Sonntag, 7. Juni 2009

Pumps statt Sneakers

Kann es sein, dass städtische Bodenbeläge grundsätzlich von Feministinnen ausgesucht und dann von Männern verlegt werden? Stecken vielleicht sogar Deichmann, Mister Minit und Birkenstock höchstpersönlich dahinter? Oder gibt es sogar eine Geheimgesellschaft der Absatzilluminaten?
Ich bin jedenfalls richtig sauer und kann langsam verstehen, weshalb Sneakers sich besser verkaufen als Pumps.

Svenja Pumps Kiel

Kommentare:

Tony hat gesagt…

Klar ist so ein Verlust mehr als ärgerlich. Aber das Pflaster auf den Bildern sieht überhaupt nicht so absatzfressend aus. Könnte da nicht einfach "Murphy" zugeschlagen haben?

Bea hat gesagt…

Tony,
ich habe das Pflaster vor dem Haus mit der Nummer 29 persönlich kennen gelernt. Es sieht tatsächlich nicht bösartig aus. Tut ganz harmlos (das ist wohl der Trick) und schlägt dann gnadenlos zu.

Svenja,
ich habe den Link zu Deinem Post eben an den Herrn *** vom Stadtbauamt geschickt. Leider habe ich vergessen, welche Schuhgröße Du hast, wegen dem Schadenersatz. Ich hab ihm einfach meine mitgeteilt. Das ist doch ok für Dich?

Anonym hat gesagt…

Die Strickjacke wurde von dem fiesen Pflaster gleich mitgefressen...

Tony hat gesagt…

...auch noch hinterhältig, das habe wir gern. Aber egal, bevor Sneakers, würde ich mich der Herausforderung mutig stellen.

chiefjudy hat gesagt…

Das ist noch gar nichts. Du müßtest mal in Regensburg auf Pumps durch die Altstadt laufen. Das ist das schlimmste Pflaster überhaupt. Bis ich in Übung war, war ich mit dem Studium fertig...
;)

Nina hat gesagt…

O ja, das Problem kenne ich nur zu gut. Ich bleibe prinzipiell überall hängen wo geht. Ganz ganz schlimm! Ich hab schon 'ne Rabattkarte beim Schuster.
@ chiefjudy
Argh, Regensburg! Ich habe da auch ein Jahr studiert und musste mir erstmal neue Schuhe kaufen, weil ich mit keinem meiner 30 Paar auch nur 'nen Meter weit gekommen bin. Das hat mich vielleicht frustriert. Da bin ich lieber ganz schnell wieder nach LEV gezogen.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Tony: Das sind ganz kleine MiniStöckelAbsätze und die Spalten im Pflaster sind so ungefähr 80cm breit.
@Bea: du bist so gut zu mir, schnief.
@Anonym: dafür hab ich die Plastiktüte gekriegt.
@Tony: das hab ich von dir auch nicht anders erwartet.
@Chiefjudy: 30 Paar Pumps? Uff, endlich normale Menschen!
@Nina: und die schönsten Schuhe trifft es immer zuerst :-(

bellalog hat gesagt…

ha, in der wilhelminenstr. lag meine letzte wohnung in kiel. ganz miese gegend mit ganz miesem kopfsteinpflaster. seitdem trage ich ausschließlich chucks.

duftbäumchen hat gesagt…

Ich frage mich vielmehr: Wie groß ist denn Dein Fotografenkollegium, welches Dich bei Deinen Ausflügen begleitet?

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@bellablog: miese Gegend durch die Nähe zur Bergstraße, stimmt. Leider. Aber Chucks auch leider :-)
@duftbäumchen: eigentlich nur sechs Leute und davon auch nur drei Fotografen. Die anderen sind Visagisten, bzw. Garderobe und ArtDirector. Eigentlich nix Dolles. Und Foto #1 hab ich sogar mit Selbstauslöser gemacht, was immer sehr witzig aussieht, wenn ich die Kamera auf eine Mülltonne lege und dann wie blöde wegrenne, um dann ganz locker auf die Kamera zuzustöckeln :-)

Tony hat gesagt…

MiniStöckelAbsätze habe ich mir ganz bewusst bisher verkniffen. Bei mittelalterlichem Kopfsteinpflaster hier im Ort sind die auch nicht zu empfehlen, Absatzfläche von 2 cm² sind schon ganz angebracht.

duftbäumchen hat gesagt…

Nur sechs? Respekt. Sieht eher nach 'nem Zwanzig-Köpfe-Team aus.

die Göre hat gesagt…

Siehste, mit Chucks wäre das nicht passiert *gg*

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Tony: ich finde sowieso, dass die cm² Angabe bei Schuhen zur Pflicht werden sollte.
@duftbäumchen: natürlich sperren wir die jeweilige Location komplett ab. Die Leute im Hintergrund sind immer Komparsen aus meinem Team.
@die Göre: oh menno. Du kennst meine Einstellung zu Chucks. Aber mit deinen megasüßen KeilabsatzGepunktetePeeptoesGirlyPumps wär das auch nicht passiert,oder?!

die Göre hat gesagt…

stimmt. aber mit chucks eben auch nicht ;)

Nina hat gesagt…

Ich hab mir für Selfies vor kurzem 'ne Remote Controle gekauft. Die sind mittlerweile recht günstig zu haben und es ist total spaßig, sich damit selbst zu knipsen. Kann ich nur empfehlen.

chiefjudy hat gesagt…

Ich besitze auch Chucks. Natürlich nur in den US-Nationalfarben. Und NUR deshalb. Pumps gibt's nämlich so nicht. Guckst Du hier:
http://chiefjudy.com/2008/10/20/beute-2/

LOL
Die sind bequem, aber ich bevorzuge dennoch Absätze. Immer.

Mein Fototeam ist nicht so zahlreich. *Neid*
;)

Corinna/Perle hat gesagt…

Ich mal wieder mit einem Tipp am Rande:
Keil- und Blockabsätze sind die einzig tragbaren bei miesem Pflaster.
Eigentlich sind das überhaupt die einzig tragbaren Absätze, weil man damit sogar a la Carrie joggen kann. (Ich zumindest mit 10cm High Heels hinter meinem Hund her :-))
Pumps mit schmaleren Absätzen sehen bei mir schon nach einmaligem Tragen völlig "abgetragen" aus. :-\
Außerdem ruiniert man sich mit Pfennigabsätzen nur die Sprunggelenke. ;-)
Solltet Ihr mit der Beschwerde bei dem Stadtvater durchgekommen sein, bitte ich auf jeden Fall um einen Blogeintrag, denn dann werde ich es bei unserem Pflasterverwalter auch mal versuchen. :-D
Ein schönes Wochenende wünscht,

Corinna

Ginger hat gesagt…

Sry, bei dem Bild musste Ich schmunzeln :)
Aber das Problem kenne Ich.. Auf die Weise habe Ich mir auch schon einige Schuhe ruiniert..
Besonders oben am Dreiecksplatz ist es sehr Absatzfeindlich..

Lg
Ginger

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@die Göre: Die Biester hießen früher einfach Turnschuhe und ich mochte die schon als Kind nicht so gerne, wie Pumps.
@Nina: ich hab so eine 89€ Billigkamera, dafür gibts die nicht. Aber sie hat wenigstens einen Selbstauslöser.
@chiefjudy: Das ist die richtige Einstellung. Endlich normale BioFrauen :-)
@Corinna: Oh, ich liebe Keilabsätze, aber ich mag auch Pikes mit 2cm MiniStöckel. Hauptsache Sound :-)
@Ginger: Ich hatte selber Mühe, auf den Fotos ernst zu bleiben.

Clarissa-next-Door hat gesagt…

also ich find es doch irgendwie lustig
man muss doch nur positiv denken und so eine situtation wird gleich erträgllicher. ganz leichte Rechnung: ein paar schuhe stirbt den kopfsteinpflastertot und zwei neue paare kommen zur beerdigung ^^. was will frau mehr endlich wieder ein grund schuhe kaufen zu können.

und dass tötlichste Pflaster der Welt ist die Ludwigstrasse in Garmisch-Partenkirchen da kann sogar Regensburg sich hinter verstecken. ich hab da es sogar geschaft einpaar sneaker zu killen ^^.

istschonzeit hat gesagt…

ich halte schon jeden Tag wenn ich unterwegs bin ausschau nach einer Traube von Kameraleuten, die eine einzelne Frau umschwärmen, aber leider bisher immer erfolglos. ;)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Clarissa: ich hab mir heute ein Paar Ankle Boots bei Deichmann bestellt. Mit denen geh ich zu Mr. Minit und lass die alten Absätze beerdigen :-)
@istschonzeit: Kannst du ja auch gar nicht. Ist doch immer relativ weiträumig abgesperrt, damit nicht irgend so ein Dassel durchs Bild läuft.

istschonzeit hat gesagt…

;)

Anonym hat gesagt…

...schon mal Freiburgs Münsterplatz versucht? Viel Spaß!

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Anonym: Das klingt ebenso gruselig. Aber hier in Kiel sind es schon die ganz normalen Bürgersteige, die oft unbegehbar sind.

nakura hat gesagt…

Oooh ja...die Absatzilluminaten!!! Ich habe mir ja auf der Königstraße auch schon ein 200 EUR-Paar gleich am 1. Tag geschrottet *heul*
Also, liebe Svenja...solltest du je mal nach Stuttgart zum Shopping kommen...zieh dir am besten Gummistiefel an! ;-)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Nakura: Die gibts wirklich, oder?! Und wenn die sogar die Königstraße im Griff haben, dann sind wirklich Gummistiefel angesagt. Hab ich mir übrigens aus England ein paar wunderschöne mitgebracht :-)