Samstag, 1. August 2009

Kühlschränke zum Monatsende

Svenjas Kühlschrank am Monatsende"Los, iß mich doch, wenns dir schmeckt", höhnt mir die teure Antifaltencreme von Nivea entgegen, als ich hungrig in meinen gähnend leeren Kühlschrank schaue. Es ist der 30. des Monats und mein Gehalt kommt erst morgen.

"Na, gut, eine Bestellung bei Mr.Dick fällt aus", denke ich und mache eine kurze Bestandsaufnahme. "Was habe ich noch?"

Das Eisfach ist leer, Fehlanzeige. Dann gibt es da noch eine halbe Dose Trockenpflaumen und ein antikes Glas Marmelade. Nein, beide haben seit Monaten jeden 30. überstanden und inzwischen häng ich an den Beiden. Und außerdem esse ich weder Marmelade noch Trockenobst.

Ich könnte mir einen leckeren Eintopf aus Grillsaucen kochen, aber so ganz ohne Fleisch sind Grillsaucen ein Witz und mein Magen knurrt nur noch lauter.

Wenigstens habe ich noch eine ganze Flasche Pernod und eine halbe Flasche XuXu. Pernod mag ich nicht und von XuXu krieg ich Kopfschmerzen. Ob ich mal ein ernstes Gespräch mit meinem Freund Herrn Owusu über den Hunger in der Welt führen soll? Nein, auf sein verlogenes Mitgefühl hab ich heute nun wirklich keine Lust.

Gerade noch rechtzeitig entdecke ich eine Dose Erbsensuppe im Küchenschrank. Die steht da zwar schon ein Jahr, aber mir ist nie aufgefallen, wie sexy die eigentlich aussieht. "Heute bist du dran, Baby!" denke ich und stelle die Schnellkochplatte auf 3. Ein echter Fortschritt zu früher übrigens, denn Sven hätte das Zeug im Stehen kalt aus der Dose gelöffelt. Während ich stilvoll die heiße Erbsensuppe löffele und mir sogar eine Serviette gefaltet habe, träum ich von morgen. Morgen gibts Geld und dann sieht mein Kühlschrank wieder so aus:

Svenjas Kühlschrank


.

Kommentare:

Chrisi hat gesagt…

Kein gesundes Gemüse und kein lecker Obst im Kühlschrank, ist ja aber auch klar, das Gemüsefach ist ja von der Apotheke belegt. Tztztztztz...

Bea hat gesagt…

KLARSTELLUNG:

Niemals (!) würde ich Mineralwasser PUR trinken!
Zu dem Wasser (siehe unteres Bild ganz rechts) gehört
der Kirschsaft (siehe oberes Bild ganz rechts).

Danke, dass Du die Überraschungsherzchen drin gelassen hast. Die machen zwar nicht satt, trösten aber vielleicht am Ende diesen Monats (der auch wieder verdammt lang ist) ein bisschen über die grausame Leere im Kühlschrank hinweg :-)

Eric hat gesagt…

hmm ich finde Mineralwasser auch pur ganz gut - säfte trinke ich auch lieber pur.

leocat hat gesagt…

Wer Mineralwasser kauft, ist in Kiel eigentlich selbst schuld - das Kieler Leitungswasser ist doch absolut lecker (und kommt von selbst in den Stock) *g*
Aber du musst wirklich auf den 1. warten um deinen Kühlschrank zu füllen? 8-/ Öffentlicher Dienst (bist du doch, oder?) ist auch nicht mehr das, was es mal war... ;-)
Und wieso hast du Biskin (Öl) im Kühlschrank?
Obwohl: Unseren Kühlschrank würdest du nicht sehen wollen...

PS: Wieso kann an in diesem Eingabefeld nicht per Pfeiltasten durch den Text "wandern". Das ist beim Tippfehlerbeseitigen wirklich hinderlich... :-D

Kati hat gesagt…

Boah lecker.....der volle Kühlschrank meine ich.
Ich könnt mich da von oben nach unten (fr)essen. :-)
Hier sieht der Kühlschrank auch immer ziemlich leer aus am Ende des Monats.
Aber heute brauch ich mir da keine Sorgen machen....ich geh nämlich gleich lecker griechisch essen! *jammi*

Liebe Grüße von Kati

JMK hat gesagt…

Bei unseren alten Rohren wollt ich auch kein Leitungswasser trinken....

ich dachte es gibt nur eigekühlten Bommerlunder:-)
Blanchet...tsts.

aber Dijon-Snef...hmmm!

Simon hat gesagt…

Ein bisschen mehr Gemüse und etwas weniger Thunfisch und der Kühlschrank lacht wieder :)

http://www.einslive.de/medien/html/1live/2008/12/16/thunfisch-sushi.xml

frauvivaldi hat gesagt…

Hmmm - ich neige zur Hamsterung von Nahrungsmittel, weil ich immer den 30sten befürchte..grins.. alle paar Jahre schmeiß ich die ollen Gläser und Dosen mit dem Notfallfutter weg und kauf neue ;-)
Und da sieht man/FRAU mal wieder: man muss Prioritäten setzen! Schuhe machen zwar nicht satt, aber eben auch nicht dick *lach*

Bea hat gesagt…

frau vivaldi,
das ist ja witzig. Genau SO mache ich das auch (und ich kann es mir einfach nicht abgewöhnen). Und die ganzen Konservendosen und-gläser müssen auch dauernd mit umziehen, damit ich sie dann nach Ablaufdatum am neuen Wohnort wegschmeißen kann. Ich bin also doch nicht die einzige mit Angst vor Hungersnot. Wie schön! ;-)

feronia hat gesagt…

Liebe Svenja,
ich muss dir doch DRINGEND ans Herz legen, eine neue Nahrungsmittelgruppe zu entdecken: Obst und Gemüse! Im Sommer gehören unbedingt noch eine Melone(Wasser-, Netz-, Honigmelone je nach Geschmack), eine Gurke, Kartoffeln, Möhren usw. zu den Vorräten. Und im Moment ist das Zeug so günstig, dass ich mich immer gar nicht netscheiden kann und aus den Obstresten Grütze koche. Die macht sich dann hervorragend auf Pfannkuchen, Milchreis, Grießbrei, Vanillepuddingi oder Reispuffern. Das ist nämlich mein Monatsende-Essen ;-)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Chrisi: Ihr könnt das nicht wissen, aber ich esse niemals Obst und fast niemals Gemüse. Ausschließlich Fleisch, Fisch, Käse, Eier.
@Bea: Die Herzchen machen nicht satt, aber sie trösten wirklich.
@Eric: Säfte sind wie Obst: Never!
@Leocat: Stimmt, ich trinke fast nur Leitungswasser. Ich mag das. Öffentlicher Dienst, JA! Aber Unterhalt für fünf Kinder auch. Nein, vier. Eine ist rausgewachsen. Biskin? Mit Butteraroma zum Braten. Total lecker.
@Kati: Oh, griechisch essen, griechisch essen. Ich lieeebe das.
@JNK: Blanchet ist lecker. Bommerlunder zu heftig. Dijon Senf, ich liebe ihn zu panierten Koteletts.
@Simon: Siehe oben. Kein Gemüse. Und die Pizza ist gar nicht für mich.
@Frauvivaldi: Genauso mache ich es seit vier Jahren. Aber letzen Monat ist der Fall X eingetreten und ich hab alle Vorräte aufgegessen. Die braunen Stiefel waren einfach wichtiger. Jetzt muß ich wieder neu hamstern.
@Feronia: Oh, never. Obst mag ich überhaupt nicht und Gemüse nicht so gerne. Glaub mir: man kann super von Fleisch leben, ich mach das schon ein paar Jahre lang. Außerdem kann man essen soviel man will und wird nicht dünner.

Tüdelütütüüüüt hat gesagt…

Holimoli, deine Schreibweise ist echt genial und immer wieder schön zu lesen.

Chrisi hat gesagt…

Bei mir ist das mit dem Fleisch umgekehrt. Das ist etwas, auf das ich gut und gerne verzichten kann. Aber mein Gemüse und Obst brauche ich, das ist unverzichtbar.

leocat hat gesagt…

Kein Obst kann ich verstehen.. ich mag eigentlich auch nur Beerenfrüchte - und die sind selbst in der Saison oft zu teuer (3 € für ein 150g-Schälchen Him- oder Brombeeren? Ihr habt doch einen an der Waffel!). Mit Bananen z.B. (und dabei bin ich Ossikind) kann man mich jagen. Aber kein Gemüse? Also so GAR KEINS? Wow! Was ist mit Salat? Ich könnte ohne Tomaten z.B. nicht leben. Während meiner schlecht vergüteten Ausbildung bestand mein Speiseplan aus nichts anderem als Tomatensalat und TK-Spinat ohne Beilage (abwechselnd - nicht gleichzeitig).
Für einen griechischen Salat mit Oliven, Paprika, Feta, Gurke, Tomate könnte ich morden!
Aber dann bewundere ich deine Figur erst recht - echt.

Lily hat gesagt…

Bei mir war es diesen Monat nicht ein Paar Stiefel, sondern ein mieses Arsch von Dieb, der für einen leeren Kühlschrank gesorgt hat- nein, kein Eierdieb, sondern der flachhirnige Depp, der mir mein Portemonnaie geklaut hat. Samt Karten. Das hat zu Bargeldmangel geführt, und sukzessive auch zu einem Kühlschrank mit Echo drin. Und leider vollkommen ohne ein klitzekleines Fläschchen Wein zum trösten.
Aber Respekt, dein Kühlschrank sieht auch im vollen Zustand wunderbar ordentlich aus. In meinem siehts aus wie in meinem Auto. Ziemlich viel leeres Zeug...

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Tüdderbüddel: Oh, danke schön. Und süße Labbies :-)
@Chrisi: dann ergänzen wir uns ja perfekt
@leocat: Wenn ich Hunger habe, ist mir SalaDat zu wenig NAHRUNG. Und wenn ich keinen Hunger hab, brauch ich auch keinen Salat. Dabei hab ich nichts gegen Salat, wir kommen nur nie zueinander.
@Lily: Zu meiner Entschuldigung muß ich sagen: das ist aber nicht in meinem Zuständigkeitsbereich passiert.

Chrisi hat gesagt…

Klar, ich esse die Gemüseplatte und Du den Fleischteller. :-D

Nina hat gesagt…

Hmmmm, Ofenkäse *sabber*

LG,
Nina (deren Kühlschrank auch nicht gesünder ist)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Chrisi: Deal!
@Nina: Ofenkäse macht süchtig, oder? Eine Weile hab ich fast jeden Abend einen Kleinen in mich reingelöffelt.

Nili hat gesagt…

Das obere Bild kommt mir irgendwie bekannt vor (bei mir sind aber eher weniger Saucen drin).

Liegt bei mir aber derzeit an ... und sonst an Faulheit!

brunohs hat gesagt…

Ist das dein Kühlschrank? Ich vermisse da etwas Gemüse?? Ich hoffe du weisst auch wie Gemüse aussieht :-) Aber sonst ist er ja recht gut gefüllt, wenn man da andere Kühlschränke sieht.

Bea hat gesagt…

brunohs,
klar weiß Svenja wie Gemüse aussieht. Sie hat nur Angst, dass davon aus Versehen was in ihren Mund kommt ... ^^

chiefjudy hat gesagt…

Jetzt hab ich Hunger.

Ich habe nun zum Glück das letzte Monatsende überstanden ohne zu verhungern. Obwohl man das game, das ich gekauft hatte (jaja, Schuhe hätten es auch sein können, aber ich brauchte das was ganz bestimmtes ;)) auch nicht essen konnte.

Da fällt mir ein: ...ich sollte mal wieder die Marmeladen überprüfen, die wir nie essen, aber auch nicht wegschmeißen (es könnten ja doch mal GANZ harte Zeiten kommen), ob die nicht mittlerweile doch schon von selber weglaufen können.
*hust*

die Göre hat gesagt…

meine *hüstel* ähm...ja...also bea trinkt im leben nicht wasser pur!! da vögeln doch die fische drin...

Sonne hat gesagt…

Plötzlich hab ich auch Hunger. Ist schon komisch, kaum schreibt jemand über Essen, fang ich an zu sabbern wie n Bernhardiner.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Nili: Zu faul zum Einkaufen? Never me!
@Brunohs: ich ess doch kein Gemüse. Außer Bea kocht mir einen leckeren Auflauf mit Gemüse, Hackfleisch und Käse. Hauptsache mit Hackfleisch. Doch, so mag ich Gemüse auch.
@Bea: Muß wirklich schlimm sein, das Zeug in den Mund zu kriegen.
@Chiefjudy: So harte Zeiten, dass ich anfange die alten Marmeladen zu löffeln, werde ich hoffentlich nie erleben müssen.
@die Göre: Fische sind doch wirklich Schweine.
@Sonne: Oh, wer kennt das nicht. Ich brauch bloß das untere Foto zu sehen und krieg schon wieder Hunger.

Nili hat gesagt…

@Svenja: ja leider. That's me. Aber heute war ich mal wieder einkaufen. Wär' ich bloß zuhause geblieben und nicht vor die Tür gegangen! Aber naja, vielleicht hat's auch sein Gutes.

Eike hat gesagt…

Ich sag es ungern, aber...

...es ist wie mit dem Schnittblumen-selbst-kaufen...

DAS IST EIN MÄNNERKÜHLSCHRANK!

Kein Gemüse, kein Obst, kein Joghurt und kein SALAT!

Frauen haben sowas IMMER im Kühlschrank. Als Mann findet man da nie was vernünftiges zu Essen, bevor man bei ihr einzieht

:-)

liebe Grüße

Eike

Anonym hat gesagt…

Yoghurette fehlt auch zum perfekten Frauenkühlschrank.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Nili: Das denke ich hinterher auch manchmal, aber voller Kühlschrank muß sein.
@Eike: Ups, ertappt. Mein Essverhalten ist noch immer Svens. Never Gemüse, Obst, Joghurt und Salat. Fleisch only. Das wird mein nächstes Projekt für eine große neue Serie zum Thema "Trans im Alltag"
@Anonym: sicher. Und "Du Dafst" Marmelade. Man kann die Verwandlung auch übertreiben. Man kann es auch übertreiben ... :-)

Birgit Slave hat gesagt…

Hallo Svenja!

Bei uns zu Hause stehen 2 Kühlschränke und 2 Tiefkühler!
(Ich weiß ich bin paranoid und verfressen, ich weiß bloß nicht was mehr.)

Aber bei meiner Familie (Frau und 2 Teen-Kinder) sehen beide Kühlschränke jeden Freitag nach einer strapaziösen Woche so aus wie deiner (oben). Ich mache jeden Freitag Großeinkauf (dafür fahre ich extra einen großen Kombi, sonst würde ich 2-3 mal einkaufen fahren) und fülle dann wieder alles auf – so wie unten bei dir, nur um nach einer Woche den Frust zu haben, zu sehen, dass es doch wieder nicht gereicht hat.

Und bei uns ist am Ende des Geldes auch noch immer 70-80% Monat über.

Aber wenn dann gar nichts mehr geht (bei der Bank), dann greife ich noch auf die Reserven aus den Tiefkühlern zurück. Da drinn sind jede Menge selbst gekochte, fertige Spaghetti Bolognese und Schinkenfleckerl, manchmal noch so ein paar andere Sachen wie Rindsgulasch (was weiß ich wie man das richtig schreibt- - ach egal!) und selbstgemachtes China-Huhn mit Sojasprossen oder gefüllte Paprika mit Paradeis(tschuldigung Tomaten-)sauce. Ich glaube alles zusammen mit den nicht gekochten Teigwaren und Reis, etc.-Vorräten könnten wir schon ca. 2 Monate der ultimativen Versorgungskrise trotzen. Die kommt bloß nie, wodurch auch ich gezwungen bin immer wieder rigorose Datumskontrollen durch zu führen und dann (herzzerreißend) super leckere Sachen zum allgemeinen Verzehr frei zu geben.

Zu Deinem Kühlschrank kann ich nur sagen: Gusto und Ohrfeigen sind halt verschieden – und wenn´s dir schmeckt, dann soll´s auch O.K. sein.
Ich kenn auch eine Menge Frauen (Bio-Frauen) die kein Obst oder Gemüse essen!
Aber die Antifaltencreme würde ich jedenfalls definitiv auch NICHT essen (LOL).

Bis dann
Birgit

Schaps hat gesagt…

Ich fühle mich an meinen Kühlschrank erinnernt...zumindest beim oberen Bild ;)
Ach so, und anstelle des Pernods und des XuXus wären bei mir dann zwei Wodkaflaschen

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Birgit: Ich war früher der Papa in einem 7-Personen Haushalt mit zwei großen Hunden. Glaub mir: ich weiß alles über die Eigendynamik von Essen im Kühlschrank. Einen Tiefkühler? Ja, darum beneide ich dich, aber der würde in mein winziges 1-Z Apartment gar nicht reinpassen.
@Schaps: XuXu ist doch mit Wodka. Und auch wenns ein Frauenbelustiger ist: Kopfschmerzen macht er, wie ein Großer.

Kommentar veröffentlichen