügens Vorräte mitnehmen zu können. Aber das sollte ja kein Problem sein.

Nun gut, vielleicht sieht man sich ja unterwegs :)

Bettie Mae hat gesagt…

Na gut, dann streiche ich das "einsam" und mache "Mücken" daraus. Aber ob Mücken die passende Gesellschaft für eine niveauvolle, junge Frau aus gutem Hause sind?

Anonym hat gesagt…

Ein kühner Plan, diese Reise. Lass dich von den Mücken in Finlands Tundra nicht auffressen. Ende Mai beginnt deren Hauptsaison. Warum gibst du dir nicht die volle Dröhnung und fährtst über Russland und das Baltikum zurück. Die Menschen sind dort unglaublich gastfreundlich.

meint zumindest Harka

Evelindi hat gesagt…

Das finde ich aber toll (ausgesprochen mutig sowieso), ich freue mich schon auf Reiseberichte.

Ich hoffe ja nuhuuuuuur, dass die Berichte nicht wieder so schleppend kommen. *zickigbin* ;-)

LG Evi

Anonym hat gesagt…

Holla,
auf son eion post hatte ich schon gewartet
toller Plan! Wir waren 2010 anders rum unterwegs, allerdings mit womo, ca 9000 km in drei wochen im august, das ist schon ne hardcore strecke, toptipp lofoten, aber auch vesteralen,
ich bin gespannt wie es wird, ich hatte gemutmasst, dass es bei dir wieder schottland wird, naja da fahrn wir diesen sommer hin ;)
also schonmal viel spass bei der planung
schöne grüße
markus

Anonym hat gesagt…

Tscha, wie pflegst du zu sagen - Ziele dürfen nicht einfach zu erreichen sein..... na dann alles Gute! ;-)

DF

Bunkerratte hat gesagt…

Hach, wie ich Dich beneide ...

Lieben Gruß nach Kiel,
die Bunkerratte

Dana hat gesagt…

Hmpf, irgendwie ist mein erster Post im Datennirwana verschwunden ich sag doch ich steh mit den teilen auf Kriegsfuß.

Egal, viel Spass dabei und schön berichten :)

LG

Dana

Stefan hat gesagt…

Also ich muß schon sagen akurat. Nicht schlecht die Nummer.

Nur mal so. Du bist ein Sheriff und jagst bekanntlich Gesetzlose um sie der gerechten Strafe zuzuführen. Darfst Du Dein Office denn so lange schließen? Oder bleiben Deine Deputys vor Ort? :_))

Ansonsten, wie gesagt, erstklassige Idee.

Gruß
Stefan

Öre hat gesagt…

Hej Svenja,

ich bin schwer beeindruckt vom "kühnen Plan" und freu mich, dann später beim Nachlesen des Reiseberichtes dabei zu sein.
Auf Pieps Outfit bin ich schon mal gespannt.

Viele Grüße von Birgit

Anonym hat gesagt…

>Das sind fast 6.500 Kilometer bis Kirkenes, wenn man alle Häfen anfahren will, in denen wir mit der MS Lofoten gewesen sind.<

Und zurück musst Du auch noch,
also nochmal ca. 3.000 - 4.000 km.
Oder kannst Du Dich auf irgendeinem Postschiff einschiffen?

10.000 km in ca. 35 Tagen!!!!
täglich also rund 300 km!
Auf den Reisebericht bin ich gespannt!

Liebe Grüße
el Gu

Swen Biehlig hat gesagt…

Hallo Svenja,

viel Spaß auf der Tour , wir fahren Anfang Juni
mit unsern Motorrädern und Zelt zu den Lofoten
hoch, vielleicht Trifft mann sich ja irgendwo ;)

viele Grüsse Anja und Swen

Christine Beck hat gesagt…

Ziemlich verrückte Idee, so etwas kann eigentlich auch nur Dir einfallen. :-P

Chrisi

Anonym hat gesagt…

na wenn du nach der tour keine hornhaut am hintern hast ;)

ich wünsche dir viel spaß, beim planen, bei der vorfreude und bei der tour.

liebe grüße

petra

Anonym hat gesagt…

Hallo Svenja!
Bei Deinem Plan bleibt mir wirklich die Luft weg. Kompliment! Das ist wohl Deine bisher abenteuerlichste (menschenfernste) Reise, oder?
Ich mag ja auch Abenteuer. Aber Deine Liga habe ich noch nicht erreicht. (Werde ich wohl auch nie, weil ich höchstens 21 Tage am Stück Urlaub machen darf... :-( )
Am Nordkap zelten? Da bin ich gespannt auf Deinen Bericht. Ich habe im Fernsehen immer nur Szenen vom Nordkap gesehen, wo Touristen aus ihrem Bus kamen und nach kurzer Zeit wieder vor der Kälte und dem Schneetreiben in den Bus zurück geflüchtet sind...
Aber das war vielleicht immer in einer kälteren Jahreszeit. Und Du hast ja auch einen warmen Schlafsack.
Ich wünsche Dir, dass Du gesund wieder nach Hause kommst!
Viele liebe Grüße
Thomas R. aus Süddeutschland

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Ursula Currywurst: Eine tolle Idee! Und den Tiefkühlhänger wirst du vor Mitte Juni vielleicht gar nicht brauchen. Ist das eine Aussicht....?!

@Bettie Mae: Guter Gedanke, Bettie, aber genau deshalb nehmen wir ja auch keine mit, keine Niveauvolle, meine ich. Jung natürlich schon :-)

@Harka: Nach Russland? Als transsexuelle Frau? Auf Campingplätzen? Wow, das wäre ein Projekt würdig eines Rex Cramer
(wer das nicht kennt, sollte sich den Clip anschauen. Rex und ich haben denselben Beruf: Danger Seeker...!

@Evi: Schleppend....hmpfff...Nein, im Ernst, eine volle Woche braucht man schon, um einen vollen Reisetag darzustellen. Komplett mit Chromleisten. Ich hab vorhin mit Claudia drüber gesprochen: Auf keinen Fall wird Qualität geopfert. Aber ich hätte damals auch am liebsten jede Woche ein neues Lucky Luke Heft gehabt. Ging aber nicht :-)

@Markus: Das werde ich alles anlaufen. Natürlich die Lofoten. Eben alles, wo auch die Hurtigruten entlangfährt. Jedenfalls fast alles...

@DF: Guter Satz, der hätte von mir sein können. :-)
Stimmt doch, oder? Nach Büsum kann jeder fahren.

@Bunkerratte: Neid ist die ehrlichste Form der Anerkennung. Ich danke dir :-)

@Dana: Danke, Dana. Und berichten, das werde ich..!

@Stefan: Nein, wir machen den Laden solange zu und ich häng ein Schild raus: Straftaten verboten! lach... ne, im Ernst, dafür hab ich doch meine Deputys. (Das sag ich denen morgen, dass sie so heißen, dann freuen sie sich.) Danke, Stefan.

@Öre: Tante Börged...?! Pieps sieht so, so süß aus in ihren neuen Sachen, aber die soll sie euch selbst zeigen. Das ist wirklich der Clou. Sie hatte ja bisher zu jeder Reise die passenden Sachen an. Besonders zu Frankreich 2010. Hmpff....

@el Gu: Ich muss wohl ein paar der völlig verrückt gelegenen Häfen abkürzen. Manche sind kaum zu erreichen auf dem Landweg. Aber mal sehen, wie weit es letztlich wird. Nein, solange will ich nicht unterwegs sein. Am Ende des Urlaubs brauch ich immer noch ein paar Tage zu Erholung (und zum Bildergucken!)
Aber 300 km pro Tag habe ich mir diesmal auch abgesteckt. Die Routen sind schon mit rotem Edding in die Karten gezeichnet. Diesmal Edding nachdem in Irland nach dem ersten Regen alle meine Routen verschwunden waren. Textmarker ist wasserlöslich. Blödes Ökosiegel...!

@Anja und Swen: Ach, das ist ja lustig. Aber es könnte sein, dass ich dann schon durch bin und weiter Richtung Norden. Mal sehen. Zwei Maschinen? Welches Städtekennzeichen? Aber vermutlich werdet ihr Greeny, Pieps und mich einfacher erkennen...

@Chrisi: Aber ist doch eine schöne Idee, oder? Pieps ist begeistert, weil sie unbedingt Schlitten fahren will...

@Petra: Aber nein, dagegen habe ich ja mein Airhawk Kissen. Das ist so ein Teil, das eigentlich für Rollifahrer entwickelt wurde. Darauf sitze ich richtig gut und richtig lange ohne Aua. Ja, die Freude am Planen ist richtig klasse, ich stecke noch mitten drin in der Vorbereitung der Ausrüstung.

@Thomas R: Ich dank dir, Thomas. Um ein Haar hätten wir uns in Norwegen ja noch getroffen. So tauschen wir hinterher unsere Eindrücke aus. Ja, das wird eine einsame Reise, aber bisher habe ich Irland als einsamste empfunden. Ich bin gespannt, was Norwegen und besonders auch Finnland zu bieten haben. Meine Güte, ich bin schon ziemlich aufgeregt. Aber würde ich das zugeben? Nein, never ***ganz cool tu***

Anonym hat gesagt…

Liebste Svenja,
ich lese ja nu schon seit Jahren heimlich Deine Blogs und Reiseberichte (die Bikerinnen.net lassen nett grüßen) und freu mich immer wieder wenn Du alte Reise-Erinnerungen in schillerndsten Farben wieder wachrufst :) ich verweigere mich auch jedesmal standhaft der Sentimentalität gleich wieder hin zu wollen um zu kucken ob's damals wirklich so schön war wie Du es heute beschreibst, aber diesmal hast Du's echt geschafft:
Die Nachtruhe ist dahin, die Bauernhof-Sanierung ruiniert, Neuseeland-Trekking für Eremiten gefährdet (wobei da bestehen noch Chancen wenn ich zwischendurch wieder nen Rappel kriege) - und alles nur, weil Du schon wieder Reisen an's weiteste und einsamste Ende der (europäischen) Welt planst :[
Aber ich versprech Dir diesmal räch ich mich: die Europa-Tour ist hiermit fällig - so!!
Spätestens wenn Bruderherz wieder ein Dach über’m Kopf hat und ich nach meinen Koller down-under der Menschheit wieder auf Augenhöhe begegnen kann geht's los. Soll heißen 2015 (wenn die Kundschaft mich nicht mit ganz viel Geld besticht).
Und dann nicht nur mal Sverige & Norge hoch (Gamvik ist nämlich das Ende des Kontinents und nicht Nordkapp - dat is ne Insel un Möppis ham'n kei Flossn und kei Schuppn - außer den in dem sie stehn) und Suomi wieder runter (pfeif auf die Russen – wird Zeit daß die mal sehen was ne Frau vom anderen Ufer alles kann), sondern über die ganzen unaussprechlichen Ex-Föderationen runter bis Sizilien bis der Auspuff naß wird (und die Stiefel-Hacke dabei nicht vergessen – ich hoffe Du magst italienische Schuhmode) – zurück dann über Ostia und Gibraltar (ohne naß zu werden - werd ich wohl doch bei den Reichen & Schönen mal vorbeischauen müssen) und dann immer der Atlantik-Luft nach durch die Pyrenäen und die Loire (kann ja dort kurz anhalten um zu kucken ob ein Schloß frei wird) um dann doch lieber von der Bretagne meinem (zukünftigen) Altersruhesitz in Cornwall rüberzuwinken (ich putz doch nicht 25 Zimmer).
Wenn ich dann noch Ressentiments abbauen muß, weil Du bis dahin schon wieder drei große Reiseberichte gepostet hast häng ich noch ne verlängerte Woche Große Inseln dran, denn die Highlands wollt ich immer schon mal meiner Silver zeigen (die hatte ich damals nämlich noch nicht).
Dann fang ich wohl besser mal an die Länder heute Nacht schon mal abzustecken - seufz - also nicht wundern wenn Du die nächsten zwei Jahre nix hörst: Rache wird am besten kalt serviert :P
Bis dahin viel Spaß
(Dir mit den Reisen, mir mit Deinen Berichten)
Vera
die wieder in der Versenkung verschwindet und weiter heimlich mitliest wo sie noch alles hinmuß auf der Europa-Reise :)

Anonym hat gesagt…

hi nochmal,
kennst du schon den?
http://www.traktortraum-nordkap.de/

du musst unbedingt in helmvyk brygge (oder so ähnlich) ganz im Norden der Vesteralen vorbeifahren, ex fischereihafen, jetzt aussteiger und künstler ort am adw, finden auch oft konzerte statt, auf dem dahin auf die plakate achten!
sg
markus

jürgen hat gesagt…

Hallo Svenja,
muß mich mal wieder melden, natürlich ist das nordkap mit bike zu erreichen.
wenn du das wirklich unternehmen willst, fahre ich zu der zeit auch da hin.
mit einem moped und zelt.Comfort kann jeder.
schön in gemütlichen 250 km schritten dürfte das eine interessante reise sein.
Vor allem es wird nicht dunkel. Für mich wäre es auch interessanter als eine Hurtigrutenfahrt,wobei ich die Eindrücke auch nicht mindern möchte.
werde deinen blogg weiterhin lesen
liebe grüße vom Jürger

Anonym hat gesagt…

Hi Svenja,
Deine Abenteuerlust ist ja unbändig. Planen alleine macht ja schon riesen Spaß.
Liebe Grüße aus München
Sabine

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Vera: Hah...! Dann hat meine Reise ja schon etwas Gutes bewirkt, bevor ich überhaupt einen Meter gefahren bin. Wow, welch ein Plan. Solche Mammutreisen, wie du sie vorhast, werde ich auf die Zeit verschieben, wenn ich in Pension bin. Das sind nur noch neun Jahre. Dann muss ich es schaffen, unterwegs nur soviel Geld auszugeben, wie monatlich nachwächst und kann lange, lange unterwegs sein. Dir wünsche ich schon jetzt eine tolle Reise. Allein die Planung ist ja ein Projekt, das Spaß macht. Ich hoffe, du hältst mich auf dem Laufenden. Das interessiert mich.

@Markus: Oh, danke für den Link. Das ist ja interessant. Das werde ich mir in Ruhe durchlesen.
Und den Ort, den du nennst schaue ich mir auch an. Mal sehen, wie nahe der an meiner Route ist. Claudie, weißt du das...?

@Jürgen: Ja, das ist zu erreichen, aber es ist eben nicht der nördlichste Punkt, sondern hängt mit einer ganz anderen Geschichte zusammen. Es geht dabei um einen Kaiser...
Das wird eine spannende Reise. Hoffentlich ist das Wetter so schön, wie ich es von Norwegen gewohnt bin.

@Sabine: Ja, Bine, momentan ist die Abenteuerlust wirklich groß. Noch bin ich jung und kann alles machen, was ich mir vornehme und die paar Jahre, die man dazu noch Zeit hat, möchte ich voll auskosten. Welch ein schönes Leben das ist.

Klaus hat gesagt…

Hej Svenja,
ich setze gerade in meinem Schwedenhaus und habe deinen Tourplan gelesen.Grattis, ein toller und anspruchsvoller Plan. Die meisten haben ja keine Vorstellung von den Weiten in Skandinavien da in normalen Europakarten Skandinavien klein und stiefmütterlich behandelt wird.
Ich bin letztes Jahr mit meiner Goldwing von meinem Schwedenhaus nach Kvikkjokk (Nähe Jokkmokk) gefahren und habe 3 Tage gebraucht. Da war ich aber noch lange nicht am nördlichsten Punkt.
Hier ein paar Tipps zur Planung:
Hier kannst du Detailkarten von Norwegen auswählen:http://www.motoplaner.de/ Da findest zu den letzten kleinen Schotterweg. Leider nur von Norwegen.
Hier findest du Detailkarten von Schweden:
http://gis.lst.se/lanskartor/
http://www.gis.lst.se/lanskartor/htm/viewer.asp

Ich habe für dieses Jahr eine Norwegen-Schwedentour geplant. Start mit 6 Motorrädern am 14.06. in Kiel Colorline.

Ich hatte dir mal geschrieben das ich auf dem Kungsleden wandern will. Du hast geantwortet: wandern nein, aber mit dem Motorrad gerne. Nachdem ich nun ein kleines Stück den Weg gelaufen bin kann ich dir nur sagen: vergiss es ganz schnell.

Gruß aus Schweden
Klaus

Anonym hat gesagt…

Mein lieber Scholli, Du hast echt Mut!
Ich wünsche Dir schon jetzt ein gutes Gelingen und viel Spass bei den Vorbereitungen!
Liebe Grüsse, Maren

Anonym hat gesagt…

Holmvik Brygge, hab nochmal nachgeschaut, guckst du hier:
http://www.nyksund.com/
sg markus

Anonym hat gesagt…

korrigenda:
so heisst das Hotel, der Ort heisst wie im link: Nyksund

HeikeK64 hat gesagt…

;-) Fein, nun ist es also öffentlich. Allerbeste Wünsche für euch, und ich freue mich aufrichtig über Dich, Deine Pläne und wie Du dem Leben die Sonne abgewinnst :-)!
Glg, Heike

ChaosQueen hat gesagt…

Guter Plan...Norwegen ist toll..ich werde Deinen Bericht sehnsüchtig erwarten und vielleicht können wir ihn ja nächstes Jahr nachfahren...diesen Sommer gehts erstmal nach Schweden..übrigens inspiriert von Deinen Schweden Touren wollen wir zu Midsommer am Siljan See sein...ich bin schon soooo gespannt!!
LG Antje

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Klaus: Den Motoplaner habe ich für die gesamte Planung der Reise genutzt und kenne ihn gut. Der macht richtig Spaß. Die anderen Karten sehe ich mir auch an. Danke Klaus.
Wenn du im Juni startest, bin ich schon zwei Wochen unterwegs und an derselben Stelle aufs Schiff gerollt.
Wandern? Nein, das ist nicht mein Hobby. So wie Fußball es auch nicht ist. Für mich ist es das Endurowandern mit Zelt und Schlafsack. Dann wünsche ich dir schon jetzt eine gute Reise. Ihr wart wirklich eine coole Crew, als ich euch an der Finnlines kennengelernt habe.

@Maren: Ich dank dir, Maren. Die einzigen Feinde werden bestenfalls Mücken und fehlende Tankstellen sein. Und fehlende Entrecotes. Hmpff...

@Markus: Ja, habe ich mir schon genau betrachtet. Danke schön.

@Heike: Gerade sehe ich, dass du schon wieder gefahren bist. Du machst es richtig! Greeny steht noch in der Garage unter der Plane und denkt, es sei tiefster Winter.

@ChaosQueen: Siljan See ist so schön. Ihr solltet unbedingt vorher checken, was dann gerade in der Freiluftarena gegeben wird. Die MUSS man erlebt haben. Das ist sehr besonders. Sehr sogar. Gute Reise, ihr Lieben.

Anonym hat gesagt…

Na da hast du dir aber etwas vorgenommen! Wie lange planst du denn unterwegs zu sein? Ich war schon gespannt, wohin es dich dieses Jahr verschlägt. Wie sind denn die TEmperaturen am Nordkapp Anfang Juni? Gruss Lord Helmchen

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Lord Helmchen: Ich habe wieder einen Monat eingeplant, möchte aber etwas darunter bleiben, um mich zu Hause noch zu erholen. Die Temperaturen? ich rechne mit Tagestemperaturen um die 8°. So kalt ist es dann schon nicht mehr, sicher kann es auch mal wärmer werden. Die Kälte schreckt mich nicht so sehr. Meine Sachen sind warm genug und Kälte ist gut gegen Mücken. Nässe nervt viel mehr. Na, mal sehen...

CeKaDo hat gesagt…

Vielleicht hast du noch nie daran gedacht. Doch ich kann aus meinen Wander- und Fahrerfahrungen die französische Insel Korsika wärmstens empfehlen. Sie soll ein kurviges und spannendes Paradies für Biker sein. Und du hast einen ganzen Kontinent im Kleinen: Morgens ein Bad im Meer bei frischen 25 Grad Wassertemperatur und Mittagessen in der Skihütte auf 2.500 Metern. Das Abendessen dann beim Fleisch von halbwilden Rindern am Canyon.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@CeKaDo: Doch, Korsika ist schon interessant, aber ist die Insel nicht zu klein für einen Motorradurlaub? Vielleicht ist das mal ein Projekt für die Zeit, wenn ich den Norden über habe, aber das könnte noch dauern. Dennoch, danke für die Anregung, das klingt schon interessant.

Markus hat gesagt…

Zum Thema Korsika:
man braucht ja nicht den kompletten Urlaub auf Korsika verbringen, die französischen Alpen liegen ja direkt auf dem Weg und sind immer eine Reise wert :)

Dir, Svenja wünsch ich eine gute Reise und einen erholsamen Urlaub - ich freu mich schon auf die Bilder und Berichte :) Irgendwann will ich auch mal in den hohen Norden, vielleicht mal, wenn ich mit etwas schnellerem unterwegs bin.
Vor allem die Fjordlandschaften im Süden habens mir angetan :)

Grüße vom Markus

ChaosQueen hat gesagt…

Ich werd mal schauen ob ich einen Veranstaltungskalender finde...was kannst du uns sonst noch empfehlen? Wir wollen uns vielleicht mit Eggi treffen, der is auch im Juni dort oben...mal schauen...
Liebe Grüsse!

Nina Radtke hat gesagt…

Gefällt mir die Idee, auch wenns mir wahrscheinlich viiiiiel zu kalt wäre da oben :P

lg
Nina <3

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@ChaosQueen: Ich hab den gerade gefunden. Die Arena heißt Dalhalla
Wow, ich seh gerade, Toto und Sting treten da auf. Und Wagners Rheingold. Ein beeindruckende Arena ist das.
Eggi? Oh, das wusste ich gar nicht. Er hatte nichts geschrieben. Vielleicht sehen wir uns ja tatsächlich da oben irgendwo.

@Nina Radtke: Kühl wird es sicher, aber ich schwitzen viel schlimmer als frieren. Außer wenn mir gerade kalt ist...

ChaosQueen hat gesagt…

Wow, danke...kuck ich mir heut Abend mal an...muss erst mal arbeiten gehen..leider...
Ja Eggi hatte ich mal angeschrieben in seinem Blog, er will im Juni auch nach Schweden und naja vielleicht trifft man sich ja mal...müssen wir mal schauen ob wir mal in der Nähe sind...
LG Antje

Eggis Welt hat gesagt…

*Neidvollgugg*
Darauf hätt ich auch sooooo viiieeeel Lust auf diese Tour.
Aber leider reicht meine Zeit nicht. :-(

Dafür freu ich mich umso mehr auf den Reisebericht. :-)

Ich bin erst Ende Juni/Anfang Juli in Schweden und Norwegen.

Q-Treiber hat gesagt…

Zitat: "... Die einzigen Feinde werden bestenfalls Mücken und fehlende Tankstellen sein. Und fehlende Entrecotes. Hmpff..."

Die Tankstellen sind dein Freund und fehlen tun sie durchaus nicht.

Wie Oasen in der Wüste tauchen Sie am Horizont auf und bieten dir wärmende Hallen, saubere Toiletten und FUTTER. Ok, keine Entrecotes, aber Polser und Hamburger. Kannst auch zu Beginn der Reise einen Thermobecher mit einer Marke bei Statoil kaufen, dann gibts an jeder Statoil-Tanke Kaffee umsonst. Das ist mal eine Kundenbindungsaktion...

Der einzige Trick mit den Tankstellen ganz im Norden ist, wenn dein Tank nur noch halb voll ist, fahr ran. Es kann durchaus 150 km zur nächsten Tanke sein.
Aber nach einer halben Tankfüllung sollte eh eine Pause angesagt sein.

Was mir grad noch einfällt: Nimm eine Liste von Händlern und so ein Reifenset für die Cow mit. Wir, also mein Mitfahrer, ist 300 km mit einem geflickten Reifen durch die Pampa geritten, bis wir in Trondheim Ersatz bekommen haben. Da haben wir die etwas anderen Platzverhältnisse da oben live erlebt.

LG Christian

Anonym hat gesagt…

Svenja is back ... ich sitze vorm PC und bin
schon beim Lesen der bevorstehenden Reise total
aufgeregt ... WAS für ein Plan ... was muss ICH packen ? .. darf ich überhaupt wieder mitfahren .. tausend Gedanken und Fragen schießen mir durch den Kopf ... Zelten am Nordkap .. meine Euphorie kennt keine Grenzen ...

total erschöpft ...
*winke*winke*

claudia

Anonym hat gesagt…

wie aufregend!!!

Anonym hat gesagt…

Erstmal: Schön,wieder vonr dir zu lesen!
Wow..das hört sich sehr spannend an! Tolle Idee...das freue ich mich schon auf den Reisebericht und wundervolle Bilder!

Pamela Halling hat gesagt…

Hi Svenja, na da freue ich mich jetzt schon auf den Reisebericht. Das wird wieder ein Lesestoff sein, der zum Träumen animieren wird.
Ich wünsche euch viele schöne und tolle Erlebnisse auf dieser Reise.

Lieben Gruß aus Essen,

Pam

Rubinengel hat gesagt…

Svenja in 30 Jahren auf Reisen? Dafür muß man sich nur das Video von den Killerpilzen "nimm mich mit" anschauen !
Knuddel dich Süße und schön wieder von dir zu lesen!
Rubinengel

EmBy hat gesagt…

Wenn die Fjorde Svenja rufen,
scharrt sie alsbald mit den Hufen:
"Hurtigruten, seht mich kommen!"
Sie habens garantiert vernommen ;)

Svenja hat gesagt…

Hei Hei Svenja,

Ich bin die Route, so ähnlich, 3x mal mit dem Bus gefahren. Es ist eine Reise die in mein Reiseleben einiges an Grandiosität zu bieten hatte. Eine Reise die vieles in den Schatten stellt was ich vorher schon zu sehen bekam. Absolut Traumhaft!
Nimm die Lofoten mit!

LKW?! Das Postschiff ist( Wintermonate) schneller.

LG Svenja

Lily hat gesagt…

Liebelein, ich bin voll des Neides... und wünsch mir mal wieder ein Motorrad. Menno.
Dir wünsche ich immer eine Handbreit Luft unter der Felge und viel Ausdauer beim Bloggen :-)

Lily

Anonym hat gesagt…

Hallo Svenja!
In den Kommentaren habe ich gelesen, dass ein paar Deiner Fans dieses Jahr nach Norwegen fahren. Und da kam mir ein Gedanke: Könntest Du vielleicht einen oder ein paar Aufkleber entwerfen, die man sich dann ausdrucken könnte? Im Sinne von: "Mit Svenja auf Tour" oder "Endurowandern mit Zelt und Schlafsack", und vielleicht die Zeichnung von Dir auf dem Motorrad dabei?
Das könnte man dann ausschneiden und laminieren und auf das Windschild oder auf einen Seitenkoffer (wer so etwas hat...) kleben.
Dann würden wir alle uns in Norwegen leichter erkennen!
Ich bin leider nicht so gut darin, am Computer Teile Deiner website auszuschneiden und neu zusammen zu stellen. Außerdem möchte ich auch nicht Deine Urheberrechte verletzen.
Also, ich sammele gerne Aufkleber, wo ich überall war. Leider ging letztes Jahr bei einem Sturz auf Schneematsch gerade der Koffer zu Bruch, auf dem sich die Aufkleber befanden... Dein Aufkleber würde nun einen Ehrenplatz bekommen!

Übrigens habe ich gestern die Saison wieder aufgenommen und bin in den Schwarzwald gefahren. 500 Kilometer mein neues "Airhawk"- Sitzkissen getestet. Bin leider noch nicht zufrieden. Die letzten 30 Kilometer taten mir die Oberschenkel sehr weh. Wahrscheinlich drückt mein Gewicht die Luft so nach außen, dass das Sitzkissen an den Rändern zu hart wird und sich dort Druckstellen an den Beinen bilden. Habe mir die Größe 2 gekauft, weil die Größe 1, die Du auch hast, so verloren auf meiner breiteren Sitzbank aussieht... Aber vielleicht wäre das auch für mich richtig, weil die Größe 1 dann nicht seitlich über die Sitzbank hinaussteht? Soll ja eigentlich nur mein Hinterteil unterstützen. Werde noch weiter mit der Luftmenge experimentieren. An das wackelige Gefühl beim Sitzen hatte ich mich tatsächlich gleich gewöhnt.

Hoffentlich sieht Deine Greeny bald wieder Tageslicht!

Liebe Grüße
Thomas R. aus Süddeutschland

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Chaos Queen: Ich habe in der Arena zuletzt das London Symphony Orchestra erlebt. Meine Güte, war das toll. Das ist schon etwas anderes, als die Jungs von der Feuerwehrkapelle. (obwohl die auch nicht schlecht sind...)

@Eggi: Dann kommen wir uns ja fast entgegen. Bzw. Ende Juni bin ich gerade unterwegs von Stockholm Richtung Süden.

@Q-Treiber: Na klar tanke ich rechtzeitig. Bei 7,7 Litern Tankinhalt darf man nicht zu mutig sein. Und den Tipps mit den Motorradhändlern, war der nicht mal von mir? Jedenfalls mache ich das seit Jahren so. Reifenset? Pannenspray! Das hat schon zweimal prima funktioniert, aber das war noch in den 80ern. Seitdem hatte ich keinen Platten mehr. Toi toi toi...

@Claudia: Na klar darfst du wieder mit. Und auch alle anderen, die noch in den Tankrucksack passen und sich mit Pieps einigen. Und geht nicht auf ihre Masche mit den Reisekosten ein. Ich habe kein Wort von Benzingeld gesagt, dass sie für mich einsammeln soll...

@Anonym: Das bringt es auf den Punkt!

@Anonym: Schön, mal wieder von dir zu lesen :-)
Und ich freue mich auch schon total auf die Reise. Noch ungefähr 80 Tage.

@Pamela: Danke, Pam. Wart ihr auch schon einmal mit dem Motorrad im Norden, oder immer im Süden?

@Rubinengel: Killerpilze? Die kenn ich gar nicht. Ich schau mal auf Youtube. Danke, du Liebe.

@Emily B.: Da bist du ja wieder. Wie schön. Und du bist deinem Stil treu geblieben, danke schön für den feinen Vers.

@Svenja: Mit der Bahn? Ja, daran erinnere ich mich von der Anfahrt nach Bergen zur Hurtigruten Reise. Die haben irre Bahnstrecken in Norwegen. Ich habe mir auch ein paar spannende Schotterstrecken durch die Berge ausgesucht. Und natürlich fahre ich auf die Lofoten. Ist ja Hurtigruten Land. Oh, ich freu mich schon...

@Lily: Danke Lily. Ich habs dir schon dreimal gesagt: Es wäre an der Zeit, dass du auch wieder mobil wirst. Meine Güte, du bist doch früher immer gefahren!

@Thomas: Ich hatte tatsächlich mal überlegt, mir Svendura hinten auf die Jacke sticken zu lassen, aber eine Freundin meinte, das sähe zu angeberisch aus. Obwohl ich gar nicht weiß, wie etwas "Zu angeberisch" sein kann. Das ist ja wie: "Zu hohe Schuhe", oder "Zu kurzer Rock". Wie soll das denn gehen...?
Aber ich glaube, wir kriegen das auch so hin: Die giftgrüne Kawacross mit der orangen Jacke und dem orangen Helm darauf sind schon von weitem zu erkenne. Und ich werde oft anhalten.
Das Airhawk? Für mich ist es die Offenbarung, zumal die Bank der KLX kaum breiter als eine Hand ist. Im Zweifelsfall eher zuwenig Luft rein. Meines ist fast leer und hat nur ein minimales Luftpolster. Dafür nervt das schwammige PlattenGefühl. Tageslicht? seufz...momentan schneit es in Kiel und Wind bis Stärke 9.

Pamela Halling hat gesagt…

Hi Svenja,
nein, leider nicht. Ich hatte zwar einen Motorradführerschein, aber den habe ich 1998 in den USA gemacht. Hier wurde er leider nicht umgeschrieben und so blieben mir nur das Jahr in den Staaten und das Jahr auf internationalen Führerschein zum fahren.
Ich hänge allerdings an jedem Wort deiner Reiseberichte. Du schreibst so schön und vielleicht solltest du einfach mal über ein Buch mit deinen Reiseerinnerungen nachdenken. Ich würde es kaufen und wäre mir sicher das es nur kurzweilig sein könnte.

Lieben Gruß aus Essen,

Pam

Die Freundin hat gesagt…

Die Freundin meinte, es sähe zu EITEL aus ... *lach* ...

HDL

Q-Treiber hat gesagt…

Wir hatten einen ca. 1 cm breiten Schlitz im Reifen zwischen den Blöcken, da war nix mit Reifenspray.
Und das Spray war nach 300 km nur ein kleines Rinnsal in der Mitte der Lauffläche. Seitdem schwör ich auf das Reifenset...

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Pam: Schade, dass es nicht funktioniert hat mit dem Umschreiben. Das wäre schon klasse gewesen. Danke für das Lob. Nein, an ein Buch habe ich noch nicht gedacht. Ich mag am liebsten bloggen und dann kann es jeder völlig kostenfrei lesen. Und ich kann schreiben, worüber ich mag. Lieben Gruß Svenja.

@Die Freundin: Hab ich dich falsch zitiert...

@Q-Treiber: Wir sprechen aber immer von Schlauchreifen, oder...?!

Pamela Halling hat gesagt…

Hi Svenja,
war nur eine Idee mit dem Buch. Aber die gibt es auch kostenfrei. Meines habe ich auch kostenfrei zum lesen ins Netz gestellt. Geld wollte ich damit auch nicht verdienen. Für mich war es nur ein Weg meine Gedanken los zu werden und ich glaube bei deinem Schreibstil wäre ein Reisebericht von dir ein Hammer.

Lieben Gruß aus Essen
Pam

Anonym hat gesagt…

Boah, was für ein Plan! Ich freue mich jetzt schon auf den Bericht, zumal wir im August auch ein kleines Stück Norwegen (Süden) mit den Motorrädern bereisen werden. Viel Spaß beim Planen! Mein Südengland-Plan nimmt inzwischen auch Gestelt an...
LG
Barnie

Q-Treiber hat gesagt…

Mhm, sollten wir aneinander vorbeireden?

Schauchreifen, hab ich schon seit einiger Zeit nicht mehr.. Hat die Kalix welche?

Dann hätte man ja einfach den Schlauch wechseln können. Wär aber zu einfach. Ein bisschen Nervenkitzel wollen wir schon haben.

Zum Buch: Ist doch eine klasse Idee, besser wären allerding Multimedia-Shows in verschiedenen Städten, die könnte man dann mit Entrecote-Verkostungen verknüpfen...
Mhm, wenn ich so drüber nachdenke, blöde Idee.
Da dürfen ja nur die Gäste...

Also Gut, wir nehmen auch ein Buch.

Hungrige Grüße aus dem verschneiten Berlin (grmpf)
Christian


Irina Fundurina hat gesagt…

Ja, die Kalix hat Schlauchreifen :)

scrooge hat gesagt…

Wow! Ein toller Plan! Ich bin jetzt schon gespannt auf deinen Reisebericht. Wie lange wirst du unterwegs sein?

Wir werden im Juni endlich mal wieder nach England fahren (wenn nicht wieder was dazwischenkommt) und brüten schon seit Wochen über Reiseführern und Karten. Vorfreude ist was Schönes!

quadreisen hat gesagt…

Tolles Vorhaben und ich wünsche neben viel Erfolg vor allem eines: vernünftiges Wetter.
Meine erste (und auch vorerst letzte) Reise begann ebenfalls auf der Color Fantasy bei 22°C und Sonne und setzte sich in Oslo mit 4°C und Schneeregen fort. Dieses Wetter hielt sich ganze 2 Wochen. Und damit ist, bzw. wird Norwegen nur noch 1/10 so schön wie bei trockenem Wetter. Kälte geht ja grad noch aber dieser ewige Regen hats für uns vermasselt.
Dir auf jeden Fall alles Gute und trockenes Wetter!
LG
Frank

Anonym hat gesagt…

Jutta hat gesagt...

Jaja so isse die Svenja. Da läßt sie uns zwei Monate darben und wenn man denkt da kommt nichts mehr und nicht mehr reinschaut da haut sie gleich zwei Berichte hintereinander raus - und ich verpenne es total! Hmpf!


Zitat Svenja: " Aber dafür gibt es wenig Ortsdurchfahrten und wenig zum Besichtigen und keine Tea Rooms zum Einkehren."
Findest Du nicht das könnte ziemlich eintönig werden?
Und wegen der Kälte: nicht daß Du Dir Deine "Sonderausstattung" abfrierst.;-)
Um Rußland würde ich an Deiner Stelle einen großen Bogen machen. Die haben was gegen "Normabweichler" wie uns. Dort gibt es doch seit diesem Jahr so ein total beklopptes Gesetz.

Zitat el Gu:"Oder kannst Du Dich auf irgendeinem Postschiff einschiffen?"
Na hör mal, unsere Svenja ist stubenrein! Also sowas! (Kopfschüttel!)

Liebe Grüße

Jutta aus Osthessen

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Pam: Na, mal sehen, was sich in dieser Hinsicht noch ergibt. Erstmal bin ich so voll und ganz auf meine neue Reise gespannt. Obwohl, wenn ich heute morgen rausgucke, brrrr..... Es sind -10°. Aber in Norwegen wird es ganz sicher nicht mehr so kalt werden, bis ich da bin.

@Barnie: Oh schön, das klingt ja gut. Und Südnorwegen ist wirklich traumhaft schön. Und England finde ich ja sowieso klasse! Gute Reise, Barnie.

@Q-Treiber: Und ich wusste nicht mal, dass es Enduros mit schlauchlosen Reifen gibt. Ich kenne nur Schlauchreifen. Aber ein Schlauchwechsel unterwegs mit Montiereisen ist die Krätze. Außerdem müsste ich zwei Ersatzschläuche mitnehmen wegen unterschiedlicher Größen. Nein, da setze ich lieber auf Lücke.
Entrecote? Hatte ich zuletzt, Moment, lass mich nachdenken... Gestern abend :-)

@Irina: Und ich habe mir verstärkte Offroad-Schläuche von Metzeler einziehen lassen. Die sind doppelt so dick.

@Scrooge: Ich habe fünf Wochen Urlaub eingeplant, möchte aber unter einem Monat bleiben. Die restliche Woche möchte ich mich zuhause erholen.
Viel Spaß in England wünsche ich euch, das wird sicher eine tolle Reise. Oh, ja, die Vorfreude.

@Quadreisen: Ja, das Wetter. Ich hatte schon mehrere grässliche Regenreisen, zuletzt Irland im vergangenen Sommer. Meine Güte, hatte ich Regen. Aber ausgerechnet in Norwegen hatte ich beim letzten Mal viel strahlenden Sonnenschein mit trockener Kälte. Das liebe ich. Mal sehen, wie es diesmal wird.

@Jutta: Und ich habe mich schon gefragt, wo du geblieben bist.

jürgen hat gesagt…

Hallo Svenja ,
Respekt , du hast dit ja eine Reise vorgenommen die es in sich hat. Vor allem Km. wieviel Zeit hast du angesetzt?
denke es sind 6500 km . Mich würde interessieren, ob du an jeder Hurtigroutenstation nächtigst.
dann müßtest du aber viele Tage rechnen.
Vielleicht sehen wir uns ja am Nordkappwürde allerdings nur lofoten, hammerfest, kap, machen und finnland ,stockholm ,trelleborg, travemünde.Auf dem Hinweg puttgarden, brücke oeresund vimmerby und dann richting norden km fressen.
zelten bzw hüttas sind dann angesagt.
bin ja mal gespannt . im juni hätten wir eine hochdruckwetterlage die einigermaßen trockene zeiten verheißt.
Liebe Grüße Jürgen

Burkhard Lager hat gesagt…

Ich als Skandinavien Fan sage nur einfach zu deiner Reise gute Idee und ein guter Anreiz die Hurtigruten Häfen auch mal anzusteuern. Aber dieses Jahr geht es erst mal nach Schottland da habe ich mit meinem Moppet noch nicht gewildert.
Dann wünsche ich Dir für diese Saison immer eine Handbreit Asphalt unter dem Reifen.


Gruß Burkhard aus Bad Fallingbostel


Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Jürgen: Die 6.500 km habe ich ja selbst im Text geschrieben. Ich zelte und schlafe nicht in den Häfen mit ein, oder zwei Ausnahmen, wo die Zeltplätze rar und mitten in der Stadt liegen. Bis 30 Tage habe ich einkalkuliert. Es wäre schön, wenn es im Juni nicht soviel regnen würde, wie im vergangenen Jahr. Das wäre wirklich prima!

@Burkhard: Ja, ich freu mich auf Norwegen. Schottland? Meine schönste Reise bisher. Hast du meinen Reisebericht gelesen? Du wirst es lieben. Und da bist du auch mit dem Moped gut aufgehoben, denn auf den Single Tracks wird ohnehin nicht schnell gefahren. Auf meiner 250er bin ich in Schottland komplett übermotorisiert. Gute Reise, Burkhard.

Anonym hat gesagt…

Hallo Svenja, ich kann Deinen Plan sehr gut nachvollziehen, komme ich doch gerade von einer Hurtigruten-Tour zurück. Wenn mensch im Winter dort war, wächst das Interessse, die netten Häfen auch mal zu einer anderen Jahreszeit anzusteuern. Und Wetter ist in Norwegen eh Glückssache - mein erster Norwegen-Urlaub fand 2007 Anfang Juni bei schönstem Sommerwetter statt - einschl. Sonne in Bergen! Und jetzt auf dem Schiff gabs alles von Schneesturm über Sturm und Wellengang bis zu sonnig-lieblichem Winterwetter mit -10C. Im Mai gibts in Nordnorwegen schon Mitternachtssonne und falls Du mal liegenbleibst, gehts einfach aufs Schiff.... Gruß, blaulila.

Michael (der aus Langenfeld) hat gesagt…

Irgendwie hat mich mein Gefühl doch nicht getrogen dass du wieder was besonderes ausbaldoverst. Viel Spaß dabei, gutes Wetter und Hals und Beinbruch - und schöne Reiseberichte für uns :-)
VLG aus Langefeld

Anonym hat gesagt…

Hallo Svenja, eine Frage zu deinem tollen Vorhaben dieses Jahr: Ich bin auch kein Freund von dicken Reise-Enduros und finde die kleine Kawa oder die 250er WR von Yamaha auch toll. Aber wäre eine 660er-Ténéré oder eine Mittelklasse-Enduro à la 800 GS nicht auch mal reizvoll für eine solche Reise? Oder wäre es dann weniger Abenteuer? Grüße, Michael

Anonym hat gesagt…

Nachtrag: oder weniger liebreizend/charmant? ;-)

Anonym hat gesagt…

Svenja, Pieps und Grenny freuen sich auf den Urlaub und ich mich auf die Reiseberichte.Hoffentlich ist es bald so weit....
Liebe Grüße und schöne Ostern
Martina

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Blaulila: Dann waren wir ja 2007 zur selben Zeit in Norwegen. Das Wetter war wirklich premium. Und Hurtigruten war ich auch im März letztes Jahr. Und wir hatten wohl dasselbe Wetter. Ein spannendes Land. Nur leider schrecklich, grässlich teuer. Ich werd wohl einen Monat lang Fischstäbchen essen und Wasser trinken...

@Michael: Oh ja, die neue Reise ist schon fertig geplant. Alle Karten wasserfest bemalt und die Ausrüstung kontrolliert. Ich freu mich schon...

@Michael: Die Tenere ist meiner Ansicht nach die beste Reiseenduro, die man aktuell kaufen kann. (Guck mal in meine Enduroliste), aber ich wollte als Svenja noch einmal ganz neu mit dem Motorradfahren anfangen. Und vor inzwischen 33 Jahren hat auch alles mit einer KL250 begonnen.
Und einen Zweizylinder werde ich wohl niemals fahren. Ich steh auf Einzylinder! Das kommt aus der Zeit vom MotoCross und Trial. Daran hängt mein Herz.

@Martina: Danke dir. Oh ja, noch 67 Tag dann gehts los. Hoffentlich liegt dann weniger Schnee als jetzt...

Björn hat gesagt…

Hey Svenja!

Toller Plan, ich habe vor zwei Jahren einen großen Teil deiner Strecke gefahren. Wenn du noch Tipps brauchst: www.moppedt.jimdo.com. Da findest du einen Bericht meinem Trip.

Viel Spaß!

Björn

Anonym hat gesagt…

Liebe Svenja, da ist man mal eine Weile nicht auf deiner Seite und dann sowas! Was für eine Reise! Ich bin begeistert!Und gar nicht mehr lange hin! Wünsch dir ganz viel Spaß in den Backen und komm gesund wieder! Alles Liebe
Die Moppedhexe

www.moppedhexe.de

Anonym hat gesagt…

Auf unserer Hurtigruten-Tour kürzlich war ich ganz begeistert von den norwegischen Fiskekaker, wirklich nur dem Namen nach verwandt mit den hier ansässigen F.-Frikadellen, schmecken viel besser. Das könnte auch was für die Campingküche sein, die gibt's bestimmt auch gefroren oder eingeschweißt im Supermarkt. Sonst ist mir in Norwegen aufgefallen: Vorsicht, in der Salami ist ganz normal Pferdefleisch, Hestekjöt deklariert, die sind da ehrlich. Norwegen ist schön, aber kein Land für Fleischesser, die ihre Elche und Rentiere nicht selbst erlegen und erst recht kein Land für für Vegetarier!
Ich bin im Leben wie im Urlaub sehr kulinarisch fixiert, Motorrad is mir fremd, trotzdem als Bemerkung zur Sven-Schweden-Tour 1984: Das Diercke-Schätzchen, sogar in derselben Ausgabe, (wir sind ähnliche Jahrgänge) war auch mein früher Urlaubsplaner! Ich hatte es aber damals mehr mit den Bahnstrecken.
Gruß von Kiel nach Kiel,

blaulila.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Björn: Danke dir. Das wird sicher eine tolle Tour. ich schau gleich mal vorbei auf deiner Website.

@Mopedhexe: Oh, danke schön. Wenn ich momentan draußen bin, dann graut es mir fast vor der Reise, so kalt ist es noch. Aber in 52 Tagen ist es sicher schon viel wärmer.

@Blaulila: Danke für den Tip. Fleisch kann man in Norwegen wirklich vergessen. Teuer und von langweiliger Qualität. Wobei ich Pferdefleisch mag, sowas stört mich nicht. Ich mag eigentlich alles vielleicht außer Obst und Gemüse und Süßes und.... Eigentlich nur Fleisch und Fisch. Aber ich habe mir schon beinahe gedacht, dass ich auf Tiefkühl ausweichen muss, aber das ist keine schlechte Alternative. Das Angebot ist ja meistens sehr groß und ich liebe, liebe Fischstäbchen!
Früher hat man wirklich nur mit Diercke und vielleicht noch den Infos aus der Stadtbücherei und dem Lexikon geplant. Ich habe bis heute kein Navi auf dem Motorrad und will auch ganz sicher keins. Aber mit der Bahn bin ich noch nie gefahren außer nach Bergen zu Hurtigruten. Gruß zurück in Kiel :-)

Anonym hat gesagt…

Na Svenja,
das dürfte ja mal wieder unterhaltsam werden. Nimm' aber bitte die Fähren über die Fjorde, hörst Du? Kein falscher Ehrgeiz beim Überqueren, keine Abkürzungen der Luftlinie, keine Sprünge von Ufer zu Ufer - tausend wohlgemeinte Ratschläge eben ;-)
Viel Spass,
alles Gute,
komm heil zurück!

Jürgen (ein Kollege aus Wiesbaden)

Eike hat gesagt…

Liebe Svenja,

ich bin schon sehr gespannt auf Deinen Reisebericht. Ich werde ihn wie die bisherigen auch verschlingen. Eines Tages liegt das Nordkap auch vor mir und meinem Mopped. Das ist gerade wieder auferstanden, nachdem es am 01.November 2012 etwas Bodenkontakt hatte, weil sich ein lebensmüder Rehbock ins Vorderrad stürzte. Der neue Titan-Querlenker in meinem linken Wadenbein macht mich seitdem zum Wetterfrosch.

Bitte komm gesund und am Stück zurück, wir alle freuen uns mit Dir auf die große Tour!

Lieber Gruß aus Heidelberg

von

Eike

Sabine Büring hat gesagt…

Hallo Svenja! ich habe mich sehr über Deinen Kommentar auf portraitistin.blogspot.de gefreut und muß mich hier doch gleich mal verlinken! Cool dass Du so reiselustig bist...kann ich mir ja einiges von abschauen. Dein Blog ist ja echt prallvoll mit Fernwehproduzenten...und ich muß bis zu meiner nächsten Tour noch sooo lange warten :-(. Ich habe Deinen Blog noch nicht ganz durch - deswegen die Frage: Was fahrst Du? Dass es Greeny heißt habe ich schon raus, aber ich wüßte es gerne genauer :-).
Ich wünsche Dir jedenfalls alles Gute für die gewiß traumhafte Skandinavientour und alles noch Kommende!!!

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Jürgen: lach…Die Fähren hab ich schon fest eingeplant, auch wenn sie ganz schön ins Geld gehen. Aber so'n kleiner Hopser ab und zu…?!
Nein, im Ernst, die sind ein echter Zeit und Kostenfaktor, aber zumindest vom Ersten hab ich mehr als genug an Bord. Liebe Grüße. PS: Zuletzt war ich in Wiesbaden zum Lehrgang beim BKA. Wie praktisch, dass Burger King gleich nebenan ist…

@Eike: Du hattest so einen schlimmen Unfall? Ach menno, das tut mir leid, aber Titan ist klasse, oder? Ich hab mir daraus ein Genick machen lassen und das ist fast besser als das alte. Fährst du denn noch oder wieder auf dem selben oder einem anderen Motorrad?

@Sabine: Deine Reisegeschichte finde ich klasse, nicht nur, weil ich selbst gerade zum Kap unterwegs bin, sondern weil man wenig Berichte von alleinreisenden Frauen liest. Ich fahre eine KLX250 und sie hat sich auf mehreren langen Reisen bestens bewährt. Greeny eben :-)

Eike hat gesagt…

Liebe Svenja,

bei meinem Mopped (BMW F650GS) waren nur Plastikteile zerbröselt. Exakt 6 Monate nach dem Crash hatte ich sie wieder aufgebaut und seitdem fahre ich wieder.

Du hast immer mal wider kurz diesen Dienstunfall hier angeschnitten, genaues aber nie geschrieben. Vielleicht wäre das hier mal ein Thema wert?

Ja, Du hast Recht, Titan ist klasse. Obwohl..mein Sohn ist ziemlich enttäuscht, dass sein Papa nun NICHT magnetisch ist. Mehrere Tests mit diversen Kühlschrankmagneten verliefen zu seiner großen Enttäuschung negativ.

Als Kassenpatient bekommt man eben keine nützlichen Gimmicks verbaut :-(

Franneck hat gesagt…

Hi Svenja,

warst Du das am 2.6., gegen 15.00 Uhr, an der Fähre von Afarnes nach Molde?
Habe im Vorbeifahren ein grünes Mopped in der Warteschlange der Fähre gesehen.
Wenn ja, bist Du wahrscheinlich ebenso pitschnass geworden wie wir.
Wir kamen aus Richtung Norden und hatten zuvor Topwetter.
Bin gespannt auf deinen Bericht!!!
Weiter so und stets eine gute Fahrt!!!

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Eike: Ach nein, der Unfall ist so gut wie vergessen, da bin ich Meisterin im Verdrängen, was vermutlich am einfachsten ist, wenn man es hinbekommt. Sonst würde ich mich nie wieder auf ein Motorrad trauen.
Titan nicht magnetisch, lach. daran hatte ich noch gar nicht gedacht :-)

@Franneck: Ja, das kann sogar tatsächlich sein, denn an dem Tag bin ich bis nach Molde gefahren. Ist ja witzig, wie klein die Welt ist, oder? Ja, jeder, aber auch wirklich JEDER hat mir von dem irre tollen Wetter erzählt, das da war, bevor ich kam. Hmpff...

Kommentar veröffentlichen