Sonntag, 5. Dezember 2010

Gedanken zum Advent

SvenduraHeute ist zweiter Advent und bald ist es wieder soweit. Weih­nachten. Zum sechsten Mal ohne Familie. 

Ohne meine erwachsene Tochter, die jetzt schon 27 sein muss und mir mit ihren langen, dunklen Haaren so ähnlich sieht. Ohne meine große Tochter, die schon im dritten Lehrjahr ist, ohne den beinahe erwachsenen Sohn, der auf dem Weg zum Abitur ist, ohne meinen kleinen Sohn, der mir so ähnlich sieht, dass es jedem sofort auffällt und ohne meine jüngste Tochter, die jetzt schon ein Teenager ist. Und natürlich ohne meine Frau, die unser großes Haus zur Weihnachtszeit immer festlich geschmückt hat. Wer wohl meinen Platz in der Familie eingenommen hat? Ich weiß es nicht und es spielt ja auch keine Rolle.

Dieses Jahr werde ich Weihnachten und die Adventszeit nämlich selbst wieder richtig genießen. Das habe ich mir fest vorgenommen. Gestern habe ich Claudia gegenüber ordentlich angegeben, von wegen, dass ich es dieses Jahr schaffen werde, Weihnachten ohne Traurigkeit zu feiern. Ich werde aus dem Feiern und aus dem Lachen gar nicht mehr herauskommen. Wer kann das schaffen, wenn nicht ich?

In vorweihnachtlichem Übermut habe ich mir sogar einen kleinen Adventsschmuck ins Zimmer gestellt. Den ersten, seit ich wieder in Kiel wohne. Eine dicke rote Kerze, die ich auf einen kleinen Teller mit Engelchen gestellt habe. In diesem Jahr bin ich geradezu grimmig entschlossen, Weihnachten zu genießen, immerhin bin ich ein absoluter Weihnachtsprofi. Leider übersteht mein Anfall grimmig entschlossener AdventsGenießung nicht Chris Rear's „I'm driving home for Christmas, oh I can't wait to see those faces...“.

„Which home, which faces?“, frage ich mich und bin für einen kurzen Moment betrübt. Weihnachten ist auch nichts mehr für Weicheier, denke ich mir, aber man darf sich natürlich auch nicht hängen lassen.

Heiligabend werde ich ein tolles Essen kochen. Irgendwas Fettes aus Dr.Oetkers Schulkochbuch und um 22 Uhr macht das Birdy auf. Für den ersten Feiertag habe ich einen Tisch im Ratskeller bestellt und auf die große Holsteiner Grünkohlplatte freue ich mich schon jetzt. Die ist da nämlich wirklich super lecker.

Fazit: Ich freue mich sehr auf das Weihnachtsfest 2010 und ich werde selbst dafür sorgen, dass es mindestens ebenso gut wird, wie in den fünf vergangenen Jahren. Euch allen wünsche ich, dass ihr das auch hinbekommt und natürlich wünsche ich uns allen einen frohen zweiten Advent.

Die Geister der vergangenen Weihnacht...
Weihnachten 2005
Weihnachten 2006
Weihnachten 2007 war ebenso schön wie 2006.
Weihnachten 2008
Advent 2009
Weihnachten 2009

Kommentare:

shortend hat gesagt…

Ich wünsche einen schönen 2. Advent und hoffe sehr, das du eine schöne Weihnachtszeit haben wirst!

Sabine hat gesagt…

Ich wünsche dir ein wunderschönes Weihnachtsfest mit viel Fröhlichkeit und Wärme. Wenn wir Kieler weiter so einschneien, geht bald nichts mehr. Auch wenn's schön aussieht.
LG Sabine

Pieps™ hat gesagt…

Abba Bäjbieh! Ich bin do' jez bei dir! Da büsse nich' alleine! Un' ich wünsch mir soooooooooooooo viele Geschenke! Da haste nämlich voll mit zu tun! Um alles zu besorgen! Nur meiste, die lassen mich au' in's Bördkäitsch?

Irina hat gesagt…

Deinen Platz kann niemand einnehmen!

Claudia hat gesagt…

Hallo, liebe Svenja !
Natürlich wirst du das hinbekommen! Im letzten Jahr waren wir schon auf dem richtigen Weg und diesmal wird es ein SUPER-PREMIUM-WEIHNACHTEN. Ich werde ordentlich mithelfen, darauf kannst du dich verlassen.
Ich wünsche dir einen schönen, frohen 2. Advent.
Herzliche Grüße, Claudia.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Shorty: Oh, danke dir. Ja, dafür werde ich sorgen. Verlass dich drauf!

@Sabine: Wow, das schneit ja immer döller. Das wird morgen früh eine Rutschpartie. Oder ...party?

@Pieps: Oh, meine Weihnachtspieps, wie süß. Klar kann du mit und bestimmt darfst du dich auf der Bar über die Knabbersachen hermachen. Die sind da voll lecker...

@Irina: Das stimmt natürlich. Jeder Mensch ist anders und ich sogar doppelt.

@Claudia: Das kriegen wir gemeinsam hin, Claudie. Kommst du gleich rüber zum Brunchen? Und bring bitte meinen Schirm wieder mit. Bis gleich. Svenja

Volker hat gesagt…

...ohne Familie, dafür mit tollen Freunden. Aber
*natürlich* wird das ein tolles, fröhliches Weihnachtsfest für dich :-)
LG Volker

(Sicherheitsabfrage: "regen" Tz. Na ja, besser als "schnee" *zwinker*)

Tilli hat gesagt…

Ich wünsche dir von Herzen eine schöne Weihnachtszeit!!! An Heilig Abend werde ich mal an dich denken.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Volker: Ja, das stimmt. Freunde sind die neue Familie, so wie grau das neue Schwarz ist :-)
Regen? Hier schneit es gerade wie verrückt.
LG, Svenja

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Tilli: Oh, danke, wie lieb von dir. Dir auch frohe Weihnachten.

Frau M. hat gesagt…

Hey Svenja,
ich habe auch ein bisschen den Weihnachtsblues. Wir fahren dieses Jahr genauso wie vergangenes Jahr über die Feiertage nach Berlin und werden den Heiligabend bei eineme Gourmetmenü zu zweit bestreiten. Das war sehr schön und wird sicher auch wieder sehr schön werden. Aber zuhause bei meinen Eltern, mit meiner Schwester und deren Familie, Tannenbaum, Geschenke verteilen....die glücklichen Kindergesichter, die Hektik meiner Mutter...all das wird mir entgehen.
Nächstes Jahr bleiben wir zuhause. Das habe ich mir schon vergangenes Jahr vorgenommen. Mal sehen, wie ich mich nächstes Jahr entscheiden werde. :o)
Dir alles Liebe,
Maren

Ela und Eggi hat gesagt…

Hallo liebe Svenja,

gute Freunde können wie Familie sein. Und von daher.... :-)

Geniesse es, daß Du Dir die Adventszeit so gstalten kannst, wie Du sie haben möchtest.
Den ganzen Stress drumherum kannst Du Dir dann sparen. :-)

Unser verspätetes "Weihnachtsgeschenk" wird es sein, daß wir zu dritt ein Endurowandern-Wochenende machen werden!! :-D
Da freuen wir uns jetzt schon darauf!


Dir, liebe Svenja, wünschen wir eine schöne Adventszeit!

Liebe Grüße aus Lübeck

Ela und Eggi

Hexe hat gesagt…

Liebe Svenja,
ich wünsche dir auch ein wundervolles Weihnachten.
Ich habe auch manchmal wehmütige Momente, wenn ich an die Weihnachten denke, als meine 4 Kinder noch Kinder waren. Inzwischen sind sie zwischen 40 und 20 und haben nur noch wenig Interesse daran mit mir zu feiern. Klar, man sieht sich auf ein Weihnachtsessen aber ansonsten sind die eigenen Familien und die Freunde und die Familien der Partner ja auch noch da. Auch meine 3 Enkel entschädigen nicht für die Weihnachten mit meinen (kleinen) Kindern, ich sehe sie ja nicht sooo oft. Und in diesem Jahr habe ich das erste Mal auch keine Lust auf einen Baum.
Trotzdem finde ich es immer wieder schön und ich freue mich darauf heute Nachmittag die zweite Kerze anzumachen.
Also, lass uns gemeinsam den Kopf hoch halten und die Zeit genießen.
Margo

Fotomacherin hat gesagt…

In Deutschland wird wenigstens Weihnachten "anständig" gefeiert. Hier in Japan ist das nur so eine kommerzielle Angelegenheit und es beschenken sich meistens nur die Turteltäubchen. Ich habe auch keine Hoffnung auf Schnee. Hach meine Kindheit...der Weihnachtsbaum, das Abendessen mit der Familie, die Geschenke...mein Herz blutet.

Auf dass wir beide auch ohne Familie ein schönes Weihnachten haben, ich werde an dich denken!

jenny b hat gesagt…

Hallo Svenja,
Auch ich wünsche dir einen wunderschönen zweiten Advent und eine tolle Weihnachtszeit. Es gibt immer wieder traurige Momente im Leben aber die vergehen genauso schnell, wie sie gekommen sind. Denk immer daran, dass du jetzt so lebst wie du es dir schon immer gewünscht hast. Es ist toll das es dich gibt.
LG Jenny

Paderkroete hat gesagt…

Oh nee Svenja .....DIESER Song ist so überhaupt nichts für mein Kroetenherz, auch ich werde da schlagartig melancholisch. Mach es Dir mit Claudia gemütlich ....ihr zwei seid ein tolles Team ... und alle deine Bloggerfreunde sind in Gedanken nun auch bei Dir ...bitte nicht mehr so traurig gucken wie oben auf dem Foto ja?
Alles Liebe Dir!!!

Actro hat gesagt…

Ich würd Dir ja glatt mein Weihnachten schenken, aber das sieht auch nicht besser aus.. Von mir aus könnte der ganze Mumpitz ruhig ausfallen.

Schmedderling hat gesagt…

Ich wünsche Dir die Weihnachten, die Du Dir so sehr wünschst.

Aber automatisch denkt man dann doch mal an die Kinder, oder...

Alles Liebe
Tini

Sudda Sudda hat gesagt…

Ich hab jedes Jahr Weihnachtsblues. Wegen dies und jenem, weil ich entschleunigt werde und darauf nicht so richtig kann. Und weil wohl jeder so seinen kleinen Stachel in der Seele trägt, der dann man wieder so richtig herzhaft zupiekst.

Kein Monat bringt so viel Achterbahngefühle wie der Dezember, daher stelle ich mich ihm auch jedes Mal mit einer Mischung aus Vorfreude-Respekt-Trauer.

Wir packen das. Logo!

Tiny hat gesagt…

Ich wünsche dir auch einen schönen zweiten Advent!
Winterliche Grüße vom Nord-Ostsee-Kanal.
Tiny

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Maren: Das ist ja ein ungewöhnliches Fest: Gourmetmenü für zwei in Berlin. Aber es klingt auch sehr romantisch. Wie schön. Zuhause finde ich Weihnachten auch am schönsten.
Liebe Grüße, Svenja

@Ela und Eggi: Oh ja, Endurowandern ein Wochenende mit Zelt und Lagerfeuer. Und ordentlich viel Matsch unter den Reifen :-)
Oder vielleicht am Strand in Dänemark?
Liebe Grüße euch beiden. Svenja.

@Hexe: Ja, wenn die Kinder groß werden, dann sind sie auch aus dem Haus und die Eltern wissen gar nicht mehr so recht, was sie jetzt sollen. Diesen Teil habe ich leider schon nicht mehr abgekriegt. Ich wünsche dir auch einen wunderbaren zweiten Advent und gemeinsam hält sich der Kopf schon viel leichter hoch. LG, Svenja

@Fotomacherin aus Japan: Ich dachte, Japan sei so sehr traditionell? Aber vermutlich ist Weihnachten inzwischen dort so kommerziell wie hier. Liebe Grüße aus der Heimat. Svenja.

@Jenny: Du hast wirklich Recht, endlich lebe ich so, wie ich das immer gespürt habe. Aber dennoch: So wie gespürt und MIT Familie wäre noch schöner :-)
Dir auch eine frohe Vorweihnachtszeit, liebe Jenny. Svenja.

@Paderkroete: Du auch? Dabei ist der so wunderschön. Ja, wir machen es uns gemütlich. Claudia war zum Brunch hier. (und macht jetzt den Abwasch, weil ich ja Kommentare beantworten "MUSS") :-)
Alles Liebe. Svenja.

@Actro: Ja, das kann ich mir vorstellen, dass es bei dir auch nicht so schön ist, wie es sein SOLLTE. LG, Svenja

@Tini: Danke, Tini. Ich werde mir alle Mühe geben, es schön zu machen. Dir auch alles Liebe. Svenja

@Sudda: Das hast du gut gesagt, zur Weihnachtszeit pieken die kleinen Stachel, die man in der Seele trägt. Trotzdem ist das eine wunderbare Zeit. Dir auch eine zauberhafte Adventszeit. LG, Svenja

@Tiny: Danke schön und viele Grüße zurück an den Kanal. LG, Svenja.

Danny Sahs hat gesagt…

Schön hast Du das geschrieben. Ich wünsche Dir auch einen schönen 2. Advent und werde mich natürlich nicht hängen lassen. Auch wenn ich die Adventszeit und die Weihnachtszeit nicht wirklich mag.

Rubinengel hat gesagt…

Weinachten allein ist doof, da gibt es nichts schön zu reden. Mitunter denke ich warum gibt es nicht ein Treffen, mit allen die auch alleine feiern müssen... das sind bestimmt nicht grade wenige. Ich weiß ist nicht das gleiche wie Familie. Meine Kinder werden, bis auf dem großen Sohn der ja bei mir wohnen "darf", Weihnachten auch nicht hier sein. Obwohl offizielles Besuchswochenende bei mir ist, setzt der Vater die Kinder so unter Druck, schreckt sogar vor Erpressung nicht zurück, das ich freiwillig darauf verzichte, damit die Kinder sich wenigstens auf Weihnachten freuen können. Du siehst nicht überall wird unbeschwert Weihnachten gefeiert. Aber auch das wird dich wenig trösten... versuch es dir ein bischen schön zu machen...
viele liebe Grüße Rubinengel

Anonym hat gesagt…

Hallo Svenja,
egal wie wir die Adventszeit mit unseren Wünschen und Plänen vollstopfen, wir werden immer an die denken, die wir nicht zum Fest bei uns haben können. Ich wünsche Dir die schönsten Weinhnachten und viele Momente der Freude.
Ich werde Weihnachten ohne meine Familie sein, denn sie wollen mich nicht. Trotzdem wird es mein unvergesslichstes Weihnachten werden.

ganz liebe Grüße
Kristina

Anonym hat gesagt…

Dir auch eine schöne Adventszeit und mach weiter so ich lese diesen Blog immer sehr gerne und ich kann es kaum erwarten bis was neues drin steht.

FrauVau hat gesagt…

Ich frag mich auch irgendwie warum ausgerechnet diese Feiertage so was Besonderes für uns sind... ich kann wenigstens mit den Kindern feiern, aber der Liebste und sein Sohn feiern "getrennt" von uns.. da wird mir jetzt schon das Herz schwer und ich werde dieses Jahr das erste Mal wohl keinen Baum haben - genausowenig wie einen Adventskranz. Nur ganz wenig Schmuck - für wen denn? Meine Tochter ist nicht da, mein Sohn sieht es sowieso nicht (Dekomuffel) und dem Hund ist es total egal.
Schitte. Genug gejammert!! Schließlich ist das DEIN Blog! Also fühl Dich mal gedrückt und hab einen wunderschönen zweiten Advent - schließlich ist das Wetter herrlich weihnachtlich und wir werden sicher Schnee haben am Heiligen Abend :-)
(Übrigens hast Du auf die Anfrage noch gar nicht geantwortet - auch wenn es sich ja inzwischen erledigt hat *smile*)

Anonym hat gesagt…

Selbst ich verbringe Weihnachten gerne mit meiner Familie (da ich erst 23 bin heißt das mit Vatrer&Geschwistern), auch wenns meistens recht schwer mit ihnen war (was nichts mit TS zu tun hatte) und viele immer noch den alten Namen verwenden (teils mit Absicht).

Ich bin ja bei vielem neidisch auf dich, aber die Sache mit deiner Familie ist echt traurig :( - aber es ist gut zu wissen dass die Wunden langsam heilen

Liebe Grüße und schöne Weihnachtszeit
Fina

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Danny: Das wünsche ich dir auch. Und never ever lassen wir uns hängen :-)

@Rubinengel: Bei Patchworkern ist Weihnachten sicher doppelt schwierig, oder sogar vierfach. Das verstehe ich gut. Macht es euch trotzdem schön. Alles Liebe zum Advent. Svenja

@Kristina: Oh.... Deine wollen dich auch nicht? Mach es dir trotzdem ein bisschen schön und lass den Kopf nicht hängen. Ich kenne das Gefühl jetzt im sechsten Jahr sehr gut. Herzliche Grüße, Svenja.

@Anonym: Danke dir und ebenfalls herzliche Grüße zum zweiten Advent.

@Frau Vau: Hah! Hab ich dich endlich wiedergefunden. Ja, der Adventsschmuck. Heute morgen hatte ich das Gefühl, dass ich mich sogar mit meiner kleinen roten Kerze etwas übernommen habe. Doofe Gefühle.
Ja, das Wetter ist wunderbar weihnachtlich. Herzliche Grüße, Svenja

@Fina: Meine Mama und mein Papa sind immer noch meine Familie, auch wenn wir uns zu Weihnachten nicht sehen. Wie schön, dass du bei deinen Leuten bist. Liebe Grüße, Svenja.

jürgen hat gesagt…

Hallo Svenja,
liest sich ja sehr sentimental, mein exnachbar war auch transsexuell , als er seine Familie verließ sollten seine Kinder denken er sei gestorben. Wollte als Freundin der Mutter existieren . So ist es eben , Sven ist nur noch Erinnerung quasi gestorben, wird nieeeeeeeeeeeee wieder kommen. Aber dafür gibt es Svenja, eine Bereicherung zu Lebz,eiten eine Inkarnation ist schon bemerkenswert.Alles geht weiter hafte nicht am Vergangenen an, dummer weise , oder richtigerweise kann man nur was in der Zukunft ändern. Nimm also weihnachten als ein Fest der Freude, wie auch immer du die Freude deffinierst.
Gruß zum 2. Advent von Jürgen

mo jour hat gesagt…

liebe svenja, ich wünsche dir auch einen schönen kuscheligen zweiten advent mit viel schlagsahne!

dicke, alte Frau hat gesagt…

Liebe Svenja, ich verbringe Weihnachten alleine, aber es stört mich nicht, ganz ehrlich. Ich mache
es mir gemütlich und gegen 18:00 Uhr packe ich die Geschenke aus, die ich vorher schon beim Adventskaffee bekommen, aber zu gelassen habe. Dann telefoniere ich mit lieben Leuten, der Rest ergibt sich.
Allerdings habe ich auch keine Exfrau und keine Kinder, das macht natürlich sehr viel aus.
Ganz liebe Grüße, die Christiane

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Jürgen: Das ist ein sehr guter Gedanke, mit dem nur in der Zukunft etwas ändern können. Danke dir, der gefällt mir. Lieben Gruß und dir auch einen verzauberten zweiten Advent. Svenja.

@Mo: Liebe Mo, dasselbe wünsche ich dir auch. Aber bei mir gibt es jetzt Tee mit Rum.

@Christiane: Ich finde es toll, wie du das für dich hinbekommst und ich verspreche, dass ich versuche, es ähnlich toll hinzubekommen. Herzliche Grüße und schöne Geschenke, wünscht Svenja.

Anonym hat gesagt…

Svenja-and-the-City hat gesagt…
@Anonym: Gar nicht so leicht, herauszufinden, wer man ist und wer man gerne sein möchte. Ich weiß. Aber inzwischen bin ich einfach Svenja und damit mein eigenes Role Model.
Donnerstag, 02 Dezember, 2010

Dich Besser fühlen.
Mäuschen, ich liebe dich.


dein Annabell

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Annabell: Ja, die Gefühle fahren manchmal Achterbahn. Aber dieses Weihnachten soll schön werden, auch wenn ich nicht mehr das geliebte Mäuschen bin. Liebe Grüße, Svenja

Neues vom Südfriedhof hat gesagt…

hallo svenja,
ich finde dich als frau sehr schön (just like alicia silverstone!)
weißt du noch, damals im datingcafe?? Kassiopaia??

ich wünsch dir ein schönes weihnachtsfest, wenn man es nicht erwartet, wird es meistens umso schöner...

liebe grüße, susanne

wohnbox hat gesagt…

Im Weihnachtenfeiern wirst du mit Sicherheit von Jahr zu Jahr besser.. Eine schöne Kerze ist doch schon mal ein guter Anfang. Und wenn sie in direkter Nachbarschaft zu Klimt steht - um so besser!
m
Nicht vergessen: Du bist vielleicht momentan partnerlos, aber nicht einsam. Erstmal hast du die multitalentierte Claudia an deiner Seite und dann einen Riesen-Fanclub, der hier täglich deinen Ergüssen entgegenfiebert.

Ich wünsche dir eine besinnliche Zeit :)

Shoushous Welt hat gesagt…

Ich hoffe, dass du fröhlich sein wirst, ich erinnere mich an deinen enorm traurigen Weihnachtspost von letztem Jahr, da war ich gerade frisch in der Bloggerwelt, ich habe nur noch heulen können nach dem lesen, dieses Jahr möchte ich gern lachen liebste Svenja

Alles Liebe Shoushou

Chrisi hat gesagt…

Hey,

Du bist doch überhaupt nicht alleine. Viele die wie Du solch eine große "Familie" hätte, würden sich bedanken und würden sich auf eine einsame Insel zurück ziehen. Nun gut, Deine Familie sitzt zwar nicht mir Dir um den Weihnachtsbaum, sie sind in alle Himmelsrichtungen verstreut, aber viele werden den einen oder anderen Gedanken für Dich reservieren.
Klar ist Deine Situation nicht so toll. Aber das ist der Preis, den man für seine Freiheit bezahlen muss und den alle Single abführen müssen. Aber auch das ist eine Geschichte, die Du bald in den Griff bekommen wirst.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Susanne: Oh, Susanne, danke für das liebe Kompliment. Wer möchte nicht gerne Alicia S. ähneln, auch wenn sie meine Tochter sein könnte. Danke schön :-)
Ach ja, ich war ja früher mal bei Datingcafé. Kassiopeia? Haben wir uns wirklich getroffen, oder kennen wir uns nur virtuell? (und muss ich mich noch für irgendwas entschuldigen...?) :-)
Liebe Grüße, Svenja

@Wohnbox: Du hast tatsächlich die Dose UND die Teetasse von Klimt entdeckt? Wow. Die hat Claudia mir einmal geschenkt, weil sie den Klimt so liebt und ich inzwischen auch. "Der Kuss" ist mein Lieblingsmotiv.
Ich wünsche euch auch eine wunderbare Weihnahtszeit und vielleicht sehen wir uns ja am Heiligabend um MItternacht im Birdy. Wer weiß...?

@ShouShou: Ach nein, letztes Jahr war letztlich ein ganz wunderbares Fest. Ich hatte sogar mein pinkes Schlauchkleid an und die weißen Peeptoes und ich hab mein Lieblingsparfum geschenkt bekommen. Dieses Jahr wird ganz sicher wunderbar. Ich nehme euch in der heiligen Nacht in Gedanken alle mit ins Birdcage. Das wird ganz, ganz sicher lustig. Liebe Grüße, Svenja

@Chrisi: Du hast Recht, Chrisi. So ist es und es ist ja auch gut so. Das Leben ist außerdem viel zu kurz, um lange Röcke zu tragen. Und vielleicht denkt ja wirklich einer von meinen Leuten in der heiligen Nacht einmal kurz an mich. Die wohnen ja nur 4000 Meter weit weg. Herzliche Grüße, Svenja

DeQyu hat gesagt…

Hey Svenja, erstmal wünsch ich dir einen schönen 2. Advent und eine tolle Weihnachtszeit.
Ich bin ja etwas schreibscheu, aber dieses Jahr werde ich auch das erste Mal Weihnachten ohne Familie feiern und das wird hier in Japan, wie Fotomacherin schon sagte, eher bescheiden ausfallen(das liegt vieleicht daran, das das Fest erst nach dem 2.Weltkrieg von den USA-Besatzern eingeführt wurde? sicher bin ich mir nicht...)
Ich hoffe, das du einfach eine schöne Weihnacht mit deinen Freunden hast, die ja wirklich nicht mit Gold aufzuwiegen zu seien scheinen.
Vorweihnachtliche Grüße aus meinem 20°C heißen Japan, DeQyu.

Balli hat gesagt…

Schlagt mich, aber dass nicht mal die erwachsenen Kinder nach so langer Zeit damit zurecht kommen.... finde ich taurig.
Nach 6 Jahren hat man sich doch an den Gedanken gewöhnt, dass Papa nun eine Frau ist, und trotzdem noch der gleiche liebe Mensch wie vorher auch?
Frohe Weihnachten, Svenja! Schön zu lesen, wie postiv du drauf bist und dass du dich nicht runterziehen lässt :)

Blondisoph hat gesagt…

Liebe Svenja,
ich wünsche dir trotz neuer Welt eine schöne Advents- und Weihnachtszeit! Dir und Claudia, die ihr so unschlagbar charmant durch Kiel und durch dieses Blog wandelt, wünsche ich schöne gemeinsame Stunden, mit kleinen Geschenken, Kerzenschein, Ausgehen, Essen und anlehnen. Deine offenen Gedanken zum bevorstehenden Weihnachtsfest haben mich zu einem eigenen Posting angeregt, was du hoffentlich nicht übel nimmst. Herbst, Winter und Schnee führt bei mir auch regelmäßig zu Sehnsüchten, von Silvester ganz zu schweigen. Die Entwicklung der letzten Jahre bei dir erscheint mir sehr positiv, auch wenn mir klar ist, dass vieles noch nicht geheilt sein kann. Ich proste dir von Süden aus zu und sage: Kopf hoch, neben den Verlusten gibt es auch immer Neues, das man im Leben gewinnt: Freunde, Erlebnisse, überraschende Momente. Liebe Adventsgrüße, Blondi

Anonym hat gesagt…

liebe svenja. seit einigen monaten verfolge ich nun deinen weg über diesen blog.

vieles, was du schreibst berührt mich sehr - so auch dieser beitrag.

ich wünsche dir von herzen, dass du ein schönes weihnachtsfest feiern wirst und dich die liebe, die dir durch deine freunde zuteil wird, ausfüllt und glücklich sein lässt.

alles liebe und herzliche grüße
frau klicker.dings :)

wohnbox hat gesagt…

Ich liebe Klimt, wie könnte ich ihn übersehen!
Wenn du mal wieder eine Motorrad-Reise planst und zufällig in Wien vorbeikommst, schau dir die Kunstsammlung im Schloss Belvedere an. Größte Klimt-Sammlung der Welt :)
Ich war im Rahmen einer Klassenfahrt dort und wäre am liebsten sofort eingezogen. "Der Kuss" ist wirklich riesig (1,80m x 1,80m) und ungeheuer beeindruckend. Und "Judith" (http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/92/Gustav_Klimt_039.jpg) habe ich dort auch gesehen, die hing jahrelang in meinem Kinderzimmer :)

Heiligabend sind wir bei meiner Mutter und Oma, aber vielleicht bleibt ja einer nüchtern und kann noch ins Birdie fahren, hihi..

Angelina hat gesagt…

Heute habe ich einiges über Dich gelesen, liebe Svenja. Ich finde Dich und Dein Leben faszinierend...
Liebe Grüße und einen schönen 2.Advent

Yaspiz hat gesagt…

Weihnachten war noch nie etwas für Weicheier...! Danke für Deine Posts, ich verpasse keinen.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@DeQyu: Oh, danke, lieber DeQyu, das wünsche ich dir auch. Ich lese deine Berichte aus Japan immer zu gerne. Auch auf mich übt dieses Land eine große Faszination aus und ich weiß nicht einmal, weshalb das so ist. Tradition vielleicht?
Ich wünsche dir alles Liebe aus deiner alten Heimat. Svenja

@Balli: Ich denke, es ist gar nicht das alleine, sondern wie in vielen Trennungen, ist viel Böses hinter meinem Rücken gesagt worden und ich hatte nie eine Gelegenheit mich dagegen zu verteidigen. Nicht ein einziges Mal konnte ich mit meinen Kindern über die neue Situation sprechen. Das war alles schon für mich erledigt worden. Nein, sooo böse war ich als Papa nicht, aber das ist nach sechs Jahren auch nicht mehr wichtig.
Trotzdem: Dieses Fest werde ich genießen. Vielleicht noch mehr, als das letzte. LG, Svenja

@Blondisoph: Wie könnte ich darüber verstimmt sein? Deine Gedanken spiegeln häufig die Welt aus der Sicht einer BioFrau und ich beneide dich so manches Mal darum. Silvester ist glücklicherweise für mich überhaupt kein emotional behaftetes Fest. Das kann ich bequem vom vierten Stock aus beobachten. Aber Heiligabend ist die Höchststrafe, wenn man das bisher nur familiär kennt. Doch dieses Jahr wird es in der heiligen Nacht das Birdy sein. Die einzige Bar in Kiel, wo es eisgekühlten Blanchet gibt und für mich sogar mit extra Eiswürfeln.
Ich drück dich aus der Ferne. Svenja.

@Frau Klicker Dings...? Katzenklicker? Freunde sind die Familie der Singles und vielleicht sind sie überhaupt die neue und die verlässlichere Familie.
Viele liebe Grüße, Svenja

@Wohnbox: Bitte glaube mir: Es lohnt sich. Wenn du ins Birdy kommst und dich nächstes Jahr jemand nach dem Geist der vergangenen Weinachten fragt, dann wirst du etwas zu erzählen haben, denn langweilig wird es ganz sicher nicht werden. Und zieh nicht nur dich, sondern auch deinen Freund ein bisschen nett an, ja?! :-)

@Angelina: Danke schön, liebe Angelina. Ich wünsche dir eine wunderbare neue Woche. Ich kann den Montag meistens gar nicht abwarten. Liebe Grüße, Svenja

@Yaspiz: lach... vermutlich hast du völlig Recht. Nicht einmal mit fünf Kindern war das etwas für Weicheier :-)

jürgen hat gesagt…

ich wünche dir eine schöne Weihnachtszeit,du bist
eine nette Person.L.Gjürgen

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Jürgen: Oh, ich danke dir. Und: Darauf kannst du wetten :-)
LG, Svenja

Anonym hat gesagt…

Alles wird gut! Du darfst nur "allein" (im Sinne von "ohne Familie") nicht mit "einsam" verwechseln. Einsam bist du nämlich nicht!!!
Schöne Adventszeit noch und ein oberaffentittengeiles Weihnachsfest. Mindestens.
Sanna

Anonym hat gesagt…

Hallo liebe Svenja,

es kann nur eine bessere Weihnachtszeit in 2010 werden, denn du hast Menschen um dich, die dich sehr, sehr gern haben!

LG, Jens.

Chaosweib hat gesagt…

Süße, ich wünsche Dir von Herzen die schönsten Weihnachtstage, die es gibt!!

Bei uns gibt es schon seit 20 Jahren keine Weihnachten mehr, aber das hat andere Gründe.

Ganz ehrlich? Mit Deiner "Familie" würde ich gerne mal ein paar Takte reden. Sowas gibt es doch gar nicht und dann bei Kindern in dem Alter. Einfach nur peinlich, finde ich. Möchte mir nicht vorstellen, wie die durch die heutige Welt gehen...

Fühl Dich mal ne Runde geknuddelt und mach Dir ne schöne Zeit.

Inka hat gesagt…

Nein, Weihnachten ist wahrlich nichts für Weicheier. Obwohl ich nicht in der Kirche bin und deshalb Weihnachten eigentlich nicht feiere, packt es mich dann doch und ich werde sentimental. Wenn dann noch Chris Rea's "Driving home for Christmas" aus dem Autoradio wabert, dann hat es mich endgültig erwischt...
Ich wünsche Dir so sehr, dass Du bald wieder Kontakt zu Deinen Kindern bekommst und mit ihnen zusammen ein schönes Weihnachtsfest feiern kannst. Der Tag wird ganz gewiss irgendwann kommen. Aber bis dahin musst Du ja Weihnachten nicht allen verbringen, wie so viele andere Menschen, die niemanden haben und ziemlich einsam sind. Du hast inmmerhin Claudia als gute Freundin, und ich finde, das ist doch kein so schwacher Trost.
Ich wünsche Dir eine schöne Adventszeit und ein schönes, fröhliches und gar nicht trauriges Weihnachtsfest!
Liebe Grüße
Inka

Perle hat gesagt…

Ich wünsche Dir eine fröhliche und weniger besinnliche Weihnachtszeit.

riese hat gesagt…

tja, stürz dich in weihnachten, damit keine miesepeterchen stimmung aufkommt, zur not, quatsch du hast ja keinen fernseher. ansonsten hätt ich gesagt, schau dir die muppets weihnachtsgeschichte an, die ist kult, kommt immer wieder gut.
ich weis schon was ich an weihnachten mach, tagsüber schlafen (da fällt der stress mit dem blöden baum schon mal weg) und nachts arbeiten und das ganze essen was am tag nicht geschafft wurde, mir genüsslich in der nacht in die wampe stopfen. herrlich keiner da der mir was weg essen kann.
lass es dir gut gehen an weihnachten, mädchen

Stefan hat gesagt…

Hallöle!

Weihnachten ist der Mega-gau für mich.
Das fängt schon wenn irgendwelche Hohlpfosten Weihnachtsgebäck Anfang September in das Regal stellen. Dieser schrottige Megakommerz ohne Sinn und Verstand. Usw. usw.

Da kommt das Weihnachtskonzert meiner Tochter wie gerufen. Flotter Weihnachtsjazz und gute Laune. Nur ein einziger Weihnachtsbaum in der Ecke und das Versprechen nur ein Geschenk für jeden, lecker Fisch zu Heiligabend und null
Kaufrauschstress. Yeah.

Und lecker Glühwein vom Lions-Club-Stand. Für jede zu empfehlen der nach Bielefeld kommt.

Schöne Vorweihnachtszeit mit Deinen Freunden und ab geht die Post zu Heiligabend.

Grüße aus dem matschigen Bielefeld

Karan hat gesagt…

Ach, liebe Svenja, das sind Tage, die sind emotional aufgeladen, so daß sie sich nicht wie 24 Stunden anfühlen, sondern wie vervielfältigt um all die Jahre, in denen man diese Feste schon gefeiert hat. Mit sämtlichen Erinnerungen, von der Kindheit bis jetzt.
Die gute Nachricht ist aber: auch Weihnachten hat nur 24 Stunden... ;-)

Du machst das prima. Hast Dir einen guten Plan geschmiedet, der Dir bestimmt Freude machen wird. Das wünsch' ich Dir von Herzen!

Chris hat gesagt…

Liebe Svenja,

wenn ich an Weihnachten denke, habe ich überhaupt keine Lust darauf. :D Aber obwohl ich noch nicht alle Geschenke zusammen habe, freue ich mich irgendwie dann doch auf das Schenken, wobei Weihnachten aber nicht zu kommerziell sein muss. Theoretisch bräuchte ich auch keinen Weihnachtsbaum sondern eine Runde mit der Familie und Freunden und was Leckerem zu Essen. :)

Ich hoffe, dass du dein Glück an Weihnachten haben wirst und alles gut überstehst!

Auf Silvester hab ich übrigens überhaupt keinen Bock, zu Hause rumsitzen will ich aber auch nicht. :D

LG Chris

samate hat gesagt…

Liebe Svenja,
ich habe dieses Jahr zum ersten Mal auch ganz andere Weihnachten als die letzten Jahre und das ist nicht so leicht für mich. Zum Glück kommt meine Schwester, mit ihr fahre ich dann zu unseren Eltern, also es wird schon ok sein, wir machen es uns schön.
Aber schwer ist es dennoch.
Ich wünsche Dir schöne Weihnachten, eine schöne Weihnachtszeit und lass es Dir ja gut ergehen!!
samate

anna74 hat gesagt…

Piep

Ja die lieben Feiertage fest der Familie und so schauder. Ich habe mich nie so sehr woll an diesen Tagen gefühlt. Dieses auf Friede und Freude machen auf Befehl liegt mir nicht. Dieses Jahr erst recht nicht weil der Mensch der es immer geschaft hat mich aufzumuntern nicht mehr da ist. Svenja und Claudia sorry ich wollte euch nicht erschrecken,diese Depriphasen wie die am Donnerstag kommen immer sehr schnell und heftig bei mir.Da schaut dan alles schwarz,dunkel und hoffnungslos aus.
Ich wünsche euch beiden schöne besinliche Tage.

Gruß Anna

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Sanna: Nein, einsam bin ich nicht. Ich habe eine beste Freundin und einige gute Bekannte, die ich sehr mag. Das ist mehr, als manche von sich sagen können.

@Jens: Danke Jens, ja, so sehe ich das auch. Und es wird ganz sicher ein schönes Fest. Und Montag ist ja schon wieder Dienst. LG, Svenja

@Chaosweib: 20 Jahre ohne Weihnachten? Das ist wirklich eine coole Alternative, aber entziehen kann man sich ja doch nicht, denn Last Christmas ist überall. Nein, ich freu mich dieses Jahr drauf, auch wenn die Freude immer ein wenig bittersüß ist.

@Inka: Liebe Inka, das wünsche ich dir auch, frohe Weihnachten und eine gute erholsame Zeit auch ohne Weihnachtsbaum. Dieses Jahr soll noch schöner werden als letztes Jahr und ein wenig bittersüß schmeckt Weihnachten doch immer, finde ich. LG, Svenja

@Perle: Liebe Perle, das wünsche ich dir und deiner kleinen Familie ebenfalls. LG, Svenja

@Riese: Du arbeitest Weihnachten? Das habe ich früher auch gemacht und kann mich noch gut an die besondere Stimmung erinnern. Nimm dir etwas Schönes zu essen mit und sorge dafür, dass bei uns das Licht nicht ausgeht :-)

@Stefan: Weihnachtskonzert und Glühweinstand klingt nach einem besonderen Fest mit viel Spaß. Und den wünsche ich dir von Herzen. Ich werde es mir auch irgendwie schön machen und die freien Tag genießen. Viele Grüße, Svenja

@Karan: Ja, das stimmt, die sind schon sehr emotional. Aber solange in diesem bittersüßen Gefühl nicht zu viel Bittermandel ist, mag ich diese gefühlige Stimmung sehr gerne. Und die Nacht im Birdy wird ganz sicher lustig. Liebe Grüße, Svenja

@Chris: Das ist ein gutes Weihnachten, wenn man mit Freunden und Familie gemeinsam isst und feiert. Und in ein paar Jahren habe ich ganz sicher auch einen Weihnachtsbaum, da bin ich mir fast sicher. LG, Svenja

@Samate: Ja, deine Situation ist noch ganz anders schwer als meine. Deshalb finde ich es schön, zu wissen, dass du mit deiner Schwester und deinen Eltern zusammen bist. Das wird sicher kein leichtes Fest für dich und ich wünsche dir, dass du die Zeit gut hinter dich bringst. Ich werde auch mein Bestes tun. Liebe Grüße, Svenja

@Anna74: Nein, so geht es mir gar nicht. Fast automatisch stellt sich in der Adventszeit so eine besinnliche, gefühlige Zeit mit Frieden und Freude ein. Dazu muss ich mich gar nicht zwingen, aber manchmal ist ein bisschen zu dick Zuckerguss obendrauf und dann muss ich mich erstmal wieder erden. Hab ein schöne Zeit. Gut zu hören, dass du wieder da bist. LG, Svenja

leocat / Kathrin hat gesagt…

Dr. Oetkers Schulkochbuch, achje... Naja, die neuen Ausgaben sind schon okay. Bei Weiland in der Holtenauer habe ich heute "Ducasse einfach dank Sophie" als MA für 6 € gesehen. Das müsste was für dich sein. Gehobene französische Küche, dank Convenience-Produkten (z.B. Gnocci aus dem Kühlregal) ganz schnell gemacht...

Ansonsten: Mach dir, wenn dich die Wehmut (nicht der Wermut) überkommt, 'nen schönen Grog - oder Glühwein und lies was Nettes. Das macht warme Gedanken und gute Laune!

Anonym hat gesagt…

Ich wünsche Dir eine frohe Adventszeit und ein schönes Weihnachtsfest. Du darfst stolz auf Dich sein und irgendwann werden das auch Deine Kinder erkennen. Lass also die Puppen tanzen, amüsiere Dich und schiebe aufkommende dunkle Wolken dahin zurück, wo sie herkommen – in Dein altes Leben.

Ein gesegnetes Fest wünscht
Lord Helmchen

Anonym hat gesagt…

Liebe Svenja,
wir sind für dich da.

liebe Grüße,

lya

sundownerin hat gesagt…

ach große, ich drück dir die daumen, das du ein richtig weihnachtliches weihnachten feierst!!! du hast es dir verdient, wie so einiges anderes auch noch!
falls du es noch nicht wusstest, du bist ein toller mensch!
ich glaube wir wohnen sehr dicht beieinander...

mir ist so gaaaaar nicht weihnachtlich, ich weiß auch nicht ob das mal wieder wird, aber muss es ja wegen meinem hosenpupser.... man wird sehen....

ich hoffe für dich jedenfalls, das süßer die glocken nie klingen... hihihihi...

du siehst sooo top stylish aus und ich wie n sack schipperschiete.... verrückte welt..... hihihihi

gglg

Neues vom Südfriedhof hat gesagt…

Ha, Ha, entschuldigen?--neiin! ich hab mich sehr gern mit dir geschrieben, du schreibst ganz toll und ich durchwühle jetzt erstmal ganz gespannt deinen blog :).......

Rubinengel hat gesagt…

@Rubinengel: Bei Patchworkern ist Weihnachten sicher doppelt schwierig, oder sogar vierfach. Das verstehe ich gut. Macht es euch trotzdem schön. Alles Liebe zum Advent. Svenja
..."wie kommt die nur drauf das ich Patchworke?"*grübel Stricken, Häkeln, nähen...
Kann ich als entschuldigung anführen das ich heute bei Ik ea Powershopping machen mußte? Das verwirrt mich immer total...
Jaja ich habs geschnallt du meintest Patchwork-Familie ...aber da hab ich grad mal ein paar Minuten für gebraucht, darfst auch gerne lachen*umpf
viele liebe Grüße Rubinengel
P.S. Dafür ist der Liebste gestern bei Weihnachtsmarkt, als er schnell an einer Bude vorbei wollte mit den Worten "los schnell weg hier!" erst mal ordentlich ans Schild vonner Bude geknallt*muahahahaha

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Leocat: Ich liebe die tollen Bratenrezepte. Da ist nie was Mageres bei, oder mit viel Gemüse. Richtig gutes Essen eben. Danke für den anderen Tipp, das schau ich mir mal an. LG, Svenja

@Lord Helmchen: Oh, ich danke dir für die lieben Worte. Dir wünsche ich mit deiner Familie auch eine verzauberte Zeit und möge der Stress die Freude niemals überwiegen. Herzliche Grüße, Svenja

@Lya: Danke, Lya. Kenne ich dich...?
LG, Svenja

@Sundownerin: Ich tue alles dafür, dass es ein richtig gutes Weihnachten wird. Danke für den lieben Kommentar. Heiligabend werde ich mich ordentlich aufbrezeln und dann ab 22 Uhr in die Nacht stöckeln. Da trifft man die interessantesten Leute.
Viele liebe Grüße, Svenja
PS: und du siehst doch total toll aus, gar nichts mit Labskaus, was du schreibst :-)

@Das Girl vom Südfriedhof: Oh, danke schön. In welcher Phase haben wir uns denn zuletzt geschrieben? Weißt du das noch? Hatte ich da schon meinen Blog? Ja nicht..., oder?!
LG, Svenja

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Rubinengel: Puh, ich dachte schon, ich hätte was falsch verstanden, aber nein: Wohl Patchworkers :-)
Weihnachtsmarkt? Da war ich noch gar nicht, was eigentlich eine Schweinerei ist. Ich mag zwar den Glühwein nicht soo gerne, aber die vielen anderen Schweinerein wie Bratwürste und Konsorten. Die lieb ich.
Herzliche Grüße, Svenja

yael hat gesagt…

ich binin genau der gleichen phase und stimmung wie du. wir schaffen das!
am nächsten montag, 13. ist wieder folkbühne, im vollen stattcafé,ich spiel wieder mit.... vielleicht....?

Martin hat gesagt…

*knuddel*

Herr MiM hat gesagt…

10 Jahre ohne Familie... sorry... und ich muss sagen, sie alle in den Wind zu schießen, war eine der besten Entscheidungen meines Lebens.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Yael: Du auch? Dann kennst du dieses Gefühl von bittersweet ja selbst. Am Montag? Ich weiß es noch nicht, ich bin doch so eine frühSchlafMütze. Aber wenn, dann schreib ich auch was drüber!

@Herr MiM: Danke, Herr MiM. DAS lese ich gerne, denn genau diese Haltung möchte ich mir auch so langsam zuzulegen. Sonst knabbert man ja ewig daran.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Martin: Oh, übersehen: Danke!

Cmdr. b0b hat gesagt…

Hey Svenjamaus,

ich war auch nie ein Weihnachtsmensch. Aber mittlerweile bessert es sich. Schon komisch zu lesen, dass jemand anders betrauert, was ich immer wollte. Meine Ruhe haben.
Aber ich bin mir sicher Du bekommst das hin. Schaffst doch sonst auch immer Alles. ;-)
Und wenn es gar zu schlimm wird: Bei mir und meiner Mondfamilie in Berlin is immer ne offene Tür für Dich.

Gruß, b0b

Volker hat gesagt…

Schade, am 13. Folkbühne ist 2 Tage zu spät :(
Aber Svenja, *du* kannst da hin. Du hast dann genug spät-ins-Bett-Training ;-) , außerdem ist das Wochenende davor!

yael hat gesagt…

ja, unbedingt darüber schreiben :-))))))

Rubinengel hat gesagt…

Hmmm... weiß nicht ob die Entscheidung von Herrn MIM so nach strebenswert ist, ich habe meinen Eltern Zeit gegeben und wir haben uns langsam angebahnt, ja ich mußte viel Verständnis aufbringen,obwohl ich vieles nicht verstand. Heute bin ich froh durch gehalten zu haben, denn es sind meine Eltern und ich liebe sie, auch wenn sie sich nicht immer so verhalten wie ich es gerne hätte. Aber das hat etwas mit toleranz zu tun, die sollte man nicht immer nur von anderen erwarten sondern auch in der Lage sein sie für andere aufzubringen *räusper
Svenja alles hat seine Zeit,und irgendwann kommt der Moment, wo du und deine Kinder genügend Erfahrungen mit dem Thema Transgender haben.Überleg mal wieviele Jahre du dir Zeit genommen hast um dich an den Gedanken zu gewöhnen, den Schritt zu wagen! Diese Zeit hatten deine Kinder nicht, dabei brauchen sie auch diese Zeit, den Wandel zu vollziehen. Aus ihrer Sicht hast du ihnen erst mal etwas sehr wichtiges genommen... den klassischen Vater, damit verbunden das klassische Familienbild. Wer weiß womit sie sich in ihrem Umfeld auseinander setzen mußten, du weißt doch wie gemein Menschen sein können. Du selber bist noch so unsicher wie die Leute auf dich reagieren, sehen sie dich als Frau oder bist du noch zu Männlich... Deine Kinder stellen sich vermutlich die gleiche bange Frage: Wie wird es sein, wenn wir mit unserem "Papa" durch die Straßen gehen? Werden sich die Leute umdrehen und tuscheln? Man möchte nicht das über einen geliebten Menschen getuschelt wird! Ist doch klar das sie davor Angst haben und sich dem nicht aussetzen möchten... gib ihnen die Zeit die sie brauchen und vor allen die Zeit die du selber noch brauchst um deinen Kindern wieder die nötige Selbstsicherheit bieten zu können.
Fühl dich lieb umarmt
und viele liebe Grüße vom Rubinengel

Alice hat gesagt…

Durch "Der Rote" bin ich auf den Autor gekommen :) Da hattest du auch schon lieb kommentiert http://aliceinastonishland.blogspot.com/2010/11/book-bernhard-kegel-der-rote.html Ich versuche jetzt irgendwo Wenzels Pilz herzubekommen... aber 9€ für ein gebrauchtes Buch? Finde ich nicht so vertretbar...
LG

Alice hat gesagt…

Oh, Antares-Krieg klingt gigantisch!!! Muss ich mir mal ganz flott besorgen :))))

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Commander Bob: Ich war immer ein Weihnachtsmensch, aber die Ruhe wünsche ich mir trotzdem. Und 2010? Das wird MEIN Weihnachten.
So lieb von dir, deine Berliner Tür für mich offenzuhalten. Eine Mondfamilie? Muss ich gleich mal nachlesen.
LG, Svenja

@Volker: Ja schade, das hätte gut gepasst. Dann hätte wir Gesche wie verrückt angefeuert. Und spät ins Bett gehen? Kein Problem. Sogar, wenn es mal 22 Uhr werden sollte. (aber grenzwertig...)

@Yael: Mit Fotos? Aber nur, wenn wir mal zusammen drauf sind.

@Rubinengel: Du hast ganz sicher recht, aber dennoch ist es inzwischen einfacher, wenn ich einfach den Schnitt mache, so wie die anderen auch. Ich glaube gar nicht mehr, dass es an meiner Verwandlung liegt, dass wir keinen Kontakt mehr haben. Wir sind uns nur völlig fremd geworden. Das sind keine Kleinkinder mehr. Es fehlt der familiäre Background. Wir sind Fremde geworden füreinander, die sich nur ganz vorsichtig beschnuppern. Das ist ein komplexes Thema. Danke, dass du dich so einfühlsam mit hineindenkst. Jeder Gedanke und jede Idee zählt. Doch letztlich tue ich mir immer wieder weh und den Kindern vermutlich auch.
Herzliche Grüße, Svenja

@Alice: Wir müssen doch bei dir im Blog diskutieren, sonst verstehen die Leser hier ja gar nicht, worum es geht. Also, falls euch die Bücher interessieren: Den Kommentar hab ich in Alices Blog geschrieben.
LG, Svenja
PS: Der Antares Krieg ist klasse und die Sternfeuer Serie davor auch.

Kingsizefairy hat gesagt…

Du schaffst das.
Und wenns gar nicht mehr geht, kannst du mich ruhig anrufen.
Dann können wir telefonieren und uns dabei eins auf die Lampe gießen.

Drück dich

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Kingsizefairy: Das ist mal ein gutes Angebot. Und was gibt es zu trinken? Ich würde mir Blanchet hinstellen und du?
Aber ich glaub, ich komme diesmal super über die Adventszeit, ja, ich freu mich sogar drauf.
Liebe Grüße, Svenja

Kingsizefairy hat gesagt…

Weiß nicht, was grad da ist. Ich habe einen Faible für Ernesto Gallo Rose, den White Grenaiche. Leider recht teuer hier, daher weiche ich oft auf den White Zinfandel vom L. idl aus.

Oder aber einen Whisky?

anima hat gesagt…

Liebe Svenja,

auch wenn du offensichtlich schon fast resigniert hast, was deine Kinder betrifft...

ich wünsche dir, dass dein Weihnachtwunder doch wahr wird - dass deine Kinder sich wenigstens melden, auch wenn sie nicht bei dir sein können/wollen ... dass sie dir das Gefühl geben immer noch einer der wichtigsten Menschen überhaupt zu sein. Nichts ist schlimmer als das Gefühl abgelehnt zu werden von den Menschen, die man über alles liebt.

Die Weihnachtszeit ist immer wieder prädestiniert, dass sich solche Gedanken intensivieren. Ich wünsche dir, dass diese Gedanken nicht übermächtig werden und du - trotz alledem - schöne Weihnachtstage verleben kannst. Und wenn gar nix mehr geht, immer dran denken... auch DIESE Tage gehen irgendwie vorbei ;-)

Herzliche Grüße

Anette

Cmdr. b0b hat gesagt…

@Svenja: Da gibts noch nix nachzulesen. ;-) Am Blog bastel ich noch und ausserdem muss ich erstmal die Panik niederkämpfen plötzlich dann doch Vater zu sein. Schon komisch. Aber wenn es soweit ist, sag ich es Dir als Erste.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Kingsizefairy: Das kenne ich ja überhaupt nicht. Muss ich mal googlen. Ich kenn nur Kaffee, Wasser und Blanchet. Und gestern abend ganz vielleicht mal ein Bier.

@Anima: Doch irgendwann muss man gedanklich einfach loslassen, sonst tut man sich ewig weh. Es geht auch gar nicht um die Kinder allein, sondern um das „eine Familie sein“. Ich wäre nicht gerne ein Wochenendpapa geworden, der die Kinder an der Haustür abholt und wieder abliefert und dazwischen auf den Jahrmarkt und ins Kino geht. Nein, das ist es nicht.

@Bob: Oh, jetzt verstehe ich ein wenig. Ja, das ist ein irres Gefühl. Die Geburten meiner Kinder waren das unglaublich schönste Wunder, das ich je erlebt habe. Und meine Heldinnen heißen Hebammen. Leider sind sie völlig unterbezahlt, wie so viele, die gute Arbeit machen. Alles Gute für euch. Svenja

Anonym hat gesagt…

"...meinen Platz eingenommen..."

Das ist zwar einerseits richtig, dass jemand "Deinen Platz eingenommen" hat - aber auch wieder falsch, den der/diejenige hat nicht wirklich Deinen Platz ein-, sondern lediglich Deine Rolle übernommen. Die Rolle ist bei uns sehr stark durch die Gesellschaft definiert, daher typischerweise männlich. Aber: Deinen Platz in der Familiengeschichte wirst Du als Elternteil Deiner Kinder immer haben, dieses Faktum ist unumstösslich, und dieser Umstand wird Dir Deine Kinder auch immer nahe sein lassen, so sehr andere meinen das Recht zu haben, Dir gegenüber keinen normalen zwischenmenschlichen Respekt mehr aufbringen zu müssen. Und dieser Umstand wird Deine Kinder auch wieder zu Dir zurückbringen, sowohl im übertragenen wie auch im realen Sinn (das hast Du ja schon erlebt). Je mehr Du in Dir ruhst, desto mehr wirst Du die Geduld dazu aufbringen. Und das wirst Du.

Obendrein kommt noch eine Wahrheit hinzu: Wenn Du nicht (auf Deinem Weg weiter-) gegangen wärest, hätte es nie eine/n Rollen-Nachfolger gegeben - auch jeder Nachfolger sollte dir vernünftigerweise o.g. Respekt entgegen bringen, so wie dies natürlich auch für Dich in all diesen Beziehungen gilt.

Das sind Sachzusammenhänge, die man sehr anschaulich auf Familienaufstellungen (= Sonderfall der systemischen Aufstellung bezogen auf die soziale "Kleingruppe" namens Familie) mitbekommen kann. Ich schau ab und an in Deine Blog und hatte diesen Gedanken schon, vielleicht ist das ja etwas für Dich. Wenn Du so eine Aufstellung machen möchtest, mein Tip: Suche Dir eine Aufstellerin (ich finde bisher Frauen tendenziell besser dafür geeignet) mit etablierter psychologischer Ausbildung, die Dir sympathisch ist.

Alles Gute und geniesse die ruhigen Tage!
Der-welcher-an-der-Tür-steht

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Anonym: "Der-welcher-an-der-Tür-steht"
Also bist du mein Nachfolger und dein Name steht jetzt an meiner ExTür?

Anonym hat gesagt…

@Svenja: Nein keine Angst, bin ich nicht, mir viel nur kein viel besser Name ein anstatt "der-mit-dem-Wolf-tanzt" :-))) Ich war gerade am Flughafen Frankfurt gestrandet und stand / saß / lag neben einer Tür :-)

Sanias Zaubergarten hat gesagt…

ich wünsche dir auch ein wundervolles weihnachtsfest...und alles wird so, wie DU es dir wünscht!!!!!
liebe grüße.

und ja, eine familienaufstellung könnte für dich interessant sein.

Volker hat gesagt…

Heute war der 3. Advent, und ich versuche gerade, mich an ein deart schönes Adventswochenende zu erinnern.
Geht nicht, weil gab's nicht.

Vielen Dank!

LG Volker

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Sanias: Danke Sanias. Ich glaube inzwischen ganz fest daran, dass es ein besonders schönes Weihnachtsfest wird mit viel mehr süß als bitter.

@Volker: Dasselbe habe ich gestern auch gedacht. Ein so schönes Adventswochenende hatte ich selten. LG, Svenja

chiefjudy hat gesagt…

Ich drück Dir die Daumen, das das alles klappt, aber ich denke schon ;) Zumindest die 3. Adventsparty war ja wohl gut ^^

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Chiefjudy: Danke schön. Ja, die Adventszeit hab ich wirklich auf der Hinterhand rumgerissen und jetzt wird sie richtig gut.

Anna´s Blogcity hat gesagt…

Ist der Kontakt zu Deinen Kindern nicht zwischenzeitlich besser gewesen?
Beachtlich wie stark Du bist, Deine Leben als Sven und Svenja so trennen zu können.

Du schaffst das - und Du machst das richtig. "Spaß ist, was Du draus machst!"

Ich drück Dich und wünsch Dir schöne Weihnachten!!!

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Anna: Vor einem Jahr gab es einen kurzen Kontakt, der aber nach Silvester wieder abgebrochen ist. Es war nur ein kurzes Beschnuppern und ganz ok. Aber das Leben ist ja noch lang. Immerhin bin ich erst 24, auf eine Art jedenfalls...
Danke für den schönen Satz: Spaß ist, was du draus machst. Der gefällt mir.
Herzliche Grüße, Svenja

Schmitt´s hat gesagt…

Ach, Svenja, jedes Mal, wenn ich lese, dass Deine Kinder sich von Dir abgewandt haben, werd ich furchtbar traurig.
Wie muss es Dir da erst gehen, es muss Dich doch zerreissen, gelle!?

Verrätst Du mir, wie Du z.B. an ihren Geburtstagen hältst? Rufst Du an, schreibst ein Kärtchen oder ähnliches? Oder respektierst Du ihren "Wunsch", Dich nicht sehen zu wollen? Meine Befürchtung wäre dann ja, dass sie ein noch falscheres Bild von Dir bekommen. So nach dem Motto "Mein Papa führt ein neues Leben, in dem ich nicht mehr wichtig bin."

Ach, meine Liebe, Du hast so viel erreicht, Du kannst auf vieles so stolz sein. Aber Kollegen, die noch von "er" sprechen lassen sich leichter "abhaken" als der Gedanke an die eigenen Kinder, was?!

Ich wünsche Dir so sehr, dass Weihnachten 2010 DAS Jahr wird, in dem Du wirklich entspannt feiern kannst. Und vor allem, dass sich irgendwann in (naher) Zukunft Deine Kinder wieder auf den Menschen besinnen, der sie liebt!!!

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Schmitts: Ich habe jahrelang keinen Geburtstag vergessen und auch Weihnachten nicht, aber jetzt mag ich nicht mehr. Zweimal sind Geschenke zurückgeschickt worden, einmal weggeschmissen. Nein, das ist gar nicht mehr so wichtig. Die Kids haben ihr Leben in einer neuen Familie und ich habe mein Leben.
Jetzt, im sechsten Jahr, merke ich, wie die Erinnerung an die Vergangenheit langsam blasser wird. Nein, ein Zurück wird es nicht geben. Inzwischen haben sich die Kinder äußerlich ebenso stark verändert, wie ich. Auf der Straße würden wir uns vermutlich gar nicht wiedererkennen.
Jetzt möchte ich zum ersten Mal unbeschwert mein Weihnachten feiern ohne Erinnerung an die Vergangenheit.

Anonym hat gesagt…

Oh Svenja,

Deine Kinder - ich wünschte ich könnte Dir helfen das sie wieder zu Dir finden. Du bist stark und wir sind bei Dir. Die Schmerzen müssen aber die Hölle sein - wenn ich von mir ausgehen würde. Was für eine Welt.
Alles Liebe
Parence

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Parence: Die Vergangenheit ist für mich ein Theaterstück, zu dem der letzte Vorhang längst gefallen ist. Und irgendwann muss man aufstehen und gehen. Ich will eigentlich nicht mehr darüber nachdenken. Es zermürbt mich nur. LG, Svenja

Anonym hat gesagt…

Liebe Svenja, Dir wünsche ich ein besonders fröhliches Weihnachtsfest. Weil es der schlimmste Schmerz ist, den ein Mensch mit Kindern durchmachen kann, ohne sie zu sein.
Von Papina zu Papina mit ganz herzlichen Grüssen aus Lübeck von Camie (die Du wieder mal nicht kennen wirst, hihi)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Camie: Danke schön, liebe Camie. Ja, das wünsche ich dir ebenfalls. Hab ein frohes Weihnachtsfest. Ich habe heute frei und fahre gleich einkaufen.
LG, Svenja.

Kommentar veröffentlichen