Montag, 23. Oktober 2006

Auf zum 2. Gutachten

Hier sieht man mich just auf dem Weg zu meinem zweiten Gutachten stöckeln.

Es ist mein erster Urlaubstag und wo könnte frau den besser verbringen, als in der Gerichtsmedizin, wo ich mich um 16.30 Uhr mit Herrn Dr.Dr. Penners treffen sollte. Die Vornamensänderung geht jetzt endlich in die heiße Phase, yippieee!

Und wieder die ewige Frage: was zieh' ich an? Wie das wohl die Biofrauen machen? Woher wissen die eigentlich jeden Tag, welches Outfit gerade perfekt zusammenpasst und vor allem: welche Schuhe passen dazu? Jedenfalls entscheide ich mich für den neuen ESPRIT Cordrock mit den braunen Stiefeln von Shoe for You und stöckel das kleine Stück von meiner Wohnung zufuß zum Termin.

Der gespannte Gesichtsausdruck kommt übrigens von meiner kleinen DigiCam, die ich mit Selbstauslöser auf einen Trafokasten gelegt hatte. Die beiden Südländer vom Sportstudio gegenüber schauen interessiert zu und ich überlege, ob ich notfalls schneller bei meiner Kamera bin als die.
Girl, würden die eine Überraschung erleben....


Die Kieler Gerichtsmedizin kenne ich noch aus früheren Zeiten, wo ich hier dienstlich bei einigen Obduktionen zugeschaut hatte. Im Vorraum warte ich noch einen kleinen Moment auf den Doc. Das Foto zeigt mich in der Eingangshalle der Rechtsmedizin in Lauerstellung.

Der Doc ist mega pünktlich und macht es kurz. Nach einigen abschliessenden Fragen und einem kurzen Blick auf die Kronjuwelen haben wir es beide überstanden. Der Doc informiert mich, dass das Gutachten in zwei Wochen bei Gericht liegen wird. Ich freu' mich und stöckel flugs wieder nachhause.

Meine Frau ist sicher nicht so megahappy darüber, wie meine Namensänderung jetzt unaufhaltsam voranschreitet, aber sieh' es doch mal so, Schatz:

Wer hat schon einen Freund, der Svenja heißt und notfalls auch mal mit Lippenstift, Mascara, oder einer heilen Strumpfhose aushelfen kann, hääääh...??

Kommentare:

Alice hat gesagt…

Alice surft durch die Weiten deines Blogs.. bin jetzt grad hier und frage mich von welcher "Frau" du redest? Warst du damals in einer Beziehung oder meinst du deine zu dem Zeitpunkt bereits von dir geschiedene Frau?

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Alice: oh, cool, nach fünf Jahren kommt der erste Kommentar. Ja, damals hat außer mir keiner den Blog gelesen und ich freu mich doppelt über deinen jetzt.
Ja, als meine Frau hab ich meine damalige Freundin bezeichnet, mit der ich einige Jahre zusammen war. Welch eine aufregende Zeit das überhaupt gewesen ist.

Kommentar veröffentlichen