Sonntag, 22. November 2009

Wer ist Svenja Svendura?

Wenn ich bei Google nach dem Stichwort Endurowandern suche, dann erhalte ich schon seit Jahren immer denselben Toptreffer, Svendura.de.
Wer oder was Svendura ist? Na, das bin ich, oder zumindest war ich das einmal. Gestartet habe ich die Website vor Jahren als Sven Svenduro. Das ist meine eigene Wortschöpfung aus Sven, meinem ExMann, und Enduro, einem Geländemotorrad. Und so wie aus Sven allmählich Svenja wurde, wurde aus Svenduro schließlich Svendura.

Meine Art, Motorrad zu fahren, ist eine ganz Besondere. Ich hab nur wenig Spaß an den üblichen Sonntagstouren zu den immer selben Treffpunkten. Kaffee, Bratwurst, angeben und dann wie eine Irre nach Hause heizen. Nein, ich liebe das Endurowandern. Dazu brauche ich eine Enduro, ein Zelt und einen Schlafsack. Dieses Gefühl, mit der Enduro durch Schweden und Norwegen zu fahren und abends, irgendwo im Wald, meinen Schlafsack auszurollen, ist geradezu unglaublich. Unglaublich schön, unglaublich frei und manchmal trotz Lagerfeuer auch unglaublich kalt und hart.

Wenn ich heute das alte Foto meiner letzten Tour betrachte, dann erkenne ich darauf schon ein wenig die Frau in mir, aber ich sehe auch noch ziemlich viel Männliches. Was fragt mich auf dieser Tour die Zimmerwirtin in Titisee: "Sind Sie ein Indianer?" Seitdem haben die Hormone mich verändert, mir ist ein Busen gewachsen und auch meine Arme sind viel dünner geworden.

Im November 2008 habe ich meine schöne KTM verkauft. Ein Motorrad kann ich mir nicht mehr leisten und fahren mag ich auch nicht mehr. Natürlich weiß ich, dass auch Frauen Motorrad fahren. Das ist heute nichts Besonderes mehr. Trotzdem, vom Radwechsel bis zum Feuermachen weckt das ganze Drumherum nur männliche Erinnerungen in mir. Es sind Dinge, die ich damit verbinde, Sven zu sein, ein Er zu sein.

Svenja Svendura Endurowandern

Dennoch vergeht kein Tag, an dem ich nicht an eine neue Enduro denke. An neue Reisen, neue Abenteuer und natürlich an neuen Stoff für meine Website. Die Svendura Website ist inzwischen zu einer kleinen Institution in Sachen Endurowandern, Zelten und Ausrüstung geworden. Es vergeht kein Monat, in dem nicht ein Anbieter von Enduroreisen bei mir werben möchte. Aber das will ich nicht.

Heute glaube ich, dass ich endlich wieder soweit bin, auch als Svenja Svendura ganz selbstbewusst auf neue Abenteuertouren zu gehen. Vielleicht sogar mit neuen BikerBuddies, männlich oder weiblich, die Spaß daran haben, mit mir zusammen auf Tour zu gehen und tolle Reisen zu erleben. Inzwischen kann ich es kaum noch erwarten, dass es endlich wieder losgeht. Leider teilt die Sparkasse meinen Enthusiasmus nicht und deshalb wird es noch viele Jahre dauern, bis ich meinen Traum erfüllen kann. Aber auch ohne Motorrad bleibe ich Svenja Svendura. Selbst wenn ich bis dahin zu Fuß gehen muss...

Fazit: Ein Motorrad kann ich mir nicht leisten, aber in der Zwischenzeit suche ich alle Kieler Motorradhändler heim und stelle die immer selbe Frage: "Darf ich mich da mal raufsetzen?" Ich darf. Ich muss mir bloß endlich abgewöhnen, mit verklärtem Gesicht und geschlossenen Augen auf den Neumaschinen zu sitzen und dabei leise die Motorengeräusche zu imitieren...


Kommentare:

feronia hat gesagt…

Brrrrrrrrrruuuuuuuummmmmmmmmmmmmmm!

Vielleicht leiht dir ja einer von denen, die so gern auf deiner Siete werben wollen eine Enduro, wäre doch werbewirksam für die!

Anonym hat gesagt…

Zwei Monate keine Schuhe, sechs Wochen nicht ins Birdy und zwei Wochen ohne Blanchet dazu noch ein paar erfolgreiche Verkäufe bei Ebay und noch ein paar Sponsoren aus der Endurozubehörsparte schon hast du du schon das Geld für eine gute , zuverlässige, gebrauchte XT 660 (Siehe motoscout.de )
Und natürlich den ersten alten und neuen Tourenpartner und Bikerbuddys der mit dir auf Tour gehen wird. Natürlich auch mit einer XT!!

Liebe Grüße

Markus

rundumkiel hat gesagt…

Schöne Geschichte. Und für mich als Neu-Biker absolut nachvollziehbar. Ich habe diese Saison erst den Bike-Führerschein gemacht und bin seitdem immerhin 3500km gefahren. Auch eine schöne Tour nach Dänemark war dabei. Allerdings nicht mit dem Zelt, das ist nich mein Ding. Ich brauche einfach morgens eine Dusche und ein vernünftiges Frühstück...

Gerti hat gesagt…

Ach ja, dieses Freiheitsgefühl in der freien puren Natur kann ich gut nachempfinden. Allen "Ballast" mal hinter sich lassen! Das braucht man einfach manchmal. Wir fahren auch ab und an über´s Wochenende einfach mal ins Grüne, aber dann auch mit fester Übernachtung, da ich auch kein "Zelt"-Fan bin.
Mit den Enduro klappt das schon bald, da bin ich sicher. Du hast das Ziel und da ist dann "auch immer ein Weg". Jedenfalls freue ich mich, dass Du Deinen Gefühlen folgst.

Daniela hat gesagt…

Hallo Sevnja,

deine Sehnsucht kann ich absolut nachvollziehen.
Wir fahren seit 2 Jahren große Touren, auch mit Zelt, nur nicht mit einer Enduro, sondern wir haben uns einen Reisedampfer zugelegt.

Deine Seite Svendura hat uns bei der ersten Planung sehr weitergeholfen. Deine Packliste habe ich übernommen und angepasst.

Für das nächste Jahr planen wir eine 4-Wochen-Tour runter bis Gibraltar, natürlich mit Bike und Zelt.

Ich wünscht dir von ganzem Herzen, dass du bald wieder ein Bike zum Touren hast.

LG Daniela

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Feronia: tut tut, hab ich natürlich auch mal gemacht und jede Menge Quietsch und Drift. Hah, das wäre genial: EIne Tour im Auftrag von Yamaha oder KTM. soifz…

@Markus: Eine XT würde auch zu dir ganz prima passen und dass du als mein alter BikerBuddy dabei bist, das hoffe ich doch stark!

@RundumKiel: Dänemark ist eine tolle Einstiegstour. Dort hab ich meine neue KTM damals auch auf einem Kurztrip eingefahren. Viel Spaß weiterhin und Zelten ist toll!

@Gerti: Dann kannst du mich ja gut verstehen. Für mich ist das Zelten wichtig: Solange ich noch heute ohne Luftmatratze nur mit einer dünnen Isomatte überall gut schlafen kann, bin ich noch jung und fit. Ich hab regelrecht Angst davor, dass Zelten für mich irgendwann Over sein könnte. Heute sage ich noch: „Niemals!“

@Daniela: Ich bin begeistert und ein bisschen stolz, dass ihr damals über meine Seite eine kleine Hilfe bekommen habt. Oh, wie schön, ich freu mich.

Anonym hat gesagt…

Hallo Svenja.

Du bist scheints einen großen Schritt weiter. Im Mai hast Du noch mit Dir gehadert, ob Du als Frau "sowas" machen darfst oder ob Du damit zuviel von Deinem Ex-Mann (geniale Formulierung übrigens) wieder zurück in Dein Leben läßt.
Jetzt lese ich aus deinem Beitrag, daß Du erfreulicherweise genug Selbstvertrauen hast, um es Dir wieder zu gestatten-sehr gut. Und daß Sven Dir alles drumherum beigebracht hat, kann sich auf Deinen Touren doch nur als nützlich erweisen, oder?

Meine eigenen Touren beschränken sich auch aus technischen Gründen auf einen recht überschaubaren Radius, aber auch dabei war Deine Packliste eine klasse Grundlage-danke an dieser Stelle.

Hast Du denn niemand, der "zufällig" eine zweite Maschine in der Garage stehen hat, die dringend mal bewegt werden müßte? Mir hat ein Bekannter auf diese Weise im Sommer ein geniales Bikewochenende im Altmühltal gerettet, als mein Moped mit Reifenschaden stehen bleiben mußte.

Ich drück Dir jedenfalls die Daumen, daß sich bald eine Gelegenheit für Dich auftut-verdient hast Du es!

Viele Grüße, Uwe

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Uwe: Du hast völlig Recht und es zeigt, dass die Trans-Entwicklung weitergegangen ist und darüber freu ich mich. So langsam kommt alles ins Lot, hoffe ich.

littlefee hat gesagt…

weisste was - ich finds klasse..

die frau in dir will wind um die ohren .. herzlichen glückwunsch auch wenn es wirklich nur hier sein sollte.. du hast wieder einen schritt geschafft :)

..ob mann oder frau .. die sehnsucht bleibt die gleiche.. oder?

..wieder ein bisschen mehr selbstbewusstsein.. ;)

Britta hat gesagt…

Hmm... ne Enduro hab ich nicht... wohl aber eine inzwischen recht verstaubte 11er Katana... da sitzt man so flach, die kann man auch mit Heels fahren.
MUSS man natürlich nicht. Hab ich aber. ;-)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Littlefee: Du meinst also, auch Frauen brauchen Abenteuer? Und zwar mehr, als nur in zu hohen Schuhen auf glattem Parkett zu tanzen? Ich freu mich auf neue Adventures.

@Britta: lach. Das hab ich anfangs auch gemacht. Sogar in Hüfthosen. Oh, war ich verzweifelt glücklich.

Stumpfi hat gesagt…

Ha...das mit dem Probesitzen kenn ich verdammt gut...grins..
Guckst du ;)
http://stumpfsinns.wordpress.com/2008/10/26/ich-bin-ein-möter
ich hatte mir vor ner Woche schon deine letzte leider verregnete Motorradtour angesehn.. geniale Strecke..
Ich glaub du musst mir mal deine genaue Tour schicken..
Und genauso müssen Touren sein..
;)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Stumpfi: Zu Weihnachten ist hier in der Nähe immer eine große Motorrad Weihnachtsausstellung. Da werd ich hinfahren und versuchen, möglichst viele Sitzstunden zu schaffen.
Tour? Ich fahre einfach drauf los. Ich könnte den Tourverlauf gar nicht mehr aufschreiben.

DeserTStorM hat gesagt…

Warum konntest du dir das voher leisten und jetzt nicht mehr? Geht zu viel Kohle fürs Makeup drauf? :-D

Stumpfi hat gesagt…

hab heute mal mit meinem Schwager zusammen deine Norwegen Tour bewundert...boah....muss schon peinlich sein wenn 2 erwachsene Kerle in einer Tankstelle sabbernd vorm Laptop stehen..und Fernweh kriegen, und wissen das die wohl nie genug Zeit für sowas geniales haben werden...heul

Lily hat gesagt…

Genau das war immer meine Vorstellung vom Motorrad fahren: Extra viel sehen, weil keine Blechbüchse um einen herum ist, auf Tuchfühlung mit der anderen Luft an anderem Ort, und alles in allem dichter dran und näher dabei. Aber leider, leider... ich bin seit sieben Jahren nicht mehr gefahren. Und jetzt trau ich mir das gar nicht mehr richtig zu.
*soifz*
Lily

Anonym hat gesagt…

Hallo Svenja.

Hör auf Markus ;-)

Und was die Tourbuddies angeht:
- Markus nach ???
- Eike ans Nordkap
- Ich würde mich für Schottland opfern
- ... (wenn bekannt wird, daß Du wieder motorisiert bist, taucht bestimmt manches Gesicht von früher wieder auf, oder?)

Viele Grüße, Uwe

Perle hat gesagt…

Ja... Geht uns genauso.
Mein privater Finanzminister sieht in unserem Haushaltsplan für das nächste Jahr auch wieder eine Neuanschaffung zweier Motorräder vor, damit wir mal wieder frischen Wind um die Nase bekommen.
Auch Norwegen ist eines unserer näheren Ziele. Wir waren 2006 ja schon einmal dort (http://perlesplauderstunde.blogspot.com/2006/08/norwegen-2006.html)und wollen das Land ein zweites Mal erfahren. (Seufz, es IST aber auch zu schön dort.)
Als Motorräder haben wir Räder aus dem unteren Preissegment ins Auge gefasst (eine alte Transalp oder eine KLE o.ä.), damit nach dem Ankauf auch die Tankfüllungen noch finanzierbar sind.
Denk doch mal über eine ähnliche Alternative nach. Es MUSS doch nicht immer K(omm) T(rampel) M(it) sein. Oder ?

ToWi hat gesagt…

Wenn kein Tag vergeht, an dem du nicht an eine neue Enduro denkst, solltest du dir vielleicht etwas überlegen.
Und zwar, ob du da nicht eine etwas selbst-sabotierende Verknüfung herstellst. Versuche doch einfach mal, das Enduro fahren primär mit dem Freiheitsgefühl zu verküpfen, das du (ja, genau, _DU_ - nicht "er" oder "sie") dabei empfindest.
Denn diese Empfindung ist nicht geschlechtsspezifisch. ;-)

@DeserTStorM:
Ich nehme mal an, da hat die Scheidung und die damit verbundene Unterhaltsschuld zu tun...

lavendelina hat gesagt…

Sag Bescheid, wenn es wieder los geht, ich bin eine suuuuuper (hinten drauf) Mitfahrerin!!! *g* Es muß ja schließlich jemand aufpassen, daß das Gepäck (Zelt, Schlafsack, 10 paar Schuhe,...) nicht davon flattert!!!

Eike hat gesagt…

Es ist ja nun so:

SVEN IST SCHULD!!!

Schuld, dass ich mir nach Jahren der Astinenz dieses Jahr erstmals wieder ein Mopped zugelegt habe. Eine BMW 650GS, eben ne Reiseenduro. Alles nur, weil ich die svendura-Seiten von vorne bis hinten durchgelesen hatte. Mein Ziel: da ich seit Jahren im Urlaub nur noch nach Schweden fuhr, wollte ich auch mit dem Mopped mal da hinfahren. Zeltenderweise wie SVEN(ja).

Also am Besten gleich mal ans NORKAP, hale Sachen sind nicht meins. Da ich auf die Schnelle keine Mitfahrer fand, hab ich das mal auf nächstes Jahr vertagt. Nochmal die Einladung an Svenja: Ich glaube, mit Dir könnte ich mir so ne Abenteuerreise gut vorstellen.

Woher bekommen wir nun ein Mopped für Dich?

Möglichkeit 1: Du gibst dem Drängen der Interessenten nach und schaltest Werbung auf Svendura. Glaube nicht, dass das die Leser stört. Keine Ahnung in Welchem Rahmen die Angebote lagen???

Möglichkeit 2: Svenja schreibt mal die PR-Abteilungen der einzelnen Motorradhersteller an und fragt freundlich nach günstigen Konditionen. Sponsoring? Presserabatt? eventuell Leasingkonditionen. Bei den tollen Seiten kann ich mir gut Vorstellen, dass ein Hersteller ein paar Wochen auf das ein oder andere Fahrzeug im PR-Fuhrpark verzichtet.

Mit 70 wird Svenja sich vielleicht nicht mehr auf den Feuerofen trauen. Du bist jetzt jung!

Schön, dass Du das Thema Mopped auch hier mal wieder zum thema machst

liebe Grüße

eike

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@DesertStorm: Scheidung mit fünf Kindern?!

@Stumpfi: Oh, danke schön. Dafür müsst ihr euch die Zeit einfach NEHMEN. Aber ich weiß selbst, wie leicht das gesagt ist, wenn man Familie hat. Jetzt hab ich Zeit, aber kein Geld. Mist, irgendwas ist ja immer :-)

@Lily: Ich habe ja auch einmal für sieben Jahre pausieren müssen. Aber nach zwei, drei Tagen war es, als sei ich nie abgestiegen. Sicher würde es dir gut tun, um den Kopf frei zu kriegen. Es ist so wunderbar.

@Uwe: Du hast ja Recht. Und wer noch nie mit Markus verreist ist, der weiß nicht, was ihm entgeht. Szene in Schweden: Abends vorm Zelt fasse ich es nicht, dass Markus nur zum Fleisch schneiden ein riesiges Kunststoffbrett mitgenommen hat. Ein Riesenteil, ca. 1kg. Als ich ihn darauf anspreche, winkt Markus ab und beruhigt mich: „Nein, nein, ich hab auch noch zwei kleine mit.“ Wir haben soviel gelacht in diesem Urlaub Norwegen 2007.

@Perle: Doch, das ist eine gute Idee. Und ich kann ja auch fast alles selber schrauben. Nur ob ich das noch will? Ich glaube ja :-)

@ToWi: Du meinst, das Gefühl auf etwas anderes als das Motorradfahren zu übertragen? Und diese Formulierungen, Er, Sie, Svenja, Sven: das bin natürlich immer ich. Das ist einfach ein rethorisches Stilmittel zur Verdeutlichung innerer Konflikte.

@Lavendelina: Das wäre wirklich toll. Und du darfst (musst) auch deine karierten Lieblingsschuhe mitnehmen, ja?!

@Eike: Endlich mal etwas Gutes, an dem ich Schuld bin und ich brauch nicht zu sagen: Ich wars nicht.
Die Vorschläge sind wirklich prima, aber ich denke die Sponsorenzeit ist vorbei. Man findet ja nicht mal mehr eine Maschine zum Probefahren, so sehr sparen die Hersteller und Händler. Aber ich bekomme das schon hin. Ich bin sicher.

brunos hat gesagt…

Ja auch als Frau verliert man nicht seine Männliche Lust am Biken. Also Svenja gespart und dann ab.. :-)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Brunos: Hah! Jetzt hat es mal jemand anderer gesagt: Die männliche Lust am biken :-)
hi, hi. Aber du hast Recht mit der Lust und dem paaren.

Bibiane hat gesagt…

Pffft .... ich war bisher immer weiblich - und hab trotzdem Lust an Geländemaschinen, auch wenn meine Beine dafür eigentlich den einen oder anderen Zentimeter zu kurz sind *grrrr*. Velleicht sollte ich es doch mal mit Highheels versuchen ...

Und Zelten (hab ich in diesem Sommerurlaub fast 4 Wochen am Stück in verschiedenen Ecken Deutschlands und Dänemarks getan) ist eh das Größte. Heute mit 44 fast noch lieber als mit Anfang 20 (und immer noch minimalistisch mit Isomatte, Schlafsack, Campingkocher ohne jeden Tüdelkram). Verwunderlich finde ich immer nur die Leute, die mich drauf ansprechen, ob das Zelt nicht zu klein, der Rücken zu sehr schmerzen oder ... oder ... oder ... würde.

Und irgendwo wird sich doch so eine blöde Karre auftreiben lassen, wenns Dich wirklich dazu treibt. Nicht gleich killer-phrasieren sondern doch mal anfragen ;-)

Gerti hat gesagt…

Zum Abschied:
Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich nun noch mal "unbeliebt" mache: Zum Thema "Blümchengerede":
Die "gut gemeinten Ratschläge" zu "Meinem eigenen Blog" habe ich schon als das ironische "Wegloben aus diesem Blog" verstanden...
Und auch, wenn es wieder nervt, weil es dem leichten Denken zuwider läuft, noch ein abschließendes Zitat:
"Die Gewöhnung an Ironie ebenso wie die an Sarkasmus verdirbt übrigens den Charakter. Sie verleiht allmählich die Eigenschaft einer schadenfrohen Überlegenheit: Man ist zuletzt einem bissigen Hunde gleich, der noch das Lachen gelernt hat außer dem Bellen..."
Friedrich Nietzsche

Ich wünsche allen weiter viel Spaß und Freude an diesem Blog, denn er hat es wirklich verdient. Und Svenja, Dir weiter alles Gute auf Deinem weiteren Weg, den Du meistern wirst, da bin ich ganz sicher. Ich scheide ohne Groll und Bitterkeit, aber mit Wehmut. Nun was soll´s. So ist das Leben. Ich kann nicht aus meiner Haut und andere eben auch nicht aus ihrer. Vielleicht bis später einmal, man weiß ja nie. Mir hat die Zeit hier gefallen. Tschüs.

DeserTStorM hat gesagt…

Aso, wusst ich ja nicht. Lese ja noch nicht so lange hier mit. Und jemand der Archive durchliest bin ich (leider) nicht.

Aber das erklärt natürlich so einiges. Hm aber hin und wieder mal ausleihen oder sowas ist nicht drin? Oder ne ältere, günstige, mal fürs WE?

Oder verkauf das Auto - und kauf dafür ne Enduro ;-)

werner hat gesagt…

http://ru.fishki.net/picsw/082007/30/russia/russia_22.jpg

keine Ahnung warum, aber irgendwie dachte ich an dich als ich dieses stylische Ruski-Tusski-Motorrad sah. Die Fahrerin des Dingens hat sicher auch ein Apple ;)

Ich habe mir übrigens die weiße 08er Tenere gekauft. Mein nächstes anvisiertes Ziel ist in die Krim und von dort mit der Fähre nach Istanbul. Außerdem 'fehlen' mir noch die französischen Alpen.

Bis danne, wir sehen uns irgendwann auf dem Balkon :)

Ravel hat gesagt…

Ach ja, davon träume ich auch, durch Europa zu wandern oder zu trampen, ohne befürchten zu müssen, dass mir jemand auf Grund meiner physikalischen Beschaffenheit ein Leid zufügen will (ich bin da leider sehr paranoid, warscheinlich aber leider zurecht).

Ich hoffe du kannst dir diesen Traum bald wieder erfüllen. :)

El Mar hat gesagt…

Ne nette gebrauchte findet Frau wenn Frau sucht und genügend Buddies gibt es auch Las Dich nicht unterkriegen bzw. aufhalten. Die ersten Jahre hast Du es doch auch geschafft trotz der Trennung mit 5 Kindern.

Paramantus hat gesagt…

Ich fahr zwar kein Motorrad aber Campen ist einfach klasse!!! :)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Bibi: Du in Heels auf der Enduro? Oh, bitte, darf ich das Foto dazu schießen? Wir sind aber wirklich genau auf einer Linie, was Zelte, Isomatten und Rücken angeht. Endlich normale Menschen!!!

@Gerti: Zum Abschied? Nanu? Hab ich was nicht mitgekriegt? Du wirst doch hoffentlich diese kleine konstruktive Kritik nicht verübeln?! Los, Gerti. Ich baue weiterhin auf deine Kommentare!

@DesertStorm: Daran hab ich tatsächlich selbst schon gedacht: Die Karre verhökern und eine XT kaufen.

@Werner: Mensch, Wernersen: Ich bin richtig sauer, du hast die neue Tenere in meiner Traumlackierung zu hause. Los, ich will alles darüber wissen. Wie fährt sie sich so? Stört die Verkleidung doll, wenn man ein Wheely fährt? Ach, menno. Du willst mich nur quälen mit deinen Reiseplänen.
Für die Mitlesenden: Werner ist mein alter BikerBuddy von der Norwegentour 2007 auf www.svendura.de

@Revel: Ach nein, soviel Angst braucht man nun auch wieder nicht zu haben. Wenn man sich nicht gerade sehr sorglos anstellt und einige Orte meidet, dann passiert doch gar nichts. Außerdem haben wir doch immer noch die Waffen der Frau :-)

@ElMar: Ich guck doch schon nach Gebrauchten. Und die ersten Jahre sind mit heute nicht vergleichbar, die Verhältnisse haben sich wesentlich verändert.

@Paramantus: Da bist du ja wieder?! Deine Site war solange nicht erreichbar?

Gerti hat gesagt…

Nur zur Klarstellung (kein Kommentar):
Ich verüble generell nichts und Kritik kann ich ab, absolut.
Ich habe nur erkannt, dass meine Art der Darstellungen nicht mit Deinem Stil und dem Sinn und Inhalt Deines Blogs harmonieren. Das ist einfach eine Tatsache. Und da ich nicht heuchlerisch veranlagt bin, ziehe ich die Konsequenzen. Das geschieht aus Respekt vor Deinem Blog und aus dem Vorrang, den Du demzufolge über die Gestaltung und den Inhalt haben solltest.
Ich "flüchte" nicht und bin auch nicht "gekränkt". Und ich stehe zu allem, was ich von mir gegeben habe, besonders zum letzten Nietzsche-Zitat. Denk mal nach! Ist es nicht so???
P.S.: Besser ist "Mitfreude" statt "Mitleid".

littlefee hat gesagt…

ja,ich meine auch frauen brauchen.. abenteuer..!!

sonst leidet unser geist und unsere seele.. :)

..ich freu mich darauf.. neue abenteuer von dir zu"lesen" ..

Alfredo hat gesagt…

@littlefee... Das Leben ist von unserer Geburt - bis zum Abschied von Mutter Erde - ein einzig großes Abenteuer - ihr müßt es nur verstehen zu leben ... dieses Abenteuer !!!

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@myself: Ich habe es geschafft: Ein halbes Jahr nach diesem Posting habe ich mir wieder ein kleines Motorrad kaufen können. Und ich bin wirklich glücklich darüber.

Anonym hat gesagt…

Hallo Svenja,
wir hatten bereits mailkontakt . Ich dachte du fährst ende sept. was ist mit claudia fahrt ihr zusammen. Leider habe ich eine dicke BMW sonst käme ich gern mit.
jürgen

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Jürgen: Nein, ich fahre allein und Ende August. Ende Sep ist nun wirklich zu spät. Da brauchen wir ja schon bald Schneeketten :-)
Inzwischen glaube ich, dass außer mir JEDER BMW fährt. Ja, schade, dass die Hubraum-, Gewichts- und PS-Differenz so groß ist.

Anonym hat gesagt…

Hallo Svenja,
kann den Bock ev in Zahlung geben ist eine r 1100 s und kaufe eine XTz beim Yamaha händler . bin morgen mal dort . dann könnten wir ev nach Skandinavien oder sonst wo hin .
Kann die Y für 6000 bekommen nimmt auch nur 4 l und passt zu meiner Länge (1,90m)
Gruß Jürgen

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Jürgen: Wow, die Tenere 660 ist die absolute Hammer Reiseenduro. Die kleine, nicht die Große.
Schreib mir doch mal per Mail, die Adresse ist in meinem Profil.
LG, Svenja

Kommentar veröffentlichen