Sonntag, 7. März 2010

Rezitator Matthias Wilms

Svenja bei Matthias Willms Rezitator aus KielHeute abend ist endlich DIE Gelegenheit, meine neuen schwarzen Overknee Stiefel stilvoll in die Gesellschaft einzuführen. Immerhin sind da Silbernieten mit dran.

Die beste Freundin von allen hat mich ins
TanTamar eingeladen, wo an diesem Abend der Kieler Rezitator Matthias Wilms auftritt.

Dennoch bin ich skeptisch. Erstens habe ich keinerlei Vorstellung davon, was so ein Rezitator tut und zweitens entdecke ich auf der Speisenkarte des TanTamar kein einziges bekanntes Gericht. Ich hoffe inständig, dass Teriyaki das thailändische Wort für Schnitzel ist. Aber sicher kennt Claudia sich mit Rezitatoren und Teriyakis aus. Die weiß immer all so'n Zeug.


Ich: „Was macht so ein Rezitator eigentlich? Zitiert der Leute?“

Claudia: „Nein, Dummchen. Der liest Texte vor.“

Ich: „Na toll, wären wir bloß in Wienerwald gegangen, da weiß ich wenigstens, was es zu essen gibt. Und meiner kleinen Schwester Gute Nacht Geschichten vorlesen kann ich auch selber.“

Claudia: „Nein, kannst du nicht. Jedenfalls nicht so. Wenn Matthias deiner Schwester eine Geschichte vorliest, dann glaubt sie nicht nur, dass was Unheimliches unterm Bett ist, sondern dann weiß sie es genau. Und nicht einmal ihr Papa wäre sich sicher, dass es nicht so ist.“

Ich: „Ach so...“

„Ja, genau: Ach so.“, zickt Claudia mich an und äfft dabei meine Stimme nach, obwohl sie genau weiß, wie ich es hasse, wenn sie das tut. „Und außerdem stellt Matthias zu jeder Lesung die besten Texte ganz neu und originell zusammen. Dagegen würdest du mit deiner blöden Gute-Nacht-Geschichte ganz schön abstinken. Und er leiert nicht einfach die kürzeste Geschichte im Buch runter, wie eine gewisse Dame, sondern er spielt die Texte wie ein Schauspieler auf der Bühne. Und nicht wie du, wo ich schon einschlafe, wenn du einen deiner Endloswitze erzählst, und am Ende meistens noch die Pointe vergessen hast.“

Ich bin ein bisschen beleidigt, weil ich nämlich zufällig genau weiß, dass ich ganz toll lesen kann und besonders mein Froschkönig immer sehr gut ankommt: „Meine Güte, nun komm mal wieder runter. Ich habs ja verstanden. Seine Texte sind länger als meine und er kann ein paar Stimmen nachmachen. Ganz toll. Können wir jetzt was zu Essen bestellen? Und ich will endlich Wein.“

Nachdem ich mir von Maia, der Chefin des TanTamar, jedes Gericht habe erklären lassen, entscheide ich mich für ein Grünes Dschungel Curry, während Claudia ein Rindfleisch Teriyaki bestellt. Das Essen ist ein Knaller. Wir sind begeistert und uns wird klar, weshalb man hier ohne Reservierung nie einen Tisch bekommt.

Dann tritt der Rezitator ans Pult und knipst die winzige Leselampe an. Ich nehme mir fest vor, ganz unbeteiligt zu tun und dabei meinen besten gelangweilten Gesichtsausdruck aufzusetzen. Wollen doch erstmal hören, ob sein Froschkönig wirklich besser ist als meiner. Für diesen Abend hat Matthias Wilms einige Texte zusammengestellt, die alle etwas mit dem Genuss am Essen zu tun haben.
Der   Kieler Rezitator Matthias Willms bei einer Lesung

Schon nach dem zweiten Applaus bin ich so aus dem Häuschen, dass ich missbilligende Blicke vom Nebentisch ernte. Claudia informiert mich darüber, dass es bei Lesungen wohl unüblich sei, mit den Füßen zu trampeln, gellende Pfiffe auszustoßen und fortwährend „Bravo, Baby!“ zu brüllen. Muss ich mir merken.

Fazit: Eine Lesung von Matthias Wilms ist beeindruckend, intelligent und höchst unterhaltsam. Man muss es sich vorstellen, wie das Hörspiel zu einem Theaterstück, mit soviel Hingabe trägt der Rezitator vor. Matthias Wilms liest, er spricht, er flüstert, brüllt, stöhnt und schreit. Er trägt vor und ich bin begeistert. Dennoch, bei ihm wäre meine kleine Schwester niemals so schnell eingeschlafen, wie bei mir. Ätsch...

Kommentare:

Karen hat gesagt…

Wieder einmal toll geschrieben. Danke Svenja für deine Erlebnisse !
Und diese Stiefel ! Einfach klasse !

lg
Karen

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Karen: Oh, danke schön. Wow, bist du diesmal schnell. Du bist die Erste. Ja, die Stiefel sind geil, oder?

zimtapfel hat gesagt…

Hihi, sehr schön beschrieben!
Mjamjam, über das TanTamar habe ich auch schon viel gutes gehört. Und das man da unbedingt reservieren muss, weil sonst gar nix geht.
Ob ich vielleicht eine Karriere als Rezitatorin anstreben sollte? Früher in der Grundschule war ich ja immer die beste im Vorlesen...
:-)

dentdelion hat gesagt…

klingt nach einem gelungenen abend!:) und jetzt erklär mal bitte, was ein grünes dschungel curry ist oO

chiefjudy hat gesagt…

Die Stiefel! WOW!!! Ich bin begeistert!!!!!

*sabber*

...und der Abend war sicher auch ganz klasse ;)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Zimtapfel: Das Essen ist echt klasse. Die haben alles in 4 Schärfestufen:
1 - normal
2 - scharf
3 - höllisch
4 - tödlich
Ich hatte 2 und das war genau richtig für mich. Nächstes probiere ich eine 3.

@Dentdelion: Das ist eine Mischung aus Bambus, und Gemüsen mit Rindfleisch und grüner Curry Paste. Knackig frisch, exotisch gewürzt und es wird mit Reis serviert.

@Chiefjudy: Und der Hammer ist, dass die bei Görtz17 ständig ausverkauft waren und auch ziemlich teuer. Und als sie im Ausverkauf für 45 EUR zu haben waren, da hatten sie meine Größe plötzlich wieder yippieh.

Pieps hat gesagt…

Na solange du nicht vor Begeisterung deine Overknees schwingst......... mit den Nieten..... dann geht's ja noch!

Und wenn wir mal zu Ursula gehen, bestell ich dir Doppel-4 :>

zimtapfel hat gesagt…

Hihi. Ich glaube, ich würde es gleich mit der 3 versuchen, man soll sich ja den Herausforderungen stellen, die das Leben so bietet. Meinem Liebsten hingegen wäre vermutlich die 1 schon zu scharf. :D

Anonym hat gesagt…

Hallo Svenja.

Toll geschrieben..und Du hast wieder was gelernt (bei Lesungen nicht pfeifen)-einfach klasse :-) (in einem Forum hätte ich jetzt "rofl" geschrieben).

Schöne Grüße, Uwe

PS: Und ja, die Stiefel schauen super aus-Overknee sogar bei Deinen endlos langen Beinen-meinen Glückwunsch, da hat sich das auf die Lauer legen bei Görtz17 ja gelohnt!

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Pieps: Doppel-4, dann spuck ich ja Feuer wie Grisu, der kleine Drache.

@Zimtapfel: Ich glaub, nächstes Mal wage ich auch eine 3. Aber dann komm ich nicht mir vier großen Glas Wein aus.

@Uwe: Oh, danke schön. Ich glaube, das Pfeifen ist gar nicht ganz so schlimm. Man soll wohl nur den Rezitator nicht dauernd „Baby“ nennen. Konnte ich doch nicht wissen.
Oh, die Stiefel. Die haben sie noch aus braunem Wildleder, aber die sind gerade ausverkauft.

wohnbox hat gesagt…

Gut zu wissen, dass das Essen dort so gut ist. Nach deinem Erlebnis in diesem Indien-Laden damals war ich ja eher skeptisch gegenüber so fremder Küche in unserer kleinen Großstadt..
Aber Bambus, Rindfleisch und grünes Curry.. mmmh.. das klingt wirklich interessant.
Da muss ich wohl auch mal hin :)

Ricciolina hat gesagt…

grummel, ich will auch so stiefel anziehen können... *motzmoserzick

Trotzdem umknuddel ;)
die Locke

CPB hat gesagt…

Warum nur stehen alle Mädels diesen Winter total auf Stiefel?
Wenn die Freundinnen meiner Tochter kommen, ist nicht eine dabei, die keine Stiefel trägt.

Irgendeiner muss euch ja diesen Floh ins Ohr gesetzt haben.

Ich wars nicht. Ich find sie gar nicht so besonders.
Auf Thai-Essen hingegen fahre ich total ab. Total lecker.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Wohnbox: Ich hatte beim Inder den Fehler gemacht, das billige Buffet zu nehmen. Das war nicht dolle. Aber das TanTamar ist klasse.

@Ricciolina: Kannst du doch, Baby, kannst du doch. Wer so tolle Haare hat wie du, der darf sowieso alles tragen.

@CPB: Ein Mann, der nicht auf gestiefelte Girls steht? Nanu. Keine Sorge, die Pumps und Ballerinazeit kommt wieder.

GZi hat gesagt…

Ins Tan Tamar wollte ich auch schon immer mal, hat bislang noch nicht geklappt. Aber bestimmt in diesem Jahr! Die Stiefel sehen sehr schick aus! Es wäre auch gar nicht angebracht, dass Deine kleine Schwester bei Matthias Willms Rezitationen schneller einschläft als bei Deinem "Froschkönig" ;-) insofern - betrachtet Euch doch einfach außer Konkurrenz!

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@GZi: Ich hatte schon lange vom TanTamar gehört, bin aber nie hingegangen, weil mich IN-Läden immer eher abschrecken. Sowas Doofes, dabei ist es dort sehr gemütlich mit vielen Kerzen und dunklem Holz.
Und Matthias und ich? Na gut, quitt :-)

mo jour hat gesagt…

huhu svenja @->- eine heitere geschichte, danke! dieses mal gibt es keinen ärger wegen der bilder, hoffe ich?! schon spannend, dass dein wein auf dem foto einen heiligenschein hat. die schönen stiefelchen stehen dir prima, lady. ich kann so was nicht tragen, mein waden sind dafür "zu stramm" - aber ich laufe sowieso am liebsten barfuss .... die speisekarte vom tantamar lässt mir das wasser im munde zusammenschießen und ich muss jetzt erst mal was essen. bis bald :-)

Alfredo hat gesagt…

Ja was denn nun ...
erst schreibst du - du bist blogmüde - und brauchst eine Pause ... dann lese ich ein neues Blog nach dem anderen ... ich liebe konsquente und klare Entscheidungen !

Hexe hat gesagt…

Ach Svenja, so langsam erhole ich mich wieder vom Lachen. Einfach köstlich. Du solltest Sketche fürs Fernsehen schreiben, dann wären die endlich mal lustig.

Frau Vivaldi hat gesagt…

Svenja, ich liebe Deine Berichte mit den Fotostories!! Einfach klasse!
Wenn ich mal wieder in Kiel bin, bitte ich meine Freundin uns da mal einen Tisch zu reservieren.. danke für den Tipp! Meinem Schatz wäre wahrscheinlich Stufe 4 grade mal so gut.. gibts auch 7??

Shoushous Welt hat gesagt…

Danke für den Lacher am Nachmittag, es war so schön, mir bildhaft deine Begeisterung vorzustellen, einfach herzerfrischend, ich hätte auch Bravo geschrien. Herzlichst Shoushou

Anonym hat gesagt…

Mal wieder allererste Sahne, wäre auch gerne dabei gewesen!
Liebe Grüße Mimi

CPB hat gesagt…

Nee, nee Pumps und Ballerinas müssen es auch nicht sein. Bin ich A-typisch weil ich nicht auf Füsse stehe? Muss ich mir nun Gedanken machen?

Helft mir bitte ;-)

Bibiane hat gesagt…

Wenn ich Dich in Overknees sehe, muss ich jedes Mal grinsen. Nicht, weil es irgendwie seltsam aussähe - ganz im Gegenteil, supertoll. Aber wenn ich solche Stiefel anziehen würde .. weiah, geht gar nicht.
Das TanTamar ist toll, eine Weile habe ich mal direkt nebenan gewohnt - sehr praktisch, sonst bekommt man dort ja kaum einen Parkplatz...

Und verdammt, wieder mal eine interessante Veranstaltung verpasst. Ich bekomm einfach zu wenig mit (falls es aber gestern oder vorgestern war, gut, - hab eh bis 21.30 arbeiten müssen und brauche mich dann nicht ärgern).

riese hat gesagt…

hihi
cool geschrieben. echt chice stiefel und auch was dazu gelernt.

gehe nie mit svenja zu so einer veranstaltung, wenn du danach nicht bekannt werden willst!

Basel-based Michael hat gesagt…

Schön, dass es Dir so gut gefallen hat. Übrigens der von Dir erwähnte Autor schreibt sich ohne "u" einfach Max Goldt und ist einfach genial. Ihn durfte ich mal bei einer Lesung in Wuppertal erleben, und er erklärte uns warum in Lokalen auf dieser einen Tür immer Privat steht und das dies auch gut so ist. Weiterhin ging es in seinem Exkurs um "Belääääge", nicht im quittungstechnischen Sinne, sondern im gastronomischen, und es war ein bisschen eklig, aber auch sehr lustig.
Als Erinnerung an diesen schönen Abend steht heute noch sein Buch "Der Krapfen auf dem Sims" in meinem Regal signiert für mein alter ego "Anneliese Schrippenkötter" (eine gaaaanz andere Geschichte).

Zu den overknees - ich kann mich nicht daran gewöhnen, zu sehr "Pretty Woman". Ich verstehe natürlich, dass Du Deine umwerfenden Beine zur Schau stellen möchtest und letztendlich muss es Dir gefallen (bin ja eh die vollkommen falsche Zielgruppe).

chiefjudy hat gesagt…

Das nenne ich mal Glück mit dem Ausverkauf :-).

Außerdem habe ich jetzt Hunger - auch wenn ich sowieso nichts schmecke, momentan. Blöde Erkältung!

Basel-based Michael hat gesagt…

@chiefjudy So ein grünes Curry putzt aber die Nebenhöhlen aufs Feinste.

@Svenja, beim nächsten Besuch probier mal das Lab Phed, wenn die Ente schön knusprig ist, würde ich dafür töten. Und da ja Fleisch bekanntlich Dein Gemüse ist, müsste das Deine Definition eines Salates sehr nahe kommen...

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Mo Jour: Nein, die Fotos gehen in Ordnung. Ich hab Matthias gefragt. Und es gibt noch ein ganz tolles Foto Arm in Arm, aber das post ich lieber nicht. Da hebe ich ein Bein nach hinten hoch, das wollte ich schon immer mal :-)

@Alfredo: Genau so ist es: Ein paar Tage lang denke ich, mir fällt niemals wieder etwas ein und am nächsten Tag habe ich Stoff für drei Geschichten. Ich glaube inzwischen, dass das von meiner Stimmung abhängt und die ist momentan superklasse.

@Hexe: Aber nein, die haben doch Oliver Pocher und der ist richtig witzig. Hab ich jedenfalls gelesen, aber was weiß ich: Ich hab ja keinen Fernseher.

@Frau Vivaldi: Oh, danke schön. Ich bin sonst nicht so verrückt nach asiatischer Küche, aber das gefällt sogar mir. Besonders die Atmosphäre tut ihr Übriges dazu. Kerzenlicht und dunkles Holz. Und dein Göttergatte verträgt sooo scharf? Wow, probieren möchte ich eine 4 gerne einmal, aber ich trau mich nicht, denn so billig ist der Wein dort auch wieder nicht.

@Frau Kuni: Ach ja, das mit der Unterwäsche hab ich gar nicht erzählt :-)

@ShouShou: Manchmal muss man einfach Bravo! rufen. Das mache ich immer, wenn mir eine Vorstellung gut gefällt.

@Mimi: Du hättest ganz sicher deinen Spaß gehabt. Ganz sicher.

@CPB: Ich red ja nicht von Füßen, sondern von chicken Schuhen. Nein, du musst dir keine Gedanken machen.

@Bibi: Na gut, aber irgendwer muss die ja schließlich tragen und ich hab mich bereit erklärt, den Job zu machen. Du hast mal in der Steinstraße gewohnt? Gute Gegend, miese Parksituation.
Die Lesung war am Donnerstag. Und ich weiß, dass du solange arbeiten mußt, ich kann das Licht in deinem Büro sehen :-)

@Riese: Ich hab meistens so gute Laune beim Weggehen, dass irgendwie immer eine Riesenwelle entsteht und dann gucken die Leute. Aber in deinem großen Schatten würde mich vielleicht niemand bemerken. Höchstens hören...

@Basel-based-Michael: Oh, entschuldige, das hätte ich wissen können mit dem Max Goldt. Mein Papa hat mir zu Weihnachten ein ganz tolles Buch von ihm geschenkt: „Ein Buch namens Zimbo“ und ich liebe es.
Anneliee Schrippenkötter? Nanu? DAS klingt nach einer wirklich interessanten Geschichte.
Overknees: Nein. Pretty Woman’s Overknees hatten Absätze, meine sind flach und ohne Bordstein. Das ist momentan total in Mode. Und für lange Beine ist niemand jemals die falsche Zielgruppe :-)

@Chiefjudy: Die haben sonst knapp hundert gekostet. Man braucht einfach Glück :-)

@Michael: Lab Phed? Das war doch so ein berühmter Pfad in Vietnam? Ja, das probier ich mal. Ente ist doch mein Lieblingsessen.

Lily hat gesagt…

Liebelein, für die Stiefel brauchst du einen Waffenschein.
Phew.
Wow.
Da wird mir ganz warm :D

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Lily: Den hab ich doch. Weißt du doch.
Und T-Girls dürfen das auch so :-)

dicke, alte Frau hat gesagt…

Toll, zumindest schreiben kannst Du wie 'ne Große, mit dem Vorlesen das kann ich ja nicht beurteilen. Aber Du solltest es ins Auge fassen, Buch und Lesung. Käm bestimmt gut an! Liebe Grüße, die Christiane

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Dicke, alte Frau: Oh danke schön. Ich bin ja auch 'ne Große, nur manchmal brauch ich eben jemanden, der mir das Leben erklärt. Alles kann man schließlich nicht wissen :-)

Allerleirauh hat gesagt…

Der Knaller: Die Stiefel und deine Schreibe :-) Ich kann mir den Abend wirklich bildich vorstellen.

wohnbox hat gesagt…

Bist du mal gegenüber in der "Kulisse" gewesen? Da kann ich die Asia Suppe mit Huhn und Kokosmilch empfehlen. Und mit den besten Cappuccino der Stadt gibt es gegenüber im Café Centro des Metro Kinos. Eine gute Ecke zum Vergnügen also :D

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Allerleirauh: Danke schön. Der Abend war wirklich lustig und manchmal, ganz manchmal nur, falle ich einfach gerne ein bisschen auf.

@Wohnbox: Ja, die Kulisse kenne ich vom Sommer draußen sitzen. Und im Metro Kino gibt es ein super Frühstücksbuffet Sonntags. Toller Cappuccino, du hast Recht.

Sissy Sisco hat gesagt…

Also ich bin wohl mehr so der Typ fürs 3-Fragezeichen Vollplayback-Thater alternativ John Sinclair (gaaaaanz großartig!).

Aber egal wo auch immer Du bist und was auch immer Du machst - bleib wie Du bist. Pfeif, trampel mit den Füßen und johl motivierend was das Zeug hält - passt schon :-)

Stay tuned Baby!

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Sissy: lach... John Sinclair, der Geisterjäger? Den hab ich schon mit 15 gelesen und das ist 33 Jahre her. War super spannend. Könnte ich mal wieder lesen, stimmt.
Oh ja, ich trampel weiter. Danke schön. Ich kann einfach nicht anders :-)

brunos hat gesagt…

Ja so was können Rezitatoren. Wunderschön lesen. Ich kann das leider nicht. Also ich meine Lesen kann ich schon, aber nicht so schön wie er. War doch ein schöner Abend für dich und deine beste Freundin von allen.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Brunos: Es ist gewissermaßen Standschauspielerei abgelesen vom Blatt. Das muss man sicher lange üben und auch eine gewissen Präsenz mitbringen. Aber trotzdem, ich bleib dabei: Mein Froschkönig ist nicht schlecht, besonders wo ich sein Quaken nachmache.

Bibiane hat gesagt…

wie wäre es denn mal mit einer lesung deines blogs? da wäre jeder laden sicher gut besucht ...

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Bibi: Eine geniale Idee und ich könnte alle Stimmen nachmachen: Die von Claudia, von bösen Türstehern, netten Klofrauen und natürlich die vom Froschkönig. Den muss ich nur noch irgendwo einbauen :-)

Nathalie Evanier hat gesagt…

haha, das wär echt 'ne tolle Idee!
Als Transgender kann man sowas echt gut, einfach die männliche Stimme rausholen und die leute erschrecken ^^
Ich würde mir deine vorlesung gerne anhören.
Nichts böses denken, ich seh' in allem was positives ;P

Nila hat gesagt…

Kicher, wiedermal ein Grinsen im Geischt habe.
Du hast wirklich laut "Bravo" geschrien? Hihi, geniaaaal ;)

SoD hat gesagt…

Hahah...na hauptsache du hast das letze Wort oder?:D Klasse Story:D
Und die Vorstellung wie du in dem Lokal sitz und mit den Füßen trampelst und pfeifst ist einfach genial:D:D

Lily hat gesagt…

Also, wenn Lesung, dann bitte in meiner Nähe, damit ich auch hingehen kann.
Aber ich vermute, dann wird das eine Deutschland-Tournee.
Kann man das mit einer Svendura-Tour kombinieren? So ein Blog, was hat der für ein Packmaß? Und gibts Zigarettenanzünder, dass das MacBook auch mitkann?
Fragen über Fragen!

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Nathalie: Die Lesung wäre ja langweilig, weil man das alles schon kennt.

@Nila: Ich hab mich einfach so gut es ging danebenbenommen. Und danach bin ich nach vorne gestöckelt und hab mich mit Matthias zusammen fotografieren lassen. Oh ja.

@SoD: Danke schön. Ihr wisst doch: Frauen dürfen das :-)

@Lily: Svenja auf Deutschlandtournee. Ja, ja, liebe Lily.
Setz du mir man noch einen Floh ins Ohr :-)
Ich könnte T-Girl Survivalkurse anbieten.

Anonym hat gesagt…

So muss meinen Senf mal dazu geben, finde die Schuhe stehen super zu gesicht.Viele Frauen wären froh sie würden annährend so aus schauen wie sie. Lg Aus der Pfalz

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Anonym: Oh, danke schön in die Pfalz. Ich liebe diese Stiefel. Besonders zum schwarzen Kleid.

riese hat gesagt…

ha das jönnte dir so passen.
du blödelst die ganze zeit rum und mich schauen die leute blöd an, klar von dir sieht man ja nix.
aber mal ehrlich, wenn man mieselpriem laune hat kann man daheim bleiben, aber manchmal kommt die gute laune auch von allein, kommt halt drauf an wer noch mit dabei ist.
zwei drei wahnsinnige können auch in spießerumgebung ihren spass haben und die anderen, ebentuell anstecken

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Riese: Wieso, man sieht dich doch in dem orangen Pulli. Also ich würde dich sofort wiedererkennen :-)

Gerti hat gesagt…

Hallo Svenja,
Siehst Du, manchmal hat es auch einen Vorteil, etwas größer und dazu schlank gewachsen zu sein. Bei Dir wirken Overknee-Stiefel wunderbar. Bei mir kleinem Wesen würden die mich noch mehr "zusammendrücken" - Schade, aber nicht zu ändern - so ist das halt mit dem Passing...

P.S.: Seit ein paar Tagen geht mir einfach ein Lied nicht aus dem Kopf - "Ich bin so froh, dass ich ein Mädchen bin, dass ich ein Mädchen bin..." - weißt Du noch "lucilectric" mit einem Song von Annette Humpe - das passt einfach momentan zu meiner Stimmung!!!
Aber 3 Mal Holz - das nächste "Jammertal" kommt bestimmt...

Bis bald. Und viel Spaß bei Deinen weiteren Adventures.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Gerti: Ja, inzwischen bin ich auch lieber groß. Ein echter GerneGroß :-)
Dafür fällt dir das Passing leichter, weil du kleiner bist und nicht so auffällst wie ich, Svenja, die Giraffe.
Alles Gute für dich.

Gerti hat gesagt…

Ach Svenja,
Du brauchst wirklich nicht "tief stapeln", ich denke, bei Dir passen die Proportionen schon gut zusammen - aber so ist das immer - man ist nie zufrieden mit dem, was man hat oder ist. Ich z.B. habe große Menschen immer beneidet - eben wegen ihrer auffälligeren Erscheinung. Ich als "kleiner Zwerg" muss mir immer anderweitig "Gehör" und Beachtung verschaffen - aber das klappt mittlerweile doch ganz gut...
Ein augenzwinkerndes Tschüss.

riese hat gesagt…

hihihi
jo ich hab wirklich einen pulli in der farbe, aber gott sei dank nicht die tropfenfigur von der maus

Ina hat gesagt…

Liebe Svenja,

weil ich gestern nicht dazu gekommen bin, heute alles nachträglich Schöne und Wundervolle zum Frauentag!=)

Anonym hat gesagt…

Irgendwie käme ich mir ja seltsam vor, wenn ich mir vorstelle, ich würde mit Inbrunst und Leidenschaft einen Text vorlesen, meine Stimme den Charakteren entsprechend verstellen und jede Saite in mir zum Schwingen bringen --- und meine Zuhörerschaft mampft mehr oder weniger geräuschvoll vor sich hin.

Gruß
Knut

Anonym hat gesagt…

Hey Svenja! Die Stiefel hab ich auch ;) Wahrscheinlich sogar in der selben Grö0e wie du :P DIe sind einfach geil^^

LG

Hansematz hat gesagt…

Ähm... mal ganz ernsthaft.... deine Schreibe.... hast du mal mit dem Gedanken gespielt, ein Buch heraus zu geben? Wenn nicht - dann denk mal drüber nach.
Hans :-)

Cori hat gesagt…

Och menno :-(

Svenja mit welcher Schuhgröße wurdest du gesegnet wenn ich Mal fragen darf?

Corinna

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Knut: Das hat ganz gut hingehauen, obwohl ich dieselben Gedanken hatte. Die Leute waren sehr rücksichtsvoll und es gab immer Pausen zum Bestellen und Krach machen.

@Hans: Aber nein, das könnte ich gar nicht. Mein Medium ist das Internet. Ohne Werbung, ohne Gedanken an Verdienst. Bloggerin im Ehrenamt :-)

@Cori: Ich hab 41 und damit bekomme ich noch fast alle Schuhe, die ich brauche. Oder eben nicht brauche :-)

Kommentar veröffentlichen