Mittwoch, 4. Oktober 2006

Alltagstest

Hurra...! Das eine Jahr Alltagstest ist um. Was mir vor einem Jahr noch als ein unendlich langer Zeitraum schien, ist wie im Flug vergangen. Es gab eine Menge Höhen und Tiefen in diesem einen Jahr.
Neben der Schwierigkeit, mich überall beruflich und privat als Svenja zu behaupten, ist besonders meine finanzielle Situation ein Desaster. Die Scheidung mit Unterhalt für sechs Personen frisst mich finanziell auf.

Etwas Lustiges am Rande: Der Advokat meiner ehemaligen Gattin wirft mir in seiner neuesten Klageschrift vor, ein "wirtschaftlich unvernünftiges Luxusleben" zu führen.

Oh, ich lieeeeebe Juristen mit Humor.... :-)

Dennoch: mir persönlich geht es richtig gut und ich bin wirklich glücklich.

Dienstlich läuft alles supergut. Meine diesjährige Beurteilung wird wohl eine deutliche Leistungssteigerung auswerfen. Scheinbar hat Svenja eine Menge mehr Power und Selbstsdisziplin als Sven. Girls rule!
Trotzdem lass ich mich noch immer zu leicht aus der Bahn werfen. Die leiseste Kritik haut mich emotional sofort total um. Daran muss ich unbedingt arbeiten.
Bestes Beispiel: neulich berichtete mir ein Kollege von einer Party. Dort hatte ein anderer netter Kollege über mich behauptet, ich sei "eine Schande für die Landespolizei"
Puh, das hat gesessen.....schönen Dank für die freundiche Information.

Ach ja: Alltagstest.
Das eine Jahr ist um, damit steht mir der Weg für medizinische Massnahmen offen. Ich kann jetzt zum Frauenarzt gehen und mit der Hormontherapie beginnen. Klitzekleines Problemchen dabei: ich steh' ausschließlich auf Girls und da brauch' ich bislang noch alle Teile im funktionsfähigen Zustand. Deshalb mach' ich mir den nächsten Schritt nicht leicht....

Kommentare:

Tamila hat gesagt…

Hallo Svenja,
habe gerade einen Kleinauftrag abgearbeitet. Zur Tür rein, Zunftkleidung runter, Computer an und ab in Deinen Blog. Liest Du eigentlich auch die älteren Eintragungen Deines Blogs? Keine Ahnung wie so etwas funktioniert?
Wie Du weißt stehe ich auch nur auf das weibliche Geschlecht aber nach all den abgearbeiteten Standart of Cars einschließlich einer GAOp könnte ich mir den ... als nun Frau mit einer Frau auch ganz erfüllend und sehr schön vorstellen. Noch besser wäre es natürlich wenn es die eigene langjährige Partnerin/Frau wäre und bliebe. Klar dann würde meine Frau und ich lesbisch werden oder sein, obwohl die Ausgangsposition eine eher heteroe ist. Ganz schön kompliziert. Aber vorstellen könnte ich es mir schon, dass so etwas funktionieren könnte.
herzliche Grüße Tamila

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Tamila: Ja, ich lese alle Kommentare, auch wenn Neue eingehen zu älteren Beiträgen.

Julia Matuscheck hat gesagt…

Soetwas kenne ich, wenn auch umgekehrt.
Ein mir bekanntes ehemals lesbisches Paar ist jetzt ein heterosexuelles Ehepaar, weil eine der beiden inzwischen ein Mann ist. Alles blieb wie es war, nur eben nicht auf dem Papier. Supi.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Julia: Ja, das Leben ist bunt und das ist sehr gut so. Danke, Julia.

Kommentar veröffentlichen