Mittwoch, 30. Juni 2010

Meine blonden Momente - Wo ist das Auto?

Svenja bei PLAZA in Kiel"Weiiiiiber!", lache ich höhnisch. Manchmal sind die sogar zu dämlich, um vorm Supermarkt ihr eigenes Auto wiederzufinden. Wie blöd kann man eigentlich sein?!

Allerdings erinnere ich mich in diesem Moment selbst nicht mehr so ganz genau daran, wo ich vorhin mein Auto abgestellt habe.

Sicher hat mein Hochleistungshirn beim Einparken wieder Nichtlineare Gleichungen berechnet und war dadurch abgelenkt. Manchmal tut es das nämlich
, um sich nebenbei ein wenig zu beschäftigen. Deshalb kann man in meinem Fall auch nicht von Dämlichkeit reden. Außerdem ist dieser PLAZA Parkplatz wirklich ganz schön groß...

Glücklicherweise verfüge ich als Hochbegabte automatisch auch über die kognitiven Fähigkeiten, um jeden Gegenstand alleine durch die Kraft meiner Gedanken wiederfinden zu können. Das ist natürlich das Gute an so einem HighSpeed hirn. Also, ganz systematisch: Als ich hier raufgefahren bin, hat Britney Spears im Radio gerade gesungen: "I'm not a Woman." Das ist doch schon mal eine prima Spur.

Und genau vor mir hat diese dicke Frau in rosa Crocs ihren Einkaufswagen vorbeigeschoben. Sie hatte eine Kiste Cola und Kartoffelchips im Wagen. Ich weiß noch ganz genau, dass das Chio Chips waren. Und das ich sie angehupt habe, weil sie so langsam geschoben hat. Sie hat dann noch gewunken. Das ist eine weitere erstklassige Spur.

Svenja sucht ihr Auto

Beim Aussteigen habe ich mich dann total über die weißen Striche gewundert und warum die schräg unter meinem Auto vorkommen. Vermutlich alle schief aufgemalt. Manche Leute sind einfach sowas von unfähig. Und da steht mein Auto auch schon. Man muss einfach nur ein bisschen nachdenken.

Fazit: Manchmal ist es schon total super, wenn man hochbegabt ist und alles schnell wiederfinden kann. Und manchmal ist es auch super, bequeme Schuhe anzuhaben, um diesen verdammten PLAZA Parkplatz zweimal komplett hoch und runter zu stöckeln auf der Suche nach dem eigenen Auto :-(
Passieren eigentlich nur mir solche Dinge?

Kommentare:

MiM hat gesagt…

*LOL* Das kenne ich... das kenne ich nur zu gut. Hat immer ein bisschen was von Memory spielen :-)

yael hat gesagt…

ERSTER!!!!!! ich bin hier neulich durch die straßen gelatscht, und wußte partout nicht, wo ich mein batmobil hingestellt hatte. unser alter buick hatte zumindest so'sn hupteil an der fernbedienung, extra für solche fälle ;)

yael hat gesagt…

mist, doch nicht erster, schnüff...

yael hat gesagt…

dafür gleich dreimal. also: bei plaza kommt ja noch erschwerend hinzu, daß diese wagen so schwer steuerbar sind und einen brutal in richtungen ziehen, in die man gar nicht will. da verliert man schon mal leicht die orientierung...

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@MiM: Als Mann darfst du das aber nicht zugeben. Niemals!

@Yael: Ob ein, zwei oder drei. Hauptsache, du bist überhaupt hier. Und genau: Die Einkaufswagen sind auch total mit Schuld daran. Allerdings haben die jetzt nagelneue.
Ich mach mir vielleicht einen Luftballon ans Auto...

wohnbox hat gesagt…

Mir passiert sowas nicht, ich parke immer in der dritten Reihe auf dem Parkdeck :D
Was sagst du zu dem Plaza-Umbau (der angeblich 6 Millionen Euro gekostet haben soll)?
Ich bin sehr angetan, auch wenn mein Einkauf jetzt mindestens doppelt so lange dauert und irgendwie teurer wird als vorher ;)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Du parkst oben? Das mach ich manchmal auch, schon wegen des Auftritts die Rolltreppe runter. Den Umbau find ich klasse. Und gleich fahr ich erstmal zur heißen Theke PLAZA, um zu frühstücken.
Ja stimmt, das wird alles teurer :-)

brunos hat gesagt…

Ich parke gar nicht, weil ich kein Auto habe. Aber wenn kann man ja von reihe zu reihe gehen. Mit 100% ger wahrscheinlichkeit wird man dann auch sein Auto wieder finden.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Brunos: DAS ist natürlich der Königsweg. Wobei ich Alternative II vorziehe. Ohne Auto müsste ich extra einen großen Schminkspiegel in der Handtasche mit mir rumtragen.

Marie hat gesagt…

Och... jo... passiert, liebe Svenja! Ich war schonmal im falschen Parkhaus gesucht und hab sogar jemandem vom Personal bemühen müssen .- bis der auf Grund meiner Beschreibung feststellt, dass mein Auto im Neubau steht - und da gabs auch die von mir beschriebene Tür... Mei, war das peinlich...

Grüßle, Marie

wohnbox hat gesagt…

Ja, oben bekommt man IMMER einen Parkplatz :D
(Und die Rolltreppe finde ich auch gut.)
Das Umbau-Konzept geht bei mir leider voll auf: Ich entdecke dauernd interessante neue Dinge ;)

Toll, danke. Jetzt habe ich Lust auf Hähnchen :D

Anonym hat gesagt…

Mach Dir nichts draus. Ein Bekannter hatte deswegen schon einmal sein Auto bei der Polizei als gestohlen gemeldet. Die hatten es dann auch innerhalb einer halben Stunde "wiedergefunden". DAS ist peinlich.

Die Frittenfachverkäuferin hat gesagt…

Puuh, fast hätte ich gedacht, du meinst mich! Aber meine Crocs sind ja orange :)

Allerleirauh hat gesagt…

Och ja, als ich noch ein Auto hatte, ist mir das häufiger passiert. So ein Smart ist aber auch echt klein... ;-)

Sudda Sudda hat gesagt…

Ist so ein Frauenleben nicht wunderbar. Man lernt so viel von der Umgebung kennen (nein, frau hat sich nicht verfahren), sogar Parkplätze erhalten nur durch uns detaillierte Beachtung.

Sonst würden die armen Menschen, die solche Parkplätze planen, ja völlig im Dunklen und am Rande der Gesellschaft leben!

Ich war das übrigens nicht. Ich habe gar keine Crocs!

dat Bea hat gesagt…

Schlimmer find ich diesen Gefühlscocktail aus "kurz-vor-hysterischem-Kicheranfall", "mein-Gott-so-blöd-kann-nicht-mal-ich-sein", "das-ist-eine-ganz-üble-Verschwörung" und"verdammt-wo-ist-nur-der-Eingang-zu-dieser-Raum-Zeit-Falte?",
den man den ganzen Tag irgendwie nicht mehr los wird.
Aber mich beeindruckt dein Hochleistungshirn.
Echt.
Ich schwör...

Lufthol..nee, ich sachs nich.

FrauVivaldi hat gesagt…

Rofl.... Du siehst - Du bist nicht allein!!
Das schlimmste "Erlebnis" dabei war am Flughafen Hamburg... hatte gerade den Liebsten zum Flieger gebracht, konnte eh kaum aus den Augen gucken (da MUSS mir irgend was fieses reingeflogen sein...*gg*) - und dann hatte ich vergessen wo ich dat Dingens abgestellt hatte.... damals wars noch ein Winzauto (Ford Ka).. hab mir danach erst mal ein "richtiges" Auto gekauft (nach dem stundenlangen Herumirren im Parkhaus - ich glaube Schatz war eher zuhause als ich...)!!
Übrigens - Euren Plaza LIEBE ich! Wenn ich in Kiel bin schaue ich immer wenn ich noch etwas Zeit habe rein, das muss sein!

Sabienes hat gesagt…

Es ist schon praktisch, wenn man einen Autoschlüssel mit Fernbedienung hat.
Da "winkt" einem das Auto direkt zu und ruft:"Schau mal, hier bin ich!"
Hilft aber ehrlich gesagt gar nix, wenn man sich in einem Parkhaus auf dem falschen Parkdeck befindet... (und innerhalb einer gewissen Zeit sein Ticket in den Automaten an der Schranke schieben sollte, um rausgelassen zu werden)
LG
Sabiene

blackelfin hat gesagt…

Kenn ich bestens ;o)
Hab mein Auto immer vor der Uni stehen gelassen und bin mit der Bahn nach Hause. Später am Abend hab ich es dann ganz einfach gefunden...es war fast das einzige Auto auf dem Parkplatz ;o)
Jetzt bin ich auf eine sehr auffällige Autofarbe umgestiegen. Das hilft.

Sam hat gesagt…

Also, bei mir ist das ja so, dass *lufthol*, wenn ich alleine unterwegs bin ich mir normalerweise genau merke wo ich parke, aus Angst ich könnte es vergessen und mich dann blamieren.

Bin ich mit dem GöGa als Beifahrer unterwegs verlasse ich mich drauf, dass er sich an den Standpunkt erinnert. Am Ende wissen wir dann beide nicht mehr wo das Auto steht (sehr praktisch auf dem Gelände des Frankfurter Flughafens!). Seit mir das ein paar Mal passiert ist, gibt's auf meinem Handy eine App namens "I parked here". Per GPS den Autostandort markieren, das Handy führt das dumme Weibchen aka mich dann zum Auto zurück.

Blond darf frau sein, sie muss sich nur zu helfen wissen. Hrhrhr ;)

mo jour hat gesagt…

ja, hier! ich kenne das auch:

"auto finden" gehörte einst in berlin zu meinen mehrfachen täglichen lieblingsbeschäftigungen. je länger es dauerte, umso lustiger wurde es. seitdem ich auf dem dorfe einen stellplatz am haus habe, muss ich darauf leider verzichten.

ich sehe schon: ich sollte dringend einen stopover in kiel einplanen. das wird ein hochintelligenter spahaaß!

zimtapfel hat gesagt…

Ich hab meins schonmal komplett vergessen. War bei einer Freundin, bei der ich sonst immer zu Fuß oder mit dem Rad war und bin dann später logischerweise auch nachhause gelaufen. Tage später dann verzweifelt überall, wo ich normalerweise so zu parken pflegte, nach dem Auto gesucht. Bis mir irgendwann wieder einfiel, wann und wo ich es zuletzt hatte...

chiefjudy hat gesagt…

Nein. Ich! Hier! Auch!
Zwar zugegeben noch nie in Deutschland, aber in den USA auf diesen riesigen Mall-Parkplätzen schon desöfteren. Einmal wollten mein Dad und ich schon die Polizei rufen und das Auto als gestohlen melden... *hust*

Und ein paar Mal hat mich der Schlüssel gerettet. Wenn man da die automatische Verriegelung drückt, dann hupt das Auto, wenn man in Reichweite ist.

*LOL*

Andrea hat gesagt…

Da kann ich auch mit dienen, logisch, bin ja auch blond.

Besonders toll, wenn man das Auto in einer fremden Stadt (in diesem Falle Zürich) abstellt, sich gaaanz genau merkt, wie die Strasse aussah, dann nach Stunden zurückkommt und feststellt, in dem Viertel sehen alle Straßen GENAU GLEICH aus! Öhm...

Der andere Knaller war, in Berlin zu einer Filmpremiere und anschliessender Premierenparty eingeladen. Auto in der gigantischen Parkgarage unter dem Potsdamer Platz abgestellt. Das ist ja wirklich schon fast so eine Stadt für sich, man muss sich genau merken, wo der Wagen stand und durch welchen Eingang man dorthin kam. Blöd nur, wenn dieser Eingang um Mitternacht abgeschlossen wird. Das war mein ganz persönlicher Horrorfilm-Moment, nachts um Drei zwanzig Minuten lang durch die leere, halbdunkle, riesengroße Parkgarage irren, auf der Suche nach einem Zugang dorthin, wo mein kleines Auto mutterseelenallein auf mich wartete. Ich habe mir immer nur vorgestellt, wie ich einem potentiellen Angreifer den Absatz meiner Stilettos in die Stirn tackere...

And now to something completely different: ich habe dich mit einem Stöckchen beworfen, schon gesehen? http://diehaarigenbiester.de/2010/06/stockchen-du-und-dein-schuh-1/

Hexe hat gesagt…

Also, das ist mir zum Glück noch niemals nicht passiert...kicher...aber ich habe mal einem Mann in Köln geholfen sein Auto suchen. Nachdem wir 6 Parkdecks abgesucht hatten, bin ich auf die Idee gekommen mir seinen Parkschein zeigen zu lassen und...natürlich...es war ein völlig anderes Parkhaus...nicht mal in der gleichen Straße...nicht mal im gleichen Karree...lach...Männer...zum Glück war es die richtige Stadt...hätt ja auch Düsseldorf sein können.

Sudda Sudda hat gesagt…

Ich schreib mir die Nummer vom Parkplatz (so er denn numeriert ist) auch sehr gerne auf. Hmmm...

Juliane hat gesagt…

Lass mich raten, es war so:
Du suchst also den ganzen Parkplatz mehrfach ab, um Dich dann dunkel zu erinnern, dass Du eigentlich mit 'm Motorrad da bist?!

ednong hat gesagt…

Svenja,
MiM hat doch gar nichts zugegeben ;) Er sagte nur, er kenne es. Ich kenne es auch - von anderen Frauen :P Selber passiert mir so etwas nicht. Mann guckt ja schließlich nach der Bezeichnung des Parkplatzes, bevor er einkaufen geht. Damit er hinterher problemlos das Gefährt ansteuern kann ...

Diana hat gesagt…

Mir passiert das auch nie, ebenfalls Königsweg, ich hab kein Auto :-) aber dafür muss ich mich manchmal selber aufs Handy anrufen um rauszufinden, wo ich das olle Ding hingelegt hab. Und auch sonst vergess ich ständig alles. Deshalb schreib ich alles auf Zettel - vergebens - ich leg die Zettel dann auch irgendwo hin und find die dann überrascht drei Jahre später beim Wohnungswechsel *seufz*........ jaja, wir Hochbegabten haben's echt nicht leicht, so Banalitäten unterfordern uns einfach ;-)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Marie: Falsches Parkhaus ist wirklich die TopStory. Das musst du posten. Unbedingt.

@Wohnbox: Ich hab doch kein Hähnchen gegessen, aber nur weil ich gestern schon zwei hatte. Ich hatte den Burgunderbraten mit Kruste. Oh, war der lecker. Wenn du mich da mal siehst, bitte kräftig winken, ja? Ich geb uns einen Kaffee aus.

@Anonym: lach... Na, die Kollegen werden nicht schlecht gestaunt haben. Aber ich weiß, dass solche Fälle bekannt sind. Dagegen bin ich doch harmlos, oder?!

@Ursula Currywurst: Hättest du denn auch so gewinkt, wenn ich dich freundlich angehupt und „schwing die Hufe“ gebrüllt hätte?

@Allerleirauh: Siehste...!? Deshalb hab ich auch ein quietschbuntes Motorrad gekauft, damit mir das da nicht passiert.

@Sudda: ...und du bist nicht dick. Und wer weiß, wie du winkst, wenn ich hupe. Aber deine Parkplatztheorie ist genial. Aus der Perspektive hab ich das noch nie betrachtet :-)

@Dat Bea: Raum-Zeit-Falte, merkwürdig, jetzt wo du’s sagst. Der Gedanke wäre mir spätestens bei der dritten Runde auch gekommen.
Oh danke. Aber so ein Hochleistungshirn ist auch ganz schön anstrengend, weil es so wahnsinnig viele Kalorien verbraucht :-)

@Frau Vivaldi: Oh, weh. Und am Flughafen brauchst du nun RICHTIG bequeme Schuhe, um alle Parkhäuser zweimal abzustöckeln nach dem kleinen süßen Ka. Und PLAZA ist wirklich prima. Die heiße Theke ist der Knaller und in der Fleischtheke liegen die fettesten T-Bones von Kiel. Wink bloß, wenn du mich da mal siehst. Ich hup auch zurück :-)

@Sabiene: Oh ganz wunderbar. Nach endloser Sucherei mit abgelaufenem Ticket an der Schranke stehen und von allen hinter einem ein weiteres mal für doof gehalten zu werden. Puh, zum Glück kam ich da einfach so wieder weg.

@Blackelfin: Das ist der genialste Trick und eine sehr gute Idee. Ich habs schon ganz anders gemacht. Mit dem Auto in die Stadt gefahren und zu Fuß nach Hause gegangen, weil ich vergessen hatte, dass ich mit dem Auto da war. Am nächsten morgen in der leeren Tiefgarage fast einen Schreikrampf gekriegt: „WO IST DENN MEIN AUTO?“

@Sam: Oh, no! Frankfurter Flughafen. Der Parkplatz ist fast noch größer, als der vorm Supermarkt, oder? Die Apps Idee finde ich super, aber ob mein altes Siemens A57 sowas überhaupt kann?

@Mo Jour: Ja, das solltest du unbedingt. Ich entdecke gerade meine Freude an Bloggertreffen und würde es natürlich super finden.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Zimtapfel: Oh, das kenne ich genau. Immer wenn ich einmal mit dem Auto in die Stadt fahre, dann vergesse ich es. Weil es zu Fuß natürlich viel schneller nach Hause geht. Und morgens gibts dann den Panikanfall in der leeren Tiefgarage.

@Chiefjudy: lach.... Dein Dad und du wolltet schon die Cops rufen? Ein Glück, dass ihr ihn doch noch gefunden habt. Sehr beliebt ist auch die Anzeige gestohlenes Auto, wenn er dann nur abgeschleppt wurde. Das ist immer für einen Lacher gut :-)

@Andrea: Wow, die Premierenstory ist ja ein Albtraum. Sind dir nicht gleich sämtliche Thriller und Horrorfilme eingefallen, in denen sowas vorkommt? Da hätte ja sogar ich Angst bekommen und hätte sicherheitshalber schon mal die Stilettos griffbereit in die Hand genommen.
Stöckchen? Neee, noch nicht gesehen. Ich guck gleich mal :-)

@Hexe: Männer können aber auch wirklich zu schusselig sein. Ich hätte das in meinem ersten Leben niemals never zugegeben. Mit dem Taxi nach Hause gefahren und behauptet, die Karre sprang nicht an. Morgen noch mal versuchen :-)
Konntest du bei der Suche ganz cool bleiben, oder hast du es ihn spüren lassen, was du von soviel Schusseligkeit hälst?

@Sudda: hab ich auch schon gemacht. Schäm....
HochleistungsHirn war mit Neuberechnung von Pi beschäftigt.

@Juliane: Daran hab ich noch gar nicht gedacht. Deshalb passte der Autoschlüssel nicht und ich musste ihn kurzschließen. Wo ist mein Motorrad?

@Ednong: Jungs denken eben nur: „Bier holen, Koteletts kaufen.“ Da bleibt genügend Rechenleistung fürs Merken der PP-Nummer übrig, stimmts?! :-)

@Diana: Siehst du, DU kennst das. Wie soll man mit den großen Problemen der Welt befasst sein und sich gleichzeitig Banalitäten merken können. Endlich normale Menschen... :-)

dicke, alte Frau hat gesagt…

Hallo liebes Superhirn! Schön, daß Du Dich mal wieder gemeldet hast.
Und -- ich gratuliere Dir zum Superhirn mit eingebautem Navi ;-)))
Ich bin sicher, Du lernst es noch.
Ganz liebe Grüße, die Christiane

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Christiane: Oh, und ich hab noch gar nichts von meinem fotografischen Gedächtnis erzählt, oder?!
Danke, liebe Christiane, ich schaff das schon :-)

Hexe hat gesagt…

Svenja, es handelte sich um ein erstes Date und damit auch um das Letzte. Einen Mann der nicht mal sein Auto wieder findet muss ich wirklich nicht haben. Wer weiß was der noch Alles verlegt.

Bär-Bellinda hat gesagt…

Spätestens, wenn du dich wunderst, wieso du den Kofferraum deines Autos nicht aufbekommst und wieso du plötzlich eine Anhängerkupplung dran hast ist irgendwas verkehrt. Aber wenn du dich dann noch anfängst aufzuregen, wer dein Nummernschild gewechselt hat.... dann rutscht du blitzschnell zwei Autos weiter und wirfst verzweifelte Blicke um dich in der Hoffnung, daß das keiner gesehen hat.

kaddinka hat gesagt…

hihi, großartig!!

Ich hab meinen Corsa damals mal auf dem IKEA-Parkplatz in HH-Schnelsen verloren und eine geschlagene halbe Stunde gesucht...leichte Panikattacken inklusive.. Ich kann Dich soo gut verstehen..
Und ich bin froh, dass sowas nicht nur mir passiert. :-)

Pieps hat gesagt…

Also Svenja-Baby! Du hast do' einglich 'n Bollezei-Auto! Un' da is' oben so'ne blaue Beule drauf! Jaha, is' da! Un' da kannst du dat ümmer dran erkennen! Au' vom Weiten! Weil das guckt da raus! Un' wennste dat dann wieder nich' siehst, lässte halt beim näxten Mal die Sirene an! Dann kannstes wenigslich hören!

Anonym hat gesagt…

Deshalb haben Frauen die Frauenparkplätze erfunden:

Doppelte Breite, ausgeschildert und mit etwas Glitzerndem markiert. Meist ist vor den Frauenparplätzen auch ein große Werbeschild für schicke Schuhe.

Wenn ich mich als Mann dann mal einfach mal auf die freien Frauenparkplätze stelle und von einer Frau auf mein "Fehlverhalten" angesprochen werde erkäre ich immer:Das ein Fahrschulwagen und meine Fahrschülerin muss ausparken lernen.

Gruß

Markus

thekuniversum hat gesagt…

nee, keine Sorge. Mir ist neulich passiert, dass ich mit dem Auto zum Laufen gefahren bin. Also zum Treffpunkt von unserem Lauftreff. 6 km. Manchmal, wenn ich viel Zeit habe, laufe ich da auch von zuhause hin und nach dem Laufen wieder zurück. Neulich bin ich tatsächlich direkt vom Parkplatz aus nach Hause gelaufen, und hab mein Auto dort quasi V-E-R-G-E-S-S-E-N... Herr Kuni sagt noch "oh wie schön, dass Du mal in der Garage geparkt hast", weil er mein Auto nicht gesehen hat, und ich dachte nur "was labert der?". Dass das Auto "gestohlen ist" hab ich erst am anderen Morgen gemerkt. soviel zum Thema Mir-ist-nix-peinlich...

Anonym hat gesagt…

also ich habe mich mal auf nem Parkplatz in das falsche Auto gesetzt, Farbe und Marke stimmten, der Schlüssel passte auch, nur Starten war nicht möglich, da fiel mir erst auf, dass es auch viel zu aufgeräumt war, um mein Wagen zu sein. ...

ach so, Deine Geschichte kann natürlich nur eingeschränkt beeindrucken ... he, Du arbeitest bei einer Ermittlungsbehörde, kein Wunder, dass Du so schnell und ganz klar logisch erarbeitet Dein Auto findest. Das erwarten wir nicht anders *lol*

Lg

Josi

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Hexe: Ich hätte das sicher liebenswert gefunden und sofort wäre mein Schutzinstinkt geweckt worden. Wie gut, dass du einen kühlen Kopf bewahrt hast.

@Bär-Belinda: Aber wer soll denn da so schnell eine Hängerkupplung rangebaut haben? Die muss ja auch TÜV eingetragen werden :-)
Nein, im Ernst: Coole Geschichte, dagegen ist meine winzige Unaufmerksamkeit völlig harmlos und ich bin erleichtert.

@Kaddi: DER Parkplatz ist aber auch viel, viel größer, als der von PLAZA. Ich kenn den :-)

@Pieps: Das ist überhaupt DIE Idee. Ich lass die Musik und die Lichtorgel an, wenn ich shoppen gehe. Und mit der Aufmerksamkeit kann ich gut leben, das weiß ich :-)

@Markus: Ganz sicher, hat die jemand wie DU erfunden. Ich kenn dich doch, du bist einer der ritterlichsten Männer, die ich kenne. Ein Gentleman eben...

@Frau Kuni: Ach menno, eure Geschichten sind alle viel besser als meine. Sechs Kilometer nach Hause laufen ohne Auto, das übertrifft so ziemlich alles, oder?!
Aber wie schön, dass ich nicht alleine bin. Als Mann wäre mir das nie passiert.

@Josi: Das war bestimmt ein Opel, oder? Bei denen soll es sowas geben. Unglaublich, wenn der Eigentümer dazugekommen wäre.
Und na ja, du hast schon recht: Ich sollte sowas schon von Beruf her gut können. Aber das haben die alles Sven beigebracht und geparkt hat Svenja den Wagen. :-)

Neckarstrand hat gesagt…

Svenja, ja es ist schon toll, wenn man hochbegabt ist. Ich bin es - glaube ich - nicht.
Hast Du das Auto denn jetzt wieder gefunden?
Liebe Abengrüße
Irmi

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Neckarstrand: Aber na klar, ich kann alles wiederfinden und auch mein Auto. Keine Ahnung, warum der Schlüssel nicht mehr passt...

Frau Mahlzahn hat gesagt…

Mir kommt irgendwie vor, dass es immer nur dicke Frauen sind, die _rosa_ Crocs tragen. Ausgerechnet rosa. Wo doch jeder weiß, dass das dem nicht so schlanken Fuß rein optisch nicht so gut bekommt...

Und ansonsten: ja, dass passiert mir auch oft, dass ich bei Ablenkungsberechnungen nichtlinearer Linien und dem theoretischen Vordenken zur Lösung aller Probleme der Welt mal eben die nebensächlichen Dinge des Lebens vergesse. Wen interessiert schon, wo das Auto steht, wenn es so viel wichtigeres zu bedenken gibt!

So long,
Corinna

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Corinna: Das hab ich auch schon ein paarmal so beobachtet. Jedenfalls ziehen die Biester die Blicke auf sich. Die Crocs meine ich.
Ja, du verstehst mich. Manchmal braucht man die Rechenzeit eben für wichtigere Dinge, als für Parkerinnerungen. Danke, Corinna :-)

Frau Mahlzahn hat gesagt…

P.S.: Zu Deinem Fußballposting im anderen Blog -- natürlich sieht man Fußball als Frau mit völlig anderen Augen. Allein schon die Art, wie Miroslav Klose mit dem Ball umgeht. Ich meine, will frau da nicht der Ball sein, so wie er ihn streichelt?

Würde ein Mann gar nicht so sehen. Pah!

So long,
Corinna

Ismiwurszt hat gesagt…

Ich lach mich scheckich, wie süß is das denn? Also, ich hab ja mal mein Auto direkt neben eins gestellt, das genauso ausgesehen hat, selbe Marke, selbe Farbe (andres Nummernschild, aber wer kuckt da schon, hehe) und dachte mir, wie lustich, datt Gesicht von dem Fahrer hätte ich gerne gesehen! Ähm, ja, allerdings kam ich vor dem andern Fahrer wieder raus und wollte ein Fremdauto aufsperren, äh...

eyeIT hat gesagt…

Nimm' das nächste Mal Deine Kawa. Damit passiert sowas nicht ;)

In Zürich gabs mal einen Fall eines gestohlen gemeldeten Autos im Flughafenparking. Monate später wurde dann ein Auto im Flughafenparking gemeldet, über den sich eine grosse Staubschicht gezogen hatte. Es stellte sich heraus, dass der Eigentümer es schlicht nicht mehr finden konnte. Nicht aus Dummheit, wie man herausfand: Er hatte sich den Merkzettel, den man vor dem Lift findet und auf dem steht, auf welchem Stock man geparkt hat, abgerissen. Eine praktische Einrichtung, die man bestimmt auch auf anderen Flughäfen kennt. Leider hatte man die falschen Zettel angebracht, und so suchte der arme Mann mitsamt der Polizei auf dem falschen Stockwerk.

riese hat gesagt…

schön, was fällt mir dazu ein als mann?
ein lied, keene ahnung von wem, glaub ein österreicher, "sie ist blond, blond wie eine semmel"

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Corinna: Oh, danke, dass das überhaupt jemand gelesen hat. Was mich dabei geritten hat, weiß ich selbst nicht so recht. Miroslav Klose finde ich voll sympathisch, aber die Freundin von Bastian Schweinsteiger ist der totale Hammer. Ob ich vielleicht auch so eine haben kann, wenn ich jetzt anfang Fußball zu spielen...?

@Ismiwurszt: lach... Danke schön. Wie ich sehe, bin ich also kein Einzelfall, obwohl deine Verwechselungsstory noch etwas schärfer ist. Meiner war ja nur einfach WEG :-)

@eyeIT: Das stimmt wirklich. Außerdem bräuchte ich die nicht draußen stehenzulassen. Die Gänge bei PLAZA sind breit genug für die Kleine und mich.
Gute Idee: Am Flughafen Merkzettel vertauschen :-)

@Riese: Ich bin ja nur innerlich manchmal ein bisschen blond. Ach was, eigentlich bin ich nur abgelenkt :-)

Ismiwurszt hat gesagt…

Tja, Svenja, ich bin ja auch richtich blond, höhö. Also, okay, zwar künstlich, aber es funktioniert ausgezeichnet.
Wenn ich nich auch noch kichernd durch den Einkaufsmarkt gerannt wäre und mir vorgestellt hätte, wie lustich datt wird, wenn der andere Fahrer verwirrt vor den zwei Autos steht...

Eike hat gesagt…

Liebe Svenja,

es gibt viiiiel schlimmeres, als beim Einkaufen sein Auto nicht zu finden. Sicher hast Du vorher totaaal erfolgreich eingekauft und vermutlich dank Hochleistungshirn auch garantiert gar nichts vergessen.

Ich vertrottelter und durchschnittlich begabter Biomann hingegen finde zwar immer meine Autos auf Anhieb wieder, dafür hapert es an anderen Stellen. Schon beim Autokauf achte ich darauf, dass mein zukünftiger Bolide mit 99%iger Wahrscheinlichkeit der einzige dieses Typs und dieser Farbe auf den Supermarktparkplätzen unseres Planeten sein wird. Das hilft schon mal ein wenig. Zusätzlich parke ich immer gaaaaanz weit weg vom Eingang, damit sich möglichst keine Frau daneben stellt und mit beim Türöffnen sorglos die Flanken verziert. Außerdem ist man dann fast immer aus dem Erfassungsbereich der Videokameras und es drohen keine Scherereien, wenn ich mal wieder einen schiefziehenden eiernden Einkaufswagen für immer aus dem Verkehr ziehe, statt ihn brav in sein Häuschen zurückzuwuchten, damit die nächste arme Else sich mit dem Schrottkübel hermuärgern muss.

Doch nun zu meinem Problem: Ich habe es in 42 Jahren noch nicht einmal geschafft auch nur ansatzweise das zu kaufen, was ich mir vorher vornommen hatte. Ohne Hochleistungshirn bist Du da echt total aufgeschmissen als Mann.

Eine gute Freundin riet mir Einkaufszettel zu schreiben und brachte mir auch geduldig bei, wie so etwas auszusehen hat. Das hilft aber auch nichts, wenn man(n) diesen entweder zu hause in die falsche Tasche geschoben hat, im Supermarkt seine eigene Schrift nicht mehr entziffern kann oder IM MARKT feststellt, dass der Zettel IM AUTO liegt und das steht ja bekanntlich aus oben genannten Gründen möglichst weit weg vom Eingang. "Wozu brauche ich so einen doofen Zettel, ich laufe doch jetzt nicht MIT DIESEM EIERNDEN SCHEIF ZIEHENDEN Dreckskarren wieder zurück zu meinem Boliden um dann anschließend diesen demütigenden Gang noch zweimal vor mir zu haben?"
Es muss auch ohne gehen. Müsste. Sollte. Die Mutter meiner Kinder schickt mich dann eben ein zweites mal zum Supermarkt um das Fehlende doch noch "unbedingt heute" zu besorgen.
Ich mache das natürlich gerne, gibt mir das doch die Gelegenheit, einen zweiten schrottreifen Einkaufswagen fachgerecht zu entsorgen ;-)

Manchmal würde ich liebend gerne mit Dir tauschen. Lieber mal sein Auto eine Weile suchen (merkt ja keiner!), als oftmals erfolglos von der Jagd nach Nahrung zurückzukommen.

Alles liebe

Eike

Zoe Iceblue hat gesagt…

Hi Svenja,
ich finde dich und deinen Blog echt super.

Ich muss zwar noch warten, wegen Geldmangel,
um herrauszufinden ob ich mein Auto auf einem
Parkplatz wieder finden kann. Hoffe aber das es
mit meinem Traumauto, einen Smart in rosarot,
nicht so schwer wird.

Gruß Zoe

Svenja-and-the-City hat gesagt…

Ismiwurszt: Ich hatte auch eine blonde Phase und glaub mir: Es sah schrecklich aus. Ich bin nun einmal ein richtig dunkler Typ. Irgendwie schon :-)

@Eike: Als ich gestern mit der Kawa durch Schwedeneck gefahren bin, hab ich noch an dich gedacht. Ich liebe es, wie du das Leben aus der Männerperspektive siehst. Das hätten Mitte 30 noch meine eigenen Worte sein können. Aber was rede ich? Ich bin ja erst 24 :-)

@Zoe: In deinem alter hatte ich auch noch kein Auto. Immer nur ein Motorrad :-)
Viel Erfolg beim Sparen auf den schönen Smart.

wohnbox hat gesagt…

Kaffee durch Winken? Super, das mache ich natürlich sofort, wenn ich dich sichte :)

(Ob das auch funktioniert, wenn ich mich einfach irgendwo in die Stadt stelle? Es heißt doch immer "Lächeln und Winken" und die Deutschen tränken ganz viel Kaffe... *denk*)

Ismiwurszt hat gesagt…

Stehn Dir auch wunderbar, die dunklen Haare (passen auch besser zu Hochleistungshirn - ich vernichte mit dem Blondieren ja nur die grauen *schluck*, aber die hat man in Deinem Alter türlich noch nich...
Wünsche Dir ein herrliches Wochenende!

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Wohnbox: Ja, genau: Kaffee durchwinken. So einfach ist das :-)
Ich war vorhin schon wieder bei PLAZA. Diesmal mit der Kawa. Zuerst hab ich draußen eine Grillwurst gegessen und danach hab ich mir an der heißen Theke den Burgunderbraten mit Sauerkraut geholt. Bei der Hitze brauch ich was leichtes.
Das ess ich jetzt zuhause in Ruhe.

@Ismiwurszt: Ja genau, ich bin ja schließlich erst 24 und da sind graue Haare noch ewig weit weg.
http://mysvenja.blogspot.com/2010/01/svenja-hat-geburtstag.html

istschonzeit hat gesagt…

ich hasse es immer, wenn ich mal entgegen meiner Gewohnheit oben auf dem Parkdeck parke und dann wie gewohnt nach dem Einkauf schön nach vorn ra<us auf den Parkplatz stapfe um dann umzudrehen und wieder rein zu gehen. Ganz toll.

Normalerweise weiss ich immer ganz gut wo mein Auto steht, aber dieses Parkdeck ist irgendwie ein kognitiver blinder Fleck

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Herr Schonzeit: Die Hälfte meiner Leser scheint bei PLAZA einzukaufen. Sollten wir mal ein Bloggertreffen an der Heißen Theke machen?
Du hast dieselbe Erfahrung mit dem Parkdeck wie ich.
Viel schlimmer bei Achim Freund: Ich parke hinten und nehme den vorderen Ausgang. Dann steh ich auf der Straße und bin verwirrt.

istschonzeit hat gesagt…

an der heissen Theke? nee nee. ich hab da mal gegessen und das war nix für mich. Schüttel immer grinsend den Kopf, wenn ich da vorbeirenne und du da wieder genüsslich was isst. ;)

PS: Gute Freunde nennen mich Schonzeit, Schoni oder alles wo nicht Herr drin vorkommt. ;)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Schoni: Du hast mich da doch nicht schon mehr als EINMAL gesehen, oder? Nein, nur einmal. Stimmts?
Weil: So oft bin ich da auch nicht. Vielleicht ein- oder zweimal pro Tag. Wenn überhaupt...
Sprich mich bitte, bitte mal an, dann gebe ich dir eine Frikadelle aus :-)

Karan hat gesagt…

Ach wie bin ich froh, daß das auch anderen Leuten passiert! Der bisherige Höhepunkt war bei mir folgender: Die Singvøgel (damals noch in Duo-Besetzung) auf dem Weg zu einem Konzert. Der "Bandbus" war zu dieser Zeit ein Peugeot 205, knallrot, voll bis unter's Dach mit Instrumenten, Anlage und zwei Musikern (da hätte keine Maus mehr reingepaßt). Irgendwann ging uns das Benzin aus, sprich: der Koffeinstand war bedenklich gesunken. Wir enterten also zum Nachfüllen das nächste neben der Autobahn gelegene schwedische Möbelhaus. Nach erfolgtem Kaffee-Tank-Vorgang setzte Panik ein. Der Wagen war geklaut! Wir wußten doch gaaanz genau, wo wir ihn abgestellt hatten! Unser ganzer musikalischer Besitz war da drin! Und was machen wir jetzt mit dem Auftritt? Wie kommen wir hier je wieder weg? Adrenalin, Horror, Schweißausbrüche...

Irgendwann wehte uns dann ein Hauch Vernunft an und wir beschlossen eine weiträumige Suche. Und in irgendeiner weit entfernten Parkplatzreihe stand er dann. Unberührt, leicht in der Kniebeuge, knallrot - und ein bißchen grinsend...

(Ich bin sicher, der hat sich heimlich selber umgeparkt.)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Karan: lach... Ich bin sogar ganz sicher, dass der Kleine sich selbst umgeparkt hat, um euch einen Streich zu spielen, weil ihr ihn so vollgeladen habt. Böses, böses, kleines rotes Auto :-)

istschonzeit hat gesagt…

hm... war das jetzt Drohung oder Versprechen mit der Frikadelle? :D

Ich werde mich gleich mal aufmachen zum Wochenendeinkauf. Eigentlich freu ich mich drauf. Ist drinnen bestimmt kühler als draussen.... schwitz... zerlauf

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Schoni: ein Versprechen, die sind doch total lecker.
Ich war schon einkaufen zu Fuß bei SKY und hab mich totgeschleppt. Aber jetzt ist Private Viewing auf Balkonien angesagt.

Eike hat gesagt…

Es sind immer nur die Frauenautos, die sich wie von Geisterhand selbst umparken. (Schade, dass man nicht vorm PLAZA halten kann, aussteigt und zu seinem Stofftierbehängten Vehikel sagen kann: "Los, such Dir ein schattiges Plätzchen und in einer Stunde treffen wir uns wieder genau hier vorm Eingang...ach nee, lass mal....Ich pfeif nach Dir, wenn ich fertig mit shoppen bin und Dich wieder brauche".)

Ausschließlich Frauenautos haben auch immer wieder mal Kollisionen mit Dingen, die wir Männer noch nie gesehen haben:

Springpoller,
Hopsbüsche,
frei laufende Gehwegkanten
und mobile Bäumchen,

um nur einige davon zu nennen. Allesamt ganz fiese Hindernisse, die eben noch nicht da waren und sich hinterhältig vor, hinter, oder seitlich gegen das Auto werfen, während Frauchen nichtsahnend und wie immer hochkonzentriert am Straßenverkehr teilnimmt.

alles Liebe

Eike

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Eike: Lieber Eike, das ist die perfekt geniale Zusammenfassung all dieser Merkwürdigkeiten, die einem als Frau beim Autofahren passieren können. "Hopsbüsche und Springpoller", ich schmeiß mich weg vor lachen. Endlich haben die Biester einen Namen. "Achtung Springpoller!", hätten sie im Citti Parkhaus gerne beschildern können. Dann wäre das damals nicht passiert.
Ob ich die verklagen kann? Vielleicht bei der EU?
Hopsbüsche, über den komm ich gar nicht mehr weg.
Danke, lieber Eike :-)

Brooke hat gesagt…

Huhu Svenja ;-)
Uih. Hast du hier viele Kommentare. Wahnsinn. Dankeschön für deinen Besuch bei mir. Ich bin ab sofort deine 210. Leserin. Kann es nur an Dich zurück geben. Dein schwarzer (steh auf schwarz) gefällt mir echt gut.

LG Brooke

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Brooke: Ach, die Hälfte ist doch von mir selbst :-)
Danke schön und ich les dich auch gerne...
LG, Svenja

Oldschool hat gesagt…

Nein, nicht nur Dir passieren solche Dinge. Ich habe es mal geschafft nach der Nachtschicht mein Auto so abzustellen, das ich dreimal den ganzen Häuserblock abgesucht habe...ein großer LKW hatte die Sicht auf meinen Wagen verstellt...und gemeinerweise hat er Tags zuvor HINTER meinem Wagen gestanden ;-)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@oldschool: Das ist ja eine heisse Geschichte. Aber mit dem LKW bist du auch entschuldigt.

Sissy Sisco hat gesagt…

hihihi - das ist doch ein Klassiker, dass Frauen keine Orientierungssinn haben (obwohl es da selbstverständlich auch Ausnahmen gibt) *hihi*

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Sissy: Ich hab sogar einen ganz ausgezeichneten Orientierungssinn. Mein Hochleistungsgehirn hat so eine Art eingebauten GPS Empfänger. Aber noch besser. Der funktioniert mit dem Magnetfeld der Erde. Wie bei den Zugvögeln. Ich hatte das nur vorrübergehend abgeschaltet, weil ich die Rechenleistung für was anderes brauchte. Irgendwas mit Atomphysik...!
So!

Sissy Sisco hat gesagt…

hihihi :-D

duftbäumchen hat gesagt…

Ich sehe hier kein Problem.

Beim nächsten Mal kaufst Du zusätzlich und prophylaktisch einen kleinen Campingstuhl.
Falls Du den Wagen nicht findest, setzt Du Dich einfach aufs Stühlchen und wartest bist eine Stunde nach Schließung des letzten Ladens. Dann bleiben eigentlich nicht mehr viele Fahrzeuge übrig. Genügend Nahrungs- und Genussmittel zur Überbrückung der "Freizeit" hast Du ja im Schiebewägelchen.
Vielleicht warten noch andere "Hausfrauen" und ihr könnt eine Selbsthilfegruppe gründen.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Duftbäumchen: DAS ist mal ein sinnvoller und durchdachter Vorschlag. Bist du sicher, dass du nicht ebenfalls hochbegabt bist...?

duftbäumchen hat gesagt…

Selbstverständlich bin ich hochbegabt. Ich gehe allerdings nicht damit hausieren und behalte das lieber für mich.

Es gibt ja heutzutage so viele Neider.

Kommentar veröffentlichen