Montag, 26. Dezember 2011

Svenjas Jahresrückblick


Ohne dass ich es bemerkt habe, sind schon lange Ruhe und Normalität in meinen Alltag ein­ge­kehrt. Ich führe ein ziemlich durch­schnitt­liches, aber sehr ausge­gli­chenes und glück­liches Leben. Ich mache meinen Dienst, genieße die Wochen­enden und bin gut zu mir selbst.

Februar
Ich verbringe eine Woche beim BKA in Wies­baden, lerne einige neue Kollegen kennen und kann es kaum glauben, nicht schon immer als KHK'in Svenja meinen Dienst versehen zu haben.

März
Aus heiterem Himmel überrascht mich eine schlimme depressive Verstimmung. Mein Haus­arzt überweist mich zum Therapeuten, aber ich entscheide mich dagegen und suche allein den Weg zurück ans Licht. Ich brauche einige Wochen bis ich diese merkwürdige Depression überwunden habe, aber letztlich schaffe ich es aus eigener Kraft, wieder gesund  zu werden. Meine Güte, was war das denn?

April
Es geht mir wieder gut. Ein Motor­rad­magazin veröffentlicht einen Artikel über mich, bzw. über meine Website Svendura.de. Ich freue mich so sehr, dass ich jeden Moment vor Stolz zu platzen drohe.
Mai
Mit meiner kleinen Motorradclique verbringe ich ein aufregendes Wochenende auf der dänischen Insel Rømø, wo wir uns mit unseren Enduros am Strand austoben und gemeinsam eine tolle Zeit verbringen.



Juni
Ich habe fünf Wochen Urlaub und fahre mit Pieps zusammen auf dem Motorrad mit Zelt und Schlafsack nach Schottland. Es wird die wunderbare Reise meines Lebens und ich schreibe einen sehr langen und tief empfundenen Reisebericht darüber.

Juli und August
Ich arbeite viel und sitze nach Feierabend meistens auf meinem großen Balkon, wo ich auf dem Elektrogrill kiloweise Steaks atomisiere. Nebenbei arbeite ich zusammen mit Claudia an dem Bericht über meine Schottlandreise.



September 
Mit einem Motorradkumpel fahre ich zum Saisonabschluss für eine Woche mit der Enduro nach Schweden. Die dritte Motorradreise in diesem Jahr.



Oktober
Meine Freundin Claudia feiert ihren 70. Geburtstag und es wird eine ziemlich abgefahrene Partynacht.







November
Ein Schreiben der Pflegeversicherung gibt den Anstoß dazu, endlich meinen Personenstand ändern zu lassen. Die kleine Formalie ist schnell erledigt.

Dezember
Das fünfte Jahr ohne Fernseher und allmählich geht mir der Platz für weitere Bücher aus. Svenja denkt praktisch und kauft ein Amazon Kindle.
Weihnachten feiere ich ein fulminantes Fest in fröhlicher Stimmung mit bestem Essen und bekomme einige wunderschöne Geschenke.








Fazit: Ich habe alle Ziele erreicht, die ich mir für dieses Jahr gesteckt hatte. Außerdem bin ich gesund und schlank geblieben, ernähre mich gut, verzichte weitgehend auf Alkohol und schlafe so gut wie schon immer. Dafür bin ich dankbar und glücklich. Es ging mir nie besser als heute. 2011 war ein gutes Jahr.

Kommentare:

Pieps™ hat gesagt…

"Ich habe fünf Wochen Urlaub und fahre allein mit meinem Motorrad, Zelt und Schlafsack nach Schottland."

Pöööööh!

Die Kichererbse hat gesagt…

Ach ja *kicher*, ich erinnere mich, diese Zeitschrift ist an meinem Geburtstag erschienen :)

Anonym hat gesagt…

Oh, my sweet lovely, ein ganz wunderbares Jahr (und die eine oder andere kleine Depression wird dich doch wohl nicht von deinem Weg abbringen)

I.

Pieps™ hat gesagt…

"Ich habe fünf Wochen Urlaub und fahre mit Pieps zusammen auf dem Motorrad mit Zelt und Schlafsack nach Schottland."

Na also, geht doch ^^

SMÄÄÄÄÄCK O

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Pieps: Da musst du dich verlesen haben. Klar warst du mit. Und wie. Hmpff...
Und ich bin heute noch misstrauisch, wer das königliche Wildbret in Peebles geklaut hat...

@Kichererbse: Und mir kams vor, wie MEIN Geburtstag :-)

@I.: Never, Baby. Never! :-)

@Pieps: Grmpff....

Daniel hat gesagt…

Drei (!) Motorradreisen? Du machst mich ganz neidisch.
Wie gut, dass ich im nächsten Jahr auch irgendwann man Urlaub habe.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Daniel: Ja, drei Reisen pro Jahr habe ich mir vorgenommen. Eine lange Urlaubsreise im Sommer, eine Kurzreise zum Saisonabschluss im Spätsommer und mindestens einen Wochenend Kurztrip mit Camping. Ich plane schon wie verrückt das nächste Jahr.

Irmi hat gesagt…

Hallo, liebe Svenja,
bis auf die Depri-Phase war es ein tolles Jahr für Dich.
Ich wünsche dir, dass das Jahr 2012 dir ebenso viel Freude bringt und vor allen Dingen Gesundheit und persönliches Wohlergehen. Dann ergibt sich das andere von selbst.
Einen schönen 2. Restweihnachtstag wünscht
Irmi

chrisi hat gesagt…

Für uns ist es der beste Satz den man überhaupt sagen kann,
"Ohne dass ich es bemerkt habe, sind schon lange Ruhe und Normalität in meinen Alltag ein­ge­kehrt."

Das kann man bei Dir deutlich merken, es ist hier recht ruhig geworden. Das zeigt deutlich an, dass Du im inneren Gleichgewicht lebst. :-)

Anonym hat gesagt…

" ... ernähre mich gut, verzichte weitgehend auf Alkohol..."
Das nenne ich mal ein anständiges Oxymoron!
Gruß
Lord Helmchen

Anonym hat gesagt…

Ist es ein Zeichen, dass man älter wird, wenn man erkennt, dass ein ganz ruhiges und normales Leben eine Super-Sache ist? ;-) Geht mir nämlich inzwischen auch so.

Und was den Einbruch betrifft: vielleicht braucht man dunkele Zeiten, um die anderen zu schätzen. Hauptsache, man/ frau findet immer den Ausgang zurück ins Licht...

In diesem Sinne wünsche ich Dir einen guten Jahreswechsel, ein ruhiges Jahr 2012 und uns immer mal wieder was von Dir und Pieps zu lesen

Liebe Grüße Maike/ eule

perennementesloggata hat gesagt…

Oh! Ich bin immer noch nicht soweit beim Lesen, und wusste auch nicht, dass du wieder die Enduro hast! Was für eine tolle Überraschung. Ich hoffte sooo sehr, du hättest deiner Leidenschaft wieder gefolgt!
Da hattest du ein schönes Jahr, es freut mich sehr. Ich stehe unter Unglücksübersicht seit ein paar Jahren: ich vertraue mich an 2012...
Wie wirst du Silvesterabend feiern? Ich habe überhaupt keine Ahnung, ich konnte nach Ferrara (zwischen Venedig und Bologna) mit einigen Freunden fahren, aber ich hab Möbel zu kaufen und sonstiges zu bezahlen... Naja, wahrscheinlich werde ich einfach zu Hause mit meinen Katzen bleiben, wie zu Weihnachten (meine Eltern sind getrennt und wohnen in zwei anderen Regionen).
:-)
Irgendwie möchte ich auch mal ohne TV probieren...

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Irmi: Danke liebe Irmi. Das wünsche ich dir ebenfalls. Welch ein schönes Fest in diesem Jahr das gewesen ist. LG, Svenja

@Chrisi: Ja, du hast Recht, das war der wesentliche Satz. Es muss irgendwann in 2010 schon geschehen sein. Liebe Grüße, Svenja

@Lord Helmchen: Du meinst so ein gesungenes Telegramm...?!

@Maike: Ja, ruhig und normal ist wunderbar, besonders wenn alles andere auch im Reinen ist. Besser gehts nicht. Der Depri hat mich schwer überrascht, das war keine Kleinigkeit. Keine Ahnung, wo das Biest auf einmal herkam. LG, Svenja

@P...: Ja, ich hab schon seit 2010 wieder eine Enduro. Endlich. Kennen wir uns denn von früher? Ich bin gerade etwas verwirrt. Silvester? Sicher hier in Kiel. Liebe Grüße Svenja

Stefan hat gesagt…

Hi Svenja,
erzähl´ doch mal wohin du alles 2012 fahren willst.
Bin nämlich schon echt gespannt auf neue Tourberichte.

Schöne Grüße
Stefan

Ps.: Und bloß nicht mit dem Schreiben aufhören. :)

Kingsizefairy hat gesagt…

Ja, das ist ein rundum gutes Jahr für dich! Vor allem die Schottlandreise war der Hit, denn so hatten wir das große Glück, dich auch einmal live und in Farbe zu erleben! Und das war gut so!!!

Nächstes Jahr im Sommer darfst du dann weiter reisen, wenn du mich besuchen möchtest, denn dann werde ich vermutich schon auf der Insel Lewis sein :-)

Lass dich herzlich knuddeln und ich wünsche dir noch ein tolles Restjahr 2011 und ein bombastisch gutes 2012!!!

Indication hat gesagt…

Das liest sich gut und ich tauche, wie immer beim Lesen bei dir, in eine positive Welle. Es soll dir weiterhin gut gehen, Das wünsche ich dir. Allerbeste Grüße und weiterhin eine gute glückliche Zeit!

perennementesloggata hat gesagt…

Svenja, ich bin die Italienerin, die zum ersten Mal in deinem vorletzten Post manche lange Kommentare geschrieben hat ;)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Stefan: Das ist doch noch in der Planung, Stefan. Und das macht es auch so spannend. Alles ist noch offen. Lieben Gruß, Svenja

@Kingsizefairy: Ja, das war ein verrückter Abend letzten Sommer in Dunoon. Und die Äußeren Hebriden stehen ganz oben auf meiner Liste. Aber Dunoon auch noch einmal. Ich liebe das Westend Hotel. "Ein alter Plüschkarton", so hast du es genannt. Dir und deinen Töchtern auch alles Liebe. LG, Svenja

@Indication: Danke, liebe Frau Indication. Welch ein turbulentes Jahr das gewesen ist. Ich wünsche dir ein wundervolles Jahr 2012 und dass du dein Spanisch vervollkommnest. Irgendwann werden wir das vielleicht einmal sprechen. LG, Svenja

@P...: Ja, ich weiß. Natürlich erinnere ich mich an dich. Wie könnte ich deine langen, herzlichen Kommentare auch vergessen. Ich dachte nur, dass wir uns vielleicht schon von früher kennen würden. Ich wünsche dir einen guten Rutsch in 2012. Liebe Grüße Svenja.

Hexe hat gesagt…

Schönes Jahr. Das erinnert mich daran, dass ich auch noch einen Rückblick machen wollte.

Und eine Sache will ich dir mal sagen, ich bin sehr froh, dass ich durch Danny deinen Blog gefunden habe. In meinem Leben würde Etwas fehlen sonst.

Ela und Eggi hat gesagt…

Hallo liebe Svenja!

Und wir wetten: Das Jahr 2012 wird noch besser ! ! ! :-)

Gaaaanz liebe Grüße aus Lübeck

Ela und Eggi

rundumkiel hat gesagt…

Hört sich nach einem schönen Jahr an. Das freut mich. Bei mir war es ähnlich...

Anonym hat gesagt…

Depri ist hammerhart - aber ein starkes Gefühl, wenn man durch die Talsohle durch ist, wie ich aus eigener Erfahrung weiss...
Und ich freue mich auf die nächsten Reiseberichte (die Schottlandtour hab ich mit dem Auto gemacht ;-) ), auch wenn ich fürs Zelten (außer auf Mittelaltermärkten (mit Met macht Maike manches) eher weniger zu haben bin...

LG Maike/ eule

Inka hat gesagt…

Dann sind wir uns ja einig: Auch für mich war 2011 ein gutes Jahr, und ich gehe sogar noch ein Stück weiter und sage: Es war das bislang beste meines Lebens. Meine längste Depri-Phase in 2011 dauerte vier Tage – damit kann man leben.
Ich wünsche Dir, dass 2012 ein mindestens ebenso gutes oder sogar noch besseres Jahr als 2011 für Dich wird!
Liebe Grüße
Inka

Karan hat gesagt…

Im Englischen gibt es diesen schönen Ausdruck "I count my blessings" - und das hast Du wunderbar gemacht. Ich wünsche Dir das Allerbeste für das kommede neue Jahr!

Marcus hat gesagt…

Liebe Svenja, Dir ein erfolgreiches und ein so wie Du es willst verlaufendes Jahr 2012 wünsch ich Dir. Und falls Dich wieder Depris befallen, meine Addy zum Auskotzen hast Du ja...Liebe Grüße auch an Claudia, und lasst es zum Jahreswechsel krachen in Kiel, sodaß ich es hier in Ulm hören kann...
Liebe Grüße
Marcus

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Hexe: Danke, liebe Hexe (das schreib ich zu gerne, liebe Hexe :-)
Ich freu mich auf deinen Jahresrückblick und wünsche dir ein besonders schönes 2012. LG, Svenja

@Ela und Eggi: Danke, ihr Beiden. Ja, das könnte sogar möglich sein, soweit das überhaupt noch möglich ist :-)
LG, Svenja

@Rundumkiel: Ja, das war es. Schön, dass es dir auch so ging.

@Maike: Danke, liebe Maike. Ich bin auch stolz, dass ich es alleine geschafft habe mit einem speziell zusammengestellten Svenja-Wohlfühl-Programm. Als ich vor der Praxistür des Therapeuten stand, wusste ich, dass das für mich nicht der Weg ist. Wenn jemand mich therapieren kann, dann bin ich das selbst. (Und Deichmann, Buffalo und Vero Moda natürlich...)

@Inka: Das lese ich gern. Ja, es war ein gutes Jahr und ich wünsche dir, dass es immer so weitergeht.
Liebe Grüße
Svenja

@Karan: Oh, danke schön. Das ist eine gute Redewendung, die kannte ich noch gar nicht. Ich wünsche dir auch ein wunderbares und erfolgreiches Jahr 2012. LG, Svenja

Marcus: Danke Markus. Aber bis ich mal rausgefunden habe, wer Addy ist. Ich dachte an die blonde Bedienung vom Wurststand auf dem Kieler Weinachtsmarkt und habe mich gefragt: Woher kennt er die nur? Aber jetzt weiß ich :-)
LG, Svenja

Maike/ eule hat gesagt…

oh ja, der Erfinder der Schuhe, Stiefel und Handtaschen war ein echter Frauenversteher -wobei ich im Notfall auch noch im Luxus-Woll-Laden meine Stimmung aufbessern kann...

LG Maike/ eule

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Maike: Glaubst du doch auch, oder?! Ich denke, jeder muss sein eigenes Wohlfühlprogramm zusammenstellen, soweit ihm seine Depression dazu noch genügend Raum lässt. Bei mir hat es gerade noch funktioniert und ich hoffe, dass es nie wiederkommt. Habe ich weder vorher, noch nachher jemals so erlebt.

Anonym hat gesagt…

Hallo Svenja, ich habe deinen Blog über svendura gefunden und es ist der erste und einzige Blog, den ich bis jetzt gelesen habe (bin eigentlich nicht für sowas). Diesen aber habe ich rauf und runter gelesen und bin begeistert von deiner Kraft und dem Mut.
Bitte lass uns auch im nächsten Jahr an deinem Leben teilhaben.
Ich wünsche dir ein gutes und erfolgreiches 2012 und natürlich einen guten Rutsch
Rainer-und nein, ich bin nicht Rainer aus Svendura, habe aber auch eine Enduro...und Klapphelm ;-)
PS. Ich freue mich schon auf die nächsten Reiseberichte

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Rainer: Oh, danke Rainer. So ein lieber Kommentar. Dann sei dir auch der Klapphelm verziehen :-)
Auf jeden Fall wird es im nächsten Jahr weitergehen. Sowohl hier im Blog, als auch auf Svendura.de. Ich freu mich schon auf meine nächsten Reisen.
Liebe Grüße
Svenja

CeKaDo hat gesagt…

Ein prima Rückblick für jemanden wie mich, der erst seit kürzerer Zeit hier liest. Die persönliche Zusammenfassung dessen zu erfahren, was ich im vollständigen (!) Lesen des ganzen (!) Blogs (nein, ich leide nicht unter Ausrufezeichenmanie, ich genieße sie) erfahren konnte, ist einfach erhebend.

Das habe ich zum Anlass genommen, selbst einen kleinen Jahresrückblick zu verfassen. Erstaunlich ist dann für mich, wie viele Dinge ich einfach nur noch mit Hilfe des Blogs wieder in meine Erinnerung rufen konnte.

Irgendwie hat sich diese verrückte Idee des Bloggens vor einigen Jahren für mich doch zum wichtigen Tagebuch entwickelt. Es gibt Vieles, was ich nicht schreiben kann, weil ich noch immer Repressalien befürchte. Viele Gedanken finden sich dann später zwar in meinen Geschichten irgendwie wieder, aber das ist dann doch manchmal ein bisschen wenig.

Von daher finde ich gerade Blogs wie Deinen für mich und ganz sicher für viele andere Menschen sehr wichtig, hilfreich und spannend. Neben dem Grinsen, dass er mir manchmal ins Gesicht malt.

Danke für´s Schreiben und gern weiter so!

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@CeKaDo: Für mich begann der Blog auch als persönliches Tagebuch. Ich wollte im Computer schreiben, so dass ich es von jedem Internetrechner aus sehen und redigieren kann. 2005 war ein Blog dazu der beste Weg. Anfangs war der Blog auch auf privat gestellt, so dass nur ich ihn lesen konnte.
Für mich ist der Blog ein Tagebuch, das mir beim Erinnern hilft. So und jetzt versuche ich mal herauszulesen, was dich beschäftigt, das du nicht offen, aber vielleicht doch versteckt schreibst.
Herzliche Grüße
Svenja

gedichtegedankenkurztexte hat gesagt…

5 Jahre ohne Fernseher? Ich bewundere dich Svenja. Ich wuesste gar nicht was ich den ganzen Tag machen soll. Und soviel Urlaub wie Du, möchte ich auch mal haben;)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Gedichtegedankenkurzetexte: Ich mag das Fernsehen nicht mehr. Menschen wie dieser Stefan Raab, oder Dieter Bohlen, dazu CastingShows und das unsägliche Spiegel-TV des ehemaligen Nachrichtenmagazins haben mir die Freude am Fernsehen gründlich ausgetrieben.

Inzwischen verbinde ich Fernsehen nur noch mit unsympathischen Menschen, die auf dem Bildschirm dumme Sachen sagen und tun.

Allerdings muss ich zugeben, dass ich bei Arte über deren Website eine ganz tolle Serie gesehen habe: "Europas hoher Norden". Die ist unglaublich gut.
Urlaub? Aber ich dachte, fast jeder hat tariflich ungefähr 28 Arbeitstage Urlaub? Bei einer 5 Tage Woche sind das fast sechs Wochen. Und durch den Altersbonus von 30 Jahren Polizeidienst habe ich inzwischen sogar ein paar Tage mehr ersessen.

Seit die Glotzer weg ist, lese ich endlich wieder und das habe ich jahrelang fast gar nicht mehr getan. Ein guter Tausch, wie ich finde. Obwohl ich absolut nichts Anspruchsvolles lese und beim Lesen eher unterhalten werden möchte.

Pieps™ hat gesagt…

Außer unsare Fibel! Die is' total anspruchsvoll, näää!?

Anonym hat gesagt…

Was hast Du denn für 2012 als mögliche Reiseziele ins Auge gefasst?
LG Lord Helmchen

riese hat gesagt…

>Ich habe fünf Wochen Urlaub und fahre mit Pieps zusammen auf dem Motorrad mit Zelt und Schlafsack nach Schottland<
du wirst mir immer sympatischer, hast du im lotto gewonnen? ich lese nur urlaub, urlaub und party (märz hab ich nicht gelesen)
aüpril war mega cool, svendura.de, der beitrag war richtig stark.
also dann einen guten rutsch und weitere erfolgreiche jahre

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Pieps: Die ist sogar totahaal anspruchsvoll, Liebling und außerdem mein Lieblingsbuch, weil du immer so schön daraus vorliest.

@Lord Helmchen: Ich bin mir noch nicht sicher, aber zwischen England und Spanien ist fast alles dabei. Anfang des Jahres wird es konkret und dann hoffe ich wieder auf gute Tipps, so wie für die Schottlandreise. Den Hardknott Pass habe ich auch als Tipp bekommen und das ist wirklich einer. Ein Tipp, meine ich.

@Riese: Campingurlaub auf der 250er ist ja nun auch nicht sooo teuer, oder?! Nein, nicht im Lotto gewonnen, Pieps und ich kellnern wieder unterwegs, so wie im Westend Pub, Dunoon. Und Pieps erzählt Witze...
Ja, den Beitrag haben sie wirklich sehr freundlich geschrieben. Oft kommen Websites nämlich gar nicht so gut weg.
Dir auch einen guten Rutsch und lass dir die Zeit auf der Arbeit nicht zu lang werden. Dann hast du sicher frei, wenn wir anderen Dienst haben, oder?!

Paderkroete hat gesagt…

Huhu Svenja ...also ...ja ...bis auf diese doofe Depri klingt das wirklich nach einem echt supernen schönen Jahr und ich wünsche Dir von ganzem Kroetenherzen das 2012 MINDESTENS genauso gut für Dich wird ...am besten NOCH schöner !!!! Allet Liebe für Dich und an dieser Stelle auchma herzlichen Dank für deine lieben Kommis bei mir :-)

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Paderkroete: Ja, das war wirklich ein klasse Jahr und wenn ich es hinbekomme, dann möchte ich 2012 noch eine Schippe drauflegen.
Danke, du Liebe. LG, Svenja

chiefjudy hat gesagt…

Das freut mich ganz arg! Ich wünsch Dir nen guten Rutsch in ebenso ein schönes 2012 :-)

2011 hatte aber wirklich was. War auch hier ein absolutes Glücksjahr :-)

CeKaDo hat gesagt…

Wenn ich mal einen Reisetipp geben darf, der wohl auch für Enduro-Fans und -fahrer/innen genug Nervenkribbel bietet, dann ist das Korsika!

Diese Insel ist ein Kontinent im Kleinen, auf dem man vormittags ein hübsches Bad im Meer nehmen kann, um dann binnen einer Stunde 2.500 Meter höher Ski zu fahren.

Dazwischen liegen Straßen, die einen Flachlandeuropäer das Herz stehen bleiben lassen. Auto- und Motorradfahrer kommen da an ihre Grenzen oder auch mal gern darüber hinaus. Und wer wandern mag, der findet dort natürlich ebenso sein Paradies, wie derjenige, der einfach nur grandiose Landschaft erleben will.

Ein paar Bilder aus meinem nie fertig gewordenen Korsikablog gibt es hier: http://www.korsikablog.de

Die sieben Winde über Korsika machen übrigens auch die manchmal bis zu 40 Grad im Schatten (natürlich im Hochsommer) sogar für mich erträglich. Ich will dort nächstes Jahr erneut hin. Persönliche Grenzen überwinden.

Pieps™ hat gesagt…

Au ja, au ja! Dann kann ich mein' neu'n Bäkiiiiiiiiehni anziehn! Wann könn' wir lo_hooos? *zappel zappel*

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Chiefjudy: Danke, Chief. Bei dir war es ja sowieso ein tolles Jahr. Bis bald. LG, Svenja

@CeKaDo: Ich danke dir. Das ist ganz sicher ein toller Tipp. Momentan bin ich ja noch sehr auf den Norden gebucht, aber sicher werde ich eines Jahres und zwar recht bald auch einmal wieder nach Süden fahren. Dein Korsikablog liest sich sehr interessant und macht Lust auf mehr.

@Pieps: Einen kleinen Moment dauert das schon noch, du Kneule. Aber wenn wir nach Süden fahren, dann nehmen wir auf jeden Fall deinen neuen rosanen Bikini mit. Versprochen...

Pieps™ hat gesagt…

*alle buchstaben auf tzwännjas kompass mit lauter wunderschönen "s" übermal*

Bi(e)ne hat gesagt…

Ums auf einen kurzen Nenner zu bringen -
drei Dinge braucht die Svenja: 1. Urlaub 2. Steaks 3. Shopping (oder "Einkaufen"...wie die Franken sagen *lach). Ich behaupte mal, du hast dein Soll ganz gut erfüllt, gute Vorsätze fürs neue Jahr erübrigen sich also ;-)
LG - Biene

Kes von Mauseohr hat gesagt…

schön das zu hören und ich wünsche Dir das 2012 das noch toppen kann... =O)

Pieps™ hat gesagt…

Nur wenn wir wieder na' England fah'n mit mei'm neu'n Bäääkiiiiiehni, meldeste mich dann au' bei die olümmpisch'n Spiele ma' an? Felleich' am Sonntach, wenn wir grad Zeit ham?

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Pieps: Sag mal, weißt du, was mit dem Kompass passiert ist? Das N ist weg. Und das E und das W auch. Merkwürdig...

@Biene: So wie du es schreibst, klingt es oberfächlich und schäbbig, aber ich denke, jeder ist seines Glückes Schmied und selbst dafür verarntwortlich, dass es ihr gut geht. Und auf Reisen geht es mir gut. Schließlich gehe ich ja deshalb jeden Morgen zum Dienst, um davon zu leben. Und zwar gut zu leben, wenn ich es einrichten kann. Und sowas kann ich :-)

@Kes: Danke, das wünsche ich dir ebenfalls.

@Pieps: Wusst ich gar nicht, dass die da sind. Ist das ein bisschen wie Bundesjugendspiele...?

Maike/ eule hat gesagt…

Liebe Svenja,
ich habe mal gelernt, dass das Leben viel zu kurz ist, um es mit schlechtem Essen und in schlechter Gesellschaft zu verbringen. Was die Gesellschaft betrifft, scheinst Du mit Pieps, Claudia und den Motorrad-Leuten bestens versorgt zu sein und in Sachen Essen mache ich mir nach der Lektüre Deines Blogs eh keine Sorgen.
Und wir arbeiten ja um zu Leben - und das sollte man/ frau dann auch so gut wie möglich tun... und was sind scon ein, zwei, naja und so weiter Paar Schühchen und Röcke. Die Wirtschaft muss angekurbelt werden, sonst kann sich der Steuerzahler die Gehälter im öffentlichen Dienst nicht mehr leisten (und dann sitzt auch die Eule auf dem Trockenen).
Und was das Reisen betrifft, tue es so lange es Dir möglich ist, man weiss nie, wie das Leben und die Gesundheit weiterspielen - auch wenn ich mich immer noch frage, wie meine Mutter auf die Idee gekommen ist, mich auf eine Armenienreise einzuladen, möchte ich keine Minute davon missen)

In diesem Sinne "Prosit 2012", feiert schön und pass gut auf, dass Pieps nicht zu viele "Mong Tschääährie" nascht - das gibt Mausebauchweh und morgens einen dicken Kopf - und Mäuschen ist schon dickköpfig genug ;-)

Maike/ eule

Anonym hat gesagt…

Dein Blog ist echt interessant und ein schönes Beispiel des Weges von Mann zu Frau. Toll!
Wenn in deinem Blog nicht stehen das du MzF bist/warst, wäre ich anhand der Fotos nie drauf gekommen, wer du mal warst.
Dein Blog motiviert bestimmt andere TS :D

Grüsse Kathi

Bi(e)ne hat gesagt…

Schade, dass es auf dich oberflächlich wirkt, war nämlich augenzwinkernd gemeint - und auch geschrieben. Aber schäbig? Gäbe es nicht schon etliche gegenteilige Kommentare von meiner Seite, könnte ich deine Reaktion verstehen - allerdings hätte ich mir in dem Fall die Ironie auch ganz sicher verkniffen...

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Maike: Oh danke, dann hast du etwas Gutes gelesen. Ich tue seit einigen Jahren alles, damit es mir gut geht. Ich schlafe ausreichend viel, esse gut und von allem und versuche mich im Dienst nicht aufzureiben, obwohl das der Lebensbereich ist, der oft am meisten an mir zerrt. Zuwenig Personal, aber das ist im öffentlichen Dienst wohl an vielen Stellen so und bei der Polizei besonders.
Eine Armenienreise? Wow. Da muss es aber eine Verbindung geben, oder? Das Reiseziel wäre mir sonst nicht eingefallen. Dann bin ich ja gespannt, was du davon erzählen willst. Ich warte schon ungeduldig, wann du einen eigenen Blog eröffnest. Lieben Gruß, Svenja.

@Kathie: Oh prima, dass du es so siehst. Danke dir, darüber freu ich mich. Viele Grüße, Svenja

@Biene: Nein, bitte entschuldige. Diesmal habe ich mich falsch ausgedrückt: So wie du es formuliert hast, klingt es so, als sei ich oberflächlich und schäbig. Aber wenn ich meine Heulereien mitteile, dann muss ich auch die guten Dinge und die Erfolge mit euch teilen. Und momentan waren das meine schönen Reisen und ein, oder zwei (Dutzend) Paar Schuhe :-)
Liebe Grüße
Svenja

Maike/ eule hat gesagt…

Also mit dem Blog müssen wir mal sehen (ich hab meinen bei myblog erst gelöscht, weil die Spam-Kommentare überhand nahmen...) und Armenien: naja, was meine ältere Dame ist, die hatte sich in den Kopf gesetzt, den Ararat einmal in ihrem Leben auch von der anderen, nicht türkischen Seite zu sehen... und da sie nicht alleine fahren wolltem "musste" ich mit. Eine tolle Reise, die ich nicht vergessen werde...

Svenja-and-the-City hat gesagt…

@Maike: myblog kenne ich nicht, ich war immer hier bei Blogger. Der war so wunderbar schnell und einfach einzurichten. Ich hatte keine Lust, viel Arbeit in die Technik zu stecken und wollte gleich schreiben. Erst später habe ich mich um das Template gekümmert und so angepasst, wie es heute aussieht.
Armenien, Ararat... Ich musste erst Google bemühen, um zu begreifen, wo das überhaupt ist. Wirklich eine coole Aktion von euch beiden. Wirklich.
Lieben Gruß
Svenja

Kommentar veröffentlichen